Japaner ist S.Pellegrino Young Chef 2018

Japaner ist S.Pellegrino Young Chef 2018

Japaner ist SPellegrino Young Chef 2018


Der Sieger des internationalen Wettbewerbs S. Pellegrino Young Chef 2018 kommt aus Japan. Er heißt Yasuhiro Fujio. Der Koch aus dem 2-Sterne-Restaurant La Cime in Osaka setzte sich nach dreitägigem Wettbewerb gegen die 20 anderen Finalisten durch. Das Finale fand in Mailand vom 12. bis 13. Mai 2018 statt.

Mit seinem Mentor Luca Fantin präsentierte der 30-Jährige sein Finalgericht, das den Fokus auf seine japanische Herkunft legte. Mit einem Ayu-Fisch, ein Süßwasserfisch, der in japanischen Flüssen beheimatet ist, konnte er die Jury überzeugen. Außerdem gewann Yasuhiro Fujio auch den Acqua Panna–Taste of Authenticity Award. Die Auszeichnung wird von den 21 Mentoren vergeben.

Elizabeth Puquio Landeo (South America) gewann die Online-Community-Abstimmung und nahm den The Fine Dining Lovers People’s Choice Award mit nach Hause. Bei dieser Auszeichnung kürt das Publikum ihren Lieblings-Young-Chef. Der Award wurde dieses Jahr erstmals vergeben.

Für den deutschen Kandidaten Falko Weiß vom Restaurant „A la minute“ in Trier hat es nicht auf das Siegertreppchen gereicht. Österreich war bei dem Bewerb nicht vertreten. Der S. Pellegrino Young Chef-ist Teil der Awards rund um das Ranking „The World’s 50 Best Restaurants“, der ehemaligen S.Pellegrino-Rangliste. Es hat mittlerweile international einen hohen Stellenwert und gilt als Ritterschlag für junge, aufstrebende Küchenchefs. Jedenfalls ein Karriere-Turbo. Die Plattform Fine Dining Lovers gehört ebenfalls zum britischen Medienimperium, das diese Rankings und Awards erstellt beziehungsweise verleiht.

www.finedininglovers.com
Zurück