Die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat nach coronabedingt siebenmonatiger Unterbrechung die erste Kreuzfahrt wieder aufgenommen.

Wie ein Aida-Sprecher mitteilte, legte die „Aidablu“ am vergangenen Samstag im italienischen Civitavecchia zu einer siebentägigen Kreuzfahrt entlang der Westküste Italiens bis Sizilien und zurück ab. Landgänge sindunter anderem in Neapel, Palermo und Rom geplant, jeweils in der Situation angepasstem Umfang.

Aufgrund der Corona-Schutzvorkehrungen ist die „Aidablu“ mit 1000 Passagieren und damit weniger als zur Hälfte belegt. Die Reise stehe bis Weihnachten noch mehrmals auf dem Programm, die Nachfrage ist – so Aida Cruises - groß. Anfang November 2020 soll zudem eine Tour mit der „Aidamar“ rund um die Kanarischen Inseln ablegen.