Winzerhof Stift

Winzerdetails

  • Weinregion: Weinviertel
  • Adresse: Lange Zeile 6
  • PLZ: 3743
  • Ort: Röschitz
  • Telefon: 2984 3144
  • Fax: 2984 3144-44
  • E-Mail: office@winzerhof-stift.at
  • Website: www.winzerhof-stift.at
  • Ansprechpartner: Herr Franz Stift ,  Frau Regina Stift
  • Anbau: 9 Hektar
  • Anbau W (in %): 90
  • Anbau R (in %): 10

Weinguide Weingut Beschreibungen 2014/2015

Familie Stift hat in den letzten Jahren nicht nur mit erstklassigen Rieslingen bei Vinaria-Verkostungen aufhorchen lassen, sondern gibt auch beim Grünen
Veltliner ordentlich Gas. Kein Wunder, schließlich sind die Voraussetzungen in Röschitz sowohl vom Boden her als auch klimatisch sehr günstig. Leitsorte im Betrieb ist natürlich der Grüne Veltliner, den es in mannigfaltiger Auslegung und Abstufung gibt. Sortentypisch und trinkanimierend zeigen sich schon die DAC-Weine, bei der Tante Mitzi kann der Veltlinerfreund schon so richtig aus dem Vollen schöpfen: ein extraktreicher Sortenvertreter, der darüber hinaus – ähnlich wie der herzhafte Galgenberg – mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Bester Veltliner im Sortiment ist auch dieses Jahr der druckvolle Methusalem, der Name ist Programm, stammen doch die Trauben aus einem über 70 Jahre alten Weingarten. Auf demselben Vier-Sterne-Level ist heuer auch der Riesing vom Urgestein angesiedelt, geprägt von tiefgängiger Frucht und präsenter Mineralität, unterstreicht er einmal mehr die Rieslingkompetenz des Hauses. Komplementäre wie Chardonnay gelingen selbstredend, auch der süffige Rosé ist ohne Fehl und Tadel. In Summe ein schlüssiges Sortiment, dessen Weine durch die Bank einen straffen, trinkanimierenden Stil bieten; die 2013er-Premiumweine zeigen darüber hinaus vielversprechendes Lagerpotenzial.

Weinguide Weingut Beschreibung 2013/2014

Familie Stift hat in den letzten Jahren nicht nur mit erstklassigen Rieslingen bei Vinaria-Verkostungen aufhorchen lassen, sondern gibt auch beim Grünen Veltliner ordentlich Gas. Kein Wunder, schließlich sind die Voraussetzungen sehr günstig. Leitsorte im Betrieb ist natürlich der Grüne Veltliner, den es in mannigfaltiger Auslegung und Abstufung gibt: „2012 und 2011 liegen bei uns gar nicht so weit auseinander, Balance und hohe Extrakte waren 2012 die Regel, auch weil die natürliche Ertragsbeschränkung den da und dort auftretenden Trockenstress gut kompensiert hat“, so Franz Stift. „Wir haben trotz der fortschreitenden Reife auch 2011 alle Kategorien ausschöpfen können, vom Leichtwein bis hinauf zu den Reserven.“ Trinkspaß pur ist – analog zum Vorjahr – auch dieses Jahr die „Tante Mitzi“, ein von Löss und felsigen Abschnitten geprägter Veltliner. Der „Methusalem“ – der Weingarten, aus dem dieser Wein stammt, ist über 70 Jahre alt – ist druckvoll und füllig, aber auch elegant gezeichnet, somit der beste Wein im aktuellen Sortiment. Beim saftigen, hellmineralischen Riesling vom Urgestein kommt die geballte Rieslingkompetenz von Familie Stift zum Tragen, einen fruchtsüßen und dabei überraschend rassigen Chardonnay schütteln sie wie selbstverständlich aus dem Ärmel. Wieder einmal zeigt sich, dass Röschitz eine der aufstrebendsten Weinbaugemeinden des Weinviertels ist, und der Winzerhof Stift ist einer der Protagonisten dieser Erfolgsstory.

Weitere Bilder zu diesem Winzer

Vinaria Verkostungen

13,7 Sommerweine - Vinaria 2/2014

Grüner Veltliner Feenhaube (2013)

Verkostung im März 2014, zu finden in Ausgabe 02/2014
15,3 Sommerweine - Vinaria 2/2014

Rosé vom Cabernet Sauvignon (2013)

„Stachelbeere, Grapefruit, Zitrus, Cassis, auch kräuterige Würze; die sortentypischen Cassisnoten sehr deutlich ausgeprägt, Zitrus, Limetten, animierend.“
Verkostung im März 2014, zu finden in Ausgabe 02/2014
15 Grüner Veltliner ab 13% - Vinaria 06/2013

Grüner Veltliner Methusalem (2012)

„Gewisse Fülle, Biskuit, klassische Würze und pikant, relativ pfeffrig; schöner Biss, sehr lebendig, kernig, Grapefruit, recht süffig, Zitrus, hinten etwas schmäler, aus einem Guss.“
Verkostung im November 2013, zu finden in Ausgabe 06/2013
14,1 Grüner Veltliner ab 13% - Vinaria 06/2013

Grüner Veltliner Galgenberg (2012)

„Suppige Würze, Sellerie, gemüsige Noten, Petersilie, Frucht geht darin etwas unter; rauchig, Zitrus, pikant, Grapefruit, relativ schlank gebaut und für die Kategorie wirkt er fast leicht, hinten schmäler, in Summe okay.“
Verkostung im November 2013, zu finden in Ausgabe 06/2013
16,6 Riesling Finale 2012 & 2011 - Vinaria 07/2013

Riesling vom Urgestein (2012)

„Anfangs sehr verhalten und reduktiv, ein Hauch von Spargel und Birne spielt mit, geht rasch auf; saftig und fein liniert, helle Fruchtnuancen, recht gebündelt und dicht, Steinobstfrucht bis zum rassigen, langen Abgang.“
zu finden in Ausgabe 07/2013
14,9 Muskateller & Co. 2013 - Vinaria 4/2014

Gelber Muskateller (2013)

„Warme Würze, erinnert an Nimm Zwei, etwas nussig, Pfeffernoten, recht zugänglich, bisschen röstig, hefig; ziemlich saftige Frucht am Gaumen, mittelgewichtig, leicht hefig untermalte Zitrusfrucht, Orangen, rassige Säure, recht burschikos, fest, leicht herb, mittleres Finish.“
zu finden in Ausgabe 04/2014
14,6 Riesling-Finale

Riesling vom Urgestein (2013)

„Minze und Geißblatt im Sauvignon-artigen Bukett, recht raue Sache; schlank und sauber, helle Fruchtnuancen, etwas weitmaschig, fordernd und nervig im nicht allzu langen Abgang.“
zu finden in Ausgabe 07/2014
15,7 Grüner Veltliner ab 13% Finale - Vinaria 6/2014

Grüner Veltliner Methusalem (2013)

„Reichhaltig in der Nase, gutes Leben, schöne Würze, Traubengelee, Marzipan, bratapfelig; burschikose Stilistik, robust, kraftvoll, geradlinig, Hülsenfrüchte, mehliger Apfel, kernig, hinten rassige Würze, nicht allzu lang, aber ordentlicher Säurebiss.“
zu finden in Ausgabe 06/2014
15,4 Grüner Veltliner ab 13% Finale - Vinaria 6/2014

Grüner Veltliner Reserve (2013)

„Cremige Fülle, Milchkaramell, dicht, eingelegte Ringlotten, auch kräuterwürzig, Nelken, Dörrobst; pikant, viel Frucht, hinten guter Biss, süß-saure Drops, aber gut eingebunden, kräftig, Banane, Weintrauben, rauchige Würze.“
zu finden in Ausgabe 06/2014
13,8 Muskateller & Co. 2014 - Vinaria 04/2015

Gelber Muskateller (2014)

zu finden in Ausgabe 04/2015
13,7 Grüner Veltliner Premium - Vinaria 06/2015

Grüner Veltliner Methusalem (2014)

zu finden in Ausgabe 06/2015
13 Grüner Veltliner Premium - Vinaria 06/2015

Grüner Veltliner Vom Urgestein (2014)

zu finden in Ausgabe 06/2015
17 Premium-Rieslinge - Vinaria 07/2015

Riesling vom Urgestein (2014)

„Flotte, nahezu überschwängliche Marillenfrucht, auch etwas Haselnuss, geschmeidig und nuanciert; auffallend reintöniges Fruchtspiel bei mittlerem Volumen, cremig und ausgewogen, herzhaft und rassig, auch gewisse Eleganz, viel Biss im mittellangen Abgang.“
zu finden in Ausgabe 07/2015
15,7 Sommerweine 2015 - Vinaria 02/2016

Grüner Veltliner Feenhaube (2015)

„Gepfeffertes Kernobstsorbet, rosa Pfeffer, Gewürzsträußchen, Sorte gut getroffen, angenehme Fülle, bringt über Säure und Mineralik Spannung, gute Länge, erfrischende Zitrusnoten im Spiel mit vielen Fruchtfacetten.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
14,9 Rosé - Verkostung - Vinaria 03/2016

Rosé vom Cabernet Sauvignon (2015)

„Kühle, sehr frische Nase, Ribiseln und grüner Rhabarber, auch Wiesenkräuter und mehliges Weißbrot, Kardamom, Zitrus; rotbeerige Frucht, wieder viel Ribisel, recht saftig, knackig, viel Biss, etwas brotig, rassig, herb, direkt, hinten wenig Substanz.“
zu finden in Ausgabe 03/2016
15,2 Muskateller - Verkostung - Vinaria 04/2016

Gelber Muskateller (2015)

„Recht volle Nase, Orangennoten, gute Fülle, wirkt ausgereift, ruhig fließend, recht gute Fülle, schöner Ausdruck; ziemlich saftig und ausgereift, Orangennoten, dezent cremiger Unterton, knackig und trocken nach hinten.“
zu finden in Ausgabe 04/2016
14,8 Grüner Veltliner mit 12,5% - Vinaria 5/2016

Grüner Veltliner vom Urgestein (2015)

„Helle Würze, dezent samtige Frucht, Mandeln, recht stimmig; am Gaumen viel kerniger, gerbstoffig, Efeu, blättrig, Birnen, Orangen, zartbitter, hinten wieder robust, Grapefruits.“
zu finden in Ausgabe 05/2016