Weingut Frauwallner

Winzerdetails

  • Weinregion: Südoststeiermark
  • Adresse: Karbach 7
  • PLZ: 8345
  • Ort: Straden
  • Telefon: 3473 7137
  • Fax: 3473 7137
  • E-Mail: weingut@frauwallner.com
  • Website: www.frauwallner.com
  • Ansprechpartner: Herr Walter Frauwallner
  • Anbau: 16 Hektar
  • Anbau W (in %): 80
  • Anbau R (in %): 20

Weinguide Weingut Beschreibung 2013/2014

In der mit „f“ gekennzeichneten Klassiklinie sind jetzt fast alle Sorten des Stradener Winzers vertreten. Mit Aufnahme des Grauburgunders hat sich das Portfolio zwar nur geringfügig erweitert, die Auswahl wird dadurch nicht unbedingt leichter. „f“ steht für „fein, fruchtig, finessig“, „fun“ oder „fertig“ wären weitere Interpretationsmöglichkeiten, denn die Weine bieten vom Start weg uneingeschränktes Trinkvergnügen. Sehr gelungen ist die Cuvée „Grün-Weiß“, die den Gaumen sehr angenehm umschmeichelt. Der Riesling ist halbtrocken geblieben, er erfreut mit schöner Fülle und starkem Ausdruck. Der Weißburgunder ist klassisch-knackig mit solidem Unterbau, für den Morillon wurde ein bisschen was von der Eruption abgezweigt, parallel ist weiter der 2011er im Verkauf und „wird auch gern angenommen“. Der Grauburgunder aus neutralem Holz markiert den Topwein der klassischen Linie. Die Lagenweine kommen vom kalkigen Hochrosenberg oder vom basaltigen Buch. Sehr schön zu vergleichen bei zwei außergewöhnlichen Sauvignons: Beim Hochrosenberg sorgt der Kalk für geschliffene Eleganz, vom Buch kommt ein monumentaler Wein, dunkel, intensiv, tiefgründig. Die Eruption, ein Morillon vom Buch, zeigt sich finessenreich und unbeschwert mit solider Zukunft, beim Grauburgunder ist das Holz derzeit bestimmender Faktor. Neben den Burgundern haben es Walter Frauwallner die Traminer angetan. Der aktuelle Wein ist botrytisfrei knapp im Auslesebereich gelesen worden und mit 22 g RZ lieblich. Mit einem süffigen Rosé gelingt der Dreh zu den Rotweinen, der Zweigelt gibt in seiner kernigen Eigenständigkeit die Richtung des Hauses vor. Beherzte Säure spült bei der roten Eruption eine Unmenge an Frucht auf den Gaumen, und in Sachen Frucht, Säure, Gerbstoffe ist der Wildbacher eine unbezwungene Urgewalt.

Vinaria Verkostungen

14,8 Sommerweine - Vinaria 2/2014

Welschriesling "f" (2013)

„Hübsche Würzepikanz, feine Kräuter, auch Zitrus, Stachelbeeren, etwas Ananas-Exotik; fülliger Stil, Körper und Säure passen, auch die Würze, frische rote Früchte, gute Struktur, saftig.“
Verkostung im März 2014, zu finden in Ausgabe 02/2014
15 Sommerweine - Vinaria 2/2014

Rosé "f" (2013)

„Rauchig, reif, geht ein wenig ins Malzige, Karamell, auch rote Beeren; saftige Fülle, wieder Karamell, frisch und süffig, feines Säurespiel, höchst solides Rückgrat.“
Verkostung im März 2014, zu finden in Ausgabe 02/2014
16,2 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Eruption Rot (2009)

„(ZW/ME) Hübsches Duftspiel nach Cassis und schwarzen Kirschen, verspielt und feingliedrig; recht solide gebaut, elegant, im Ganzen aber eher auf der zarten und verspielten Seite, feinkörnige Gerbstoffe im relativ langen Finale, schöner Biss, schöne Individualität.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
14 Muskateller & Co. 2012 - Vinaria 04/2013

"f" Muskateller (2012)

„Recht würzige Nase, Wiesenkräuter, wenig Frucht, dann ein wenig Zitrus, zurückhaltend, wenig Spiel; trocken, sehr schlank, kaum Frucht, zarttraubig, hinten etwas geradlinig mit Gerbstoffanklang, eher kurz.“
zu finden in Ausgabe 04/2013
15,8 Sauvignon Blanc - Vinaria 06/2013

Sauvignon Blanc Hochrosenberg (2012)

„Dezente Frucht, aber blitzsauber und sehr animierend, zarte Gewürznoten à la Fenchelsaat, kühle Ader; viel Stoff, Fett auf dem Rücken, weich, lang, wirklich schön.“
zu finden in Ausgabe 06/2013
16,4 Sauvignon Blanc - Vinaria 06/2013

Sauvignon Blanc vom Buch (2011)

„Viel Holz, fein mit der Frucht verwoben; auch am Gaumen deutlich holzbetont, von Säure getragen, dunkle, konzentrierte Frucht, viel Kraft, sehr lebendig, toll.“
zu finden in Ausgabe 06/2013
15 Burgunder Reserven Weiß - Vinaria 07/2013

Weißburgunder vom Buch (2011)

„Etwas Holz, Rosen, Limette und Ingwer, braucht Luft, eigenwillig; mehr Würze als Frucht am Gaumen, Zitronenschale, süffig, an sich gute Balance, wenn auch etwas eindimensional, herbes Finish, mittleres Spiel, etwas grobmaschig, punktet aber mit gewisser Eigenständigkeit.“
zu finden in Ausgabe 07/2013
13,7 Burgunder Reserven Weiß - Vinaria 07/2013

Grauburgunder Hochrosenberg (2011)

zu finden in Ausgabe 07/2013
14,6 Burgunder Reserven Weiß - Vinaria 07/2013

Eruption Weiß Morillon vom Buch (2011)

„(CH) Weißer Spargel und Zitronat, Honiggurken, eher schlanke Andeutung, mittlere Maschen, bisschen Suppengrün; kaum Frucht, vegetal, wenig Spiel, aber sauber gemacht und trinkig, unkompliziert.“
zu finden in Ausgabe 07/2013
16,7 Burgunder-Reserven Weiß 2012 & 2011 - Vinaria 7/2014

Weißburgunder vom Buch Reserve (2011)

„Bisschen Holz und Vanille, dann Walnüsse und Suppenkräuter, Mandarine, cremige Ansätze, einladend und ausgereift; stoffiger Fruchtbogen mit Birnen und Nusspaste, wird immer exotischer, viel Pikanz dahinter, recht pointierte Säure, kraftvoll und fest, gut abgestimmt, einige Reserven, überzeugende Länge.“
zu finden in Ausgabe 07/2014
15 Burgunder-Reserven Weiß 2012 & 2011 - Vinaria 7/2014

Morillon vom Buch Reserve (2011)

„Rauchig-speckig mit Williamsbirnen und Vanille, gute Reife anzeigend, etwas Thymian und kandierte Melone, überzeugende Reife; am Gaumen etwas burschikos, mittlere Maschen, noch etwas verhaltene Frucht, kernig, vierschrötig, gut gemacht, wenn auch brav.“
zu finden in Ausgabe 07/2014
15,4 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

Eruption Rot vom Buch (2011)

„(ZW/ME) Feine Melange aus Brombeeren und Heidelbeeren, herber Fruchtcharme, recht straff und streng gehalten; schöne Substanz, kernig und ein bisschen burschikos, zeigt noch Ecken und Kanten, einige Fruchtsüße sowie Rasse, gute Ausdauer.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
15,8 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

Blauer Wildbacher vom Buch (2011)

„Nach 24 Monaten in 300-l-Fässern präsentiert sich ein ausgereiftes, voluminöses Gewächs ohne jede Schroffheit, dunkelbeerig und animierend; beachtliche Substanz, engmaschig und pikant, minzige Untertöne, viel weiches Tannin im relativ langen Abgang.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
14,4 Sommerweine - Vinaria 2/2015

Grünweiß (2014)

„(WR/SÄ/PB) Reduktiv, mehr Kräuter als Frucht, Liebstöckel; papriziert, fruchtsüß, Säurespiel, unkompliziert, mittlere Maschen, trinkig.“
zu finden in Ausgabe 02/2015
14,2 Sommerweine - Vinaria 2/2015

Sämling 88 (2014)

„Sehr dezente Frucht, florale Noten, Fliederblüten, zarte Würze; herzhafter Würzebiss, Kräuter, Akazie, fruchtsüß, Holler, grüne Äpfel, saftig, herzhaftes CO2.“
zu finden in Ausgabe 02/2015
15,9 Sauvignon Blanc 2013, 2012 & 2011

Sauvignon Blanc Hochrosenberg (2013)

„Verhalten, dahinter deutlich röstig, Banane und etwas Steinobst; spritzig, straffe Säurestruktur, passendes CO2, feine Kräuteraromatik, viel Druck, mineralischer Rückhalt, "erinnert an Basaltboden".“
zu finden in Ausgabe 06/2014
17,2 Sauvignon Blanc 2013, 2012 & 2011

Sauvignon Blanc vom Buch (2012)

„Viel Frucht und viel Holz halten sich die Waage, dahinter Haselnüsse; kühle Anmutung, Walnüsse, dunkle Aromatik, muskulöser Typ, das Holz ist perfekt eingebunden, sehr feiner Stoff, großartiger Wein mit Zukunft.“
zu finden in Ausgabe 06/2014
15,2 Muskateller & Co. 2014 - Vinaria 04/2015

Gelber Muskateller "f" (2014)

„Frische, kühle, lebhafte und sehr transparente Nase, weißes Fruchtgelee, bildhübscher Fruchtausdruck, Rosen, transparent; saftig und frisch, schlanke Schönheit, etwas Zitrus, Ribisel, lebhaft, saftig, feiner Sommerwein.“
zu finden in Ausgabe 04/2015
15,8 Sauvignon Blanc 2014, 2013 und älter

Sauvignon Blanc Hochrosenberg (2014)

„Ausgesprochen kräuterbetont, Wermut und Limettenblätter, auch Limettenfrucht, dunkle Stachelbeeren, wird mit Luft komplexer; viel Frucht, eingebettet in schöne Würze, lange nachklingend, glockenklar, animierend.“
zu finden in Ausgabe 06/2015
16 Sauvignon Blanc 2014, 2013 und älter

Sauvignon Blanc vom Buch (2013)

„Ein wenig Banane, dazu dezente Kräuternote; setzt sich am Gaumen fort, Melisse und Banane, Vanille, feinster Holzeinsatz, knackig, feines Säurespiel, reife Cantaloup-Melone, lebendig, punktet auch mit Animo.“
zu finden in Ausgabe 06/2015
15,9 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

Blauer Wildbacher vom Buch (2012)

„Verlockende Nase nach Moos- und Dirndlbeeren, auch etwas Marzipan spielt mit; saftig und reintönig, gut eingebundenes Holz, cremige Delikatesse, dicht und lang, wirklich gelungen.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
15 Sommerweine 2015 - Vinaria 02/2016

Welschriesling (2015)

„Trauben- und Apfelgelee, sehr animierend, hell und ansprechend, aromatische Facetten, fleischig, Kohlensäure, peppig, Gerbstoff gibt Rückhalt, lebendige Säure, hübsche Länge.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
15,6 Sommerweine 2015 - Vinaria 02/2016

Sämling 88 Vulkanland (2015)

„Lebkuchenduftig, blitzsauber, Blütenhonig, feinaromatischer Fruchtspiegel, Liebstöckel, vielschichtig im Duft, auch traubig; bringt am Gaumen die Sorte auf den Punkt, kernig frisch, sortentypisch, gute Länge, Spaßfaktor ist gegeben, toll.“
zu finden in Ausgabe 02/2016