Im Berner Oberland in der Schweiz wurde die spektakuläre Seilbahn Eiger Express von Grindelwald zum Eigergletscher eröffnet und damit ein Meilenstein für die Jungfraubahnen auf den Eiger und für Seilbahnbauer Doppelmayr/Garaventa erreicht.

Blick in die Champagnerbar der Eigergletscherbahn © Jungfraubahnen

Der Eiger Express wartet mit vielen technischen Innovationen auf. Erstmals kombiniert eine Seilbahn vollautomatischen Personen- und Güterbetrieb und beweist damit ihre Leistungsstärke für innovative Transportlösungen. 470 Millionen Franken (434 Millionen Euro) wurden Medienberichten zufolge in das Projekt investiert. Auch eine Champagnerbar ist an Bord. Realisiert wurde das innovative Projekt von der Vorarlberger Doppelmayr/Garaventa-Gruppe, dem führenden Seilbahnbauer der Welt. Das Unternehmen verfügt auch über ein Standbein und eine Produktion in der Schweiz.

Die Dreiseil-Kabinenbahn überwindet auf einer Länge von knapp 6,5 Kilometern einen Höhenunterschied von rund 1,4 Kilometern. Die neueste Kabinengeneration von Doppelmayr/Garaventa ("Atria") bietet den Besuchern dabei ein besonderes Fahrerlebnis: Die Kabinen verfügen über Scheiben- und Sitzheizung, WLAN und Infotainment-Bildschirme sowie Panorama-Verglasung. Diese ermöglicht einen unvergleichlichen Ausblick auf die Eigernordwand und die umliegende Landschaft.

Erstmals bei einer Seilbahnanlage findet der gesamte Materialtransport während des Publikumsbetriebs und für den Besucher sichtbar statt. Dieses neuartige System erfüllt einer Aussendung von Doppelmayr/Garaventa zufolge höchste Sicherheitsstandards und Effizienz auf einem neuen Niveau.

Die VIP-Kabine des Eiger Express trägt die chinesische Glückszahl 888. Der rote Teppich soll bereits beim Einstieg ein VIP-Gefühl vermitteln, die indirekte Bodenbeleuchtung für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. "Ein Sternenhimmel mit hunderten Lichtpunkten, drehbare Ledersessel – ebenfalls in Rot – und eine Champagnerbar vollenden die Luxus-Fahrt für bis zu acht VIP-Gäste", so die Verantwortlichen der Jungfrauenbahnen