Harald Wohlfahrt kocht für Palazzo in Stuttgart

Harald Wohlfahrt kocht für Palazzo in Stuttgart

Harald Wohlfahrt kocht für Palazzo in Stuttgart


Der wohl einzige arbeitslose 3-Sterne-Koch der Welt hat in diesem Jahr mehr Zeit für die von ihm begleitete und patronierte Dinner Show Palazzo in Stuttgart (Deutschland), der besten Dinner Show unter den diversen Palazzo-Shows in Deutschland und Österreich: Harald Wohlfahrt präsentierte vor wenigen Tagen sein neues Signature-Gericht für die Dinner Show Palazzo in Stuttgart. Lackierte Perlhuhnbrust auf Kokosrisotto mit Wokgemüse und Sesam-Ingwerjus, hat sich Wohlfahrt diesmal einfallen lassen. Die vegetarische Version lautet: Glacierter Mini-Pak Choi auf Couscous und orientalischen Gewürzen.

Die neue Show „Kuriositäten“ führt die Besucher in eine farbenprächtige Welt des Jahrmarkts. Sie handelt von der Blütezeit des Varietés. Zu sehen sind Artisten am Trapez, Überraschungen mit Seifenblasen und Fangstuhlnummern aus Russland. Tickets kosten ab 89 Euro, inklusive Vier-Gänge-Menü.

Soviel Zeit wie heuer hat Harald Wohlfahrt bei „seiner“ Dinner Show noch nie verbracht. Nach dem in der Gastroszene Aufsehen erregenden Zerwürfnis zwischen Wohlfahrt und seinem Arbeitgeber, Hotelier Heiner Finkbeiner, musste der Küchenchef den Ort seines jahrzehntelangen Wirkens, das Restaurant Schwarzwaldstube im Hotel Traube Tonbach, im Juni 2017 abrupt verlassen. 41 Jahre verbrachte der 61jähige Harald Wohlfahrt in der Traube Tonbach, über zwei Jahrzehnte verteidigte er seine drei Sterne souverän.

Neben dem Palazzo in Stuttgart wirkt Wohlfahrt auch als „kulinarische Berater“ des Festspielhauses Baden-Baden. Was er künftig genau machen werde, weiß er noch nicht. Mit Angeboten aus dem In- und Ausland wird er überhäuft, „zurück in die Mühle will ich aber nicht mehr“, meint Harald Wohlfahrt.

www.palazzo.org
Zurück