Kreuzfahrt-Reedereien suchen 14.000 Mitarbeiter

Kreuzfahrt-Reedereien suchen 14.000 Mitarbeiter

Kreuzfahrt-Reedereien suchen 14.000 Mitarbeiter

Reedereien und Werften erleben derzeit einen regelrechten Boom: 17 Neubauten von Kreuzfahrtschiffe – vom Expeditionsschiff für 100 Passagiere bis hin zum schwimmenden Urlaubsresort für mehr als 5000 Gäste – laufen in diesem Jahr laut Branchenverband Clia vom Stapel. So viel, wie nie zuvor in einem Jahr. Für den reibungslosen Betrieb müssen 14.000 neue Crew-Mitglieder unter Vertrag genommen werden – etwa die Hälfte davon wird in Küche, Service, Bar und an der Rezeption tätig sein.

Marktleader in Europa ist Aida, ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Rostock und eine weiteren Landbasis in Hamburg. „Gegenwärtig beschäftigen wir an Bord der Aida-Flotte 10.000 Mitarbeiter aus über 40 Nationen“, so Gabriele Schray, für das Recruiting bei Aida zuständig. Weitere 1400 Kollegen arbeiten an Land in Rostock und Hamburg. „Mit jedem neuen Schiff schaffen wir 2000 neue Arbeitsplätze.“ Aida verfügt derzeit über 12 Schiffe, hat zwei weitere in Bau.

Vor allem Gastropersonal ist Mangelware. Die Reedereien gingen mittlerweile dazu über, neben eigenen Events und Veranstaltungen zur Mitarbeiter-Akquisition auch spezialisierte Agenturen mit der Suche nach geeigneten Bewerbern zu beauftragen. Eine solche ist zum Beispiel Connect Worldwide Recruiting Agency in Bremerhaven. Der Vorteil für Jobsuchende auf Hoher See: sie brauchen nur eine Bewerbung an die Agentur, diese vernetzt dann mit den freien Stellen der Reederei.

www.connectjobs.de
www.aida.de
Zurück