Weingut Keringer: 5. Mal Golden League-Sieger!

Weingut Keringer: 5. Mal Golden League-Sieger!

Weingut Keringer: Zum 5. Mal Golden League-Gewinner!

Das Weingut Keringer aus Mönchhof im nördlichen Burgenland ist zum 5. Mal (!) Golden League-Gewinner und erhält erneut den Titel „Bester Produzent Österreichs“ für seine Wein in Berlin - eine wahre Sensation! Marietta und Robert Keringer können dabei insgesamt 26 Gold und 7 Silbermedaillen mit nach Hause nehmen und erhalten in der Kategorie bis 40 Hektar Rebfläche erneut die höchste Punktezahl im länderübergreifenden Weinwettbewerb. In diesem Jahr wurden über 17.000 Weine aus 40 Ländern von 400 internationalen, hochqualifizierten Prüfern verkostet und prämiert.

Die Golden League gilt in der Weinbranche als Königsdisziplin der Weinproduzenten. Dafür werden die Wertungen von vier internationalen Wettbewerben der Deutschen Wein Marketing (DWM) gemeinsam gewertet und addiert. Die Besten der Besten werden dann zum „Golden League Sieger“ gekürt.

Schirmherrschaft der OIV - Ähnlich einem Medaillenspiegel bei den Olympischen Spielen werden die Punkte eines Weingutes über vier Bewerbe hinweg zusammengezählt – der Sieger erhält die Golden League. Alle 4 Wettbewerbe stehen unter der Schirmherrschaft der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) und der Internationalen Union der Önologen (UIOE) und sind damit die am strengsten kontrollierten Wettbewerbe weltweit. Damit wird sichergestellt, dass alle Trophys nach denselben Richtlinien und Qualitätsansprüchen durchgeführt werden.

Im Detail sind dies die Bewerbe in Deutschland (Berliner Weintrophy im Frühjahr und im Herbst), Portugal (Portugal Wine Trophy) und Südkorea (Asia Wine Trophy, Daejon). Marietta und Robert Keringer erhalten in der Kategorie bis 40 Hektar Rebfläche die höchste Punktezahl für ihre Weinkollektion aus insgesamt 12.200 Weinen von rund 3.700 Teilnehmern weltweit. Darunter zahlreiche renommierte Weine aus Frankreich, Deutschland, Portugal, USA, Chile, Argentinien, Australien.

Exzellente Weinqualität - Der Gewinn der Golden League durch Robert und Marietta Keringer wurde erst vor kurzem von der Deutschen Weinmarketing Gesellschaft (DWM) bekannt gegeben.
Die DWM organisiert unter anderem auch die Berliner Weinmesse, die als eine der größten Publikums-Weinmessen im deutschen Sprachraum gilt. Auch in diesem Jahr wird das Weingut Keringer den knapp 40.000 Besuchern als Golden League-Sieger 2018 präsentiert werden.

„Der Sieg der Golden League ist eine ganz besondere Auszeichnung, denn wir stellen uns hier mit unseren Weinen einer international sehr starken Konkurrenz. Der Gewinn bedeutet für uns Ehre und Ansporn gleichermaßen. Wir sind mit unseren individuell vinifizierten Weinen auf dem richtigen Weg, sowohl was den Anspruch der Jurys als auch die Gunst unserer Kunden betrifft“, freut sich Robert Keringer. Im Rahmen der einzelnen Bewerbe gibt es auch länderspezifische Sonderpreise. Unter anderem konnte alleine bei der Berliner Weintrophy der Titel "Bester Produzent Österreichs" insgesamt bereits zum 8. Mal errungen werden.

Erfolge auch in der Heimat - Doch nicht nur im internationalen Vergleich, sondern auch „in der Heimat“ erzielten die Weine des Weinguts Keringer immer wieder Höchstnoten. Dazu zählen u.a. mehrere Landes- und Salonsieger sowie die jährliche Präsenz im Salon Österreich Wein seit über 10 Jahren. Auch bei der Austrian Wine Challenge (AWC) zählt Keringer zu den großen Abräumern und holte bereits zweimal den Titel „Best National Producer", 2017 und 2013.

Das Besondere an den Weinen von Keringer ist auch die Verwendung von seltenen, gebietstypischen Sorten und die spezielle Vinifikationsmethode der Topweine. Beim „Massiv“ sowie bei der Serie der „100 Days“-Weine reifen und gären die Trauben 100 Tage mit Schalen und Kernen auf der Maische, bevor sie gepresst werden und danach ins kleine Eichenfass zur weiteren Reifung gelangen. Die 100 Days-Weine gibt es als Zweigelt, Merlot, Shiraz und Cabernet Sauvignon.

Guinness Buch der Rekorde – Ein weiterer eindrucksvoller Erfolg ist der Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde für das Weingut Keringer, der das ebenso erfolgreiche Jahr 2017 einleitete: Zum Jahreswechsel befüllte Robert Keringer mit seinem Team in Lustenau in Vorarlberg eine 1.590 Liter fassende Glasflasche mit seinem „100 Days Zweigelt 2015“. Die Flasche wurde am 17. März 2017 als die größte Glasweinflasche der Welt zertifiziert, steht dort seit mittlerweile zwei Jahren im klimatisierten 3-Meter-Klimaschrank und wird voraussichtlich im Herbst 2019 geöffnet werden. Der Reinerlös wird karitativen Zwecken zugute kommen.

https://keringer.at 

ADVERTORIAL
Zurück