Weinreise in den Sausal: Andere Südsteiermark

Weinreise in den Sausal: Andere Südsteiermark

Weinreise in den Sausal: Die andere Südsteiermark

 

Höher, steiler, eleganter. Der Sausal hat begonnen, sich mit viel Selbstvertrauen zu emanzipieren. Früher lief er als kleiner Bruder der Weinorte an der Südsteirischen Weinstraße mit. Auf Lagen so steil wie die Mausefalle auf der Streif beweisen die Sausaler Winzer nun deutliches Profil: mit feingliedrigen Weinen, typischen Schiefernoten und vielschichtiger Finesse. Dazu passt die kreative Buschenschankkultur. Schon einmal Bachkrebse in Avocado-Salsa probiert? Werner Ringhofer

Wo die steilen Weinlagen am Flamberg das Regiment übernehmen, beginnt ein freundlich wogendes Landmeer aus Tausenden Hügeln, in dem sich Weinberge mit Pappeln und Kastanien abwechseln. Dazwischen leuchten gelbe Winzerhäuser und Design-weingüter wie Tempel, kleine Hotels und urige Buschenschänken, die alle durch irrsinnig schmale und steile Kehren verbunden sind, dahinter die Bergketten Sloweniens. „Ich war in Südafrika, Kalifornien und Alaska, aber dieser Blick ließ mich nie los“, sagt Heinz Harkamp, der auf dem Flamberg sein Weingartenhotel Harkamp betreibt, „dieser Kraftplatz holte mich zurück.“

Nirgends reichen die Weingärten höher hinauf als im Sausal, manche Einzellagen gehen auf bis zu 650 Meter, also um gut 100 Meter höher als in der restlichen Südsteiermark. Und nirgends sind die Weingärten steiler: Mit bis zu 90 Prozent Neigung zählt der Sausal zu den steilsten Weinbaugebieten Europas. „Die Arbeit in unserer Lage Edelschuh ist kein Spaziergang, da muss eine Seilwinde als Sicherung her“, sagt Gerhard Wohlmuth jun.


Das Klima
ist ein Mix aus gemäßigten Strömungen vom adriatischen Raum und kühlen Winden von der 2000 Meter hohen Koralm. Die Sonneneinstrahlung ist dank der Steilheit der Weinberge trotzdem intensiv.

Die Weine werden elegant, feinnervig, mineralisch und salzig. Eine lokale Typizität, die früher im Weinbaugebiet Südsteiermark friedlich unterging, mit der jungen Winzergeneration entwickelte sich aber ein neues Selbstbewusstsein. Trotz der Kleinheit von 380 ha begann man sich unter der Marke Sausal Revolution zu emanzipieren.
Eine Sausaler Spezialität ist der Riesling. Normalerweise denkt man bei der Sorte gleich an die Wachau. Im Sausal gab es sie aber schon, als man zu den Wachauer Marillenknödeln noch Bier trank.

Neben den Einzellagen werden auch die Ortsweine (Kitzecker) und die Gutsweine (Klassik, Sausaler, Steirischer Panther) ausgebaut. Ihnen gemeinsam ist die typische Würze und die Schieferaromatik.

Ebenfalls in Fresing zu Hause ist Michael Gerngross. Die Paradelage des Weinguts mit Buschenschank ist die Ried Hochbrudersegg, eine der ältesten Einzellagen des Sausals, eine von rotem Schiefer geprägte Höhenlage. Sauvignon Blanc, Grauer Burgunder und Morillon reifen hier.


Die Sausaler Hochburg
, mit 564 Metern auch in Höhenmetern, ist Kitzeck. Die Konzentration an Winzern und Buschenschänken ist hier besonders hoch.
Lauschig sitzt man beim Felberjörgl, die Terrasse mit viel Grün und Blumen und die Buschenschankstube mit Kachelofen sind richtig gemütlich. Hans-Peter Temmel ist der Winzer, ruhig und auf das Wesentliche konzentriert. Die wichtigsten Lagen: Kreuzegg befindet sich auf Höhe des Weinguts und mit etwas mehr Humusauflage prädestiniert für dichte, wärmere Weißburgunder und Sauvignon Blancs.

So ziemlich den untypischsten Buschenschankwirt trifft man im Weingut Reiterer. Der gut gelaunte Reinmund Reiterer zeigt sich mit bunter Tätowierung und Trachtenhemd und liest Einsteigerliteratur über Quantenmechanik. Dazu schenkt er seine Weine ein: etwa klassischen Weißburgunder oder kräftigen Sauvignon Blanc und Grauburgunder.

Eine Frohnatur ist auch Bernhard Lambauer. Die Aussicht von seiner Buschenschank reicht ganz tief ins Land hinunter. Auf der Karte stehen nur Produkte von kleinen Bauern aus der Umgebung – und seine Weine. Weit mehr als Buschenschankweine: blitzsauber, mineralisch und straff.

Die Weine vom Weingut Schauer sind ein Spiegel der Schieferlagen. Das zeigt schon der Name der Mittelbaulinie: Schiefergestein. Weine, die nie vordergründig, überreif oder schwer sind. Die Lagenweine bekommen viel Zeit, erst ein bis eineinhalb Jahre nach der Lese kommen sie in den Verkauf. Außerdem werden sie spontan vergoren. „So soll der Weinberg noch besser abgebildet werden“, sagt Stefan Schauer.


Buschenschank, Weingut, Winzerzimmer
– alles in einem im Weingut Lorenz. Richtig zum Wohlfühlen. Winzer Michael Lorenz lässt seinen Welschriesling spontan vergären und baut ihn zu einem reiferen Wein mit Länge aus. Der Sauvignon Blanc Classic stellt sich mit Paprika und gutem Zug vor, der Sauvignon Steinriegel hat eine kühle Schieferaromatik. Der unfiltrierte Morillon funktioniert nach dem Prinzip „leise Musik, viele Töne“.

Rainer Hack hat auf bio umgestellt. Sein Kapital sind bis zu 40 Jahre alte Weinstöcke auf reinem Schiefer. Die Weingärten verstehen er und seine Frau Jasmin als Lebensraum für Blumen, Vögel und andere Tiere, ihren Weinen gönnen sie Zeit und lassen auch Ecken und Kanten zu.

Heile-Welt-Sucher nisten sich in Kitzeck im Hotel Steirerland ein. Wahrzeichen ist der große Steirerhut vor dem Haus. Die Geschwister Ruth (Küche) und Maria (Service) Stelzer servieren ausgezeichnete regionale Slow-Food-Küche. Hier gibt es noch Köstlichkeiten wie Krautfleckerln oder steirisches Misthäuferl (Sterz, geschnetzeltes Hühnerbrüstl, Schwammerlsauce). Sommelière Maria Stelzer betreut die gut sortierte Vinothek mit einer umfassenden Sammlung Sausaler Winzer.

Weiterfahrt nach Heimschuh zum Weingut Schneeberger. Aus Spitzenlagen wie Kittenberg oder Flamberg formt Johann jun. Schneeberger etwa den Muskateller Kittenberg. „Deutlich weg vom lauten Aperitif-Muskateller mit kühlen Noten.“ Der Sauvignon Blanc Sausal verbindet steirisch-knackige Säure, Sauvignon-Aromen und Eleganz. Beispielhaft ist der kraftvolle Chardonnay S! mit viel Schmelz. Weinalternative ist der feine Schneeberger-Gin. Die beste Möglichkeit zur Verkostung ist der eigene Buschenschank.

Das steirische Sekt-Epizentrum befindet sich in Leibnitz. Dort hat sich Hannes Harkamp in der historischen Villa Hollerbrand mit einem Felsenkeller 14 Meter unter der Erde eingerichtet. Für mittlerweile rund 60 Winzerkollegen versektet er, dazu kommt natürlich seine eigene Produktion. Was er anstrebt, sind Komplexität und Finesse ohne plakative Frucht. Und immer sollte man die Herkunft des Weins schmecken. „Je weniger Frucht, je karger und je mehr Terroir, desto besser.“ Der Zero Dosage gibt die Richtung vor.


Eine lange Geschichte
hat das Weingut Kodolitsch hinter sich. Seit 300 Jahren im Familienbesitz, 1993 übernahmen es Christa und Nikolaus Kodolitsch und bauten das Haus mit Liebe und Stil aus. Die alte Substanz wurde erhalten, Design-
elemente und viel Kunst sind der Link
in die Neuzeit.

Noch weiter zurück reichen die Wurzeln des Weinguts Potzinger in Gabersdorf, das auf das 16. Jahrhundert zurückgeht. Heute ist Stefan Potzinger verantwortlich. „Zutiefst südsteirische Weine zu machen, ohne in die Trivialität zu verfallen“, ist sein Ziel. Eine Rückkehr zu den wahren Werten will er durch möglichst naturbelassene Weine ohne Schönung erreichen. Ergebnis sind elegante, feingliedrige Weine, die Spaß vermitteln.


Auf den ersten Blick
sieht man den Buschenschank, den Gustav Schneeberger und seine Frau Nicol führen. Sehr fesch mit Steinwänden, Holz und grünen, ledergepolsterten Bänken. Von der Terrasse hat man einen Cinemascope-Blick bis nach Graz. Die Weine sind selbstbewusst „sausalerisch“. Das zeigt schon der Welschriesling. „Klar und sauber, mit der charakteristischen Welsch-
riesling-Frucht. Die Sortentypizität ist
für mich der Grundstein“, sagt Gustav Schneeberger. Eine weitere Lieblingssorte ist der Sämling, der gerade eine Renaissance erlebt.

Der am höchsten bewertete Koch im Sausal ist Tom Riederer mit drei Hauben. Mit seiner Frau Katarina hat er die historischen Mauern des Pfarrhofs in St. Andrä auf Hochglanz gebracht. Landart, Eleganz und Modernität verbinden sich. Stilsicher ist auch Tom Riederers bunter Aromenteppich. Meistens konzentriert er sich auf die Produkte der Bauern in der unmittelbaren Umgebung, aber auch Alpe-Adria-Geschmäcker bekommen immer wieder ihren Auftritt. Tolle Weinkultur.

Eine Ausnahmeerscheinung ist auch Karl Schnabel. Seit Jahrzehnten frönt er seiner Leidenschaft für Rotwein. Ja, Rotwein. Ausgerechnet im kühlen Sausal. Und dann schwört er auch noch auf den Blaufränkischen. Weil er perfekt geeignet ist, Terroir auszudrücken, ist Schnabel überzeugt.


Sausaler Adressen

SCHLAFEN

Weingartenhotel Harkamp
8505 St. Nikolai im Sausal, Flamberg 46
T. +43 3185 2280
www.harkamp.at

Steirerland
8442 Kitzeck, Höch 10
T. +43 3456 2328
www.steirerland.co.at

Winzerzimmer Warga-Hack, Lorenz
Siehe Winzer



WINZERTIPPS AUS DER REGION

Fresing
Gerngross
8441 Sausal, Hochbrudersegg 11
T. +43 3456 2922
www.weingut-gerngross.at

Wohlmuth
8441 Fresing 24
T. +43 3456 2303
www.wohlmuth.at


Gabersdorf
Potzinger
8424 Gabersdorf 12
T. +43 3452 82277
https://potzinger.at

Gleinstätten
Schnabel
8443 Gleinstätten, Maierhof 34
T. +43 3457 3643
www.karl-schnabel.at

Großklein
Gabriel Oswald
8452 Großklein, Kleinklein 6
T. +43 664 9604771
www.hausoswald.at

Heimschuh
Schneeberger
8451 Heimschuh, Pernitschstraße 31
T. +43 3452 83934
www.weingut-schneeberger.at

Kitzeck
Albert
8442 Kitzeck, Gauitsch 19
T. +43 3456 2239
www.weingut-albert.at

Felberjörgl
8442 Kitzeck, Höch 47
T. +43 3456 3189
www.felberjoergl.at

Gutjahr
8442 Kitzeck, Neurath 33
T. +43 3456 3152
www.weingut-gutjahr.at

Bernhard Lambauer
8442 Kitzeck, Greith 19
T. +43 3456 2235
www.weingut-lambauer.at

Meinhardt Hube
Vertrieb über Weingut Wohlmuth
8441 Fresing 24
T. +43 3456 2303
www.wohlmuth.at

Lorenz
8442 Kitzeck, Einöd 8
T. +43 3456 2311
www.weingut-lorenz.at

Reiterer
8442 Kitzeck, Einöd 10
T. +43 3456 2537
www.kitzecker-reiterer.at

Schauer
8442 Kitzeck, Greith 21
T. +43 3456 3521
www.weingut-schauer.at

Schwarz
8442 Kitzeck, Greith 35
T. +43 3456 3064
www.schwarz-kitzeck.at

Warga-Hack
8442 Kitzeck, Gauitsch 20
T. +43 3456 2282-0
www.warga-hack.at

Leibnitz
Harkamp
8430 Leibnitz, Seggauberg 75
T. +43 3452 76420
www.harkamp.at

Kodolitsch
8430 Leibnitz, Seggauberg 65
T. +43 664 4225919
kodolitsch.at

Schloss Seggau
8430 Leibnitz, Seggauberg 1
T. +43 3452 82435-0
www.polz.co.at

Steiermärkisches Landesweingut Silberberg
8430 Leibnitz, Silberberg 1
T. +43 3452 82339
www.silberberg.at

St. Andrä-Höch
Kåarriegel
8444 St. Andrä-Höch, Rettenberg 97
T. +43 664 2532020
www.kaarriegel.at

Schmölzer
8444 St. Andrä-Höch, Sausal 72
T. +43 3185 8247
www.schmoelzer-schneeberger.at



ESSEN

Fresing
Buschenschank Wutte
8441 Fresing 34
T. +43 664 1822027
www.weingut-wutte.at

Gleinstätten
Zur Hube
8443 Gleinstätten/Pistorf, Sausal 51
T. +43 3457 3271, +43 664 9164630
www.zurhube.at

Großklein
Steirerkeller
8452 Großklein 23
T. +43 3456 2321
www.steirerkeller.ist-cool.at

Heimschuh
Gasthaus Koschak
Wirt & Weinbauer
8451 Heimschuh, Nestelberg 43
T. +43 3456 2401
www.koschak.at

Kaindorf
Winzerhaus Kogelberg
8430 Kaindorf an der Sulm,
Kogelberg 10–11
T. +43 3452 83451
www.kogelberg.at

Kitzeck
Weinhof Kappel
8442 Kitzeck, Steinriegel 25
T. +43 3456 2347
www.weinhof-kappel.at

Kirchenwirt Heber
8442 Kitzeck, Steinriegel 52
T. +43 3456 2225
www.kirchenwirt-heber.at

Malli
8442 Kitzeck, Einöd 38
T. +43 3456 3159
www.weingut-malli.at

Steirerland
8442 Kitzeck, Höch 10
T. +43 3456 2328
www.steirerland.co.at

Leibnitz
Kogel 3
8430 Leibnitz, Kogelbergstraße 62
T. +43 3452 74935
www.kogel3.com

Zur Alten Post
8430 Leibnitz, Sparkassenplatz 7
T. +43 3452 82373-0
www.zur-alten-post.at

Winzerhaus am Kogelberg
8430 Leibnitz, Silberbergweg 1
T. +43 3452 83451
www.kogelberg.at

Pistorf
Zum Schmeh
8443 Pistorf, Sausal 17
T. +43 3456 22033
www.gasthaus-zum-schmeh.at

Buschenschank Schneiderannerl
8443 Pistorf, Sausal 27
T. +43 3457 2581
www.schneiderannerl.at

St. Andrä im Sausal
Pfarrhof Tom R.
8444 St. Andrä im Sausal 1
T. +43 660 4008734
www.tomr.at

St. Nikolai im Sausal
Buschenschank Pichler-Schober
8505 St. Nikolai, Mitteregg 26
T. +43 3456 3471
www.pichler-schober.at

Restaurant Harkamp, Buschenschank Felberjörgl, Lambauer, Lorenz, Reiterer, Schmölzer, Schneeberger, Schauer
Siehe Winzer

Zurück