Gian Annibale Rossi di Medelana, 1941-2019

Gian Annibale Rossi di  Medelana, 1941-2019

Gian Annibale Rossi di Medelana, 1941-2019

Einer der Granden der toskanischen Weinkultur und Schöpfer des Kultweins Lupicaia ist vor wenigen Tage in Rom verstorben: Gian Annibale Rossi di Medelana, Eigentümer von Castello del Terriccio, wurde 78 Jahre alt. Gian Annibale entstammt einer uralten Familien, deren Annalen zurück reichen bis zu Kaiser Friedrich II., damals Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. 1271 wurde erstmals Farmland und Weingärten von Rossi di Medelanas Familie bewirtschaftet, sagen die Urkunden.

Gian Annibal brachte Castello del Terriccio in neue Dimensionen. „Pucci Rossi“, wie ihn Freunde nennen durften, experimentierte auis Leidenschaft, suchte stets neue Wege in Weinbau und Kellertechnik. Mit dem Lupicaia, einer hauptsächlich auf Cabernet Sauvignon basierenden Cuvèe, ergänzt um kleine Teile Merlot uind Petit Verdot, lieferte der große Winemaker seit 1993 einen Super-Tuskan, der weltweit Bekanntheit erlangte. Seine Bordeaux-Stilistik erinnert Genießer oft an Château Latour. Neben dem Weinbau wird auf Castello del Terriccio auch klassische Landwirtschaft so nachhaltig als möglich betrieben.
Zurück