Tour de Vin

Tour de Vin

Tour de Vin


6. und 7. Mai: Probieren und genießen bei 33 Traditionsweingütern


Im Kamptal, Traisental, Kremstal und Wagram sind die Österreichischen Traditionsweingüter beheimatet. Alle 33 Winzer öffnen am 6. und 7. Mai ihre Hof- und Kellertüren und laden zur traditionellen „Tour de Vin“. Dabei gibt es aber nicht nur jede Menge feinster Weine zu verkosten, zahlreiche Weingüter bieten auch spannende Kulinarik.

Der Tour de Vin-Button kostet 25 Euro und öffnet Genuss-Ausflüglern alle Türen und Tore bei den 33 Traditionsweingütern zum Verkosten der neuesten Jahrgänge, zum Degustieren kulinarischer Köstlichkeiten, zum Einkaufen und zum Plaudern mit den Winzern. Rund um die Weinprobe haben die Winzer ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant. Die Highlights:

Kulinarische Rallye
Ein wahrer Winzergipfel findet auf dem Weingut Ott in Feuerbrunn statt. Bernhard Ott zeigt seine Weine, aber auch jene von Karl Fritsch und dem renommierten Südtiroler Alois Lageder, der Käse und Speck eines Südtiroler Bergbauern mitbringt.
Im Weingut Schloss Gobelsburg sorgt der Food Truck „SNÄX’’ für das leibliche Wohl, das Weingut Weszeli bietet selbst gemachte Burger und Pasta aus dem Oldtimer-Food-Truck an, am Weingut Salomon Undhof servieren die WRAP STARS ihre legendären Wraps im Innenhof. Unter dem Projektnamen „POP DOWN“ gibt es einen Chefstable im Weingut Hiedler - zu regionalen Kamptal-Tapas präsentiert Jungwinzer Ludwig Hiedler Raritäten aus der heimischen Schatzkammer.

Nicht nur Wein
Neben den Weinen der Traditionsweingüter gibt es auch eine Gin-Neuvorstellung. WILDSTUECK Gin präsentiert sich zum ersten Mal auf dem Weingut Allram. Bier-Liebhaber können mit Braumeister Michael Schneider im Stift Göttweig Craft Beer verkosten. Hochwertiges Olivenöl gibt es auf Schloss Gobelsburg unter der Anleitung von Andreas Löw zu testen. Bio-Bauer Toni Schmid präsentiert seine köstlichen Walnuss-, Distel- und Hanföle am Weingut Hirsch.

Rundum Kultur
Am Bio-Weingut Geyerhof wird zum Jazz-Brunch mit regionalen Köstlichkeiten geladen. Wer schon immer ins Museum des Benediktinerstifts Göttweig wollte, nutzt einen der zwei Tour de Vin-Tage dazu. Mit dem Tour de Vin-Button kann man das Museum kostenlos besuchen.

Für Naturwein-Liebhaber
„Fuchs und Hase“ präsentiert den neuen Jahrgang vom „Pet Nat“ 2016 am Weingut Jurtschitsch. Natural & Orange Wines der respekt-BIODYN-Winzer stehen am Weingut Loimer zum Verkosten bereit, und für alle Demeter-Fans empfiehlt sich ein Besuch am Weingut Sepp Moser. Außerdem präsentiert Gastwinzer Paul Boutinot seine bio-dynamisch produzierten Weine aus Südafrika, am Samstag findet im Atrium des Weingutes die „Lange Nacht der Demeter-Höfe“ statt.

Zünftig und herzhaft
Zünftig geht es am Weingut Hermann Moser in Rohrendorf beim Spanferkel-Frühschoppen zu. Fleischtiger sind am Weingut Türk richtig, wo die Fleischerei Dormayer aus Langenzersdorf ihre preisgekrönten Blutwurst- und Bratwurstvariationen kredenzt. Knusprige Backhendl gibt’s im Weingut Dolle.

Keine Tour de Vin OHNE Magnum Party!
Am Samstag, 6. Mai 2017, treffen sich von 20.30 bis 1.00 Uhr alle 33 Weingüter bei der bereits legendären Magnum Party im Kloster Und in Krems. Bei Live-Musik wird bis nach Mitternacht getanzt und verkostet. Eintritt: 20,- Euro mit Tour de Vin-Button, 30,- Euro ohne Button.

Tour de Vin, 6. und 7. Mai, täglich von 10 bis 18 Uhr
Alles zu Programm und „Tour de Vin“-Button auf www.traditionsweingueter.at
Zurück