Bioweingut Johannes Zillinger

Winzerdetails

  • Weinregion: Weinviertel
  • Adresse: Landstraße 70
  • PLZ: 2245
  • Ort: Velm-Götzendorf
  • Telefon: 2538 85731
  • Fax: 2538 85731
  • E-Mail: bioweingut@zillinger.at
  • Website: www.zillinger.at
  • Ansprechpartner: Herr Johannes Zillinger
  • Anbau: 20 Hektar
  • Anbau W (in %): 65
  • Anbau R (in %): 35

Weinguide Weingut Beschreibung 2013/2014

„Weine mit Seele und Ausstrahlung können nur auf biologisch-organisch gesundem Boden heranwachsen“, lautet das Credo der Winzerfamilie Zillinger. Die meisten Weine werden spontan vergoren. Demnächst wird Wein in Amphoren aus Georgien bereitet. Auf Lehm, Löss, Sandstein gedeihen vornehmlich Veltliner, Gelber Muskateller, Traminer, Sämling und hervorragende Rieslinge. Im Rotweinbereich gibt es neben den Klassikern die speziellen Biosorten Regent und Roesler. Im Jahrgang 2012 finden wir die Linie „elegant & fruchtig“ und die gehobene mit der Bezeichnung „reflexion“. Die K2-Serie vom Veltliner heißt nicht mehr Reserve, sondern „reflexion“. Dieser Wein gefällt mit seiner opulenten Art. Als Rarität bezeichnen wir den Sämling mit seiner kernigen Apfelnote; ein frischer, trinkanimierender Muskateller erfreut den Weinfreund. Aus der Reflexionsserie überzeugt ein kräftiger, mit starkem Gaumenzug ausgestatteter Riesling. Der Sauvignon reflexion ist geschmeidig, hoch konzentriert und traubig. Die Rotweine scheinen die biologische Vinifizierung besonders zu mögen. Die süffige Revolution zeigt viel Schliff und Frucht, der St. Laurent 2010 ist ein großer Burgunder. Zweifelsohne ist der Shiraz „tiefschwarz“ bei den Roten der am besten gelungene.

Vinaria Verkostungen

15,7 Premium-Rotweine 2010 & 2009 - Vinaria 01/2013

St. Laurent „Steinthal“ (2010)

„Süße Gewürze, auch Herbes de Provence, viel Kirschfrucht, recht dicht, Sellerie, Amaretto, jung, dunkle Akzente; lebhaft und rassig, Sauerkirschen, Rhabarber, Preiselbeeren, die Frucht zieht gut nach hinten, mittellang, eigenständig, braucht noch.“
zu finden in Ausgabe 01/2013
15,5 Premium-Rotweine 2010 & 2009 - Vinaria 01/2013

St. Laurent „Steinthal“ (2010)

„Sehr rauchige Holznoten zu Beginn, dahinter jede Menge Frucht, dicht und würzig, Waldbeeren, sehr frisch, Kümmel; saftig, frisch, pikante Säure, mittelkräftig, bisschen intensiv, aber gut gelungen, etwas vegetale Richtung.“
zu finden in Ausgabe 01/2013
13,9 Grüner Veltliner mit 12,5% - Vinaria 5/2014

Grüner Veltliner Kellerberg (2013)

zu finden in Ausgabe 05/2014
14,5 Sauvignon Blanc 2013, 2012 & 2011

Sauvignon Blanc Reflexion Lissen (2013)

„Witzige Kirschnase, erinnert an Butter und Joghurt, Hauch Malolaktik; Johannisbeeren, auch Minze und Stachelbeeren, im Geschmack ebenfalls laktische Noten, dadurch weniger Charme.“
zu finden in Ausgabe 06/2014
15,7 Sauvignon Blanc 2013, 2012 & 2011

Sauvignon Blanc Numen Fumé Blanc (2012)

„Dezent, Bienenwachs, Banane, Blutorange; buttrig, Brioche, pinotartiger Schmelz, wenig Sortenaffinität, kalkig verschlossen, im Ausklang kommt Cassis, "als Wein sehr gut, aber verhaltene Sorte".“
zu finden in Ausgabe 06/2014