Kaffeekapsel-Revolution: Papier statt Aluminium

Kaffeekapsel-Revolution: Papier statt Aluminium

Kaffeekapsel-Revolution: Papier statt Aluminium


Der Kaffeespezialist velibre aus Bremen (Deutschland) bringt die weltweit erste Nespresso-kompatible Kaffeekapsel aus Papier auf den Markt, die für die Massenproduktion geeignet ist. "Nach einer mehr als zweijährigen Entwicklungsphase, in der wir etwa eine Million Euro investiert haben, können wir jetzt den Prototyp unserer neuen Papierkapsel präsentieren, die sowohl über den Heimkompost als auch die braune Tonne entsorgt werden kann", sagt Geschäftsführer David Wolf-Rooney dem deutschen Portal „Gourmetwelten“.

Anfang 2018 startet die Produktion und die Kapsel wird im ersten Quartal 2018 erhältlich sein. Schon im ersten Jahr rechnet Rooney mit der Herstellung von 300 Millionen Stück. "Herkömmliche Kaffeekapseln produzieren eine gigantische Menge Müll und unsere Vision ist es, Plastik- oder Aluminiumkapseln vollständig aus dem Markt zu verbannen. Dafür stellen wir unser Know-how, unsere Technologie sowie die Produktionskapazitäten allen Herstellern von Kaffeekapseln zur Verfügung, denen unsere Umwelt und genauso am Herzen liegt wie uns“, so Wolf-Rooney.

Die Kapsel besteht vollständig aus Zuckerrohrfasern. Zuckerrohr fällt bei der Zuckerfabrikation in großen Mengen als Reststoff an. Daher benötigt es weder eigene Anbauflächen für die Produktion noch steht es in Konkurrenz zu Anbauflächen für Lebensmittel. Alle verwendeten Materialien sind GMO-frei, das heißt nicht gentechnisch verändert. Bei der Entsorgung über den Kompost verschwindet die Kapsel bereits nach kurzer Zeit restlos.

www.velibre.com
Zurück