Sieger Silber und gleich drei Weine im Finale von Österreichs größter Sauvignon Blanc Verkostung: Walter Skoff ist der „Mister Sauvignon“, nicht erst seit seinem Weltmeistertitel in dieser Sorte vor drei Jahren. Heute im Interview.

Vinaria: Der 2017 Sauvignon Blanc Ried Obegg brillierte souverän. Beschreiben sie den Wein bitte mal.

Walter Skoff: Der Sauvignon Obegg ist ein sehr feingliedriger Wein mit vielfältigen Fruchtarmomen in der Nase. Auf dem Gaumen ist der Boden klar zu erkennen, dabei ist der Wein angenehm weich. Ein hohes Lagerpotenzial zeichnet ihn aus. Der Sauvignon Blanc aus dieser Lage reift erfahrungsgemäß langsam und hält sich lange auf jugendlichem Niveau. Die Ried Obegg ist eine reine Südlage mit extrem kalkreichem Boden. Um den Boden zur Geltung zu bringen, haben wir das Holz reduziert. Das hat sich auch positiv auf die Struktur des Weines ausgewirkt. Zum Einsatz sind große, neutrale Holzfässer gekommen, zur Abrundung haben wir 8% im neuen Barrique gelagert. Grundsätzlich passen wir bei jedem Lagenwein das Holz individuell an.

Was fasziniert Sie an dieser Rebsorte?

Ich beschäftige mich nun schon seit 35 Jahren intensiv mit dem Wein, ich liebe diesen Beruf. Wegen seiner Vielseitigkeit und seines Facettenreichtums ist der Sauvignon Blanc für mich noch immer faszinierend, die Königssorte unter den Weinen. Wie mit keiner anderen Sorte lässt sich damit Wein kreieren und komponieren. Wird er aus verschiedenen Lagen unter verschiedenen Bedingungen angebaut, erhält man mit Know-how und viel Liebe zum Detail eine unerschöpfliche Bandbreite an Charakteren – von feingliedrig und mineralisch bis intensiv und reif. Seine Würzigkeit, gepaart mit den unterschiedlichsten Fruchtausprägungen, sehe ich als Besonderheit der Steiermark.

Wie sehen Sie die Entwicklung von Sauvignon Blanc made in Styria?

Eine positive Entwicklung des steirischen Weines sehe ich nur dann gegeben, wenn die Weinproduzenten das Steirische betonen. Da stellt sich die Frage, was man unter steirischer Stilistik versteht. Für mich ganz klar Duftigkeit und feine, unaufdringliche Frucht, gepaart mit Mineralität. Das macht Sauvignon Blanc made in Styria so einzigartig und unaustauschbar. Nur so sind sowohl die Typizität als auch der Wiedererkennungswert gegeben.