Scheichs übernehmen New Yorker Luxushotel

Scheichs übernehmen New Yorker Luxushotel

Scheichs übernehmen New Yorker Luxushotel


Eines der berühmtesten Hotels der Welt hat einen neuen Besitzer. Das am 1. Oktober 1907 eröffnete The Plaza Hotel, das inoffizielle Wahrzeichen von New York, wurde um 600 Millionen Dollar verkauft. Die in Staatsbesitz Katars befindliche Katara Holding übernimmt die 75 Prozent Anteil des Hotels von der Sahara India Pariwar Group. Auch der saudische Prinz Al-Waleed hält noch eine Minderheitsbeteiligung von 25%. Ob er verkauft ist noch unklar. Katar hat in jüngerer Vergangenheit vermehrt Top-Hotels und Luxusimmobilien sowie Beteiligungen an weltbekannten Konzernen gekauft, um das durch Öl- und Gasexporte getragene Vermögen auf eine breitere Basis zu stellen.

www.theplazany.com
Zurück