Wie von Vinaria bereits als mögliche Variante dargestellt, ist es jetzt fix: Die weltgrößte Weinmesse ProWein in Düsseldorf findet nach der Absage im laufenden Jahr auch 2021 nicht statt. Geplanter Termin war von 19. bis 23. März. Die Veranstalter hoffen nun auf 2022.

„Die ProWein 2021 wird aufgrund der durch Covid-19 bedingten Einschränkungen nicht wie geplant vom 19. bis 23. März 2021 stattfinden. Das aktuelle Covid-19-Infektionsgeschehen, die Reisesituation und die rechtlichen Rahmenbedingungen haben die Messe Düsseldorf als ProWein-Veranstalter dazu bewogen, die Lage neu zu bewerten. Insbesondere aufgrund der (deutschen) Bund-Länder-Entscheidung vom 25. November 2020, wonach Messen weiterhin nicht stattfinden können, ist die weitere Entwicklung nicht absehbar“, erklärt die Geschäftsführung der Messe Düsseldorf in einer aktuellen Aussendung.

Die nächste ProWein wird in Düsseldorf vom 27. bis 29. März 2022 stattfinden. Vorerst hat das ProWein-Büro der Messe Düsseldorf eigene Homepages eingerichtet, um die wichtigsten Fragen zu beantworten:

Mehr Infos rund um die Absage finden Sie hier: https://www.prowein.de/Prowein21_Absage_DE

Wichtige Fragen & Antworten für Aussteller: https://www.prowein.com/Q_u_A_exh

Wichtige Fragen & Antworten für Besucher: https://www.prowein.com/Q_u_A_vis

Zuletzt war geplant, die ProWein im kommenden Jahr von drei auf fünf Tage zu verlängern, um die zu erwartenden Covid-Präventionskonzepte umsetzen zu können. Dies stieß auf Unmut bei Ausstellern (Winzern) und Weinbauregionen. Zumal die Kosten für Aussteller bereits in den vergangenen Jahren geradezu explodiert waren. Hotels etwa kosten in Düsseldorf zu ProWein-Zeiten bis zum Vierfachen des Normalpreises. Die hohen Standgebühren, der teure Messebau, die Reise- und Nebenkosten, dazu das Personal.

All diese Kosten statt mal drei Tage gleich mal fünf, das wollten sich viele Anbieter nicht mehr leisten. Auch aus Österreich kamen zuletzt zahlreiche Absagen von Winzern.

In Düsseldorf sind bis auf weiteres alle Messen betroffen. Neben der ProWein muss etwa auch die „Drupa“, die Weltmesse für Druck und Papier, abgesagt werden. Die „Boot“, ebenfalls europaweite Leitmesse, soll verschoben werden.

WEIN & GENUSS Linz und VieVinum bleiben im Kalender

In Österreich rechnen die Veranstalter der WEIN & GENUSS Linz (12. und 13. Februar 2021) und der VieVinum (29. bis 31. Mai 2021) nach wie vor mit der Durchfühung der Messen. Für die WEIN & GENUSS Linz, die von Vinaria veranstaltet wird, laufen die Anmeldungen auf Hochtouren. Ein detailliertes Covid-Präventionskonzept dazu wurde in Absprache mit dem Design Center, der Messelocation und der Stadt Linz erarbeitet. Man ist zuversichtlich, dass die Rahmenbedingen nach dem 7.Januar 2021 die Durchführung unter Auflagen erlauben werden. Im Fokus stehen Fachbesucher ebenso wie private Weinfreunde, daran wird sich gegenüber den WEIN & GENUSS Linz-Messen der Vorjahre nichts ändern.

Die Veranstalterin der VieVinum, Alexandra Graski-Hoffmann und ÖWM-Geschäftsführer Chris Yorke haben sich zum Ziel gesetzt, vor allem über 800 fachspezifische Händler, Sommeliers und Weinjournalisten aus aller Welt zur VieVinum zu bringen. Für private Weininteressenten soll nur ein limitiertes Kartenkontingent verfügbar sein.

Die Sicherheitsmaßnahmen stehen bei beiden Weinmessen ganz im Zeichen der Covid-19-Pandemie und -Prävention: Umfangreiches Hygienekonzept, Corona-Beauftragte, geprüfte Lüftungsanlagen, abgegrenzte Meetingräume sowie Maßnahmen zur Vermeidung von Menschenansammlungen und zur Einhaltung der Abstandsregeln.