Althoff Hotels pachtet das deutsche Weingut Schloss Ortenberg und eröffnet damit ein neues Geschäftsfeld. Ab April 2021 übernimmt eine Beteiligungsgesellschaft der Althoff Gruppe das renommierte Weingut bei Offenburg.

Das Weingut Schloss Ortenberg ist im Besitz des Zweckverbands der Stadt Offenburg und des Ortenaukreises. Die Eigentümer haben sich entschieden, den Betrieb des 45 Hektar großen Weinguts an ein Tochterunternehmen der Althoff Gruppe im Rahmen eines langfristigen Pachtvertrags über mehrere Jahrzehnte zu übertragen.

Weingut Schloss Ortenberg ist das größte kommunale Weingut Deutschlands und vereint die Geschichte zweier badischer Weingüter, des St.-Andreas-Weinguts und des Weinbauversuchsguts des Ortenaukreises. Blauer Spätburgunder und Riesling sind die dominierenden Rebsorten.

Die Althoff-Hotels sind eine private Kette mit etwa zehn Superluxushotels, zumeist in geschichtsträchtigen, prachtvollen Gebäudekomplexen. Dazu gehören unter anderem das Hotel Schloss Bensberg in Bergisch-Gladbach bei Köln, das auch das höchstbewertete deutsche 3-Sterne-Restaurant beherbergt, das „Vendóme“ mit Starkoch Joach im Wissler. Ebenfalls zur Gruppe von Thomas Althoff gehört das Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern am Tegernsee in Bayern, in dem 3-Sterne-Koch Christian Jürgens am Herd des Fine-dining-Restaurants steht.