Weinguide
Ausgabe 2021/22
Filtern nach:
Sortieren nach:
2019 Muskat Ottonel Auslese
Weingut Juris
Neusiedlersee

Sortentypisch, viel 
Muskat, Bitterorange, wirkt frisch und fruchtig; gewürzig, Traminer-hafte Rosenblüten, Quitten, balanciert, zugänglich und trinkvergnüglich.

Süßwein
Muskat-Ottonel
€€
Schraubverschluss

Weingut Juris
Neusiedlersee

Axel Stiegelmar
7122 Gols
Marktgasse 12

Tel. +43 2173 2748
Fax. +43 2173 3323
office@juris.at
www.juris.at

Viel wird, wenn’s ums Weingut Juris geht, über Pinot Noir und St. Laurent geredet – und das zu Recht. Denn Winzer Axel Stiegelmar zählt in diesem Wein-Genre zu den besten im Land. Gleich drei verschiedene Lagen-Pinots baut der Golser – im Keller gleich – aus. Der Unterschied sind die Lagen mit ihren Böden: Die Ried Breitenteil in Mönchhof liegt auf der Parndorfer Platte, besteht aus Lehm und hat eine schwache Humusauflage. Die beiden anderen Pinot-Lagen sind in Gols: Die Haide ist eine sandige Lage mit hohem Kalkanteil; und Hochreit wiederum ist eine reine Schotterlage mit hohem Eisenanteil. Somit sind alle drei roten Burgunder erkennbar anders – die Vorliebe entscheidet der persönliche Geschmack, wobei beim aktuellen 2017er-Trio die Golser Seite und im Besonderen der Hochreit die meiste Spannung versprechen. Allerdings bilden aus dem Jahr 2017 der markante kräuterwürzige Blaufränkisch Ungerberg und die an dieser Stelle schon im Vorjahr hochgelobte Top-Cuvée Ina’mera das Nonplusultra des Jahrgangs. Und hinschauen sollte man unbedingt auch auf Stiegelmars Weißweine, bei denen der Winzer nicht nur alle Jahre einen für Gols sehr knackigen, sommervergnüglichen Sauvignon Blanc macht, sondern mit seinen beiden Chardonnays für ziemlich viel Wind sorgt. Jener von den Alten Reben gilt als Klassiker. Der Chardonnay vom Altenberg ist neu im Sortiment – und pfeift von der ersten Minute an in hohen Tönen!

mehr
2019 Zweigelt „every Days“
Weingut Keringer
Neusiedlersee

Reife Kirschen, Mandeltöne, ein Rotwein voller Eleganz und Feinheit, seidiges Tannin, Fruchtcharme, sehr ausgewogen, weich, großer Trinkspaß, bestens unterlegtes Holz, ein ungemein attraktiver Rotwein für alle Tage auf hohem Niveau.

Rotwein
Zweigelt
€€
Schraubverschluss

Weingut Keringer
Neusiedlersee

Ing. Robert Keringer
7123 Mönchhof
Wiener Straße 22

Tel. +43 2173 80380
Fax. -40
weingut@keringer.at
www.keringer.at

Robert Keringer spielt auf fast allen Klaviaturen des Weinbaus: trocken weiß – rot – Schaumwein – keinen Süßwein. Die Rotweine sind die Stärke des Hauses. Mächtige, füllige Gewächse von hedonistischer Art, die den klassischen Rotwein-Freunden sehr viel Freude bereiten. Auch hervorragende Sparkling Wines werden hier produziert. Von subtiler Eleganz zeigt sich der Muskat Ottonel Sparkling. Der Rosé Sparkling ist von kerniger Struktur und ein hervorragender Essensbegleiter. Dann gibt es noch den Massiv White Sparkling – einen mächtigen, ausdrucksstarken Schaumwein von schierer Größe und besonderem Ausdruck. Ein Wein für Hauptspeisen. All die tollen Rotweine aufzuzählen ist aus Platzgründen nicht möglich. Ich beschränke mich halt auf die gehaltvollen Rebsorten Weine der 100 Days. Ob Zweigelt DAC, Merlot, Cabernet oder Shiraz – das sind Weine auch für verwöhnte Gaumen. Es gibt dann noch zwei tolle Massiv-Weine – hier ist das Wort Programm: weiß und rot, wobei der rote von außergewöhnlicher Qualität ist. Der Weiße Massiv ist für mich ein richtiger Festtagswein.

mehr
2019 Heideboden Cuvée
Weingut Keringer
Neusiedlersee

(ZW, BF, SL) Rumtopf, Zwetschken, Kirschlikör, fruchtig, weiche Tannine, harmonisch, angenehm, schön zu trinken. Gewürznoten, Zimt, Nelken.

Rotwein
Cuvée Rot
€€
Schraubverschluss

Weingut Keringer
Neusiedlersee

Ing. Robert Keringer
7123 Mönchhof
Wiener Straße 22

Tel. +43 2173 80380
Fax. -40
weingut@keringer.at
www.keringer.at

Robert Keringer spielt auf fast allen Klaviaturen des Weinbaus: trocken weiß – rot – Schaumwein – keinen Süßwein. Die Rotweine sind die Stärke des Hauses. Mächtige, füllige Gewächse von hedonistischer Art, die den klassischen Rotwein-Freunden sehr viel Freude bereiten. Auch hervorragende Sparkling Wines werden hier produziert. Von subtiler Eleganz zeigt sich der Muskat Ottonel Sparkling. Der Rosé Sparkling ist von kerniger Struktur und ein hervorragender Essensbegleiter. Dann gibt es noch den Massiv White Sparkling – einen mächtigen, ausdrucksstarken Schaumwein von schierer Größe und besonderem Ausdruck. Ein Wein für Hauptspeisen. All die tollen Rotweine aufzuzählen ist aus Platzgründen nicht möglich. Ich beschränke mich halt auf die gehaltvollen Rebsorten Weine der 100 Days. Ob Zweigelt DAC, Merlot, Cabernet oder Shiraz – das sind Weine auch für verwöhnte Gaumen. Es gibt dann noch zwei tolle Massiv-Weine – hier ist das Wort Programm: weiß und rot, wobei der rote von außergewöhnlicher Qualität ist. Der Weiße Massiv ist für mich ein richtiger Festtagswein.

mehr
2019 Muskat Ottonel Auslese
Weinlaubenhof Kracher
Neusiedlersee

(Restzucker/RZ: 100,1 g/l) Süß-traubig, muskatig, Weingartenpfirsich; balancierte Frucht, dezent Honig, weißes Nougat, eingelegte Feigen, salzig.

Süßwein
Muskat-Ottonel
€€
Schraubverschluss

Weinlaubenhof Kracher
Neusiedlersee

Gerhard Kracher
7142 Illmitz
Apetloner Straße 37

Tel. +43 2175 3377
Fax. +43 2175 3377-4
office@kracher.at
www.kracher.at

Gerhard Kracher steht für Süßwein. Und wenn es um die besten Trockenbeerenauslesen geht, ist der Illmitzer mit seinen Weinen Weltklasse. Doch Kracher hat mittlerweile auch ein stattliches und ansehnliches „trockenes“ Weinsegment, das in Flaschen gerechnet etwa ein Drittel der Abfüllmenge ausmacht. Diese Weine wachsen nicht nur im Seewinkel, sondern auch auf dem Leithaberg und im Weinviertel, wo Kracher mit dem bekannten internationalen Sommelier Aldo Sohm sehr eigenständige Grüne Veltliner macht. Es gibt auch ein durchaus interessantes Burgunder-Segment, aus dem die Chardonnays herausstechen: einerseits der „Kreuz“ aus dem Seewinkel und den Kracher für 24 Monate zu 100 Prozent in neuen 225er-Barriques ausbaut und der Wein dementsprechend Zeit und Belüftung braucht. Andrerseits der Chardonnay „Blick“ vom Leithaberg, der nur zu einem Drittel im neuen kleinen Holz liegt, der Rest ist im gebrauchten Barrique – dadurch wirkt der junge Chardonnay nicht so wuchtig und verfügt jetzt schon über eine feingliedrige Eleganz. Da Gerhard Kracher mit seinen Weinen vor allem international unterwegs ist, die weltweite Pandemie aber den weltweiten Handelsfluss gebremst hat, nutzte der Illmitzer Süßwein-Winzer den Stillstand als Chance, mit seinen Trockenbeerenauslesen einen Jahressprung zu machen. Künftig reifen und ruhen Krachers TBA statt zwei Jahre jetzt drei Jahre auf dem Weingut, bevor sie mit September in die globalen Märkte gehen. Das startet mit dem Jahrgang 2018, den der Illmitzer Süßwein-Winzer trotz der Hitze „als tolles Jahr“ sieht, bei dem erst sehr spät die Botrytis gekommen ist. Nur beim Muskat Ottonel ist nichts gegangen. Von allen anderen wichtigen Sorten gibt es eine TBA. Insgesamt neun Nummern umfasst heuer Krachers TBA-Kollektion, deren Weine entweder im Barrique ausgebaut sind, gekennzeichnet als Nouvelle Vague, oder im Stahltank, die den Zusatz „Zwischen den Seen“ haben. Die Weine sind wie immer nach aufsteigendem Restzuckergehalt nummeriert. Aus der gelungenen Serie leuchten vier TBA heraus: Das ist die No. 5, die Grande Cuvée, die Kracher immer als den Hauswein bezeichnet, weil die Cuvées aus Welschriesling und Chardonnay nicht nur die beiden wichtigsten Sorten des Weinguts enthalten, sondern dadurch auch immer den Süßweinjahrgang am besten reflektieren und abbilden. Die Grande Cuvée 2018 wirkt heuer trotz Holzausbau ungewöhnlich frisch. Die besten 2018er-TBA sind heuer die No. 7 und No. 8 – zwischen Scheurebe und Welschriesling ist es ein ganz enges Match, beide sind superelegante TBA mit einer straffen, saftigen Frucht und dieser lässigen Salzigkeit, die den Seewinkel-TBA oft innewohnt. Und dann gibt es heuer noch eine hochkonzentrierte Nr. 9 – quasi einen Bonus-Wein. Allerdings darf diese No. 9 nicht Wein und TBA heißen, weil sie mit nur 4 PS zu wenig Alkohol hat. Laut Weingesetz ist das ein „teilweise gegorener Traubenmost“, der halt fast 400 g/l Restzucker hat. Das macht diese Nektaressenz in seiner ersten Jugend sehr opulent und überkonzentriert. Wird aber dieser Fast-Wein erwachsen, wird die „9er-TBA“ für Jahrzehnte marschieren.

mehr
2018 Zweigelt Beerenauslese
Weinlaubenhof Kracher
Neusiedlersee

(RZ: 115,8 g/l) Eingelegte Kirschen, dezente Würze, Schwarzbrot; leichte Würze, Kirschen und Weichseln, Ribiseln, Lakritze, Karamell, mittellang.

Süßwein
Zweigelt
€€€
Naturkork

Weinlaubenhof Kracher
Neusiedlersee

Gerhard Kracher
7142 Illmitz
Apetloner Straße 37

Tel. +43 2175 3377
Fax. +43 2175 3377-4
office@kracher.at
www.kracher.at

Gerhard Kracher steht für Süßwein. Und wenn es um die besten Trockenbeerenauslesen geht, ist der Illmitzer mit seinen Weinen Weltklasse. Doch Kracher hat mittlerweile auch ein stattliches und ansehnliches „trockenes“ Weinsegment, das in Flaschen gerechnet etwa ein Drittel der Abfüllmenge ausmacht. Diese Weine wachsen nicht nur im Seewinkel, sondern auch auf dem Leithaberg und im Weinviertel, wo Kracher mit dem bekannten internationalen Sommelier Aldo Sohm sehr eigenständige Grüne Veltliner macht. Es gibt auch ein durchaus interessantes Burgunder-Segment, aus dem die Chardonnays herausstechen: einerseits der „Kreuz“ aus dem Seewinkel und den Kracher für 24 Monate zu 100 Prozent in neuen 225er-Barriques ausbaut und der Wein dementsprechend Zeit und Belüftung braucht. Andrerseits der Chardonnay „Blick“ vom Leithaberg, der nur zu einem Drittel im neuen kleinen Holz liegt, der Rest ist im gebrauchten Barrique – dadurch wirkt der junge Chardonnay nicht so wuchtig und verfügt jetzt schon über eine feingliedrige Eleganz. Da Gerhard Kracher mit seinen Weinen vor allem international unterwegs ist, die weltweite Pandemie aber den weltweiten Handelsfluss gebremst hat, nutzte der Illmitzer Süßwein-Winzer den Stillstand als Chance, mit seinen Trockenbeerenauslesen einen Jahressprung zu machen. Künftig reifen und ruhen Krachers TBA statt zwei Jahre jetzt drei Jahre auf dem Weingut, bevor sie mit September in die globalen Märkte gehen. Das startet mit dem Jahrgang 2018, den der Illmitzer Süßwein-Winzer trotz der Hitze „als tolles Jahr“ sieht, bei dem erst sehr spät die Botrytis gekommen ist. Nur beim Muskat Ottonel ist nichts gegangen. Von allen anderen wichtigen Sorten gibt es eine TBA. Insgesamt neun Nummern umfasst heuer Krachers TBA-Kollektion, deren Weine entweder im Barrique ausgebaut sind, gekennzeichnet als Nouvelle Vague, oder im Stahltank, die den Zusatz „Zwischen den Seen“ haben. Die Weine sind wie immer nach aufsteigendem Restzuckergehalt nummeriert. Aus der gelungenen Serie leuchten vier TBA heraus: Das ist die No. 5, die Grande Cuvée, die Kracher immer als den Hauswein bezeichnet, weil die Cuvées aus Welschriesling und Chardonnay nicht nur die beiden wichtigsten Sorten des Weinguts enthalten, sondern dadurch auch immer den Süßweinjahrgang am besten reflektieren und abbilden. Die Grande Cuvée 2018 wirkt heuer trotz Holzausbau ungewöhnlich frisch. Die besten 2018er-TBA sind heuer die No. 7 und No. 8 – zwischen Scheurebe und Welschriesling ist es ein ganz enges Match, beide sind superelegante TBA mit einer straffen, saftigen Frucht und dieser lässigen Salzigkeit, die den Seewinkel-TBA oft innewohnt. Und dann gibt es heuer noch eine hochkonzentrierte Nr. 9 – quasi einen Bonus-Wein. Allerdings darf diese No. 9 nicht Wein und TBA heißen, weil sie mit nur 4 PS zu wenig Alkohol hat. Laut Weingesetz ist das ein „teilweise gegorener Traubenmost“, der halt fast 400 g/l Restzucker hat. Das macht diese Nektaressenz in seiner ersten Jugend sehr opulent und überkonzentriert. Wird aber dieser Fast-Wein erwachsen, wird die „9er-TBA“ für Jahrzehnte marschieren.

mehr
2020 Gemischter Satz Ried Obere Breite
Weingut Leitner
Neusiedlersee

Sehr fruchtig, viel Apfel, Zitrus, gewürzig; straff, Steinobst, Weingarten-
pfirsich, Fülle von Burgunder-Sorten, etwas gerbstoffig, 
lebhafter Wein.

Weißwein
Gemischter Satz
€€
Schraubverschluss

Weingut Leitner
Neusiedlersee

Gernot Leitner
7122 Gols
Quellengasse 33

Tel. +43 2173 2593
Fax. +43 2173 21547
weingut@leitner-gols.at
www.leitner-gols.at

Seit 20 Jahren macht Gernot Leitner in Gols Weine unter der Herkunft Burgenland. Seit zwei Jahren ist er auch Bio-Winzer. Rotwein ist sein Hauptgeschäft – wobei auch das Weißwein-Segment bei ihm immer eine Bedeutung gehabt hat und mittlerweile fast ein Drittel seines Weinschaffens ausmacht. Besonders hervorzuheben ist dabei der Salzberg, auf dem Leitner knapp einen Hektar 
bewirtschaftet. Auf dem Salzberg fokussiert der „Pannobile“-
Winzer auf Pinot Blanc und zieht aus dem besonderen Terroir zwei Riedenweine: Einer ist der 
klassisch im Stahltank ausgebaute „Salzberg“. Und die ältesten Rebstöcke der 1988 gepflanzten 
Anlage werden für den reinsortigen weißen 
„Pannobile“ genommen, der für ein Jahr auf der Feinhefe im Barrique ausgebaut wird und dann noch fünf Monate im großen Holz reift. Die Leitner-Trauben werden händisch geerntet, alle Weine spontan vergoren. Bei den Rotweinen bilden die Heideboden-Weine die Basis. Darüber hat der Winzer einige bemerkenswerte Lagenweine, bei denen der Jahrgang 2019 aktuell im 
Fokus steht. Auf dem Plateau vom Golser Altenberg steht Leitners Premium-Zweigelt. Der schottrig, 
sandig-lehmige Boden hat auch viel Kalk, wodurch 
der Zweigelt viel Straffheit aufnimmt. Seit Jahren 
der Top-Wein im Haus Leitner ist der Blau-
fränkisch Ungerberg. Auch im 2019er-Jahr hat 
dieser auf einem Tschernosem stehende Blau-
fränker mit seiner unvergleichlichen Ungerberg-
Kräuterwürze das größte Potenzial. Beide Lagen-
Rote sind ab Herbst verfügbar.

mehr
2020 Sauvignon Blanc
Weingut Leitner
Neusiedlersee

Reife Stachelbeernoten, schotig, 
zarte Würze, dezent salzig; straff und knackig, kräuter-
würzig, Mandarinen und Limette, Gerbstoff gibt Halt, geradlinig, relativ viel Säure.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Weingut Leitner
Neusiedlersee

Gernot Leitner
7122 Gols
Quellengasse 33

Tel. +43 2173 2593
Fax. +43 2173 21547
weingut@leitner-gols.at
www.leitner-gols.at

Seit 20 Jahren macht Gernot Leitner in Gols Weine unter der Herkunft Burgenland. Seit zwei Jahren ist er auch Bio-Winzer. Rotwein ist sein Hauptgeschäft – wobei auch das Weißwein-Segment bei ihm immer eine Bedeutung gehabt hat und mittlerweile fast ein Drittel seines Weinschaffens ausmacht. Besonders hervorzuheben ist dabei der Salzberg, auf dem Leitner knapp einen Hektar 
bewirtschaftet. Auf dem Salzberg fokussiert der „Pannobile“-
Winzer auf Pinot Blanc und zieht aus dem besonderen Terroir zwei Riedenweine: Einer ist der 
klassisch im Stahltank ausgebaute „Salzberg“. Und die ältesten Rebstöcke der 1988 gepflanzten 
Anlage werden für den reinsortigen weißen 
„Pannobile“ genommen, der für ein Jahr auf der Feinhefe im Barrique ausgebaut wird und dann noch fünf Monate im großen Holz reift. Die Leitner-Trauben werden händisch geerntet, alle Weine spontan vergoren. Bei den Rotweinen bilden die Heideboden-Weine die Basis. Darüber hat der Winzer einige bemerkenswerte Lagenweine, bei denen der Jahrgang 2019 aktuell im 
Fokus steht. Auf dem Plateau vom Golser Altenberg steht Leitners Premium-Zweigelt. Der schottrig, 
sandig-lehmige Boden hat auch viel Kalk, wodurch 
der Zweigelt viel Straffheit aufnimmt. Seit Jahren 
der Top-Wein im Haus Leitner ist der Blau-
fränkisch Ungerberg. Auch im 2019er-Jahr hat 
dieser auf einem Tschernosem stehende Blau-
fränker mit seiner unvergleichlichen Ungerberg-
Kräuterwürze das größte Potenzial. Beide Lagen-
Rote sind ab Herbst verfügbar.

mehr
2020 Pinot Blanc Ried Salzberg
Weingut Leitner
Neusiedlersee

Rauchige Textur, salzige Würze, Grapefruit, Oliven, Kräuternoten; gemahlene Haselnüsse, relativ saftig, lebhafte Säurestruktur, relativ frisch und knackig.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
€€
Schraubverschluss

Weingut Leitner
Neusiedlersee

Gernot Leitner
7122 Gols
Quellengasse 33

Tel. +43 2173 2593
Fax. +43 2173 21547
weingut@leitner-gols.at
www.leitner-gols.at

Seit 20 Jahren macht Gernot Leitner in Gols Weine unter der Herkunft Burgenland. Seit zwei Jahren ist er auch Bio-Winzer. Rotwein ist sein Hauptgeschäft – wobei auch das Weißwein-Segment bei ihm immer eine Bedeutung gehabt hat und mittlerweile fast ein Drittel seines Weinschaffens ausmacht. Besonders hervorzuheben ist dabei der Salzberg, auf dem Leitner knapp einen Hektar 
bewirtschaftet. Auf dem Salzberg fokussiert der „Pannobile“-
Winzer auf Pinot Blanc und zieht aus dem besonderen Terroir zwei Riedenweine: Einer ist der 
klassisch im Stahltank ausgebaute „Salzberg“. Und die ältesten Rebstöcke der 1988 gepflanzten 
Anlage werden für den reinsortigen weißen 
„Pannobile“ genommen, der für ein Jahr auf der Feinhefe im Barrique ausgebaut wird und dann noch fünf Monate im großen Holz reift. Die Leitner-Trauben werden händisch geerntet, alle Weine spontan vergoren. Bei den Rotweinen bilden die Heideboden-Weine die Basis. Darüber hat der Winzer einige bemerkenswerte Lagenweine, bei denen der Jahrgang 2019 aktuell im 
Fokus steht. Auf dem Plateau vom Golser Altenberg steht Leitners Premium-Zweigelt. Der schottrig, 
sandig-lehmige Boden hat auch viel Kalk, wodurch 
der Zweigelt viel Straffheit aufnimmt. Seit Jahren 
der Top-Wein im Haus Leitner ist der Blau-
fränkisch Ungerberg. Auch im 2019er-Jahr hat 
dieser auf einem Tschernosem stehende Blau-
fränker mit seiner unvergleichlichen Ungerberg-
Kräuterwürze das größte Potenzial. Beide Lagen-
Rote sind ab Herbst verfügbar.

mehr
2020 Weißburgunder
Seegut Lentsch
Neusiedlersee

Saftiges Fruchtspiel, vollreife Nektarine, Pfirsichanklänge, Exotik à la Litschi, extraktsüß, feine Säurepikanz, zarter Fruchtschmelz, balanciert und sehr attraktiv.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
Schraubverschluss

Seegut Lentsch
Neusiedlersee

Markus Lentsch
7141 Podersdorf
Neusiedlerstraße 40

Im sympathisch geführten Weingut Lentsch tut sich einiges. Neu ist die einheitliche Präsentation nach 
außen, was sich einerseits in der Umbenennung in Seegut als Zeichen enger Verbindung zum Neu-
siedler See zeigt, und andererseits im modernen 
Designlook der Etiketten. Vor Kurzem ist zum 
Kellermeister Markus sein Bruder Thomas als Weingartenmanagement-Verantwortlicher hinzu-
gestoßen, die nun gemeinsam mit ihren Eltern 
Elisabeth und Franz das Seegut im besten Sinne als Familienweingut führen. Das aktuelle Portefeuille präsentiert sich ver-
lässlich von Jahr zu Jahr übersichtlich und klar 
strukturiert. Die fruchtbetonte Klassiklinie wird in Weiß in Edelstahl, in Rot in großen Holzfässern ausgebaut. Bei den Reserve-Weinen liegt der Fokus im weißen Bereich auf den Burgunder-Sorten, in Rot 
werden die heimischen Sorten Blaufränkisch, 
St. Laurent und Zweigelt gemeinsam mit den Bordeaux-
Sorten geführt. In der Premium-Liga spielen die 
Lagenweine vom Zweigelt und Blaufränkisch die 
wichtigste Rolle, die erst nach etwas Reifezeit ihren betonten Sortencharakter voll ausspielen.

mehr
2019 Grauburgunder
Seegut Lentsch
Neusiedlersee

Vollreife Gelbaromatik, Quitte, Pfirsich, feine Exotik à la Ananas, viel Fruchtpräsenz, Litschi, saftig und ausladend, herzhaft mit schöner Pikanz, idealer Speisenbegleiter.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
€€
Schraubverschluss

Seegut Lentsch
Neusiedlersee

Markus Lentsch
7141 Podersdorf
Neusiedlerstraße 40

Im sympathisch geführten Weingut Lentsch tut sich einiges. Neu ist die einheitliche Präsentation nach 
außen, was sich einerseits in der Umbenennung in Seegut als Zeichen enger Verbindung zum Neu-
siedler See zeigt, und andererseits im modernen 
Designlook der Etiketten. Vor Kurzem ist zum 
Kellermeister Markus sein Bruder Thomas als Weingartenmanagement-Verantwortlicher hinzu-
gestoßen, die nun gemeinsam mit ihren Eltern 
Elisabeth und Franz das Seegut im besten Sinne als Familienweingut führen. Das aktuelle Portefeuille präsentiert sich ver-
lässlich von Jahr zu Jahr übersichtlich und klar 
strukturiert. Die fruchtbetonte Klassiklinie wird in Weiß in Edelstahl, in Rot in großen Holzfässern ausgebaut. Bei den Reserve-Weinen liegt der Fokus im weißen Bereich auf den Burgunder-Sorten, in Rot 
werden die heimischen Sorten Blaufränkisch, 
St. Laurent und Zweigelt gemeinsam mit den Bordeaux-
Sorten geführt. In der Premium-Liga spielen die 
Lagenweine vom Zweigelt und Blaufränkisch die 
wichtigste Rolle, die erst nach etwas Reifezeit ihren betonten Sortencharakter voll ausspielen.

mehr
2019 Zweigelt
Weingut Münzenrieder
Neusiedlersee

Würzige Kirschfrucht, rauchig-speckige 
Noten, viel Sorte, Liebstöckel; kräftig, torfig, bisschen Grafit, Kirschen und Pflaumen, griffiges Tannin, Zweigelt mit Biss.

Rotwein
Zweigelt
Schraubverschluss

Weingut Münzenrieder
Neusiedlersee

Johannes Münzenrieder
7143 Apetlon
Wallernerstraße 27

Tel. +43 2175 2259
Fax. -6
info@muenzenrieder.at
www.muenzenrieder.at

Fährt man zu Johannes Münzenrieder nach Apetlon wird man immer etwas finden. Denn seine Weinpalette hat eine ungemeine Sortenvielfalt, Weißwein und Rotwein halten sich dabei die Waage, und die Palette reicht mittlerweile auch über drei Jahrgänge. Die lange Corona-Zeit hat dem Winzer diesbezüglich eine kleine Verschnaufpause verschafft, sodass seine Premium-Weine zurückgehalten werden konnten und länger Zeit bekommen. So darf man sich jetzt über Münzenrieders Rotwein-Cuvées Mavie und Zweiglas aus 2018 freuen. Mavie steht für die österreichische Ausprägung und wird vom Zweigelt gezogen; im Zweiglas, den der Winzer zusammen mit seinem Schweizer Händler kreiert hat, steht Merlot an erster Stelle und ist als Cuvée somit internationaler geformt. Ganz puristisch vom Neusiedler See ist dagegen Münzenriders Zweigelt DAC Reserve vom Illmitzer Römerstein, die ab Herbst eingeschenkt wird. Dass Münzenrieder nicht nur im trockenen Weinbereich eine sichere Hand zeigt, beweist der Apetloner mit zwei Trockenbeerenauslesen: Der Sämling 2018 und der Welschriesling 2017 gehören zu den besten Süßweinen, die man im Seewinkel finden kann – zwei Weine von zeitloser Schönheit.

mehr
2020 Chardonnay Haideboden
Weingut Münzenrieder
Neusiedlersee

Gute Fülle, Pilze, Oliven, Pumpernickel, Kräuterwürze; Vanille, weiße Schokolade, rauchig-würzig, Mandarinen, Orangenzesten, grüne Banane, vorlauter Gerbstoff, mittellang.

Weißwein
Chardonnay
Schraubverschluss

Weingut Münzenrieder
Neusiedlersee

Johannes Münzenrieder
7143 Apetlon
Wallernerstraße 27

Tel. +43 2175 2259
Fax. -6
info@muenzenrieder.at
www.muenzenrieder.at

Fährt man zu Johannes Münzenrieder nach Apetlon wird man immer etwas finden. Denn seine Weinpalette hat eine ungemeine Sortenvielfalt, Weißwein und Rotwein halten sich dabei die Waage, und die Palette reicht mittlerweile auch über drei Jahrgänge. Die lange Corona-Zeit hat dem Winzer diesbezüglich eine kleine Verschnaufpause verschafft, sodass seine Premium-Weine zurückgehalten werden konnten und länger Zeit bekommen. So darf man sich jetzt über Münzenrieders Rotwein-Cuvées Mavie und Zweiglas aus 2018 freuen. Mavie steht für die österreichische Ausprägung und wird vom Zweigelt gezogen; im Zweiglas, den der Winzer zusammen mit seinem Schweizer Händler kreiert hat, steht Merlot an erster Stelle und ist als Cuvée somit internationaler geformt. Ganz puristisch vom Neusiedler See ist dagegen Münzenriders Zweigelt DAC Reserve vom Illmitzer Römerstein, die ab Herbst eingeschenkt wird. Dass Münzenrieder nicht nur im trockenen Weinbereich eine sichere Hand zeigt, beweist der Apetloner mit zwei Trockenbeerenauslesen: Der Sämling 2018 und der Welschriesling 2017 gehören zu den besten Süßweinen, die man im Seewinkel finden kann – zwei Weine von zeitloser Schönheit.

mehr
2018 Heideboden Spätlese
Weingut Münzenrieder
Neusiedlersee

Birnenkompott, süß-apfelige Frucht, leichte Würze; reifes Kernobst, Mandarinen, gewürzig, mild, gerundet bis zum Schluss, unkomplizierter Trinkcharme.

Süßwein
Cuvée Weiß
Schraubverschluss

Weingut Münzenrieder
Neusiedlersee

Johannes Münzenrieder
7143 Apetlon
Wallernerstraße 27

Tel. +43 2175 2259
Fax. -6
info@muenzenrieder.at
www.muenzenrieder.at

Fährt man zu Johannes Münzenrieder nach Apetlon wird man immer etwas finden. Denn seine Weinpalette hat eine ungemeine Sortenvielfalt, Weißwein und Rotwein halten sich dabei die Waage, und die Palette reicht mittlerweile auch über drei Jahrgänge. Die lange Corona-Zeit hat dem Winzer diesbezüglich eine kleine Verschnaufpause verschafft, sodass seine Premium-Weine zurückgehalten werden konnten und länger Zeit bekommen. So darf man sich jetzt über Münzenrieders Rotwein-Cuvées Mavie und Zweiglas aus 2018 freuen. Mavie steht für die österreichische Ausprägung und wird vom Zweigelt gezogen; im Zweiglas, den der Winzer zusammen mit seinem Schweizer Händler kreiert hat, steht Merlot an erster Stelle und ist als Cuvée somit internationaler geformt. Ganz puristisch vom Neusiedler See ist dagegen Münzenriders Zweigelt DAC Reserve vom Illmitzer Römerstein, die ab Herbst eingeschenkt wird. Dass Münzenrieder nicht nur im trockenen Weinbereich eine sichere Hand zeigt, beweist der Apetloner mit zwei Trockenbeerenauslesen: Der Sämling 2018 und der Welschriesling 2017 gehören zu den besten Süßweinen, die man im Seewinkel finden kann – zwei Weine von zeitloser Schönheit.

mehr
r&b red & white cuvée
Weingut Pittnauer
Neusiedlersee

(GV/SL, ohne Jahrgang) Wirkt saftig, Kirschen, Bratengewürz, Biskuit; Kräuterwürze, Limetten-Zesten, etwas gerbstoffig, Veltliner-betont, ungewöhnlicher, aber interessant Wein, rund.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Naturkork

Weingut Pittnauer
Neusiedlersee


7122 Gols
Neubaugasse 90

Tel. +43 2173 3407
Fax. +43 2173 20088
weingut@pittnauer.com
www.pittnauer.com

Gerhard Pittnauer lässt sich in kein Schema pressen. Und er passt auch in kein vorgefertigtes Schema. Der Golser Winzer ist beim Weinmachen ein Freigeist, ein Vordenker, ein Pionier, aber auch ein Provokateur. Pittnauers puristische Weine werden über den Klee gelobt; oder man kann wenig mit diesen kantigen und oft sehr eigenständigen Weinen anfangen. Pittnauer ist nicht kopierbar. Jeder seiner Weine ist eine eigene Offenbarung. Wer das annimmt und sich darauf einlässt, kann viel entdecken. Die Reise beginnt mit zwei schnörkellos guten Pet Nats: dem Rosé mit seinem etwas weicheren Habitus und dem strafferen weißen Pendant – ein Sprudel, nach dem man Jahr für Jahr Ausschau hält. Dem klassischen Schaumwein drückt der Winzer mittlerweile auch seine persönliche Note auf: Mit seinem „Himmelhoch Sparkling Rosé“ hat er aus St. Laurent, einer seiner Lieblingssorten, einen fruchtigen Zero-Dosage-Sekt mit feinen Ecken und Kanten gemacht. Pittnauer lässt unkonventionell Weiß mit Rot zusammenfließen, was in einem durchaus rhythmischen Wein mündet wie im „r&b“, bei dem der Winzer auch gleich zwei Jahrgänge mitschwingen lässt. Bei Pittnauers „Blonde by Nature“-Wein kann auch ein Biertrinker schwach werden. Trotz des naturtrüben Charakters und seiner weißbierhaften Anmutung bleibt es immer ein typischer Pittnauer Wein – mit reichhaltiger Andersartigkeit und herzhaftem Gerbstoffbiss. Es gibt auch zwei Wein-Klassiker – auf ganz natürliche Art – mit Pittnauers Pannobile-Cuvée und Blaufränkisch Ungerberg. Dem naturnahen internationalen Weinpublikum gefällt’s, was Pittnauer serviert. Seine natürlichen Weine sind in 15 Ländern präsent – in allen relevanten Weinmärkten in Europa bis nach Übersee.

mehr
2018 Zweigelt Classique
Weingut Pöckl
Neusiedlersee

Rauchige Würze, dunkelfruchtig, Brombeeren, Schwarzkirschen, gewisse Frische; beschwingt, relativ leichtgewichtig, Sauerkirschen und Zwetschken, würzig, straffes Tannin, mittlere Tiefe.

Rotwein
Zweigelt
€€
Naturkork

Weingut Pöckl
Neusiedlersee

René & Eva Pöckl
7123 Mönchhof
Zwergäcker 1

Tel. +43 2173 80258
Fax. -44
info@poeckl.at
www.poeckl.at

„Unsere wichtigsten Partner in der Weinproduktion sind die Böden und das Wetter“, sagt René Pöckl. Seine Böden rund um Mönchhof kennt der Winzer ganz genau – und weiß, wo welche Sorte am besten gedeiht. Dass die Lagen alle im nahen Umkreis von Weingut sind, ist Pöckl auch wichtig, denn wenn das Wetter Kapriolen schlägt, müsse man schnell reagieren können. 2018, dessen Weine bei Pöckl gerade in der Auslage stehen, sei von der Reife ein sehr frühes Jahr gewesen. Pöckl spricht von einem Jahrgang, „den es bis dato so noch nicht gegeben hat“. Die Alkoholwerte sind quasi explodiert. Pöckl hat dennoch in seiner unvergleichlichen Stilistik sehr harmonische und strukturierte Rotweine in die Flasche gebracht. Gerade im heißen 2018er-Jahr hat Pöckl mit seiner Weingartenpflege, bei der er auf lockerbeerige, kleine Trauben fokussiert und seinem ausgesprochen straffen Holzmanagement im Keller einen gelungenen Konterpart gesetzt. Alle Pöckl-Premium-Weine werden für 18 Monate zu 0 Prozent im Holz ausgebaut – und zwar in französischen 225-Liter-Barriques, Medium Toasting. Auch beim Verschluss gilt Pöckl, der seit 2002 Kellermeister ist, als Mann der alten Schule: Alle Weine, das gilt ab der „Classique“, werden mit Naturkork verschlossen. Große Klasse beweist Pöckl, der das Weingut in vierter Generation mit seiner Frau Eva führt, einmal mehr bei seinen Top-Weinen. Mit seinem Admiral und seinem Rosso e Nero hat Pöckl quasi ein Bordelaiser System geschaffen – mit Erstwein und Zweitwein, beides sind Zweigelt-geprägte Cuvées und reflektieren am besten das Weingut. Und dann gibt es noch den „internationalen Pöckl“ mit seinem Rêve de Jeunesse, wobei Cabernet Sauvignon und Merlot die Zugmaschinen sind. Ein Rêve, der auffällt, und ein Wein, der in keiner Bordeaux-Verkostung abfällt. Es gibt erstmals eine Zweigelt DAC Neusiedlersee-
Reserve von Pöckl – ebenfalls aus dem Jahr 2018, 
ebenfalls hochgradig kräftig, ebenfalls typisch Pöckl-
Style, ebenfalls top – und eine Rarität: Pöckl hat nur vier kleine Fässer gemacht, von diesem Zweigelt-Monument, das im Frühling 2021 die Vinaria Neusiedlersee-DAC-
Verkostung gewonnen hat.

mehr
2020 Zweigelt Gols
Weingut Helmut Preisinger
Neusiedlersee

Straffe, kontrastreiche Frucht, Weichselkompott und Zwetschkenröster; fruchtsüß mit kräftiger Säure im Gefolge, unbeschwert mit sanftem Gerbstoffgrip und jeder Menge Frucht im Nachklang, hat noch Zeit.

Rotwein
Zweigelt
€€
Schraubverschluss

Weingut Helmut Preisinger
Neusiedlersee

Helmut Preisinger
7122 Gols
Neubaugasse 19

Bei der heurigen Sommerweinkost hat Helmut Preisinger mit dem „Kalbskopf“ für Aufmerksamkeit gesorgt, einem wunderschönen Neuburger mit einer kecken Säure, die dieser Sorte sonst gerne in Abrede gestellt wird. Preisinger: „Der ‚Kalbskopf‘ ist eine etwa zwei Hektar große Lage gleich hinter unserem Haus mitten in Gols. Uns gehört etwa ein halber Hektar, der mit ca. 25 Jahre alten Reben auf schottrigem Boden mit etwas schluffigem Lehm bestockt ist. Den Wein gibt es erst seit vier Jahren.“ 2020 ist für ihn „ein extrem fruchtbetonter Jahrgang, ganz hervorragend im Weißweinbereich“. Dass auch die Roten was können, zeigt er mit seinem enorm fruchtbeladenen Zweigelt Gols. Beim Holz setzt er auf feinporige Steineiche, „ganz egal, wo sie herkommt“. Eingesetzt wird es mit Gaumenmaß, wie bei der schon herrlich zugänglichen GOLS Reserve. Ein eleganter, vielschichtiger Merlot Altenberg liegt noch im Fass und kommt in Großflaschen bis 18 Liter, „vielleicht im Herbst oder im Frühjahr“. Einen ähnlichen Zeithorizont gibt es für die Cuvée Mithras, die sich zwar fruchtsüß, aber noch recht unnahbar präsentiert.

mehr
2020 Welschriesling
Weingut Helmut Preisinger
Neusiedlersee

Hübsche Apfelvielfalt von knackig bis reif, zitrusfrisch, zarte vegetabile Würze; trotz Leichtgewicht gute Fülle, der sportlichen Säure steht hübsche Fruchtsüße gegenüber, Zitruszesten und Fruchtfleisch, passt.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Helmut Preisinger
Neusiedlersee

Helmut Preisinger
7122 Gols
Neubaugasse 19

Bei der heurigen Sommerweinkost hat Helmut Preisinger mit dem „Kalbskopf“ für Aufmerksamkeit gesorgt, einem wunderschönen Neuburger mit einer kecken Säure, die dieser Sorte sonst gerne in Abrede gestellt wird. Preisinger: „Der ‚Kalbskopf‘ ist eine etwa zwei Hektar große Lage gleich hinter unserem Haus mitten in Gols. Uns gehört etwa ein halber Hektar, der mit ca. 25 Jahre alten Reben auf schottrigem Boden mit etwas schluffigem Lehm bestockt ist. Den Wein gibt es erst seit vier Jahren.“ 2020 ist für ihn „ein extrem fruchtbetonter Jahrgang, ganz hervorragend im Weißweinbereich“. Dass auch die Roten was können, zeigt er mit seinem enorm fruchtbeladenen Zweigelt Gols. Beim Holz setzt er auf feinporige Steineiche, „ganz egal, wo sie herkommt“. Eingesetzt wird es mit Gaumenmaß, wie bei der schon herrlich zugänglichen GOLS Reserve. Ein eleganter, vielschichtiger Merlot Altenberg liegt noch im Fass und kommt in Großflaschen bis 18 Liter, „vielleicht im Herbst oder im Frühjahr“. Einen ähnlichen Zeithorizont gibt es für die Cuvée Mithras, die sich zwar fruchtsüß, aber noch recht unnahbar präsentiert.

mehr
2020 Grauburgunder
Weingut Helmut Preisinger
Neusiedlersee

Noch recht neutral, trocken, Anklänge an Honig, Melone, Limette, Zitronenmelisse, recht frisch; knackig und pointiert, salzige Pikanz, gute Länge, braucht noch, der Rote Schotterboden pusht Säure, mineralisch.

Weißwein
Pinot Gris (Grauburgunder)
Schraubverschluss

Weingut Helmut Preisinger
Neusiedlersee

Helmut Preisinger
7122 Gols
Neubaugasse 19

Bei der heurigen Sommerweinkost hat Helmut Preisinger mit dem „Kalbskopf“ für Aufmerksamkeit gesorgt, einem wunderschönen Neuburger mit einer kecken Säure, die dieser Sorte sonst gerne in Abrede gestellt wird. Preisinger: „Der ‚Kalbskopf‘ ist eine etwa zwei Hektar große Lage gleich hinter unserem Haus mitten in Gols. Uns gehört etwa ein halber Hektar, der mit ca. 25 Jahre alten Reben auf schottrigem Boden mit etwas schluffigem Lehm bestockt ist. Den Wein gibt es erst seit vier Jahren.“ 2020 ist für ihn „ein extrem fruchtbetonter Jahrgang, ganz hervorragend im Weißweinbereich“. Dass auch die Roten was können, zeigt er mit seinem enorm fruchtbeladenen Zweigelt Gols. Beim Holz setzt er auf feinporige Steineiche, „ganz egal, wo sie herkommt“. Eingesetzt wird es mit Gaumenmaß, wie bei der schon herrlich zugänglichen GOLS Reserve. Ein eleganter, vielschichtiger Merlot Altenberg liegt noch im Fass und kommt in Großflaschen bis 18 Liter, „vielleicht im Herbst oder im Frühjahr“. Einen ähnlichen Zeithorizont gibt es für die Cuvée Mithras, die sich zwar fruchtsüß, aber noch recht unnahbar präsentiert.

mehr
2020 Preisecco lieblich
Weingut Helmut Preisinger
Neusiedlersee

(SÄ/MO) Pfirsich und Macis-Blüte, auch ein paar helle Beeren, sehr präsente, verführerische Frucht; feiner Mousseux, in das viel Frucht und der Restzucker gepackt sind, witzig.

Weißwein
Cuvée Weiß
€€
Schraubverschluss

Weingut Helmut Preisinger
Neusiedlersee

Helmut Preisinger
7122 Gols
Neubaugasse 19

Bei der heurigen Sommerweinkost hat Helmut Preisinger mit dem „Kalbskopf“ für Aufmerksamkeit gesorgt, einem wunderschönen Neuburger mit einer kecken Säure, die dieser Sorte sonst gerne in Abrede gestellt wird. Preisinger: „Der ‚Kalbskopf‘ ist eine etwa zwei Hektar große Lage gleich hinter unserem Haus mitten in Gols. Uns gehört etwa ein halber Hektar, der mit ca. 25 Jahre alten Reben auf schottrigem Boden mit etwas schluffigem Lehm bestockt ist. Den Wein gibt es erst seit vier Jahren.“ 2020 ist für ihn „ein extrem fruchtbetonter Jahrgang, ganz hervorragend im Weißweinbereich“. Dass auch die Roten was können, zeigt er mit seinem enorm fruchtbeladenen Zweigelt Gols. Beim Holz setzt er auf feinporige Steineiche, „ganz egal, wo sie herkommt“. Eingesetzt wird es mit Gaumenmaß, wie bei der schon herrlich zugänglichen GOLS Reserve. Ein eleganter, vielschichtiger Merlot Altenberg liegt noch im Fass und kommt in Großflaschen bis 18 Liter, „vielleicht im Herbst oder im Frühjahr“. Einen ähnlichen Zeithorizont gibt es für die Cuvée Mithras, die sich zwar fruchtsüß, aber noch recht unnahbar präsentiert.

mehr
2020 Welschriesling
Weingut Erich Sattler
Neusiedlersee

Frische, elegante Nase mit dezenter, verspielter Frucht, Zitrus und Ringlotte; rassig, spritzig, frisch, betont zitrusfruchtig, schlank, kurz, Sommerwein.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Erich Sattler
Neusiedlersee

Erich Sattler
7162 Tadten
Obere Hauptstraße 10

Tel. +43 2176 28182
Fax. +43 2176 28182
erich@erichsattler.at
www.erichsattler.at

Erich Sattler hat den Familienbetrieb in Tadten mit klarer Ausrichtung auf Rotweine im Jahr 2000 von seinen Eltern übernommen. Das Weingut gilt seit Jahren als eine der besten Adressen in der Region Neusiedlersee – umso erfreulicher, dass man hier sehr gute Qualität zu wirklich moderaten Preisen bekommt. Im Betrieb stehen zwei Rotweinsorten im Fokus, nämlich Zweigelt und Sankt Laurent. Daneben gibt es auch kleinere Anteile an Weißburgunder und Welschriesling sowie Syrah und Cabernet Sauvignon. Die Reben stehen auf Böden mit dünner Braunerde-Auflage und einem hohen Anteil an Donauschotter, der durch eine ursprünglich hier verlaufende Schlinge der Urdonau abgelagert wurde. Wesentlichen Einfluss auf den Charakter der Weine hat natürlich auch das pannonische Klima. Die Weine sind geprägt vom heißen, trockenen Sommer, gefolgt vom sonnigen Herbst, der die Trauben reifen lässt. Teils mehr als 40-jährige Reben liefern das qualitativ hochwertige Grundprodukt für die Weine, die einerseits fast durchgehend von intensiver, klarer wie frischer Frucht geprägt sind, andererseits aber auch Kernigkeit und ein festes Rückgrat aufweisen. Zu den besonderen Stärken zählen zweifellos deren Balance und Ausgewogenheit, die sie oft schon in der Jugend zeigen, ohne dass es ihnen an Standfestigkeit für die Lagerung mangeln würde. Diese Eigenschaften werden offensichtlich auch in vielen anderen Ländern geschätzt – die Mehrheit der Weine geht üblicherweise in den Export.ps

mehr
2020 Zweigelt Rosé
Weingut Erich Sattler
Neusiedlersee

Rotfruchtige Nase mit Akzenten von Rhabarber und Wiesenkräutern, getrocknete Malve, Würze; schlank, rotfruchtig Rose mit dezenter cremig-laktischer Note, saftige Mitte, ausgewogen, knackiges Finish.

Roséwein
Zweigelt
Schraubverschluss

Weingut Erich Sattler
Neusiedlersee

Erich Sattler
7162 Tadten
Obere Hauptstraße 10

Tel. +43 2176 28182
Fax. +43 2176 28182
erich@erichsattler.at
www.erichsattler.at

Erich Sattler hat den Familienbetrieb in Tadten mit klarer Ausrichtung auf Rotweine im Jahr 2000 von seinen Eltern übernommen. Das Weingut gilt seit Jahren als eine der besten Adressen in der Region Neusiedlersee – umso erfreulicher, dass man hier sehr gute Qualität zu wirklich moderaten Preisen bekommt. Im Betrieb stehen zwei Rotweinsorten im Fokus, nämlich Zweigelt und Sankt Laurent. Daneben gibt es auch kleinere Anteile an Weißburgunder und Welschriesling sowie Syrah und Cabernet Sauvignon. Die Reben stehen auf Böden mit dünner Braunerde-Auflage und einem hohen Anteil an Donauschotter, der durch eine ursprünglich hier verlaufende Schlinge der Urdonau abgelagert wurde. Wesentlichen Einfluss auf den Charakter der Weine hat natürlich auch das pannonische Klima. Die Weine sind geprägt vom heißen, trockenen Sommer, gefolgt vom sonnigen Herbst, der die Trauben reifen lässt. Teils mehr als 40-jährige Reben liefern das qualitativ hochwertige Grundprodukt für die Weine, die einerseits fast durchgehend von intensiver, klarer wie frischer Frucht geprägt sind, andererseits aber auch Kernigkeit und ein festes Rückgrat aufweisen. Zu den besonderen Stärken zählen zweifellos deren Balance und Ausgewogenheit, die sie oft schon in der Jugend zeigen, ohne dass es ihnen an Standfestigkeit für die Lagerung mangeln würde. Diese Eigenschaften werden offensichtlich auch in vielen anderen Ländern geschätzt – die Mehrheit der Weine geht üblicherweise in den Export.ps

mehr
2019 Zweigelt
Weingut Erich Sattler
Neusiedlersee

Recht cremig, bisschen schokoladig, Kirschfruchtaufstrich und Nelken, harmonisch und reif; recht saftiges Mittelgewicht mit geschmeidiger Frucht und dezentem Tannin, mittleres Finish.

Rotwein
Zweigelt
Schraubverschluss

Weingut Erich Sattler
Neusiedlersee

Erich Sattler
7162 Tadten
Obere Hauptstraße 10

Tel. +43 2176 28182
Fax. +43 2176 28182
erich@erichsattler.at
www.erichsattler.at

Erich Sattler hat den Familienbetrieb in Tadten mit klarer Ausrichtung auf Rotweine im Jahr 2000 von seinen Eltern übernommen. Das Weingut gilt seit Jahren als eine der besten Adressen in der Region Neusiedlersee – umso erfreulicher, dass man hier sehr gute Qualität zu wirklich moderaten Preisen bekommt. Im Betrieb stehen zwei Rotweinsorten im Fokus, nämlich Zweigelt und Sankt Laurent. Daneben gibt es auch kleinere Anteile an Weißburgunder und Welschriesling sowie Syrah und Cabernet Sauvignon. Die Reben stehen auf Böden mit dünner Braunerde-Auflage und einem hohen Anteil an Donauschotter, der durch eine ursprünglich hier verlaufende Schlinge der Urdonau abgelagert wurde. Wesentlichen Einfluss auf den Charakter der Weine hat natürlich auch das pannonische Klima. Die Weine sind geprägt vom heißen, trockenen Sommer, gefolgt vom sonnigen Herbst, der die Trauben reifen lässt. Teils mehr als 40-jährige Reben liefern das qualitativ hochwertige Grundprodukt für die Weine, die einerseits fast durchgehend von intensiver, klarer wie frischer Frucht geprägt sind, andererseits aber auch Kernigkeit und ein festes Rückgrat aufweisen. Zu den besonderen Stärken zählen zweifellos deren Balance und Ausgewogenheit, die sie oft schon in der Jugend zeigen, ohne dass es ihnen an Standfestigkeit für die Lagerung mangeln würde. Diese Eigenschaften werden offensichtlich auch in vielen anderen Ländern geschätzt – die Mehrheit der Weine geht üblicherweise in den Export.ps

mehr
2019 Zweigelt
Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

Reife Kirschen, rote & schwarze Beeren, Heidelbeeren, dezente Schokotöne, ein offenherziger Wein von gewisser Opulenz, weiblicher Anmut, Zwetschken sorgen für aromatische Untermalung, fruchtig, sehr angenehm, weiche Tannine, doch charakterfest, sich nie hingebend.

Rotwein
Zweigelt
Schraubverschluss

Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

Gerhard & Brigitte Schaller
7141 Podersdorf am See
Frauenkirchner Straße 20

Ich gestehe, ich bin ein Fan von diesem Weingut. Ich liebe diese glockenklaren, ungemein optimistischen, transparenten Weißweine. Diese prachtvollen Rotweine mit ihrem pannonischen Timbre. Schon der Welschriesling zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Der „Swingin’ White“ ist bezaubernd, der Muskateller bezwingend. Die „Uferlos“-Weißweine sind sehr ausdrucksstark. Ob GV oder Chardonnay – beide sind hervorragend. Femininen Charme versprüht der 2019 Zweigelt DAC – von maskulinem Ausdruck ist der 2019 ZW Reserve Uferlos. Uferlos Cabernet Sauvignon 2019 und Uferlos St. Laurent 2019 sind von einiger Präsenz. Vielleicht in Zukunft etwas weniger Kohlensäure bei den Weißweinen. Ich darf diese Kritik üben. Als Fan.

mehr
2020 Welschriesling
Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

Frisch, duftig, fröhlich, unkompliziert, knackig, geradlinig, Apfel, Birnen, von schwebender Leichtigkeit, glockenklar, spritzig, da macht jeder Schluck Lust auf mehr.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

Gerhard & Brigitte Schaller
7141 Podersdorf am See
Frauenkirchner Straße 20

Ich gestehe, ich bin ein Fan von diesem Weingut. Ich liebe diese glockenklaren, ungemein optimistischen, transparenten Weißweine. Diese prachtvollen Rotweine mit ihrem pannonischen Timbre. Schon der Welschriesling zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Der „Swingin’ White“ ist bezaubernd, der Muskateller bezwingend. Die „Uferlos“-Weißweine sind sehr ausdrucksstark. Ob GV oder Chardonnay – beide sind hervorragend. Femininen Charme versprüht der 2019 Zweigelt DAC – von maskulinem Ausdruck ist der 2019 ZW Reserve Uferlos. Uferlos Cabernet Sauvignon 2019 und Uferlos St. Laurent 2019 sind von einiger Präsenz. Vielleicht in Zukunft etwas weniger Kohlensäure bei den Weißweinen. Ich darf diese Kritik üben. Als Fan.

mehr
2020 Swingin’ White
Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

(WR, GV, GM) Ein zart blumiger Wein mit dezenten Holundernoten, etwas Zimt, eleganter Würze, zart nussig, leichtfüßig, Apfelnoten, ein Wein voller Optimismus und Finesse.

Weißwein
Cuvée Weiß
Schraubverschluss

Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

Gerhard & Brigitte Schaller
7141 Podersdorf am See
Frauenkirchner Straße 20

Ich gestehe, ich bin ein Fan von diesem Weingut. Ich liebe diese glockenklaren, ungemein optimistischen, transparenten Weißweine. Diese prachtvollen Rotweine mit ihrem pannonischen Timbre. Schon der Welschriesling zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Der „Swingin’ White“ ist bezaubernd, der Muskateller bezwingend. Die „Uferlos“-Weißweine sind sehr ausdrucksstark. Ob GV oder Chardonnay – beide sind hervorragend. Femininen Charme versprüht der 2019 Zweigelt DAC – von maskulinem Ausdruck ist der 2019 ZW Reserve Uferlos. Uferlos Cabernet Sauvignon 2019 und Uferlos St. Laurent 2019 sind von einiger Präsenz. Vielleicht in Zukunft etwas weniger Kohlensäure bei den Weißweinen. Ich darf diese Kritik üben. Als Fan.

mehr
2020 Muskateller
Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

Apfelschalen mit Zimt, riecht nach Apfelstrudel mit Rosinen, ein so richtig zum Trinken einladender Wein, frische Frucht mit lebendiger Säure, Zitrustöne, Holunderhauch, verblühte Rosen. Ein richtiger Sorgenbrecher von traubiger Eleganz.

Weißwein
Gelber Muskateller
Schraubverschluss

Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

Gerhard & Brigitte Schaller
7141 Podersdorf am See
Frauenkirchner Straße 20

Ich gestehe, ich bin ein Fan von diesem Weingut. Ich liebe diese glockenklaren, ungemein optimistischen, transparenten Weißweine. Diese prachtvollen Rotweine mit ihrem pannonischen Timbre. Schon der Welschriesling zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Der „Swingin’ White“ ist bezaubernd, der Muskateller bezwingend. Die „Uferlos“-Weißweine sind sehr ausdrucksstark. Ob GV oder Chardonnay – beide sind hervorragend. Femininen Charme versprüht der 2019 Zweigelt DAC – von maskulinem Ausdruck ist der 2019 ZW Reserve Uferlos. Uferlos Cabernet Sauvignon 2019 und Uferlos St. Laurent 2019 sind von einiger Präsenz. Vielleicht in Zukunft etwas weniger Kohlensäure bei den Weißweinen. Ich darf diese Kritik üben. Als Fan.

mehr
2020 Swingin’ Rosé
Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

(CS, ZW) Reife Erdbeeren, Flieder, der Sommer kann kommen, voller herber Frische, bisschen Leder und Moos, der Cabernet sorgt für Struktur, der Zweigelt für Eleganz, leicht11,5% Vol.), knackig, entwickelt Druck auf dem Gaumen, doch nie fordernd, immer in der Balance, immer schön zu trinken. Der perfekte Picknick-Wein.

Roséwein
Cuvée Rot
Schraubverschluss

Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

Gerhard & Brigitte Schaller
7141 Podersdorf am See
Frauenkirchner Straße 20

Ich gestehe, ich bin ein Fan von diesem Weingut. Ich liebe diese glockenklaren, ungemein optimistischen, transparenten Weißweine. Diese prachtvollen Rotweine mit ihrem pannonischen Timbre. Schon der Welschriesling zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Der „Swingin’ White“ ist bezaubernd, der Muskateller bezwingend. Die „Uferlos“-Weißweine sind sehr ausdrucksstark. Ob GV oder Chardonnay – beide sind hervorragend. Femininen Charme versprüht der 2019 Zweigelt DAC – von maskulinem Ausdruck ist der 2019 ZW Reserve Uferlos. Uferlos Cabernet Sauvignon 2019 und Uferlos St. Laurent 2019 sind von einiger Präsenz. Vielleicht in Zukunft etwas weniger Kohlensäure bei den Weißweinen. Ich darf diese Kritik üben. Als Fan.

mehr
2019 Red Fred
Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

(SL , ZW, CS) Schwarze Kirschen mit dunkler Schokolade, schwarze Beeren, mollige Struktur, weich und geschmeidig, etwas Vanille, gewisse Opulenz, aber auch Feinheit, elegante Fülle, saftige Frucht, gute Substanz.

Rotwein
Cuvée Rot
Schraubverschluss

Weingut Schaller vom See
Neusiedlersee

Gerhard & Brigitte Schaller
7141 Podersdorf am See
Frauenkirchner Straße 20

Ich gestehe, ich bin ein Fan von diesem Weingut. Ich liebe diese glockenklaren, ungemein optimistischen, transparenten Weißweine. Diese prachtvollen Rotweine mit ihrem pannonischen Timbre. Schon der Welschriesling zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Der „Swingin’ White“ ist bezaubernd, der Muskateller bezwingend. Die „Uferlos“-Weißweine sind sehr ausdrucksstark. Ob GV oder Chardonnay – beide sind hervorragend. Femininen Charme versprüht der 2019 Zweigelt DAC – von maskulinem Ausdruck ist der 2019 ZW Reserve Uferlos. Uferlos Cabernet Sauvignon 2019 und Uferlos St. Laurent 2019 sind von einiger Präsenz. Vielleicht in Zukunft etwas weniger Kohlensäure bei den Weißweinen. Ich darf diese Kritik üben. Als Fan.

mehr
2020 Weißburgunder Ried Strassäcker
Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Dezenter Fruchtmix, Orangenzesten, Grapefruit, gelbapfelig, 
Bittermandel; zarte Burgunder-Fülle, rund, salzig, viel Birnenfrucht, mittellang.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
Schraubverschluss

Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Julius & Mariella Steiner
7141 Podersdorf am See
Seezeile 2

„Wein ist Kommunikation, Faszination und Genuss“, sagt der Podersdorfer Winzer Julius Steiner. Diese Werte erleben die Weinbesucher auch in Steiners Wein-Mikrokosmos am Neusiedler See. Zusammen mit seiner Frau Mariella bewirtschaftet er sein Weingut, das mit angeschlossenem Winzerladen und Greißlerei sowie Übernachtungsmöglichkeit im see-
nahen Haus Mariella zum Wohlfühlort geworden ist. Natürlich steht der Wein im Mittelpunkt des Genuss-Geschehens – und hier erwartet den Gast eine reichhaltige Palette aus Weiß und Rot. Der von der Säure etwas straffer ausgeprägte 2020er-Jahrgang unterstützt bestens die trinkvergnüglichen jungen Weißweine der Steiners. 2019 gibt es auch etwas 
Feines: Mit dem Rohrwolf-Chardonnay, den es nur in den besten Jahren gibt, entfernt sich Steiner zwar von der „Burgenland-Typizität“, doch das tut diesem Wein mit internationaler Ausprägung keinen Abbruch. Ein Riesenwein und dazu noch ein Weinschnäppchen. Bei Rot steht der Jahrgang 2019 in der Auslage mit 
soliden runden Weinen. Und dann gibt es noch die Laurentina-Weine, bei denen sich Winzertochter 
Patricia mit zwei empfehlenswerten Cuvées verwirklicht – wobei sich die rote Laurentina um einen Tick charmanter gibt.

mehr
2020 Scheurebe Ried Grossfeld
Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

(halbtrocken) Gewürzige Frucht, Maracuja, Gelber Paprika; salzig und frisch, paprizierte Frucht, viel Kräuterwürze, gerundet.

Weißwein
Scheurebe (Sämling 88)
Schraubverschluss

Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Julius & Mariella Steiner
7141 Podersdorf am See
Seezeile 2

„Wein ist Kommunikation, Faszination und Genuss“, sagt der Podersdorfer Winzer Julius Steiner. Diese Werte erleben die Weinbesucher auch in Steiners Wein-Mikrokosmos am Neusiedler See. Zusammen mit seiner Frau Mariella bewirtschaftet er sein Weingut, das mit angeschlossenem Winzerladen und Greißlerei sowie Übernachtungsmöglichkeit im see-
nahen Haus Mariella zum Wohlfühlort geworden ist. Natürlich steht der Wein im Mittelpunkt des Genuss-Geschehens – und hier erwartet den Gast eine reichhaltige Palette aus Weiß und Rot. Der von der Säure etwas straffer ausgeprägte 2020er-Jahrgang unterstützt bestens die trinkvergnüglichen jungen Weißweine der Steiners. 2019 gibt es auch etwas 
Feines: Mit dem Rohrwolf-Chardonnay, den es nur in den besten Jahren gibt, entfernt sich Steiner zwar von der „Burgenland-Typizität“, doch das tut diesem Wein mit internationaler Ausprägung keinen Abbruch. Ein Riesenwein und dazu noch ein Weinschnäppchen. Bei Rot steht der Jahrgang 2019 in der Auslage mit 
soliden runden Weinen. Und dann gibt es noch die Laurentina-Weine, bei denen sich Winzertochter 
Patricia mit zwei empfehlenswerten Cuvées verwirklicht – wobei sich die rote Laurentina um einen Tick charmanter gibt.

mehr
2020 Grauer Burgunder Spätlese
Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Bratapfel, karamellisierte Banane, unaufdringlich fruchtsüß; Aranzini und Dörrobst, im Hintergrund salzige Würze, mittlere Länge.

Süßwein
Pinot Gris (Grauburgunder)
Schraubverschluss

Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Julius & Mariella Steiner
7141 Podersdorf am See
Seezeile 2

„Wein ist Kommunikation, Faszination und Genuss“, sagt der Podersdorfer Winzer Julius Steiner. Diese Werte erleben die Weinbesucher auch in Steiners Wein-Mikrokosmos am Neusiedler See. Zusammen mit seiner Frau Mariella bewirtschaftet er sein Weingut, das mit angeschlossenem Winzerladen und Greißlerei sowie Übernachtungsmöglichkeit im see-
nahen Haus Mariella zum Wohlfühlort geworden ist. Natürlich steht der Wein im Mittelpunkt des Genuss-Geschehens – und hier erwartet den Gast eine reichhaltige Palette aus Weiß und Rot. Der von der Säure etwas straffer ausgeprägte 2020er-Jahrgang unterstützt bestens die trinkvergnüglichen jungen Weißweine der Steiners. 2019 gibt es auch etwas 
Feines: Mit dem Rohrwolf-Chardonnay, den es nur in den besten Jahren gibt, entfernt sich Steiner zwar von der „Burgenland-Typizität“, doch das tut diesem Wein mit internationaler Ausprägung keinen Abbruch. Ein Riesenwein und dazu noch ein Weinschnäppchen. Bei Rot steht der Jahrgang 2019 in der Auslage mit 
soliden runden Weinen. Und dann gibt es noch die Laurentina-Weine, bei denen sich Winzertochter 
Patricia mit zwei empfehlenswerten Cuvées verwirklicht – wobei sich die rote Laurentina um einen Tick charmanter gibt.

mehr
2019 „Fidelis“ Gewürztraminer Beerenauslese
Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Brat-
apfel, Birnenkompott, sehr gewürzig; getrocknete Datteln, Zwetschkenröster, Mokka, rauchige Textur, röstig, Luft 
geben.

Süßwein
Gewürztraminer
€€
Schraubverschluss

Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Julius & Mariella Steiner
7141 Podersdorf am See
Seezeile 2

„Wein ist Kommunikation, Faszination und Genuss“, sagt der Podersdorfer Winzer Julius Steiner. Diese Werte erleben die Weinbesucher auch in Steiners Wein-Mikrokosmos am Neusiedler See. Zusammen mit seiner Frau Mariella bewirtschaftet er sein Weingut, das mit angeschlossenem Winzerladen und Greißlerei sowie Übernachtungsmöglichkeit im see-
nahen Haus Mariella zum Wohlfühlort geworden ist. Natürlich steht der Wein im Mittelpunkt des Genuss-Geschehens – und hier erwartet den Gast eine reichhaltige Palette aus Weiß und Rot. Der von der Säure etwas straffer ausgeprägte 2020er-Jahrgang unterstützt bestens die trinkvergnüglichen jungen Weißweine der Steiners. 2019 gibt es auch etwas 
Feines: Mit dem Rohrwolf-Chardonnay, den es nur in den besten Jahren gibt, entfernt sich Steiner zwar von der „Burgenland-Typizität“, doch das tut diesem Wein mit internationaler Ausprägung keinen Abbruch. Ein Riesenwein und dazu noch ein Weinschnäppchen. Bei Rot steht der Jahrgang 2019 in der Auslage mit 
soliden runden Weinen. Und dann gibt es noch die Laurentina-Weine, bei denen sich Winzertochter 
Patricia mit zwei empfehlenswerten Cuvées verwirklicht – wobei sich die rote Laurentina um einen Tick charmanter gibt.

mehr
2019 Blauer Zweigelt Ried Strassäcker
Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Würzig, Veilchen, Anis, getrocknete Kräuter, Weichseln, Preiselbeeren; kräftig, feurig, getrocknete Pflaumen, endet mit Kräuterbitterl.

Rotwein
Zweigelt
Schraubverschluss

Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Julius & Mariella Steiner
7141 Podersdorf am See
Seezeile 2

„Wein ist Kommunikation, Faszination und Genuss“, sagt der Podersdorfer Winzer Julius Steiner. Diese Werte erleben die Weinbesucher auch in Steiners Wein-Mikrokosmos am Neusiedler See. Zusammen mit seiner Frau Mariella bewirtschaftet er sein Weingut, das mit angeschlossenem Winzerladen und Greißlerei sowie Übernachtungsmöglichkeit im see-
nahen Haus Mariella zum Wohlfühlort geworden ist. Natürlich steht der Wein im Mittelpunkt des Genuss-Geschehens – und hier erwartet den Gast eine reichhaltige Palette aus Weiß und Rot. Der von der Säure etwas straffer ausgeprägte 2020er-Jahrgang unterstützt bestens die trinkvergnüglichen jungen Weißweine der Steiners. 2019 gibt es auch etwas 
Feines: Mit dem Rohrwolf-Chardonnay, den es nur in den besten Jahren gibt, entfernt sich Steiner zwar von der „Burgenland-Typizität“, doch das tut diesem Wein mit internationaler Ausprägung keinen Abbruch. Ein Riesenwein und dazu noch ein Weinschnäppchen. Bei Rot steht der Jahrgang 2019 in der Auslage mit 
soliden runden Weinen. Und dann gibt es noch die Laurentina-Weine, bei denen sich Winzertochter 
Patricia mit zwei empfehlenswerten Cuvées verwirklicht – wobei sich die rote Laurentina um einen Tick charmanter gibt.

mehr
2019 St. Laurent Heideboden
Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Würzig, Lakritze, Heidelbeere, gute Tiefe; rauchig, bisschen gerbstoffig, kerniges Tannin, würzige Kirschen, mittlere Länge.

Rotwein
St. Laurent
€€
Schraubverschluss

Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Julius & Mariella Steiner
7141 Podersdorf am See
Seezeile 2

„Wein ist Kommunikation, Faszination und Genuss“, sagt der Podersdorfer Winzer Julius Steiner. Diese Werte erleben die Weinbesucher auch in Steiners Wein-Mikrokosmos am Neusiedler See. Zusammen mit seiner Frau Mariella bewirtschaftet er sein Weingut, das mit angeschlossenem Winzerladen und Greißlerei sowie Übernachtungsmöglichkeit im see-
nahen Haus Mariella zum Wohlfühlort geworden ist. Natürlich steht der Wein im Mittelpunkt des Genuss-Geschehens – und hier erwartet den Gast eine reichhaltige Palette aus Weiß und Rot. Der von der Säure etwas straffer ausgeprägte 2020er-Jahrgang unterstützt bestens die trinkvergnüglichen jungen Weißweine der Steiners. 2019 gibt es auch etwas 
Feines: Mit dem Rohrwolf-Chardonnay, den es nur in den besten Jahren gibt, entfernt sich Steiner zwar von der „Burgenland-Typizität“, doch das tut diesem Wein mit internationaler Ausprägung keinen Abbruch. Ein Riesenwein und dazu noch ein Weinschnäppchen. Bei Rot steht der Jahrgang 2019 in der Auslage mit 
soliden runden Weinen. Und dann gibt es noch die Laurentina-Weine, bei denen sich Winzertochter 
Patricia mit zwei empfehlenswerten Cuvées verwirklicht – wobei sich die rote Laurentina um einen Tick charmanter gibt.

mehr
2019 Merlot Heideboden
Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Relativ füllig, Wildkirsche, 
Cassis, helle Würze; viel Gerbstoff, trockene Würze, Waldbeeren und Kirschfrucht.

Rotwein
Merlot
€€
Schraubverschluss

Winzerhof Steiner
Neusiedlersee

Julius & Mariella Steiner
7141 Podersdorf am See
Seezeile 2

„Wein ist Kommunikation, Faszination und Genuss“, sagt der Podersdorfer Winzer Julius Steiner. Diese Werte erleben die Weinbesucher auch in Steiners Wein-Mikrokosmos am Neusiedler See. Zusammen mit seiner Frau Mariella bewirtschaftet er sein Weingut, das mit angeschlossenem Winzerladen und Greißlerei sowie Übernachtungsmöglichkeit im see-
nahen Haus Mariella zum Wohlfühlort geworden ist. Natürlich steht der Wein im Mittelpunkt des Genuss-Geschehens – und hier erwartet den Gast eine reichhaltige Palette aus Weiß und Rot. Der von der Säure etwas straffer ausgeprägte 2020er-Jahrgang unterstützt bestens die trinkvergnüglichen jungen Weißweine der Steiners. 2019 gibt es auch etwas 
Feines: Mit dem Rohrwolf-Chardonnay, den es nur in den besten Jahren gibt, entfernt sich Steiner zwar von der „Burgenland-Typizität“, doch das tut diesem Wein mit internationaler Ausprägung keinen Abbruch. Ein Riesenwein und dazu noch ein Weinschnäppchen. Bei Rot steht der Jahrgang 2019 in der Auslage mit 
soliden runden Weinen. Und dann gibt es noch die Laurentina-Weine, bei denen sich Winzertochter 
Patricia mit zwei empfehlenswerten Cuvées verwirklicht – wobei sich die rote Laurentina um einen Tick charmanter gibt.

mehr
2020 Spätlese
Weingut Tschida – Angerhof
Neusiedlersee

(Restzucker/RZ: 85,0 g/l RZ) Reife Birnen, Feigen, feine Würze, salzig; saftig, gelbapfelig, Nektarinen, bisschen Birnen, balanciert und trinkfrisch mit Pikanz, mittellang.

Süßwein
Cuvée Weiß
€€
Schraubverschluss

Weingut Tschida – Angerhof
Neusiedlersee

Hans Tschida
7142 Illmitz
Angergasse 5

Wenn es um edle Prädikatsweine geht, kommt man am Angerhof und Hans Tschida nicht vorbei. Der Illmitzer Winzer ist einer der allerbesten Süßweinmacher im Land, dessen Ruhm weit über die Grenze hinausgeht. Gerade ist Tschida in London erneut als „Sweet Winemaker of the Year“ ausgezeichnet worden. Es ist diese Leichtigkeit, die von Tschidas Süßweinen jeder Prädikatsstufe ausgeht – sowie die Fruchtpräzision und die Klarheit, die in jedem Wein stecken. Das gelingt ihm, weil er alle Weine ausnahmslos im Stahltank ausbaut. Die Sorten, auf die der Winzer setzt, sind durchwegs aromatische, die er selbst gernhat. „Sämling ist meine Lieblingssorte“, bekennt Tschida offen, „dann kommt Muskat Ottonel.“ Es sind zufällig auch jene Sorten, die im großen Süßweinjahr 2019 den meisten Esprit verkörpern: einerseits die bildhübsche Sämling TBA aus der Ried Lüss, die auch Tschidas erster Neusiedlersee DAC Reserve Seewinkel ist – seit Kurzem darf ja das Ortsdreieck Illmitz–Apetlon–Podersdorf, das als der historische Seewinkel gilt, diese enge Herkunftsbezeichnung auf der Flasche tragen. Andrerseits ist auch ein Top-Pick der hochkonzentrierte Schilfwein vom Muskat Ottonel – eine wahre Tropenfrucht-Nektar-Essenz mit Säurekick. Es gilt noch einen dritten Wein hervorzuheben: den Grünen Veltliner Beerenauslese – denn auch dafür steht der Winzer: einen so famosen Süßwein zu machen, bei dem man praktisch mit einem Zehn-Euro-Schein auskommt.

mehr
2020 Merlot Spätlese
Weingut Tschida – Angerhof
Neusiedlersee

(RZ: 95 g/l) Walderdbeere, einige Würze, Efeu, wirkt fast nicht süß, mehr Rotweincharakter mit Salzigkeit; mild, Kirschkuchen, durch lebendige Säure wirkt die Spätlese viel trockener, mineralischer Zug.

Süßwein
Merlot
€€
Schraubverschluss

Weingut Tschida – Angerhof
Neusiedlersee

Hans Tschida
7142 Illmitz
Angergasse 5

Wenn es um edle Prädikatsweine geht, kommt man am Angerhof und Hans Tschida nicht vorbei. Der Illmitzer Winzer ist einer der allerbesten Süßweinmacher im Land, dessen Ruhm weit über die Grenze hinausgeht. Gerade ist Tschida in London erneut als „Sweet Winemaker of the Year“ ausgezeichnet worden. Es ist diese Leichtigkeit, die von Tschidas Süßweinen jeder Prädikatsstufe ausgeht – sowie die Fruchtpräzision und die Klarheit, die in jedem Wein stecken. Das gelingt ihm, weil er alle Weine ausnahmslos im Stahltank ausbaut. Die Sorten, auf die der Winzer setzt, sind durchwegs aromatische, die er selbst gernhat. „Sämling ist meine Lieblingssorte“, bekennt Tschida offen, „dann kommt Muskat Ottonel.“ Es sind zufällig auch jene Sorten, die im großen Süßweinjahr 2019 den meisten Esprit verkörpern: einerseits die bildhübsche Sämling TBA aus der Ried Lüss, die auch Tschidas erster Neusiedlersee DAC Reserve Seewinkel ist – seit Kurzem darf ja das Ortsdreieck Illmitz–Apetlon–Podersdorf, das als der historische Seewinkel gilt, diese enge Herkunftsbezeichnung auf der Flasche tragen. Andrerseits ist auch ein Top-Pick der hochkonzentrierte Schilfwein vom Muskat Ottonel – eine wahre Tropenfrucht-Nektar-Essenz mit Säurekick. Es gilt noch einen dritten Wein hervorzuheben: den Grünen Veltliner Beerenauslese – denn auch dafür steht der Winzer: einen so famosen Süßwein zu machen, bei dem man praktisch mit einem Zehn-Euro-Schein auskommt.

mehr
2020 Heideboden weiß
Weingut Unger
Neusiedlersee

(WR, GM) Wiesenblumen, Kamille, frische Kräuter, geradlinig, schöne Säure, Citrus, etwas grasige Noten, Muskatnoten, gute Frische, zart nussig, ein wunderbarer Wein zu Fisch.

Weißwein
Cuvée Weiß
Schraubverschluss

Weingut Unger
Neusiedlersee

Josef, Maria & Andreas Unger
7131 Halbturn
Quergasse 25

Es sind Weine voller Eleganz, gepaart mit Körperreichtum, Finesse und höchster Authentizität. Die Handschrift von Andreas Unger ist immer erkennbar. Andreas Unger macht die Weine des Hause und seine ureigenen unter dem Label „ANDREAS UNGER“. Irgendwann werden diese zwei Weinlinien wohl ineinander verschwimmen. Sehr fein ist der 2020 Welschriesling, von unkompliziertem Trinkvergnügen. Der 2020 Pinot Blanc ist ein absoluter Preis-Leistungs-Hammer. So viel Wein für so wenig Geld bekommt man selten. Der 2018 Kaiserberg – ein Zweigelt aus den ältesten Reben – ist von transparentem Tiefgang. Bei den „Andreas Unger“-Weinen beginnt es mit einem Rosé „Donauschotter“, der sich bestens darstellt. Von feiner Stilistik ist der 2020 Sauvignon Blanc. Noch etwas Zeit brauchend: der 2020 Chardonnay, die hatte der 2018er, der sich jetzt sehr gediegen präsentiert. Ich liebe den 2017 Zweigelt „Distelwiese“ – eine Parzelle des Kaiserbergs, wobei Berg hier etwas übertrieben ist. Ein Zweigelt der hohen Schule. Von Fülle und opulenter Textur geprägt ist der 2018 Merlot Distelwiese. Bei diesem Wein stellt sich große Zufriedenheit ein. Andreas Unger ist auf dem besten Weg zur Seewinkler Spitzenklasse.

mehr
2020 Pinot Blanc
Weingut Unger
Neusiedlersee

Eine Sommerwiese, Nüsse, Eleganz, fruchtig, Mineralität ausstrahlend, sehr gediegen, balanciert, sehr typisch, Apfel, Birne, angenehm zu trinken.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
Schraubverschluss

Weingut Unger
Neusiedlersee

Josef, Maria & Andreas Unger
7131 Halbturn
Quergasse 25

Es sind Weine voller Eleganz, gepaart mit Körperreichtum, Finesse und höchster Authentizität. Die Handschrift von Andreas Unger ist immer erkennbar. Andreas Unger macht die Weine des Hause und seine ureigenen unter dem Label „ANDREAS UNGER“. Irgendwann werden diese zwei Weinlinien wohl ineinander verschwimmen. Sehr fein ist der 2020 Welschriesling, von unkompliziertem Trinkvergnügen. Der 2020 Pinot Blanc ist ein absoluter Preis-Leistungs-Hammer. So viel Wein für so wenig Geld bekommt man selten. Der 2018 Kaiserberg – ein Zweigelt aus den ältesten Reben – ist von transparentem Tiefgang. Bei den „Andreas Unger“-Weinen beginnt es mit einem Rosé „Donauschotter“, der sich bestens darstellt. Von feiner Stilistik ist der 2020 Sauvignon Blanc. Noch etwas Zeit brauchend: der 2020 Chardonnay, die hatte der 2018er, der sich jetzt sehr gediegen präsentiert. Ich liebe den 2017 Zweigelt „Distelwiese“ – eine Parzelle des Kaiserbergs, wobei Berg hier etwas übertrieben ist. Ein Zweigelt der hohen Schule. Von Fülle und opulenter Textur geprägt ist der 2018 Merlot Distelwiese. Bei diesem Wein stellt sich große Zufriedenheit ein. Andreas Unger ist auf dem besten Weg zur Seewinkler Spitzenklasse.

mehr
2020 Traminer
Weingut Judith Beck
Neusiedlersee

Intensiver Orange-Farbton mit rötlichen Reflexen, Grapefruit, Duft nach Rosen, intensive Kräuter-
anklänge, Litschi, im Geschmacksbild setzt sich ganz 
deutlich die rosenblütenduftige Prägung fort, dicht, saftig, kräftiger Charakter.

Weißwein
Traminer
€€€
Behandelter Presskork

Weingut Judith Beck
Neusiedlersee

Judith Beck
7122 Gols
In den Reben 1

Tel. +43 2173 2755
Fax. 22175
judith@weingut-beck.at
www.weingut-beck.at

Judith Beck zählt in vielerlei Hinsicht zu den 
kreativsten Winzern des Landes. Ambitioniert hat sie sich zur Elite der burgenländischen Erzeuger hochgearbeitet, der sie seit geraumer Zeit 
zuzurechnen ist. Ökologische Nachhaltigkeit und Bioweinbau ist für sie alles andere als Lippenbekenntnis. Längst hat sie einen eigenständigen Stil kreiert, den sie in einfühlsamer Weise umzusetzen versteht, immer wieder ist sie für Überraschungen 
gut. Im Falle ihrer maischevergorenen Weine 
arbeitet die Winzerin seit Jahren vielschichtige und feine Nuancen heraus, ohne die maischigen Akzente übermächtig in den Vordergrund treten zu lassen. Ein herrlich graziler Weißburgunder, der die Lebensgeister zu erwecken vermag, ist im 2020er-Jahrgang gelungen, man wird nicht müde, ihn zu trinken. Mit ihrem neuen Blaufränkisch „Hunny Bunny – No sexual services“ hat Judith Beck heuer so richtig den Vogel abgeschossen. Ebenso außergewöhnlich wie der Weinname ist der Charakter dieses ungemein belebenden und zugleich stoffigen Gewächses. Einigermaßen erklärungsbedürftig ist der Wein-
name „Koreaa“. Die Früchte für diesen Gemischten 
Satz aus Weiß- und Rotweinsorten gedeihen an Reben, die sich in der Golser Ried „Fürstliches Prädium“ befinden. Nach Übernahme der ehemals feudalen Gründe ins bäuerliche Eigentum prägten die Golser dafür den Namen „Korea“ aus. Warum das so ist, vermag heute niemand mehr so richtig 
schlüssig zu erläutern. Judith Beck erweiterte den Vulgonamen für ihren Wein orthografisch um ein extravagantes weiteres „a“. Ganz im Gegensatz zu den vorangegangenen Formaten treten 
im 2019er-Jahrgang die maischigen Akzente 
stärker hervor. Ein herrlich kühlfruchtiges Gewächs, das zweifel-
los als Kreszenz angesprochen werden kann, ist die 2018er Cuvée Pannobile, die den erwähnten eigen-
ständigen Weinstil der Winzerin in hervorragender 
Weise auf den Punkt bringt: Das gediegene Zusammenspiel aller Komponenten ist höchst erfreulich. Judith Beck hat damit ein überaus ernsthaftes, zugleich aber auch Frohmut erweckendes Gewächs erschaffen.

mehr
2019 Koreaa
Weingut Judith Beck
Neusiedlersee

(Gemischter Satz aus Weiß- und Rotweinsorten) Goldgelbe Farbe, im Bouquet deutliche Orange-
Wine-Prägung mit maischigen Akzenten, kräuterwürzig, im Geschmacksbild nach Bitterorange und Grapefruit, vital, lässt einiges an Tannin verspüren, zupackend, ungezähmter maischebetonter Charakter.

Weißwein
Gemischter Satz
€€€
Behandelter Presskork

Weingut Judith Beck
Neusiedlersee

Judith Beck
7122 Gols
In den Reben 1

Tel. +43 2173 2755
Fax. 22175
judith@weingut-beck.at
www.weingut-beck.at

Judith Beck zählt in vielerlei Hinsicht zu den 
kreativsten Winzern des Landes. Ambitioniert hat sie sich zur Elite der burgenländischen Erzeuger hochgearbeitet, der sie seit geraumer Zeit 
zuzurechnen ist. Ökologische Nachhaltigkeit und Bioweinbau ist für sie alles andere als Lippenbekenntnis. Längst hat sie einen eigenständigen Stil kreiert, den sie in einfühlsamer Weise umzusetzen versteht, immer wieder ist sie für Überraschungen 
gut. Im Falle ihrer maischevergorenen Weine 
arbeitet die Winzerin seit Jahren vielschichtige und feine Nuancen heraus, ohne die maischigen Akzente übermächtig in den Vordergrund treten zu lassen. Ein herrlich graziler Weißburgunder, der die Lebensgeister zu erwecken vermag, ist im 2020er-Jahrgang gelungen, man wird nicht müde, ihn zu trinken. Mit ihrem neuen Blaufränkisch „Hunny Bunny – No sexual services“ hat Judith Beck heuer so richtig den Vogel abgeschossen. Ebenso außergewöhnlich wie der Weinname ist der Charakter dieses ungemein belebenden und zugleich stoffigen Gewächses. Einigermaßen erklärungsbedürftig ist der Wein-
name „Koreaa“. Die Früchte für diesen Gemischten 
Satz aus Weiß- und Rotweinsorten gedeihen an Reben, die sich in der Golser Ried „Fürstliches Prädium“ befinden. Nach Übernahme der ehemals feudalen Gründe ins bäuerliche Eigentum prägten die Golser dafür den Namen „Korea“ aus. Warum das so ist, vermag heute niemand mehr so richtig 
schlüssig zu erläutern. Judith Beck erweiterte den Vulgonamen für ihren Wein orthografisch um ein extravagantes weiteres „a“. Ganz im Gegensatz zu den vorangegangenen Formaten treten 
im 2019er-Jahrgang die maischigen Akzente 
stärker hervor. Ein herrlich kühlfruchtiges Gewächs, das zweifel-
los als Kreszenz angesprochen werden kann, ist die 2018er Cuvée Pannobile, die den erwähnten eigen-
ständigen Weinstil der Winzerin in hervorragender 
Weise auf den Punkt bringt: Das gediegene Zusammenspiel aller Komponenten ist höchst erfreulich. Judith Beck hat damit ein überaus ernsthaftes, zugleich aber auch Frohmut erweckendes Gewächs erschaffen.

mehr
2019 Zweigelt
Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

Klassisch und sortentypisch, grüne 
Kirschen, bisschen würzig; mittelgewichtiger, balancierter Zweigelt, hinten etwas Gerbstoff, unkomplizierter Pasta-Wein.

Rotwein
Zweigelt
€€
Schraubverschluss

Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

Christine & Andreas Glück
7141 Podersdorf
P.A. Winklergasse 30

Es ist der zweite Jahrgang, den Christine und Andreas Glück komplett eigenverantwortlich gemacht haben. Im Vorjahr hat Josef Lentsch sein Weingut an Tochter und Schwiegersohn übergeben. Die Jugend ist den alten Werten und Traditionen treu geblieben, dennoch wurde an ein paar neuen Stellschrauben gedreht: So gibt es jetzt zwei Weinlinien: die neue „frische Wind-Linie“, bei der die Glücks verstärkt auf die aromatischen und klassisch ausgebauten Weine fokussieren, sowie die „barocke Linie“, bei der die kräftigen und im Holz ausgebauten Weine zu finden sind: Das sind die Burgunder und Süßweine, die den Geschmack des Weinguts bislang geprägt haben. Die Veränderungen sind merkbar, aber nicht revolutionär. Die Burgunder-Sorten dominieren nach wie vor. Beim Grünen Veltliner haben die Glücks neue Reize gesetzt. Vom Veltliner gibt es zwei Hektar – und einen neuen Wein: „Wir wollten immer schon einen kräftigen Veltliner im Stil eines Smaragdweins machen“, sagt Andreas Glück. Der Erstling, der schlicht „Reserve“ genannt wurde, steht auf einem Schotter-Lehm-Boden und gefällt in seiner burgenländischen Andersartigkeit. Vergoren im Stahltank und dann im 2.000-Liter-Fass ausgebaut, ist der Veltliner jedoch enorm alkoholkräftig ausgefallen. Dass die Jugend auch mit Holz umgehen kann, zeigt sie mit dem ungemein balancierten und stoffigen Chardonnay Barrique – der zwar auch kräftig ist, aber feingliedrig über den Gaumen läuft. Wir dürfen schon gespannt sein, was als Nächstes kommt …

mehr
2020 Grüner Veltliner BG
Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

Weißer Pfeffer, gelbapfelig, Zitrusfrüchte, Orangen und Limetten; relativ saftig und 
balanciert, grüner Apfel, guter Biss, einfach trinkvergnüglich.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

Christine & Andreas Glück
7141 Podersdorf
P.A. Winklergasse 30

Es ist der zweite Jahrgang, den Christine und Andreas Glück komplett eigenverantwortlich gemacht haben. Im Vorjahr hat Josef Lentsch sein Weingut an Tochter und Schwiegersohn übergeben. Die Jugend ist den alten Werten und Traditionen treu geblieben, dennoch wurde an ein paar neuen Stellschrauben gedreht: So gibt es jetzt zwei Weinlinien: die neue „frische Wind-Linie“, bei der die Glücks verstärkt auf die aromatischen und klassisch ausgebauten Weine fokussieren, sowie die „barocke Linie“, bei der die kräftigen und im Holz ausgebauten Weine zu finden sind: Das sind die Burgunder und Süßweine, die den Geschmack des Weinguts bislang geprägt haben. Die Veränderungen sind merkbar, aber nicht revolutionär. Die Burgunder-Sorten dominieren nach wie vor. Beim Grünen Veltliner haben die Glücks neue Reize gesetzt. Vom Veltliner gibt es zwei Hektar – und einen neuen Wein: „Wir wollten immer schon einen kräftigen Veltliner im Stil eines Smaragdweins machen“, sagt Andreas Glück. Der Erstling, der schlicht „Reserve“ genannt wurde, steht auf einem Schotter-Lehm-Boden und gefällt in seiner burgenländischen Andersartigkeit. Vergoren im Stahltank und dann im 2.000-Liter-Fass ausgebaut, ist der Veltliner jedoch enorm alkoholkräftig ausgefallen. Dass die Jugend auch mit Holz umgehen kann, zeigt sie mit dem ungemein balancierten und stoffigen Chardonnay Barrique – der zwar auch kräftig ist, aber feingliedrig über den Gaumen läuft. Wir dürfen schon gespannt sein, was als Nächstes kommt …

mehr
2019 Cuvée Dankbarkeit Weiß
Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

(CH/PB/PG) Floral, gebrannte Nüsse, nur dezente Frucht, Feuerstein; Grape-
fruitnoten, bisschen salzig, Oliven, Spargel, vordergründig gerbstoffig.

Weißwein
Cuvée Weiß
€€
Schraubverschluss

Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

Christine & Andreas Glück
7141 Podersdorf
P.A. Winklergasse 30

Es ist der zweite Jahrgang, den Christine und Andreas Glück komplett eigenverantwortlich gemacht haben. Im Vorjahr hat Josef Lentsch sein Weingut an Tochter und Schwiegersohn übergeben. Die Jugend ist den alten Werten und Traditionen treu geblieben, dennoch wurde an ein paar neuen Stellschrauben gedreht: So gibt es jetzt zwei Weinlinien: die neue „frische Wind-Linie“, bei der die Glücks verstärkt auf die aromatischen und klassisch ausgebauten Weine fokussieren, sowie die „barocke Linie“, bei der die kräftigen und im Holz ausgebauten Weine zu finden sind: Das sind die Burgunder und Süßweine, die den Geschmack des Weinguts bislang geprägt haben. Die Veränderungen sind merkbar, aber nicht revolutionär. Die Burgunder-Sorten dominieren nach wie vor. Beim Grünen Veltliner haben die Glücks neue Reize gesetzt. Vom Veltliner gibt es zwei Hektar – und einen neuen Wein: „Wir wollten immer schon einen kräftigen Veltliner im Stil eines Smaragdweins machen“, sagt Andreas Glück. Der Erstling, der schlicht „Reserve“ genannt wurde, steht auf einem Schotter-Lehm-Boden und gefällt in seiner burgenländischen Andersartigkeit. Vergoren im Stahltank und dann im 2.000-Liter-Fass ausgebaut, ist der Veltliner jedoch enorm alkoholkräftig ausgefallen. Dass die Jugend auch mit Holz umgehen kann, zeigt sie mit dem ungemein balancierten und stoffigen Chardonnay Barrique – der zwar auch kräftig ist, aber feingliedrig über den Gaumen läuft. Wir dürfen schon gespannt sein, was als Nächstes kommt …

mehr
2019 Welschriesling Ried Schrammel BA
Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee


(110 g/l RZ/) Helle Würze, reife Ananas, eingelegte Birnen, Biskuit, Blütenhonig, weiche Textur; mollige Frucht, Rosinen, 
Maracuja, Grapefruit, zarter Gerbstoff.

Süßwein
Welschriesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

Christine & Andreas Glück
7141 Podersdorf
P.A. Winklergasse 30

Es ist der zweite Jahrgang, den Christine und Andreas Glück komplett eigenverantwortlich gemacht haben. Im Vorjahr hat Josef Lentsch sein Weingut an Tochter und Schwiegersohn übergeben. Die Jugend ist den alten Werten und Traditionen treu geblieben, dennoch wurde an ein paar neuen Stellschrauben gedreht: So gibt es jetzt zwei Weinlinien: die neue „frische Wind-Linie“, bei der die Glücks verstärkt auf die aromatischen und klassisch ausgebauten Weine fokussieren, sowie die „barocke Linie“, bei der die kräftigen und im Holz ausgebauten Weine zu finden sind: Das sind die Burgunder und Süßweine, die den Geschmack des Weinguts bislang geprägt haben. Die Veränderungen sind merkbar, aber nicht revolutionär. Die Burgunder-Sorten dominieren nach wie vor. Beim Grünen Veltliner haben die Glücks neue Reize gesetzt. Vom Veltliner gibt es zwei Hektar – und einen neuen Wein: „Wir wollten immer schon einen kräftigen Veltliner im Stil eines Smaragdweins machen“, sagt Andreas Glück. Der Erstling, der schlicht „Reserve“ genannt wurde, steht auf einem Schotter-Lehm-Boden und gefällt in seiner burgenländischen Andersartigkeit. Vergoren im Stahltank und dann im 2.000-Liter-Fass ausgebaut, ist der Veltliner jedoch enorm alkoholkräftig ausgefallen. Dass die Jugend auch mit Holz umgehen kann, zeigt sie mit dem ungemein balancierten und stoffigen Chardonnay Barrique – der zwar auch kräftig ist, aber feingliedrig über den Gaumen läuft. Wir dürfen schon gespannt sein, was als Nächstes kommt …

mehr
2018 Dankbarkeit Rot
Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

(PN/ZW/BF) Weich und würzig, Herzkirschen, Nougatschoko, dezent Zwetschkennoten; 
burgundisch geprägt, Ribisel, Schwarzbeeren, Koch-
schokolade, Gerbstoffbitterl.

Rotwein
Cuvée Rot
€€
Schraubverschluss

Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

Christine & Andreas Glück
7141 Podersdorf
P.A. Winklergasse 30

Es ist der zweite Jahrgang, den Christine und Andreas Glück komplett eigenverantwortlich gemacht haben. Im Vorjahr hat Josef Lentsch sein Weingut an Tochter und Schwiegersohn übergeben. Die Jugend ist den alten Werten und Traditionen treu geblieben, dennoch wurde an ein paar neuen Stellschrauben gedreht: So gibt es jetzt zwei Weinlinien: die neue „frische Wind-Linie“, bei der die Glücks verstärkt auf die aromatischen und klassisch ausgebauten Weine fokussieren, sowie die „barocke Linie“, bei der die kräftigen und im Holz ausgebauten Weine zu finden sind: Das sind die Burgunder und Süßweine, die den Geschmack des Weinguts bislang geprägt haben. Die Veränderungen sind merkbar, aber nicht revolutionär. Die Burgunder-Sorten dominieren nach wie vor. Beim Grünen Veltliner haben die Glücks neue Reize gesetzt. Vom Veltliner gibt es zwei Hektar – und einen neuen Wein: „Wir wollten immer schon einen kräftigen Veltliner im Stil eines Smaragdweins machen“, sagt Andreas Glück. Der Erstling, der schlicht „Reserve“ genannt wurde, steht auf einem Schotter-Lehm-Boden und gefällt in seiner burgenländischen Andersartigkeit. Vergoren im Stahltank und dann im 2.000-Liter-Fass ausgebaut, ist der Veltliner jedoch enorm alkoholkräftig ausgefallen. Dass die Jugend auch mit Holz umgehen kann, zeigt sie mit dem ungemein balancierten und stoffigen Chardonnay Barrique – der zwar auch kräftig ist, aber feingliedrig über den Gaumen läuft. Wir dürfen schon gespannt sein, was als Nächstes kommt …

mehr
2017 Blaufränkisch
Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

Relativ würzig, Schwarzbeeren, bisschen Herzkirschen, Lebkuchen, mittlere Tiefe; würzige Frucht, Cassis, Kirschen, Lorbeer, rauchig, saftige Mitte, hinten schlanker.

Rotwein
Blaufränkisch
€€
Schraubverschluss

Weingut Zur Dankbarkeit
Neusiedlersee

Christine & Andreas Glück
7141 Podersdorf
P.A. Winklergasse 30

Es ist der zweite Jahrgang, den Christine und Andreas Glück komplett eigenverantwortlich gemacht haben. Im Vorjahr hat Josef Lentsch sein Weingut an Tochter und Schwiegersohn übergeben. Die Jugend ist den alten Werten und Traditionen treu geblieben, dennoch wurde an ein paar neuen Stellschrauben gedreht: So gibt es jetzt zwei Weinlinien: die neue „frische Wind-Linie“, bei der die Glücks verstärkt auf die aromatischen und klassisch ausgebauten Weine fokussieren, sowie die „barocke Linie“, bei der die kräftigen und im Holz ausgebauten Weine zu finden sind: Das sind die Burgunder und Süßweine, die den Geschmack des Weinguts bislang geprägt haben. Die Veränderungen sind merkbar, aber nicht revolutionär. Die Burgunder-Sorten dominieren nach wie vor. Beim Grünen Veltliner haben die Glücks neue Reize gesetzt. Vom Veltliner gibt es zwei Hektar – und einen neuen Wein: „Wir wollten immer schon einen kräftigen Veltliner im Stil eines Smaragdweins machen“, sagt Andreas Glück. Der Erstling, der schlicht „Reserve“ genannt wurde, steht auf einem Schotter-Lehm-Boden und gefällt in seiner burgenländischen Andersartigkeit. Vergoren im Stahltank und dann im 2.000-Liter-Fass ausgebaut, ist der Veltliner jedoch enorm alkoholkräftig ausgefallen. Dass die Jugend auch mit Holz umgehen kann, zeigt sie mit dem ungemein balancierten und stoffigen Chardonnay Barrique – der zwar auch kräftig ist, aber feingliedrig über den Gaumen läuft. Wir dürfen schon gespannt sein, was als Nächstes kommt …

mehr
2017 Zweigelt
Weingut Etl Wine & Spirits
Neusiedlersee

Ein Schwarzbeerenmix mit Schoko und 
Vanille, sehr schön eingebundenes Holz, charmanter Auftritt, tolle Tanninstruktur, schwarze Kirschen gesellen sich dazu, ein formidabler Zweigelt mit einigem Potenzial. 
Guter Druck, schön trocken, geht in die Tiefe.

Rotwein
Zweigelt
€€
Schraubverschluss

Weingut Etl Wine & Spirits
Neusiedlersee

Josef & Erich Etl
7131 Halbturn
Erzherzog-Friedrich-Straße 54

Tel. +43 699 113 530 68
office@weingut-etl.at
www.weingut-etl.at

Die Familie Etl macht nicht nur hervorragende 
Weine – weiß, rot und süß –, sondern auch Brände wie Heathland Gin, Heathland Whisky, Marillen-
Birnen-Quitten und Weinbrand, neuerdings auch 
einen G’spritzten: ein Weinmischgetränk von leichter, beschwingter Art. So mancher Bürgermeister wird darauf zurückgreifen. Der Welschriesling ist ein feiner, leichter, unkomplizierter Wein ohne Schnörkel. Der Sauvignon Blanc ist ein typisches Seewinkel-Kind. Nie aufdringlich, vielleicht etwas schüchtern, doch durchaus an-
genehm. Der Rosé vom Blaufränkisch ist von knackiger Anmutung. Ein Sommerwein, der Essen braucht. Charme versprüht der 2017 Zweigelt DAC. Das Gegenteil davon ist der 2019 Blaufränkisch. Ein herb-trockener Bursche. Der Signatur Dish in Wein beim Etl ist die Spätlese Sweet Dream, aktuell 2019. Besser und günstiger geht nicht.

mehr
2020 Welschriesling
Weingut Etl Wine & Spirits
Neusiedlersee

Gelbe Apfelschalen, Birnen, fruchtig-frisch, leicht, saftige Säure, lebendig, sehr trinkig, springlebendig, glockenklarer Ausdruck, ein Wein wie gemacht für leichte Vorspeisen.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Etl Wine & Spirits
Neusiedlersee

Josef & Erich Etl
7131 Halbturn
Erzherzog-Friedrich-Straße 54

Tel. +43 699 113 530 68
office@weingut-etl.at
www.weingut-etl.at

Die Familie Etl macht nicht nur hervorragende 
Weine – weiß, rot und süß –, sondern auch Brände wie Heathland Gin, Heathland Whisky, Marillen-
Birnen-Quitten und Weinbrand, neuerdings auch 
einen G’spritzten: ein Weinmischgetränk von leichter, beschwingter Art. So mancher Bürgermeister wird darauf zurückgreifen. Der Welschriesling ist ein feiner, leichter, unkomplizierter Wein ohne Schnörkel. Der Sauvignon Blanc ist ein typisches Seewinkel-Kind. Nie aufdringlich, vielleicht etwas schüchtern, doch durchaus an-
genehm. Der Rosé vom Blaufränkisch ist von knackiger Anmutung. Ein Sommerwein, der Essen braucht. Charme versprüht der 2017 Zweigelt DAC. Das Gegenteil davon ist der 2019 Blaufränkisch. Ein herb-trockener Bursche. Der Signatur Dish in Wein beim Etl ist die Spätlese Sweet Dream, aktuell 2019. Besser und günstiger geht nicht.

mehr
2020 Sauvignon Blanc
Weingut Etl Wine & Spirits
Neusiedlersee

Hier leuchten die pannonischen Brennnesseln, voller Pikanz, bisschen gelber Paprika, alles eher reduziert, nie laut, immer zurückhaltend, aber doch mit einiger Typizität, vegetabile Noten, fruchtig, angenehm, man spürt den Atem des Seewinkels.

Weißwein
Sauvignon Blanc
Schraubverschluss

Weingut Etl Wine & Spirits
Neusiedlersee

Josef & Erich Etl
7131 Halbturn
Erzherzog-Friedrich-Straße 54

Tel. +43 699 113 530 68
office@weingut-etl.at
www.weingut-etl.at

Die Familie Etl macht nicht nur hervorragende 
Weine – weiß, rot und süß –, sondern auch Brände wie Heathland Gin, Heathland Whisky, Marillen-
Birnen-Quitten und Weinbrand, neuerdings auch 
einen G’spritzten: ein Weinmischgetränk von leichter, beschwingter Art. So mancher Bürgermeister wird darauf zurückgreifen. Der Welschriesling ist ein feiner, leichter, unkomplizierter Wein ohne Schnörkel. Der Sauvignon Blanc ist ein typisches Seewinkel-Kind. Nie aufdringlich, vielleicht etwas schüchtern, doch durchaus an-
genehm. Der Rosé vom Blaufränkisch ist von knackiger Anmutung. Ein Sommerwein, der Essen braucht. Charme versprüht der 2017 Zweigelt DAC. Das Gegenteil davon ist der 2019 Blaufränkisch. Ein herb-trockener Bursche. Der Signatur Dish in Wein beim Etl ist die Spätlese Sweet Dream, aktuell 2019. Besser und günstiger geht nicht.

mehr
schwacher Jahrgang annehmbarer Jahrgang guter Jahrgang sehr guter Jahrgang ausgezeichneter Jahrgang - nicht bewertet -