Ex-Adam: Hofbräu Wien wieder in Konkurs

Ex-Adam: Hofbräu Wien wieder in Konkurs

Ex-Adam: Hofbräu Wien wieder in Konkurs


Die Kreditschutzverbände informierten dieser Tage über den erneuten Konkurs der Hermann Adam Gastronomiebetriebs-Gesellschaft m.b.H., deren Geschäftsführung Wolfgang Adam inne hat. Das ehemalige Restaurant Adam im 8. Wiener Gemeindebezirk an der Ecke zur Landesgerichtsstraße war eine beliebte Wirtshaus-Institution in Wien. Das Großgasthaus wurde 2015 - für viele überraschend – in einen Franchisebetrieb von Hofbräu München umgewandelt, mit der Familie Adam als Franchisenehmer und Betreiber.

Im Zuge der damaligen Sanierung des alten Objekts gerieten die Kosten aus dem Lot, eine Insolvenz war die Folge. Ambitioniert gingen Hofbräu München und die Familie Adam an die Fortführung. Man wollte das Publikum verjüngen, aber auch die Stammgäste halten. Jetzt, ein knappes halbes Jahr später, folgt erneut ein Konkurs und das Lokal wird endgültig geschlossen.

44 Gläubiger und zehn Mitarbeiter sollen betroffen sein. Die 20%-Quote aus der ersten Insolvenz konnte nicht bedient werden. Wolfgang Adam sieht als Grund das Beislsterben im Umkreis seines Lokals und die kommende U5-Baustelle, die zu erheblichen Einschränkungen im wichtigen Gartenbetrieb führen würde.

www.hofbraeu-zum-rathaus.at


Oliver Hoffinger ebenfalls pleite – Der frühere Koch-Shootingstar Oliver Hoffinger musste ebenfalls Insolvenz anmelden, wie die Kreditschutzverbände berichten. Betroffen davon ist allerdings kein Lokal, sondern Hoffingers Gewerbebetrieb für Foodstyling, mit dem er für diverse Produktionen das „Arrangieren und Bearbeiten von Speisen aller Art für die Werbefotografie und Werbefilm“ betrieb. Hoffinger ist zudem als Fernsehkoch beim Privatsender Puls 4 und als Autor von Kochbüchern aktiv.
Zurück