Umathum: „Tannine sind das Glutamat im Wein“

Umathum: „Tannine sind das Glutamat im Wein“

Umathum: „Tannine sind das Glutamat im Wein“

Der burgenländische Topwinzer Josef Umathum ist als Rotweinpionier („Hallebühl“) ebenso ein Großer des österreichischen Weinbaus wie mittlerweile als streitbarer, unbequemer Verfechter absolut naturbelassener Weinbautechnik. Einmal mehr wettert er gegen „legale Fälschungen“ im Weinbau. Damit meint Josef Umathum Weine, denen Zusätze aller Art beigemischt werden, etwa Tanninpulver und Restzucker, womit sich verschiedene Eigenschaften massiv beeinflussen lassen. Zum Beispiel Cremigkeit, Fülle und Strukturen.

„Ganz legale Fälschungen sind das“, so Umathum. Das betrifft seiner Meinung nach auch viele der hochbewerteten Weine. Der Burgenländer nimmt Vinaria da gar nicht aus. „Die Verkoster sollten wirklich einmal der Realität ins Auge, oder besser gesagt ins Glas blicken, denn was aktuell in den Weinkellern Österreichs abläuft, hat nichts mehr mit natürlicher Qualität zu tun. Weingarten und die Natur sind wurscht, im Keller wird es gerichtet“, zeigt sich der Frauenkirchner Winzer angriffig. Auf den Punkt gebracht: „Was das Glutamat in der Küche, ist der Tanninzusatz im Wein, das gilt auch für Weißwein.“

Besonders angetan haben es Josef Umathum diese Tanninzusätze in Weiß- und Rotweinen. Diese sind – Vinaria verweist ausdrücklich darauf – völlig legal. Winzer müssen selbst entscheiden, ob sie solche Hilfsmittel in der Weinbereitung verwenden oder nicht. Wie vielschichtig diese anzuwenden sind, zeigt die Tabelle, die Sie hier als PDF downloaden können. Diese stammt von einer Wiener Firma, die Produkte sind durchaus weit verbreitet. 

Das Weingut Umathum wurde 2005 auf biodynamischen Betrieb umgestellt. Die Weine werden am Etikett bewußt nicht als „bio“ gekennzeichnet, „weil diese Art der Bewirtschaftung eine Lebenseinstellung ist, kein Marketing“ (Umathum). Das Ziel des Winzers sind eigenständige Weine mit Charakter, Lebensmittel für die Seele. Eingriffe in die natürlichen Prozesse im Weingarten und im Keller lehnt Josef Umathum strikt ab.

 

Zurück