Neuer Super-Laufschuh aus „Wein-Leder“ in den Startlöchern

© Mercer Amsterdam

Der niederländische Schuhhersteller Mercer Amsterdam möchte rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft einen neuen Laufschuh seiner Kollektion 2021 auf den Markt bringen, der teilweise aus Rückständen der Weinproduktion besteht.

Konkret werden in die Laufkonstruktion des Schuhs Bestandteile von Materialien eingearbeitet, die nach dem Weinpressen übrig blieben. Traubenkerne sowie andere Fasern und Zellstrukturen der Stengel. Partner von Mercer Amsterdam ist die italienische Lederfirma Vegea, die ein Ledermaterial, das teilweise aus Rebstrukturen besteht,. schon vor drei Jahren in Mailand vorgestellt hatte.

Der neue Sportschuh trägt den Namen W3RD Wine Pack und soll im Handel rund 250 Euro kosten, vier Farben sind geplant. Somit oberstes Preisband für gängige Lauf- und Trainingsschuhe. Auch die weiteren verarbeiteten Materialien sind durchaus ungewöhnlich: die innere Schuhkonstruktion und die Dämpfung ist zum Teil aus Recyclingmaterial von PET-Flaschen gefertigt. Die Sohle aus einem Material, dessen Grundstoffe aus Algen gewonnen werden.

„Wine leather ist 100% vegan, es mussten keine Tiere leiden und wurden keine tierischen Materialien während des gesamten Produktionsprozesses verwendet“, so Pim Mercer, der Chef der Holländer. Er sieht auch riesiges Potenzial im Weinleder: Sieben Milliarden Kilogramm Trestern fallen jährlich in der weltweiten Weinproduktion aus. Daraus könnte man drei Millionen Quadratmeter Weinleder herstellen, Jahr für Jahr. Dieses ist, so Mercer, zur Gänze recyclebar und nachhaltig, weil eine Reststoffverwertung.