Weingut Hans & Christine Nittnaus

Winzerdetails

  • Weinregion: Neusiedlersee
  • Adresse: Untere Hauptstraße 105
  • PLZ: 7122
  • Ort: Gols
  • Telefon: 2173 2186
  • Fax: 2173 2186-4
  • E-Mail: weingut@nittnaus.net
  • Website: www.nittnaus.net
  • Ansprechpartner: Herr Hans Nittnaus ,  Frau Christine Nittnaus
  • Anbau: 30 Hektar
  • Anbau W (in %): 30
  • Anbau R (in %): 70

Weinguide Weingut Beschreibung 2013/2014

Die Beurteilung des neuen Jahrgangs ist kurz und knackig: „Die Weißen präsentieren sich sehr schön, sie sind den 11ern ähnlich, bei den Roten ist 2011 besser.“ Und schon wird ein Wein nach dem anderen eingeschenkt und harrt der Verkostung, ein gutes Dutzend sind es diesmal, vom Weißburgunder bis zum Eiswein vom Zweigelt. Der Pinot Blanc steht vom Start weg gut da und macht auch beim Rückkosten nach den Süßen noch eine gute Figur. Der Chardonnay vom Heideboden ist ein richtig toller Wein mit großem Spaßpotenzial. Wie immer stehen zwei Sauvignons auf dem Programm: ein primärfruchtiger, fast ein wenig goscherter Classic und ein dunkler, tiefer, reicher Obere Wies. Der Hype um den Gelben Muskateller scheint ungebrochen, im Gegenzug gibt es immer weniger wirklich gute Muskat-Ottonel. Halbtrocken zeigt der aktuelle Wein eindrucksvoll, warum ihn die Altvorderen als „Feinschmeckerten“ geschätzt haben. Der Zweigelt Heideboden ist vom ersten Betrachten bis zum langen Finish ein Rundum-Wohlfühlpaket. Der Blaufränkisch zeigt wie sein Vorgänger ambitionierten Anspruch für einen Einstiegsroten, braucht aber noch Zeit. Die Cuvée Famos ist von der Idee her „das Pendant zum Zweigelt“, d. h. schnell zugänglicher, unkomplizierter Genuss, „das taugt den Leuten“. „Nit’ana“ ist ein Klassiker im Haus, sehr ansprechend mit gutem Potenzial. Leithaberg und Salzberg liefern sich ein sehr spannendes Match. Der Blaufränkisch ist mit wenig Holz recht schnell zugänglich, der Salzberg profitiert vom Merlot, ist anfangs deutlich weniger zugänglich. Mit Luft scheint sich das Spiel zu drehen, letztendlich kommt es aber drauf an, von welcher Seite man kostet – zwei eindrucksvolle Weine. Die Beerenauslese „Exquisit“ ist ein Geschenk an die Weinfreunde, wunderschönes Süße-Säure-Spiel, gute Balance, viel Wein für wenig Geld. Beim Zweigelt ist es sehr selten, dass die Beeren für Eiswein halten, 2009 war alles in Ordnung, bringt viel Frucht auf den Gaumen und ein wenig Gerbstoff als Ausgleich zur Süße – schön.

Vinaria Verkostungen

13,5 Sommerweine - Vinaria 2/2014

Grüner Veltliner Heideboden (2013)

Verkostung im März 2014, zu finden in Ausgabe 02/2014
14,5 Sommerweine - Vinaria 2/2014

Welschriesling (2013)

„Frischer Blütenduft, fein floral, zarter Apfelhauch, auch feine Kräuter und frische Feigen; hübscher Fruchtbiss, Hauch Joghurt, frisch, saftig, sauber.“
Verkostung im März 2014, zu finden in Ausgabe 02/2014
16,9 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Blaufränkisch (2009)

„Intensiver Veilchenduft, recht herzhaft und fast opulent, sehr klar, noch äußerst jugendlich; überaus reintönig und sehr markant, rotbeerige Fruchtnuancen, auch mineralisch-salzig verwoben, weiche Tannine, ausgewogen und lang anhaltend.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
16,2 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Zweigelt Luckenwald (2011)

„Nach Tintenblei und Eukalyptus, zaghafte Granatapfelfrucht, noch recht hart und verkapselt; pfeffrig und pikant, rotbeerige Ansätze, recht druckvoll, erinnert ein bisschen an Barbera, rassig und anhaltend.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
15,5 Prädikatsweine - Vinaria 01/2014

Eiswein Exquisit (2012)

„Sehr versteckte, fast schüchterne Frucht, wenig Definition in der Nase; am Gaumen deutlich offener, Ananas, guter Schliff, sehr ausgewogen, wirkt ein bisschen leichtgewichtig für die Kategorie, Zitrus, könnte länger sein.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
14,8 Prädikatsweine - Vinaria 01/2014

Eiswein Zweigelt (2009)

„Pikant, geriebene Nüse, Blutorangen, sonst bisschen sparsame Frucht, mehr Wiesenkräuter; Waldhonig, bisschen gerbstoffig, Zitronenschalen, etwas breit, dezent saftig, feinherb, eher mittelgewichtig, leicht laktisch.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
15 Prädikatsweine - Vinaria 01/2014

Welschriesling Eiswein (2012)

„Honigmelone, zarte Würze, mollig, aber nicht allzu konturiert; einige Fülle, aber dennoch relativ geradlinig, würzige Frucht, getrocknete Marillen, relativ schlank im Abgang.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
15,9 Sauvignon Blanc - Vinaria 06/2013

Sauvignon Blanc Obere Wies (2012)

„Feine Gewürze und subtile Frucht, grüner Paprika, gute Konzentration; Fenchelsaat, Paprika, nobel in der Fruchtausprägung, moderate Säure, dezenter Sauvignon mit gutem Trinkfluss.“
zu finden in Ausgabe 06/2013
15,4 Sauvignon Blanc - Vinaria 06/2013

Sauvignon Blanc (2012)

„Klassische Sortennase, grüne Noten, grasige Pikanz, unprätentiös; feines Steinobst, sehr lebendig, feine Pikanz, ausgesprochen animierend.“
zu finden in Ausgabe 06/2013
14,6 Burgunder-Reserven Weiß 2012 & 2011 - Vinaria 7/2014

Leithaberg Weiß (2012)

„(CH/PB) Zitronencreme, hell und von etwas Kräuterpikanz getragen, etwas schmales Aromenband, salzig und straff, die Säure präsent, mittlere Maschen, weißbrotiges Finish, kühl-kalkig, ziemlich pikant und straff, könnte aber länger sein.“
zu finden in Ausgabe 07/2014
14,8 Prädikatsweine - Vinaria 1/2015

Beerenauslese Exquisit (2012)

„(CH/SÄ/SB) Recht viel Karamell, dichte Frucht, eingemachte Früchte, Waldhonig, Met, recht zugänglich, Wacholder, voll; mollig, dicht, malzig, Milchkaffee, weich, recht üppig, etwas Marillen, mittlere Struktur, weiches Finish, eher breit.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
15,9 Prädikatsweine - Vinaria 1/2015

Exquisit Eiswein (2013)

„(GV/WR) Blockmalz, cremige Fülle, Pilze, Waldboden, zartbitter; sehr harmonisch, gute Trinkigkeit und Substanz, Karamell, Ribisel, guter Biss nach hinten, rosa Grapefruit, rund, mittellang.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
15,8 Prädikatsweine - Vinaria 1/2015

Sämling 88 TBA (2009)

„Gute Dichte, dabei etwas zurückhaltend, Honig, sanft und zugänglich, zart-exotische Frucht; am Gaumen viel Exotik, auch Pfirsich, rosinig, belebende Säure, harmonisch, mittlere Tiefe mit gutem Trinkfluss, ausgewogen, mittellang.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
15,8 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

Blaufränkisch Altenberg (2012)

„Erdiger Beginn, der ein bisschen an Rote Rüben erinnert, dann aber saftig und sehr sauber gehalten, offenherzig; vegetale Note und schotige Akzente, mittelgewichtig, ja eine Spur schlank, andererseits elegant gerundet und leichtfüßig, verspielte Art, recht individuell, einige Länge.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
15,9 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

Salzberg (2011)

„(ME/BF) Gianduja und Mokka in der Nase, sehr dunkel getönt, herzhaft und streng; kräftiges Toasting, noch etwas verdeckte Frucht, reichhaltig und ausgewogen, weiche Tanninfülle, einige Länge.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
15,3 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

Zweigelt Luckenwald (2012)

„Einnehmendes, saftiges Bukett nach Rosenblüten und einem ganzen Kräuterstrauß, sehr lebhaft; reichhaltig und rotbeerig bei mittlerer Fülle, schöner Schmelz, vermittelt schon einigen Trinkspaß, auch relativ lang.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
16,3 Rotweine bis 12 Euro

Famos (2012)

„Recht dichte Nase mit Tomatenmark, Zesten, Dost und Schwarzbrotgewürz, gute Reife, gewisse Fülle, passendes Holz, legt zu mit Luft; auch am Gaumen satte Rotbeerigkeit, feiner Tanninbiss und pfeffrig-dunkle Würzepikanz, guter Druck und passende Stoffigkeit, gelungen.“
zu finden in Ausgabe 05/2014
15,7 Rotweine bis 12 Euro

Nit'ana (2012)

„(CS/ME/SY) Cassis, Efeu und Lebkuchengewürz, auch Pfefferkorn und Zesten, blättrig-pikant, dunkles Holz, legt zu mit Luft; druckvoll und kräftig mit jeder Menge roter Beeren, bittersüßer Würzefond, hochwertiges Holz, bittersüßes Finish, feuriger, gut abgestimmter Blend.“
zu finden in Ausgabe 05/2014
16,1 Sauvignon Blanc 2013, 2012 & 2011

Sauvignon Blanc Obere Wies (2013)

„Petersilie, Liebstöckel, Gewürznelken, viel Grün, auch Paprika; frisch und knackig, Zitrus, Limettenschalen, guter Stoff, klassisch schotig, Extrakt und Dichte, ansprechende Länge.“
zu finden in Ausgabe 06/2014
15,6 Sauvignon Blanc 2013, 2012 & 2011

Sauvignon Blanc (2013)

„Zuerst reduktiv, geht mit Luft auf, zeigt dann grüne Bananen, grasige Noten und Zitronenmelisse; Zitronengras, Limetten, wird mit Luft immer beschwingter, feiner Sommerwein.“
zu finden in Ausgabe 06/2014
15,8 Rotweine bis 12 Euro

Famos (2013)

„(ZW/BF/CS) Gereifte Nase nach Mokka und Pfefferkorn, etwas Kletzen und Früchtebrot, gebrannte Mandeln; am Gaumen weich und ausgereift, ein Schwung rote Beeren, gute Anlagen, reifes Tannin, attraktiver Blend, zuwarten.“
zu finden in Ausgabe 02/2015
16 Rotweine bis 12 Euro

Nit'ana (2013)

„(CS/ZW/ME) Cassis und Maulbeeren, dazu Zimt und dunkle Schokolade, reif und opulent, konzentrierter Stil; saftig und druckvoll am Gaumen, dichter Tanninteppich, gute Struktur, Kräuterwürze im Hintergrund, dicht und lang anhaltend, klingt trocken aus, Entwicklungspotenzial.“
zu finden in Ausgabe 02/2015
14,8 Sauvignon Blanc 2014, 2013 und älter

Sauvignon Blanc (2014)

„Vielschichtig nach gelben Tropenfrüchten, dazu auch florale Noten und Steinobst; elegant, stimmig, feine Säurebalance, weich-cremiger Touch, lebendig, gleitet sanft in den ruhigen Abgang.“
zu finden in Ausgabe 06/2015
14,7 Sauvignon Blanc 2014, 2013 und älter

Sauvignon Blanc Obere Wies (2014)

„Stachelbeeren, Ribiseln, Mandarinenschalen, Kräuter, sympathisch und appetitlich; freundlich, hell, saftig, mittleres Gewicht, belebende Frucht, hinten Lageräpfel.“
zu finden in Ausgabe 06/2015
15,2 Prädikatsweine - Vinaria 01/2016

Beerenauslese Exquisit (2012)

„(ZW/BF) Bisschen offene Nase, füllig, etwas Orangenmarmelade, geht in die Breite, Erdbeeren eingemacht, voll, mollig; schmelzig, Erdbeermark, füllig, ausgewogen, sehr schliffig, leichte Karamellnote.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
15 Prädikatsweine - Vinaria 01/2016

Beerenauslese Exquisit (2013)

„Süßer Pfeffer, dicht, etwas Steinobst, auch etwas Melonen, bisschen weißbrotig, etwas Fruchtgelee; ziemlich gerundete Nase, ziemlich saftig am Gaumen, viel Frucht, recht deutlicher Restzucker, gerundet, viel Frucht, etwas Melonen, dezenter Biss, knackig, mittleres Finish.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
17,1 Prädikatsweine - Vinaria 01/2016

Muskat-Ottonel (2013)

„Tolle Fülle, ausgereift, Birnen pur, auch Orangen, etwas würziger Unterton; saftig, mittelgewichtig, viel Trauben, Nelken, knackig, wunderschöne Frucht, mollig, dicht, samtig, lang.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
14,4 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

Luckenwald (2013)

„Weichseln und rote Beeren im Bukett, tabakige Würze; rauchig und verhalten, etwas gekocht, relativ hohe Holzdosis, eine Spur weitmaschig und offen.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
16,1 Prädikatsweine - Vinaria 01/2016

TBA Exquisit (2013)

„(SÄ/PB) Gute Fülle, viel Honig, Nelken, Apfelkompott, Orangenzesten, viel Rosinen, türkischer Honig; Nase ist deutlich frischer als der Gaumen, nur mittelgewichtig, gefälliger Stil, dabei relativ geradlinig, mittlere Maschen.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
14,2 Sommerweine 2015 - Vinaria 02/2016

Welschriesling (2015)

„Hefig, süßlich geeister Pfirsich, Zitronensorbet, frisch und anregend im Duft, Kernobst und Zitrus, hängt am Gaumen durch, schlank, amorph ausklingend.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
15,1 Rotweine bis 12 € - Vinaria 02/2016

Zweigelt (2014)

„Viel Kirschfrucht und weißpfeffrige Aspekte, etwas Lebkuchen, feuchte Erde, bisschen Vanille; am Gaumen gute Saftigkeit für den Jahrgang, eher helle Kirscharomatik, dezente Gerbstoff-Tannin-Stütze im Hintergrund, charmante Trinkigkeit, süffig, aus einem Guss.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
15,3 Rotweine bis 12 € - Vinaria 02/2016

Famos (2014)

„(ZW/BF/CS) Reduktive Würzigkeit, Tomatenmark und Preiselbeeren, Blockmalz, mit Luft zunehmend geschmeidig; am Gaumen kraftvoll mit roten Beeren und Lebkuchenwürze, mittlere Maschen, aber gute Konzentration, kernige Säure, passendes Tannin, straff, schlank, unkompliziert.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
15,1 Rosé - Verkostung - Vinaria 03/2016

Rosé Zweigelt (2015)

„Hyperfruchtig, Erdbeermark, mollige Frucht, rund und süß, gewisse Würze, Laub und etwas Orangenbowle, zugänglich; eher gefällige, gerundete Frucht, Ribisel, dezente Herbe, dezente Rasse, recht kompakt, rassig.“
zu finden in Ausgabe 03/2016
15,2 Muskateller - Verkostung - Vinaria 04/2016

Gelber Muskateller (2015)

„Charmante, etwas florale Nase, Orangen, recht sanft, etwas hefig, bisschen Ciabatta, geschmeidig, anschmiegsam, Gewürze, etwas saure Früchte; kernig, fest, ganz trocken, dezent saftig, griffig, trocken, viel Orangen, mittleres Finish.“
zu finden in Ausgabe 04/2016
14 Grüner Veltliner mit 12,5% - Vinaria 5/2016

Grüner Veltliner Heideboden (2015)

„Etwas aromatisch, dabei recht weißbrotige Nase, würzig, gebratener Paprika, Letscho, füllig, etwas breit, Melonen; am Gaumen sehr schlank, eher weiche Textur, milde Säure, gefällig, glatt, etwas aromatisch, hinten schmal, einfach, süffig, zartbitter.“
zu finden in Ausgabe 05/2016