Romantischer und schöner lässt sich die Adventzeit nicht erleben: Gleich an drei Wochenenden – am 3. und 4. Dezember, am 10. und 11. Dezember sowie am 17. und 18. Dezember 2022– präsentieren sich die Innenhöfe von Schloss Dürnstein beim Wachauer Advent als stimmungsvolles Weihnachtsland mit exquisiten Köstlichkeiten und edlen Geschenkideen.

© Donau Niederösterreich, Andreas Hofer

Es leuchtet, knistert und duftet wieder im romantischen Innenhof von Schloss Dürnstein, der einen zauberhaften Rahmen für den Wachauer Advent bietet. Die idyllische Burgruine funkelnd im Hintergrund, die Donau liegt den Besuchern zu Füßen, das Stift in Sichtweite. Zum sechsten Mal bereits versetzt allein die eindrucksvolle Kulisse die Besucher des Wachauer Advent im Schloss Dürnstein sofort in beste vorweihnachtliche Stimmung.

Aber nicht nur das Umfeld ist beeindruckend, auch das Angebot macht den Wachauer Advent zu einer besonderen Veranstaltung im Dezember, jeweils samstags und sonntags von 13.00 bis 20.00 Uhr. Denn im Schloss Dürnstein gibt’s an den drei Wochenenden nur das Allerbeste: Den besten Punsch und den würzigsten Glühwein, die herrlichsten Schmankerln und das feinste Gebäck und natürlich beste Geschenkideen für das Fest.

Neu! Mit Bahn und Schiff zum Wachauer Advent

Erstmals gibt es am 10. Dezember 2022 einen Sonderzug zum Wachauer Advent auf Schloss Dürnstein,  der von  Wien (Praterstern) über Floridsdorf, Korneuburg, Stockerau und Krems direkt nach Dürnstein fährt.

Sogar an jedem der drei Sonntage (4., 11. und 18. Dezember)  fährt das elegante DDSG-Schiff Kaiserin Elisabeth von Wien direkt nach Dürnstein und ankert an der Anlegestelle beim Schloss. Ein wunderbarer Ganztages-Ausflug mit kulinarischer Rundumversorgung an Bord.

Von der Schiffstation Krems-Stein wiederum startet das Ausflugsschiff MS Mariandl an jedem der sechs Adventmarkttage zur Anlegestelle Dürnstein, direkt unter dem Schloss.  Die Wachauer Adventfahrten sind besondes günstig (9,50 Euro), Gruppenermäßigungen und Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei.

© Donau Niederösterreich, Andreas Hofer
© Donau Niederösterreich, Andreas Hofer
© LWmedia, Leonardo Ramierez
© LWmedia, Leonardo Ramierez
© LWmedia, Leonardo Ramierez