Explosionsgefahr: Bier in Schweden rückgerufen

Explosionsgefahr: Bier in  Schweden rückgerufen

Explosionsgefahr: Bier in Schweden rückgerufen

Der schwedische Alkohol-Monopolist Systembolaget stoppt wegen Explosionsgefahr den Verkauf einer Biersorte. Bei der Tranche besteht das Risiko, dass die Dose explodieren könnte, teilte das staatliche Unternehmen mit. Wer das Bier „Omnipollo Tetragrammaton“ bereits gekauft hat, kann es im nächstgelegenen Systembolaget zurück geben. Es ist vermutlich in 128 der 445 Geschäfte im Land erhältlich gewesen. Systembolaget darf als einziges Unternehmen in Schweden Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 3,5 Prozent verkaufen.
Zurück