NÖ Landesweinprämierung 2020: Die Sieger stehen fest!

Verkostungen

© LWmedia/Leonardo Ramirez

Die besten Weine wurden bei der NÖ Landesweinprämierung 2020 ausgezeichnet: 836 Betriebe stellten 5.200 Weine zur Verkostung. Wolfgang Hofstätter und Partnerin Petra Schöberl (Mitte) freuen sich über den Titel „Weingut des Jahres“. LK-Präsident Johannes Schmuckenschlager (li.) und Bundesweinkönigin Diana I. gratulierten.

NÖ Weinbau-Präsident Franz Backknecht, Bernhard Lackner, LK- und Bundesweinbau-Präsident Johannes Schmuckenschlager, Wolfgang Hofstätter und Petra Schöberl, Bundesweinkönigin Diana Müller, Christoph Metzker, Landtagspräsident Karl Wilfing, Reinhard Zöchmann (v.l.) © LWmedia/Leonardo Ramirez

Die Landesweinprämierung, die bereits zum 33. Mal stattfand, wurde infolge der Pandemie zu einem späteren Zeitpunkt abgehalten, die Gala dazu abgesagt. Um die Sieger dennoch gebührend auszuzeichnen, hat sich der NÖ Weinbauverband aufgemacht, um die prämierten Betriebe einzeln zu besuchen und ihre Auszeichnungen zu überreichen.

In 18 unterschiedlichen Kategorien wurden die besten Weine Niederösterreichs gekürt, die das diesjährige Landessieger-Siegel tragen dürfen. Bei Winzern und Konsumenten hat sich die Auszeichnung längst als anerkannte Qualitätsbestätigung und geschätzte Orientierungshilfe auf der Suche nach besten Weinen etabliert.

Weingut Hofstätter ist „Weingut des Jahres 2020“

Mit zwei Landessiegern und einem Finalisten wurde das Weingut Hofstätter aus Spitz an der Donau (Wachau) zum besten Betrieb gekürt. Das „Weingut des Jahres“ kommt damit erstmals aus der Wachau. Mit Siegen in den Kategorien Riesling sowie Sortenvielfalt weiß – mit einem Neuburger - machte das Weingut Hofstätter das Rennen um den „Meistertitel“.

Landwirtschaftskammer NÖ-Präsident Johannes Schmuckenschlager zeigt sich stolz: „Es ist das Resultat der großartigen Arbeit in den Weinbaubetrieben. Das Können und der Fleiß tragen nicht nur zum eigenen betrieblichen Erfolg bei, sondern sind auch maßgeblich für den Erfolg der Landesweinprämierung verantwortlich. Das sorgt nicht für hohe Anerkennung weit über die Landesgrenzen hinaus.“

Nur knapp dahinter landete in dieser Wertung Gregor Nimmervoll aus  Engelmannsbrunn (Wagram) mit den beiden Kategoriesiegen Weissburgunder und halbtrockene Weissweine (mit einem ausgezeichneten Traminer). Wolfgang Hofstätter war ihm lediglich um einen weiteren Finalisten voraus.

Schmuckenschlager weiter: „Wein hat traditionell einen sehr starken Ursprungsbezug. Das heißt, die Herkunft ist zentrales Merkmal eines Weines. Niederösterreichs Winzer identifizieren sich zu 100 % damit und vertreten den Herkunftsgedanken voller Stolz in der ganzen Welt. Damit werden sie dem Wunsch der Konsumenten gerecht, die auf hohe Qualität Wert legen und wissen wollen, woher die Produkte stammen und unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden.“

Weinjahr 2019 – die Neuner-Legende lebt

Die „Neuner-Jahrgänge“ fielen auffallend oft besonders gut aus. Diese legendäre Serie setzt sich 2019 fort. Auf den warmen und niederschlagsarmen Winter folgte ein wechselhafter Frühling. Der April war erneut sehr warm, während der kälteste Mai seit 1991 viel Regen mit sich brachte und die Entwicklung der Reben bremste. In der Nachbetrachtung war diese feuchte Periode zweifellos ein Glücksfall, denn sie trug entscheidend dazu bei, dass die Rebkulturen die heißen Sommermonate unbeschadet überstanden haben. Ab Ende August setzte eine kühlere Periode ein, die vor allem auch angenehm kühle Nachttemperaturen mit sich brachte, welche ebenfalls positive Auswirkungen auf Fruchtaromen und Säurestruktur der Weine hatten. Der Herbst verlief sehr mild und ausgeglichen, sodass die Hauptlese planmäßig erfolgen konnte.

NÖ Weinbaupräsident Franz Backknecht: „Nach all den Herausforderungen als Folge der Corona-Pandemie dürfen wir uns auf außergewöhnliche Weine voller Frucht, Schmelz, Harmonie und kraftvoller Eleganz freuen.“

Diana I. neue Österreichische Weinkönigin

Niederösterreichs Weinkönigin Diana Müller aus dem Kremstal wurde im Rahmen der Verleihung des „Weingut des Jahres 2020“ zur Österreichischen Weinhoheit gekrönt und wird künftig österreichweit die Werbetrommel für die heimischen Weine rühren. Diana I. stammt aus dem vielfach ausgezeichneten, großen Familienweingut Müller aus Krustetten im südlichen Kremstal.

Das sind die NÖ Landessieger 2020

Riesling trocken
2019 Riesling Smaragd Ried 1000 Eimerberg
Weingut Wolfgang Hofstätter
3620 Spitz, www.weingut-hofstaetter.at

Andere Sorten weiß und Cuvées weiß trocken
2019 Neuburger Smaragd
Weingut Wolfgang Hofstätter
3620 Spitz, www.weingut-hofstaetter.at

Weißburgunder trocken
2018 Weißburgunder Engilmar Große Reserve
Weingut Nimmervoll
3470 Engelmannsbrunn, www.nimmervoll.cc

Alle Sorten weiß halbtrocken (bis 90 g Restzucker)
2018 Traminer Ried Fuxberg
Weingut Nimmervoll
3470 Engelmannsbrunn, www.nimmervoll.cc

Welschriesling trocken
2019 Welschriesling
Weingut Epp
2263 Waidendorf, www.weingut-epp.at

Schmeckerte trocken
(Blütenmuskateller, Goldmuskateller, Muskateller rot und gelb, Müller Thurgau, Muskat Ottonel, Muscaris, Traminer, Cuvées mit Muskat Ottonel oder Muskateller)
2018 Gewürztraminer
Weingut Puhwein
2024 Mailberg , www.puhwein.at

Chardonnay trocken
2019 Chardonnay Sandgrube
Weingut Ludwig Hofbauer
2074 Unterretzbach, www.weingut-hofbauer.at

Grüner Veltliner kräftig trocken
2019 Ried Königsberg vom Löss
Weingut Schneider
3743 Röschitz, www.weingutschneider.at

Grüner Veltliner klassisch          
2019 Grüner Veltliner Weinviertel DAC Schafwampen
Weingut Thomas Neuhold
3721 Unterdürnbach, www.neuholdweine.at

Sauvignon Blanc trocken
2019 Sauvignon Blanc Ried Königsberg
Weingut Mathias Ruttenstock
3743 Röschitz, www.ruttenstock.at

Zweigelt Reserve (Jahrgang 2018 oder älter, bis 4g Restzucker)
2017 Zweigelt Adagio
Weingut Lorenz Strobl
2170 Poysdorf, www.wein-strobl.at

Fruchtige Rotweine (bis 13,4 % Alk., bis 4g Restzucker, ohne spürbaren Holzeinsatz)
2019 Blauer Zweigelt
Weingut Hagn
2024 Mailberg , www.hagn-weingut.at

Rotwein Cuvée (bis 4 g Restzucker)
2016 Cuvée Ried Himmelreich privat Edition
Weingut Josef Zeitlberger & Josef Zeitlberger
3701 Großweikersdorf, www.zeitlberger.at

Blauer Burgunder, St. Laurent, Blauer Portugieser (bis 4 g Restzucker)
2017 Pinot Noir
Weingut Christoph Edelbauer
3550 Langenlois, www.weingut-edelbauer.at

Andere Rotweinsorten (bis 4 g Restzucker)
2017 Cabernet Sauvignon Reserve
Weingut Familie Schlager
2504 Sooß, www.weingutschlager.at

Rosé alle Sorten trocken
2019 Zweigelt Rosé Ried Stiegl
Weingut Eder
3484 Jettsdorf, www.weingut-eder.at

Beerenauslese, Trockenbeerenauslese, Eiswein und Strohwein
2018 Chardonnay Trockenbeerenauslese
Weingut Schwertführer 47er
2504 Sooß, www.47er.at

Qualitätsschaumweine aus NÖ mit zweiter Gärung
2018 Muskatcuvéesekt
Weingut Hecher
2504 Sooß, www.hecherwein.at

Neue Bundesweinkönigin Diana Müller, Präsident Johannes Schmuckenschlager © LWmedia/Leonardo Ramirez
Krone der Bundesweinkönigin © LWmedia/Leonardo Ramirez
Präsident Johannes Schmuckenschlager, Top-Winzer Wolfgang Hofstätter, Petra Schöberl, neue Bundesweinkönigin Diana Müller (v.l.) © LWmedia/Leonardo Ramirez

Herbert und Gaby Schlager

Reinhard Epp mit Partnerin Heide Netouschek

Rita Wurm-Hecher und Johann Hecher

Martin, Katharina, Regina und Anna Schwertührer

Wolfgang und Leo Hagn

Maximilian und Egon Puhwein

Roman und Karin Strobl

Petra Deutenhauser und Gerald Schneider

Petra Schöberl und Wolfgang Hofstätter

Ludwig Hofbauer

Anna und Mathias Ruttenstock

Josef Zeitlberger

Thomas Neuhold

Gregor Nimmervoll

Christoph Edelbauer