Spelunke: Wiens erste Hafenkneipe

Spelunke: Wiens erste Hafenkneipe

Spelunke: Wiens erste Hafenkneipe


Das Binnenland Österreich bekommt seine erste Hafenkneipe, genau dort wo sie hingehört: Am Donaukanal! Monika Wlaschek und Werner Helnwein haben in detailverliebter Kleinarbeit einen Lokalmix in urbanem Ambiente geschaffen. Umfasste die Leopoldstadt einst eine Insel zwischen Donau und Donaukanal, legt alleine schon die Topographie des Bezirks nahe, dass man hier eine Hafenkneipe mit allen Klischees aus dem Boden stampft. Wlaschek, Enkelin des legendären Billa-Gründers, und Helnwein haben bereits das Klee am Hanselteich an der Wiener Höhenstraße wach geküsst und zu neuer Blüte geführt.

Die neue Spelunke erreicht der Gast über eine Treppe, steigt in die Spelunke mit dunklen Decken, Wänden aus verbranntem Holz und Graffitis hinab. Bewacht wird sie von mächtigen Kupferfässern, die natürlich mit Bier gefüllt sind. Das gesamte Mobiliar sowie das Parkett wurden mit natürlichen Materialien undLiebe zum Detail gefertigt.

G'schichten aus der Pfanne und vom Blech, ein Haufen Gesundes und Salate für die Braven. Mit der maritimen Fröhlichkeit kommen natürlich auch „die Fischerl“, frittiert oder als Steckerl-Fisch serviert, von Küchenchef Alexander Pochlatko hochwertig zubereitet auf den Teller. Wer den fleischlichen Genüssen frönen möchte, hebt bei geschmorter Lammhaxe, Spelunken Ribs, Ribeye und Schwarzfederhuhn den kulinarischen Schatz der Donaumetropole. Ab vier Personen kann man „Family Style“ schmausen: Wie bei „Mama“ werden die Gerichte in der Mitte des Tisches platziert und alle können zugreifen.


SPELUNKE Gastronomie GmbH
1020 Wien, Taborstraße 1
Tel. +43 1 212 4151 99
ahoi@spelunke.at
www.spelunke.at
Zurück