Das Vier-Sterne-Hotel Edelweiss in Zürs am Arlberg geht kulinarisch neue Wege und eröffnet zur Wintersaison 2020/21 ein vegetarisches Gourmet-Restaurant als Pop Up des Sternerestaurants „Tian“. Sofern der Lockdown dann vorbei ist.

Für den winterlichen Tian-Ableger zeichnet ebenfalls Sternekoch Paul Ivic veranwortlich, der schon das Stammrestaurant in der Wiener Innenstadt zum ersten vegetarischen Michelin-Stern geführt hat (dazu 4 Hauben). Mittlerweile kümmert sich Ivic auf um den Tian-Zwilling in München neben dem Viktualienmarkt, ebenfals mit einem Stern ausgezeichnet.

Das Skihotel Edelweiss, einst eines der bekanntesten Häuser vor Ort, führt seit Jahren das A-la-Carte Restaurant Chesa, in das künftig ein neuer Ableger des erfolgreichen Tian-Konzeptes einziehen wird. Damit möchte das Hotel Edelweiss ab der kommenden Wintersaison beweisen, wie vielseitig vegetarische Küche sein kann.

Alles vorausgesetzt, der zweite Lockdown in Österreich wird dann schon vorbei sein. Saisonstart am Arlberg soll am 10. Dezember 2020 sein. Die Bundesregierung plant derzeit den Lockdown bis maximal Ende November 2020. Davon geht die Gastgeberin im Edelweiss, Irmgard Wiener, im Moment einmal aus. Sie möchte kulinarisch neue Wege gehen, nennt das neue Restaurant Chesa Chef’s Garden Sharing by Tian. Nicht ganz leicht zu merken, hoffentlich leichter zu schmecken. Das Edelweiss verfügt über 63 Zimmer und war „schon immer anders als andere Hotels“ (Wiener).

Paul Ivic © Tian
© Hotel Edelweiss
© Hotel Edelweiss