Beste steirische Kürbis- Kernöle prämiert

Beste steirische Kürbis- Kernöle prämiert

Beste steirische Kürbiskernöle prämiert


Mit einer Rekordbeteiligung - insgesamt wurden 514 verschiedene Kernöle eingereicht - und 440 Siegern ist am Mittwoch die Kürbiskernöl-Prämierung zu Ende gegangen. Die Entscheidung fällten Fachjury und Labortests.

Auf Farbe, Geschmack, Reintönigkeit und Konsistenz hatte die Fachjury die Kernöle getestet, anschließend durchliefen sie Labortests, die die Qualität der Inhaltsstoffe genauestens feststellten. Von insgesamt 514 eingereichten Kürbiskernölen wurden schließlich 440 ausgezeichnet - weit mehr als die Hälfte von ihnen erzielte dabei die Höchstnote.


Stolze Seriensieger - Acht Produzenten sind seit Beginn dieses landesweiten Qualitätswettbewerbes im Jahr 2000 bis heute durchgehend prämiert: „Wir sind sehr stolz über diese Auszeichnung und es ist für uns eine Bestätigung, dass unsere herausfordernde Qualitätsarbeit Früchte trägt“, freut sich Seriensiegerin Sabine Hirschmann.
So kam es aufgrund der Fruchtfolge im Kürbisjahr 2017 zu massiven Flächenreduktionen, die man jedoch mit der Ernte des Vorjahres kompensieren konnte. Obmann Franz Labugger erwartet: „Auch im Kürbisanbaujahr 2018 werden die Anbauflächen weiterhin niedrig bleiben.“

Alle ausgezeichneten Betriebe dürfen die Flasche mit der goldenen Plakette „Prämierter Steirischer Kernölbetrieb 2018“ kennzeichnen. Diese darf auf den Kürbiskernöl-Flaschen zusätzlich zur Herkunfts-und Qualitätsmarke „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“ (geschützte geographische Angabe) geführt werden.

Neuerungen sind geplant: „Die Entwicklung der bereits angekündigten Spiele-App wird in Kürze starten. Im Accessoire-Bereich wollen wir eine ‚Steirische Salatschüssel‘ entwickeln. Weiters wollen wir einen Adventkalender kreieren. Im Sommer soll wieder die Ice Surprise-Tour durch ganz Österreich laufen. Momentan werden intensive Gespräche mit dem Handel geführt, um das Eis in diesem Zeitraum auch im Supermarkt kaufen zu können“, verrät Geschäftsführer Andreas Cretnik.

Apropos: Steirisches Kürbiskernöl ist eine geschützte Ursprungsmarke. Per Gesetz dürfen allerdings auch in Teilen Niederösterreichs Kürbissorten angebaut werden, die dann in der Steiermark zu steirischem Kürbiskernöl verarbeitet werden. Die Nachfrage übersteigt seit langem die steirischen Anbauflächen.
Zurück