Düsseldorf: Nobel-Lokal Victorian ist dicht

Düsseldorf: Nobel-Lokal Victorian ist dicht

Düsseldorfer Nobel-Restaurant Victorian ist dicht


2016 hatte die Küche des Gourmet-Restaurants Victorian in Düsseldorf (Deutschland) keinen Stern mehr bekommen.
Das traditionsreiche Gourmet-Restaurant ist bis auf weiteres geschlossen. Der Feinschmecker-Tempel um die Ecke zur Königsallee war erst vor zwei Jahren komplett umgebaut worden. Ein neues Konzept und ein modisch-stylisches Ambiente sollte das etwas verstaubte Image des Sterne-Restaurants wieder auf Vordermann bringen. Legionen von österreichischen Winzern und Fachbesuchern von Europas größter Weinmesse ProWein in Düsseldorf war das Victorian als lange Zeit erste Adresse und lieb gewordener Abstecher in die Stadt ans Herz gewachsen.

Wann und mit welchem Konzept wiedereröffnet wird, ist aber unklar. Geschäftsführer Rudolf Stocker hatte sich Anfang des Jahres aus der Geschäftsführung zurückgezogen, Großgastronom Ali Erdogan war als neuer Chef eingestiegen. Doch das Lokal soll nicht mehr gut gelaufen sein, nachdem Küchenchef Matthias Hein im Sommer das Victorian verlassen hatte. Nachdem es im September 2015 mit einem bodenständigeren Konzept neu gestartet war, hatte es im November 2016 keinen Michelin-Stern mehr bekommen.

1984 hatte der erfolgreiche Sterne-Koch Günter Scherrer das Victorian eröffnet. Nach wenigen Monaten wurde er bereits mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. 2001 ging er in den Ruhestand. Danach führten die Sterne-Köche Bobby Bräuer, Burkhard Lindlar, Christian Penzhorn und Volker Drkosch das Victorian erfolgreich weiter. 30 Jahre lang bot das Restaurant im Erdgeschoss ein Bistro mit offener Küche und Platz für 100 Gäste. In der ersten Etage befand sich das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant für 40 Gäste.
Zurück