Weinguide
Ausgabe 2021/22
Filtern nach:
Sortieren nach:
2019 Alter Weingarten
Weingut Krutzler
Eisenberg

Rauchig, Tabak und Wildbret, Maghreb-Gewürze, tolle Fruchtfülle, Schwarzkirschen und Heidelbeeren, tief; ungemein saftiges Entree, Heidelbeeren mit etwas Cassis, Tintenblei, ausgezeichnete Struktur, lang.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€€
Naturkork

Weingut Krutzler
Eisenberg

Reinhold Krutzler
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 6

Tel. +43 3365 21868
Fax. 20013
weingut@krutzler.at
www.krutzler.at

Dieses national wie international renommierte Spitzenweingut in Deutsch Schützen wird schon seit vielen Jahren von Reinhold Krutzler und seiner Frau Melanie höchst erfolgreich geführt. Den Grundstein für den Erfolg legte Vater und Weinbaupionier Hermann Krutzler mit seiner Frau Martha, der den im ebenso idyllischen wie versteckten Südburgenland gelegenen Betrieb mit seinen charaktervollen, herkunfts- wie sortentypischen Rotweinen in die Weinelite Österreichs führte. Hermann Krutzler erhielt für seine Verdienste um und Impulse die rare Vinaria Trophy für sein Lebenswerk. Die gutseigenen Weingärten verteilen sich auf den Deutsch-Schützer Berg und den Eisenberg, wo leichte bis mittelschwere Lehmböden mit hohem Eisengehalt und teils Schieferanteilen das perfekte Substrat für die im Weingut dominierende Sorte Blaufränkisch darstellen, die es in mehreren Varianten gibt: Die Basis bildet ein fruchtbetonter Vertreter mit Herkunft Burgenland, der von einem Zweigelt sekundiert wird. Der klassische Eisenberg DAC fungiert als Bindeglied zu ebenfalls mit der Herkunft Eisenberg versehenen Reserve. Ein Krutzler’scher Klassiker ist der „Alte Weingarten“ aus einer alten Rebanlage in der Ried Weinberg, der zu vier Fünfteln aus Blaufränkisch sowie Zweigelt besteht. An der Spitze steht dann der Kultwein Perwolff, der schon seit etlichen Jahren ebenfalls reinsortig aus Blaufränkisch besteht. Gut etabliert hat man sich mittlerweile mit den Weißweinen, bei denen Krutzler weniger auf Primärfrucht als vielmehr auf Struktur und gewisse Kraft setzt. Der Basisblaufränkisch aus dem etwas kühleren, pikanteren Jahrgang 2020 zeigt sich sehr anregend. Die Rotweine aus dem heißen, ausgereiften Jahrgang 2019 präsentieren sich körperreich und zugleich vital und vermitteln sehr gut die mineralische Würze des südburgenländischen Terroirs. An der Spitze steht wie üblich der hervorragend gelungene Perwolff, gefolgt vom Alten Weingarten. Bildhübsch sind der sehr elegante Blaufränkisch Lena aus dem Jahrgang 2016 sowie die einnehmende Spätfüllung Eisenberg 2017.ps

mehr
2018 Blaufränkisch Reserve Ried Reihburg
Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Sehr schöner Farbton mit leuchtendem Rubingranat, verführerische Würzenoten im Bouquet, dunkelfruchtige Beerenaromatik, zupackender und zugleich vitaler Charakter, dicht und extrakt-
reich, langer Säurebogen, herrlich dahinströmend, benötigt entsprechende Belüftung, zeigt sich sodann recht vielschichtig, gediegener Abgang, ein großartiges Gewächs.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€€
Naturkork

Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Christoph Wachter
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 7

Seit vier Jahren ist Christoph Wachter als Obmann von Eisenberg DAC auch weinbaupolitisch aktiv. Dementsprechend hat er hinsichtlich des Herkunftsgedankens im Gebiet eine Vorreiterrolle übernommen: Gleich sieben seiner Weine aus der gegenständlichen Weinprobe sind DAC-Formate, sechs davon im Premiumsegment. Mit dem aktuell verfügbaren 2018er-Jahrgang hat Christoph Wachter die Zertifizierung für biologisch-organische Wirtschaftsweise erreicht. Dies bemerkenswerterweise ohne jegliche Qualitätsbeeinträchtigung. Ganz im Gegenteil: Die von ihm forcierte Weinlinie mit vital-geradlinigen Gewächsen ist sogar noch um eine Nuance besser ausgefallen, als sie es in den Jahren zuvor ohnedem schon war. Die nun schon etliche Jahre konsequent praktizierte Umsetzung des Konzepts von GebietsweinBela-Joska), Ortswein und Riedenwein funktioniere gut und werde im Ausland bestens nachvollzogen, sagt Christoph Wachter. Sämtliche Blaufränkische der Reserve-Kategorie zählen zum Feinsten, was das Burgenland in Rot derzeit aufzubieten hat. Die Gewächse lassen sowohl das großartige Potenzial der Deutsch Schützener Weinberglagen als auch jener vom Eisenberg erkennen. Die Blaufränkisch-Reserve von der Ried Weinberg hat mit ihrem feenhaft-beschwingten Charakter geradezu eine Alleinstellung im Gebiet. Was die aktuelle Qualitätsspitze vom Eisenberg anbelangt, hat Christoph Wachter wiederholt unter Beweis gestellt, dass das Potenzial der Ried Saybritz jenem von der Ried Reihburg ebenbürtig ist.

mehr
2018 Merlot Reserve
Weingut Jalits
Eisenberg

Pfeffrig-würzige Nase, vollreife Walderdbeeren, Weichsel, ziemlich satt und dicht, ungemein viel Frucht und Saft, viel Holz, Tabaknoten, Mokka, druckvoll mit kerniger Mitte, straff und rassig nach hinten, substanzreich mit mineralischer Prägung, Potenzial, lang im Nachhall.

Rotwein
Merlot
€€€€
Naturkork

Weingut Jalits
Eisenberg

Mathias Jalits
7512 Badersdorf/Eisenberg
Untere Dorfstraße 16

Mathias Jalits führt den traditionellen Familien-
betrieb erfolgreich in der fünften Generation. Den Eisenberg mit seinen unverwechselbaren Lagen geschmacklich zum Leben zu erwecken, gilt seine große Aufmerksamkeit. Die Hauptrolle spielt die Sorte Blaufränkisch, die ausschließlich auf den Top-Lagen vorzufinden ist, aber auch die französischen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und der Pinot Noir liefern im sortenreinem Ausbau charaktervolle Vertreter mit viel Tiefgang, die erst in der Reife ihre ganzen Vorzüge ausspielen. Alle Blaufränkisch-Vertreter in der Premium-
Klasse sind DAC-klassifiziert, und zeigen in beeindruckender Weise in kräftiger wie tief-
gründiger Charakteristik mit würzig-mineralischer Prägung die unterschiedlichen Charaktere der jeweiligen Top-Lagen. Besonders hervorgehoben sei hier die 2017er Ried Reiburg Reserve vom reinen Schiefergestein, und die mit viel rot-
beeriger Finesse mit satter Fülle voll überzeugt. Die Reserve-Variante vom etwas dunkel
fruchtigeren Ried Szapary ist eine Spur kräftiger gebaut und zeigt sich zurzeit verschlossen, sollte aber in naher Zukunft zur soliden Größe heran-
reifen. Ein besonders gutes Händchen zeigt der Winzer mit den Bordeaux-Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot, die in der Reserve-
Kategorie jeweils reinsortig ausgebaut werden. Sie verschmelzen auf ideale Weise die Eigen-
schaften des schiefrigen Muttergesteins mit einer körperreichen Statur. Ein besonderes Kleinod ist heuer Mathias Jalits mit dem reinsortigen Weißburgunder gelungen, der mit tollem Frucht-Säure-Bogen in Terroir-
typischer Stilistik vollends mit viel Frische und Vielfalt überzeugt.

mehr
2018 Ried Saybritz Blaufränkisch Reserve
Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Rauchig, schotig, pfeffrig, dicht, Preiselbeeren, Brombeeren und Weichseln, Veilchen, ungemein samtig, charaktervolle Würze; voller Saft und Kraft, geschmeidig, rote und dunkle Waldbeeren, viel Biss, vital, fest, recht lang, Geduld.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€
Naturkork

Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Thomas Kopfensteiner
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 31

Tel. +43 3365 2236
Fax. -5
weingut@kopfensteiner.at
www.kopfensteiner.at

Das von Astrid und Thomas Kopfensteiner seit 2005 geführte Familienweingut gleichen Namens ist eine der ersten Adressen für all jene, die nach unverfälschten Charakterweinen suchen, die von der einzigartigen Frucht, Würze und Struktur der Herkunft Eisenberg geprägt sind. Kein Wunder, werden hier doch den überwiegend roten Kellerkindern viel Freiheiten gelassen ohne dass deren Erziehung vernachlässigt wird. Zudem erkannte Thomas Kopfensteiner auch schon früh, dass die verschiedenen Terroirs bzw. Rieden deutlich unterschiedliche Charakterzüge aufwiesen und so entschied er sich schon vor vielen Jahren zum Ausbau von Einzellagenweinen. Mittlerweile bilden die riedenreinen Blaufränkisch-Abfüllungen das Herzstück der Kopfensteiner’schen Palette. Die Weingärten verteilen sich auf Deutsch Schützen – vor allem in der Ried Weinberg – , wo die schweren Lehmböden über dem Muttergestein besonders tiefgründig sind, sowie auf den Eisenberg, wo der Lehm besonders eisenhaltig ist und der Grün- und Blauschiefer näher an der Oberfläche liegt. Wichtigste Eisenberger Lagen sind die karge, zusätzlich mit Quarzsand versehene Ried Saybritz in gut 400 Meter Seehöhe sowie die in ähnlicher Höhe liegende Ried Szapary und die tiefer situierte Ried Reihburg mit schwerem Lehmboden. In den Weingärten dominiert die Sorte Blaufränkisch, die in verschiedenen Varianten ausgebaut wird: Als Basis dient ein fruchtbetonter Herkunftswein, kräftiger und strukturierter ist der Ortswein aus Deutsch Schützen. Die Spitze bilden die drei Einzellagen-Reserven vom Eisenberg. Darüberhinaus gibt es u.a. auch Zweigelt sowie die Cuvée Border aus Blaufränkisch und Bordeauxsorten. Derzeit aktuell bei den Roten ist der opulente Jahrgang 2018, aus dem der reichhaltige, samtige Vertreter aus der Ried Reihburg hervorsticht. Unter den Weißweinen gefällt der aus Weißburgunder und Veltliner bestehende Verschnitt aus der Ried Saybritz mit ausgeprägter mineralischer Würze und fester Struktur.ps

mehr
2018 Ried Reihburg Blaufränkisch Reserve
Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Reichhaltig, samtige Fülle, tief, viel dunkles Laub und Hyazinthen, Pflaumen, Heidelbeeren, Eiskonfekt; schmelzig mit geschmeidiger Textur, kraftvoll, kernig, verbindet markante Struktur mit Saftigkeit bis nach hinten, gute Länge, heuer die Nr. 1.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€
Naturkork

Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Thomas Kopfensteiner
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 31

Tel. +43 3365 2236
Fax. -5
weingut@kopfensteiner.at
www.kopfensteiner.at

Das von Astrid und Thomas Kopfensteiner seit 2005 geführte Familienweingut gleichen Namens ist eine der ersten Adressen für all jene, die nach unverfälschten Charakterweinen suchen, die von der einzigartigen Frucht, Würze und Struktur der Herkunft Eisenberg geprägt sind. Kein Wunder, werden hier doch den überwiegend roten Kellerkindern viel Freiheiten gelassen ohne dass deren Erziehung vernachlässigt wird. Zudem erkannte Thomas Kopfensteiner auch schon früh, dass die verschiedenen Terroirs bzw. Rieden deutlich unterschiedliche Charakterzüge aufwiesen und so entschied er sich schon vor vielen Jahren zum Ausbau von Einzellagenweinen. Mittlerweile bilden die riedenreinen Blaufränkisch-Abfüllungen das Herzstück der Kopfensteiner’schen Palette. Die Weingärten verteilen sich auf Deutsch Schützen – vor allem in der Ried Weinberg – , wo die schweren Lehmböden über dem Muttergestein besonders tiefgründig sind, sowie auf den Eisenberg, wo der Lehm besonders eisenhaltig ist und der Grün- und Blauschiefer näher an der Oberfläche liegt. Wichtigste Eisenberger Lagen sind die karge, zusätzlich mit Quarzsand versehene Ried Saybritz in gut 400 Meter Seehöhe sowie die in ähnlicher Höhe liegende Ried Szapary und die tiefer situierte Ried Reihburg mit schwerem Lehmboden. In den Weingärten dominiert die Sorte Blaufränkisch, die in verschiedenen Varianten ausgebaut wird: Als Basis dient ein fruchtbetonter Herkunftswein, kräftiger und strukturierter ist der Ortswein aus Deutsch Schützen. Die Spitze bilden die drei Einzellagen-Reserven vom Eisenberg. Darüberhinaus gibt es u.a. auch Zweigelt sowie die Cuvée Border aus Blaufränkisch und Bordeauxsorten. Derzeit aktuell bei den Roten ist der opulente Jahrgang 2018, aus dem der reichhaltige, samtige Vertreter aus der Ried Reihburg hervorsticht. Unter den Weißweinen gefällt der aus Weißburgunder und Veltliner bestehende Verschnitt aus der Ried Saybritz mit ausgeprägter mineralischer Würze und fester Struktur.ps

mehr
2017 Majestas Merlot
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Sortentypisch, kühl, mediterrane Kräuter, getrocknete Tomaten, Kapern, dunkle Beeren, Oliven und Kakaopulver; vielschichtig, ausgewogen, perfekt integrierte Gerbstoffe, saftig, trinkanimierend, Holz ist kein Thema, kühle Frucht und würzige Noten klingen lange nach.

Rotwein
Merlot
€€€
Naturkork

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2019 Blaufränkisch Reserve
Weingut Krutzler
Eisenberg

Reife Fülle, Marzipan und Schwarzkirschen, feuchtes Moos, zart rauchig; griffig, kernig, fest, strukturiert, guter Fruchtausdruck, straff, gewisse Länge, Reserven.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€
Naturkork

Weingut Krutzler
Eisenberg

Reinhold Krutzler
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 6

Tel. +43 3365 21868
Fax. 20013
weingut@krutzler.at
www.krutzler.at

Dieses national wie international renommierte Spitzenweingut in Deutsch Schützen wird schon seit vielen Jahren von Reinhold Krutzler und seiner Frau Melanie höchst erfolgreich geführt. Den Grundstein für den Erfolg legte Vater und Weinbaupionier Hermann Krutzler mit seiner Frau Martha, der den im ebenso idyllischen wie versteckten Südburgenland gelegenen Betrieb mit seinen charaktervollen, herkunfts- wie sortentypischen Rotweinen in die Weinelite Österreichs führte. Hermann Krutzler erhielt für seine Verdienste um und Impulse die rare Vinaria Trophy für sein Lebenswerk. Die gutseigenen Weingärten verteilen sich auf den Deutsch-Schützer Berg und den Eisenberg, wo leichte bis mittelschwere Lehmböden mit hohem Eisengehalt und teils Schieferanteilen das perfekte Substrat für die im Weingut dominierende Sorte Blaufränkisch darstellen, die es in mehreren Varianten gibt: Die Basis bildet ein fruchtbetonter Vertreter mit Herkunft Burgenland, der von einem Zweigelt sekundiert wird. Der klassische Eisenberg DAC fungiert als Bindeglied zu ebenfalls mit der Herkunft Eisenberg versehenen Reserve. Ein Krutzler’scher Klassiker ist der „Alte Weingarten“ aus einer alten Rebanlage in der Ried Weinberg, der zu vier Fünfteln aus Blaufränkisch sowie Zweigelt besteht. An der Spitze steht dann der Kultwein Perwolff, der schon seit etlichen Jahren ebenfalls reinsortig aus Blaufränkisch besteht. Gut etabliert hat man sich mittlerweile mit den Weißweinen, bei denen Krutzler weniger auf Primärfrucht als vielmehr auf Struktur und gewisse Kraft setzt. Der Basisblaufränkisch aus dem etwas kühleren, pikanteren Jahrgang 2020 zeigt sich sehr anregend. Die Rotweine aus dem heißen, ausgereiften Jahrgang 2019 präsentieren sich körperreich und zugleich vital und vermitteln sehr gut die mineralische Würze des südburgenländischen Terroirs. An der Spitze steht wie üblich der hervorragend gelungene Perwolff, gefolgt vom Alten Weingarten. Bildhübsch sind der sehr elegante Blaufränkisch Lena aus dem Jahrgang 2016 sowie die einnehmende Spätfüllung Eisenberg 2017.ps

mehr
2019 Perwolff Blaufränkisch
Weingut Krutzler
Eisenberg

Herrlich tiefgründig, tolles Volumen, Marzipan und Kandis, Efeu, Minze, Veilchen, Heidelbeeren und Brombeeren; saftig-elegante Frucht-
ausprägung, Waldbeeren, ungemein saftige Mitte, griffig, geht langsam auf, sehr lang, Geduld.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€€
Naturkork

Weingut Krutzler
Eisenberg

Reinhold Krutzler
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 6

Tel. +43 3365 21868
Fax. 20013
weingut@krutzler.at
www.krutzler.at

Dieses national wie international renommierte Spitzenweingut in Deutsch Schützen wird schon seit vielen Jahren von Reinhold Krutzler und seiner Frau Melanie höchst erfolgreich geführt. Den Grundstein für den Erfolg legte Vater und Weinbaupionier Hermann Krutzler mit seiner Frau Martha, der den im ebenso idyllischen wie versteckten Südburgenland gelegenen Betrieb mit seinen charaktervollen, herkunfts- wie sortentypischen Rotweinen in die Weinelite Österreichs führte. Hermann Krutzler erhielt für seine Verdienste um und Impulse die rare Vinaria Trophy für sein Lebenswerk. Die gutseigenen Weingärten verteilen sich auf den Deutsch-Schützer Berg und den Eisenberg, wo leichte bis mittelschwere Lehmböden mit hohem Eisengehalt und teils Schieferanteilen das perfekte Substrat für die im Weingut dominierende Sorte Blaufränkisch darstellen, die es in mehreren Varianten gibt: Die Basis bildet ein fruchtbetonter Vertreter mit Herkunft Burgenland, der von einem Zweigelt sekundiert wird. Der klassische Eisenberg DAC fungiert als Bindeglied zu ebenfalls mit der Herkunft Eisenberg versehenen Reserve. Ein Krutzler’scher Klassiker ist der „Alte Weingarten“ aus einer alten Rebanlage in der Ried Weinberg, der zu vier Fünfteln aus Blaufränkisch sowie Zweigelt besteht. An der Spitze steht dann der Kultwein Perwolff, der schon seit etlichen Jahren ebenfalls reinsortig aus Blaufränkisch besteht. Gut etabliert hat man sich mittlerweile mit den Weißweinen, bei denen Krutzler weniger auf Primärfrucht als vielmehr auf Struktur und gewisse Kraft setzt. Der Basisblaufränkisch aus dem etwas kühleren, pikanteren Jahrgang 2020 zeigt sich sehr anregend. Die Rotweine aus dem heißen, ausgereiften Jahrgang 2019 präsentieren sich körperreich und zugleich vital und vermitteln sehr gut die mineralische Würze des südburgenländischen Terroirs. An der Spitze steht wie üblich der hervorragend gelungene Perwolff, gefolgt vom Alten Weingarten. Bildhübsch sind der sehr elegante Blaufränkisch Lena aus dem Jahrgang 2016 sowie die einnehmende Spätfüllung Eisenberg 2017.ps

mehr
2019 Merlot
Weingut Krutzler
Eisenberg

Süß und üppig, Nelken und Zimt, etwas Plumpudding und Erdbeergelee; schmelziges Fruchtentree, recht kompakt, mittelkräftig, guter Biss, fest, mittleres Spiel, recht lang.

Rotwein
Merlot
€€€€€
Naturkork

Weingut Krutzler
Eisenberg

Reinhold Krutzler
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 6

Tel. +43 3365 21868
Fax. 20013
weingut@krutzler.at
www.krutzler.at

Dieses national wie international renommierte Spitzenweingut in Deutsch Schützen wird schon seit vielen Jahren von Reinhold Krutzler und seiner Frau Melanie höchst erfolgreich geführt. Den Grundstein für den Erfolg legte Vater und Weinbaupionier Hermann Krutzler mit seiner Frau Martha, der den im ebenso idyllischen wie versteckten Südburgenland gelegenen Betrieb mit seinen charaktervollen, herkunfts- wie sortentypischen Rotweinen in die Weinelite Österreichs führte. Hermann Krutzler erhielt für seine Verdienste um und Impulse die rare Vinaria Trophy für sein Lebenswerk. Die gutseigenen Weingärten verteilen sich auf den Deutsch-Schützer Berg und den Eisenberg, wo leichte bis mittelschwere Lehmböden mit hohem Eisengehalt und teils Schieferanteilen das perfekte Substrat für die im Weingut dominierende Sorte Blaufränkisch darstellen, die es in mehreren Varianten gibt: Die Basis bildet ein fruchtbetonter Vertreter mit Herkunft Burgenland, der von einem Zweigelt sekundiert wird. Der klassische Eisenberg DAC fungiert als Bindeglied zu ebenfalls mit der Herkunft Eisenberg versehenen Reserve. Ein Krutzler’scher Klassiker ist der „Alte Weingarten“ aus einer alten Rebanlage in der Ried Weinberg, der zu vier Fünfteln aus Blaufränkisch sowie Zweigelt besteht. An der Spitze steht dann der Kultwein Perwolff, der schon seit etlichen Jahren ebenfalls reinsortig aus Blaufränkisch besteht. Gut etabliert hat man sich mittlerweile mit den Weißweinen, bei denen Krutzler weniger auf Primärfrucht als vielmehr auf Struktur und gewisse Kraft setzt. Der Basisblaufränkisch aus dem etwas kühleren, pikanteren Jahrgang 2020 zeigt sich sehr anregend. Die Rotweine aus dem heißen, ausgereiften Jahrgang 2019 präsentieren sich körperreich und zugleich vital und vermitteln sehr gut die mineralische Würze des südburgenländischen Terroirs. An der Spitze steht wie üblich der hervorragend gelungene Perwolff, gefolgt vom Alten Weingarten. Bildhübsch sind der sehr elegante Blaufränkisch Lena aus dem Jahrgang 2016 sowie die einnehmende Spätfüllung Eisenberg 2017.ps

mehr
2016 Lena Blaufränkisch
Weingut Krutzler
Eisenberg

Samtig-cremige Frucht-
fülle, Veilchen und Zimt, subtile Tiefe, dunkelbeerige Frucht, würzig, Pfeifentabak, kalter Rauch; mittelkräftig, kernig, sorten-
typische Brombeer-Himbeer-Frucht, griffig, einige Länge, legt laufend zu.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€€€
Naturkork

Weingut Krutzler
Eisenberg

Reinhold Krutzler
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 6

Tel. +43 3365 21868
Fax. 20013
weingut@krutzler.at
www.krutzler.at

Dieses national wie international renommierte Spitzenweingut in Deutsch Schützen wird schon seit vielen Jahren von Reinhold Krutzler und seiner Frau Melanie höchst erfolgreich geführt. Den Grundstein für den Erfolg legte Vater und Weinbaupionier Hermann Krutzler mit seiner Frau Martha, der den im ebenso idyllischen wie versteckten Südburgenland gelegenen Betrieb mit seinen charaktervollen, herkunfts- wie sortentypischen Rotweinen in die Weinelite Österreichs führte. Hermann Krutzler erhielt für seine Verdienste um und Impulse die rare Vinaria Trophy für sein Lebenswerk. Die gutseigenen Weingärten verteilen sich auf den Deutsch-Schützer Berg und den Eisenberg, wo leichte bis mittelschwere Lehmböden mit hohem Eisengehalt und teils Schieferanteilen das perfekte Substrat für die im Weingut dominierende Sorte Blaufränkisch darstellen, die es in mehreren Varianten gibt: Die Basis bildet ein fruchtbetonter Vertreter mit Herkunft Burgenland, der von einem Zweigelt sekundiert wird. Der klassische Eisenberg DAC fungiert als Bindeglied zu ebenfalls mit der Herkunft Eisenberg versehenen Reserve. Ein Krutzler’scher Klassiker ist der „Alte Weingarten“ aus einer alten Rebanlage in der Ried Weinberg, der zu vier Fünfteln aus Blaufränkisch sowie Zweigelt besteht. An der Spitze steht dann der Kultwein Perwolff, der schon seit etlichen Jahren ebenfalls reinsortig aus Blaufränkisch besteht. Gut etabliert hat man sich mittlerweile mit den Weißweinen, bei denen Krutzler weniger auf Primärfrucht als vielmehr auf Struktur und gewisse Kraft setzt. Der Basisblaufränkisch aus dem etwas kühleren, pikanteren Jahrgang 2020 zeigt sich sehr anregend. Die Rotweine aus dem heißen, ausgereiften Jahrgang 2019 präsentieren sich körperreich und zugleich vital und vermitteln sehr gut die mineralische Würze des südburgenländischen Terroirs. An der Spitze steht wie üblich der hervorragend gelungene Perwolff, gefolgt vom Alten Weingarten. Bildhübsch sind der sehr elegante Blaufränkisch Lena aus dem Jahrgang 2016 sowie die einnehmende Spätfüllung Eisenberg 2017.ps

mehr
2019 Blaufränkisch Königsberg
weingut schiefer.pur
Eisenberg

Viel Wildkirsche, Maulbeere, athletische Saftigkeit, ziseliert, tiefgründige Dunkelbeerigkeit, Bitterschoko, vital mit würzigen Komponenten, feinkörnige Textur, tolle Sorteninterpretation bei mittlerer Länge.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork

weingut schiefer.pur
Eisenberg

Schiefer & Domaines Kilger GmbH & Co. KG
7503 Großpetersdorf
Welgersdorf 3

Mit der Gründung des Weinguts von Uwe Schiefer vor mehr als fünfundzwanzig Jahren kam die Eleganz an den Eisenberg. Geprägt vom allgegenwärtigen Schieferboden offenbaren seine Weine von Beginn an jene unverkennbare Stilistik von Finesse und Bekömmlichkeit, die in höchster Vollendung im Einklang mit der Natur inzwischen weltweit höchstes Renommée genießen. Feinfühlig und wissend betreibt Uwe Schiefer –
nomen est omen – die unterschiedlichen Terroir-Interpretationen, in Weiß wie in Rot. Mit dem Weißen Schiefer „s“ gelang nicht nur die Renaissance des Welschrieslings samt Sprung in die Top-Liga – zu der das kürzlich gestartete Riesling-Projekt demnächst aufschließen wird –,
darüber hinaus ist es Uwe Schiefer gelungen, den Merlot und speziell den Pinot Noir auf dem Eisenberg an die internationalen Top-Levels heranzuführen. Die weißen Premium-Weine waren zum Zeitpunkt der Verkostung noch nicht verfügbar, ausge-
nommen der Riesling aus der Nordost positionierten Junganlage auf dem Eisenberg. Dieser stahlt in der aktuellen Jahrgangsfüllung förmlich mit mineralischer Vitalität, gepaart mit einem vibrierenden Säure-Frucht-Schliff, ganz entsprechend der Jahrgangscharakteristik mit viel Biss. Im roten Top-Segment begeistern heuer die Blaufränkisch-Weine vom Eisenberg DAC und der aus dem Mittelburgenland stammende, frucht-
konzentrierte Blaufränkisch Lutzmannsburg V.V.Vieille Vigne). Uwe Schiefer verfolgt im sortenreinen Ausbau der roten Premium-Linie zwei Varietäten: die der herkunftstypischen Lagen-Assemblage und den lagenreinen Ausbau aus seinen Top-Lagen. Zu diesen zählen die Ried Fasching und ReihburgGrün- und Blauschiefer, tonige Lehmböden) und die hoch gelegene wie steile Ried Szaparykarge Schieferverwitterungsböden). Innerhalb der Blau-
fränkisch-Kollektion gilt der Szapary als die feingliedrigste Interpretation und zählt aufgrund der fordernden Raffinesse und Fruchttiefe zu den besten Sortenvertretern im Lande.

mehr
2018 Blaufränkisch Lutzmannsburg V.V.
weingut schiefer.pur
Eisenberg

Ätherisch, dunkelfruchtiges, kirschbetontes Bukett, komprimierte wie kleinbeerige Rotbeerigkeit, ungemein dicht und konzentriert, Waldbeere, Kirsche, tiefgründig mit griffiger Textur, engmaschig, präzise Fruchtführung in finessiger Stilistik, geschliffen, toller Frucht-Säure-Spannungsbogen, komplexer Sorten-
vertreter mit stoffigem Rückhalt, noch sehr jugendlich, zeigt sein großes Potenzial, druckvoll bis ins lange Finale.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€€
Naturkork

weingut schiefer.pur
Eisenberg

Schiefer & Domaines Kilger GmbH & Co. KG
7503 Großpetersdorf
Welgersdorf 3

Mit der Gründung des Weinguts von Uwe Schiefer vor mehr als fünfundzwanzig Jahren kam die Eleganz an den Eisenberg. Geprägt vom allgegenwärtigen Schieferboden offenbaren seine Weine von Beginn an jene unverkennbare Stilistik von Finesse und Bekömmlichkeit, die in höchster Vollendung im Einklang mit der Natur inzwischen weltweit höchstes Renommée genießen. Feinfühlig und wissend betreibt Uwe Schiefer –
nomen est omen – die unterschiedlichen Terroir-Interpretationen, in Weiß wie in Rot. Mit dem Weißen Schiefer „s“ gelang nicht nur die Renaissance des Welschrieslings samt Sprung in die Top-Liga – zu der das kürzlich gestartete Riesling-Projekt demnächst aufschließen wird –,
darüber hinaus ist es Uwe Schiefer gelungen, den Merlot und speziell den Pinot Noir auf dem Eisenberg an die internationalen Top-Levels heranzuführen. Die weißen Premium-Weine waren zum Zeitpunkt der Verkostung noch nicht verfügbar, ausge-
nommen der Riesling aus der Nordost positionierten Junganlage auf dem Eisenberg. Dieser stahlt in der aktuellen Jahrgangsfüllung förmlich mit mineralischer Vitalität, gepaart mit einem vibrierenden Säure-Frucht-Schliff, ganz entsprechend der Jahrgangscharakteristik mit viel Biss. Im roten Top-Segment begeistern heuer die Blaufränkisch-Weine vom Eisenberg DAC und der aus dem Mittelburgenland stammende, frucht-
konzentrierte Blaufränkisch Lutzmannsburg V.V.Vieille Vigne). Uwe Schiefer verfolgt im sortenreinen Ausbau der roten Premium-Linie zwei Varietäten: die der herkunftstypischen Lagen-Assemblage und den lagenreinen Ausbau aus seinen Top-Lagen. Zu diesen zählen die Ried Fasching und ReihburgGrün- und Blauschiefer, tonige Lehmböden) und die hoch gelegene wie steile Ried Szaparykarge Schieferverwitterungsböden). Innerhalb der Blau-
fränkisch-Kollektion gilt der Szapary als die feingliedrigste Interpretation und zählt aufgrund der fordernden Raffinesse und Fruchttiefe zu den besten Sortenvertretern im Lande.

mehr
2017 Blaufränkisch Ried Szapary
weingut schiefer.pur
Eisenberg

Rotbeerige, vollreife Fruchtnase, ungemein schiefrig geprägte Aromatik, dicht, viel Wildkirscharomatik, delikates Würzespiel, glockenklare Finesse in Kombination mit etwas mehr stoffiger Textur, tiefgründig und druckvoll, engmaschig, feine Pfefferwürze im Nachhall, modell-
hafte Terroir-Interpretation, ewig lang, einfach groß!

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€€
Naturkork

weingut schiefer.pur
Eisenberg

Schiefer & Domaines Kilger GmbH & Co. KG
7503 Großpetersdorf
Welgersdorf 3

Mit der Gründung des Weinguts von Uwe Schiefer vor mehr als fünfundzwanzig Jahren kam die Eleganz an den Eisenberg. Geprägt vom allgegenwärtigen Schieferboden offenbaren seine Weine von Beginn an jene unverkennbare Stilistik von Finesse und Bekömmlichkeit, die in höchster Vollendung im Einklang mit der Natur inzwischen weltweit höchstes Renommée genießen. Feinfühlig und wissend betreibt Uwe Schiefer –
nomen est omen – die unterschiedlichen Terroir-Interpretationen, in Weiß wie in Rot. Mit dem Weißen Schiefer „s“ gelang nicht nur die Renaissance des Welschrieslings samt Sprung in die Top-Liga – zu der das kürzlich gestartete Riesling-Projekt demnächst aufschließen wird –,
darüber hinaus ist es Uwe Schiefer gelungen, den Merlot und speziell den Pinot Noir auf dem Eisenberg an die internationalen Top-Levels heranzuführen. Die weißen Premium-Weine waren zum Zeitpunkt der Verkostung noch nicht verfügbar, ausge-
nommen der Riesling aus der Nordost positionierten Junganlage auf dem Eisenberg. Dieser stahlt in der aktuellen Jahrgangsfüllung förmlich mit mineralischer Vitalität, gepaart mit einem vibrierenden Säure-Frucht-Schliff, ganz entsprechend der Jahrgangscharakteristik mit viel Biss. Im roten Top-Segment begeistern heuer die Blaufränkisch-Weine vom Eisenberg DAC und der aus dem Mittelburgenland stammende, frucht-
konzentrierte Blaufränkisch Lutzmannsburg V.V.Vieille Vigne). Uwe Schiefer verfolgt im sortenreinen Ausbau der roten Premium-Linie zwei Varietäten: die der herkunftstypischen Lagen-Assemblage und den lagenreinen Ausbau aus seinen Top-Lagen. Zu diesen zählen die Ried Fasching und ReihburgGrün- und Blauschiefer, tonige Lehmböden) und die hoch gelegene wie steile Ried Szaparykarge Schieferverwitterungsböden). Innerhalb der Blau-
fränkisch-Kollektion gilt der Szapary als die feingliedrigste Interpretation und zählt aufgrund der fordernden Raffinesse und Fruchttiefe zu den besten Sortenvertretern im Lande.

mehr
2018 Blaufränkisch Reserve Eisenberg
Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Dunkelfruchtige Nase, schwarzer Tee, Pfeffer, Kräuter, im Geschmacksbild üppige Morellenfrucht, warmfruchtige Anmutung, komplex und saftig, straffe Tanninstruktur, zupackend, kräftige Statur, vitales Säurespiel, Sauerkirsche im Abgang.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork

Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Christoph Wachter
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 7

Seit vier Jahren ist Christoph Wachter als Obmann von Eisenberg DAC auch weinbaupolitisch aktiv. Dementsprechend hat er hinsichtlich des Herkunftsgedankens im Gebiet eine Vorreiterrolle übernommen: Gleich sieben seiner Weine aus der gegenständlichen Weinprobe sind DAC-Formate, sechs davon im Premiumsegment. Mit dem aktuell verfügbaren 2018er-Jahrgang hat Christoph Wachter die Zertifizierung für biologisch-organische Wirtschaftsweise erreicht. Dies bemerkenswerterweise ohne jegliche Qualitätsbeeinträchtigung. Ganz im Gegenteil: Die von ihm forcierte Weinlinie mit vital-geradlinigen Gewächsen ist sogar noch um eine Nuance besser ausgefallen, als sie es in den Jahren zuvor ohnedem schon war. Die nun schon etliche Jahre konsequent praktizierte Umsetzung des Konzepts von GebietsweinBela-Joska), Ortswein und Riedenwein funktioniere gut und werde im Ausland bestens nachvollzogen, sagt Christoph Wachter. Sämtliche Blaufränkische der Reserve-Kategorie zählen zum Feinsten, was das Burgenland in Rot derzeit aufzubieten hat. Die Gewächse lassen sowohl das großartige Potenzial der Deutsch Schützener Weinberglagen als auch jener vom Eisenberg erkennen. Die Blaufränkisch-Reserve von der Ried Weinberg hat mit ihrem feenhaft-beschwingten Charakter geradezu eine Alleinstellung im Gebiet. Was die aktuelle Qualitätsspitze vom Eisenberg anbelangt, hat Christoph Wachter wiederholt unter Beweis gestellt, dass das Potenzial der Ried Saybritz jenem von der Ried Reihburg ebenbürtig ist.

mehr
2018 Blaufränkisch Reserve Deutsch Schützen
Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Fruchtaromatische Nase nach Brombeeren und Heidelbeeren, feinwürzig, hintennach Einsprengsel nach Marzipan, dicht, mineralisch, komplex, sehr elegantes Gaumengefühl, feines Substrat mit zartem Schmelz, seidige Tanninstruktur in perfekter Balance zum Säurespiel, würzebetonter Abgang.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork

Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Christoph Wachter
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 7

Seit vier Jahren ist Christoph Wachter als Obmann von Eisenberg DAC auch weinbaupolitisch aktiv. Dementsprechend hat er hinsichtlich des Herkunftsgedankens im Gebiet eine Vorreiterrolle übernommen: Gleich sieben seiner Weine aus der gegenständlichen Weinprobe sind DAC-Formate, sechs davon im Premiumsegment. Mit dem aktuell verfügbaren 2018er-Jahrgang hat Christoph Wachter die Zertifizierung für biologisch-organische Wirtschaftsweise erreicht. Dies bemerkenswerterweise ohne jegliche Qualitätsbeeinträchtigung. Ganz im Gegenteil: Die von ihm forcierte Weinlinie mit vital-geradlinigen Gewächsen ist sogar noch um eine Nuance besser ausgefallen, als sie es in den Jahren zuvor ohnedem schon war. Die nun schon etliche Jahre konsequent praktizierte Umsetzung des Konzepts von GebietsweinBela-Joska), Ortswein und Riedenwein funktioniere gut und werde im Ausland bestens nachvollzogen, sagt Christoph Wachter. Sämtliche Blaufränkische der Reserve-Kategorie zählen zum Feinsten, was das Burgenland in Rot derzeit aufzubieten hat. Die Gewächse lassen sowohl das großartige Potenzial der Deutsch Schützener Weinberglagen als auch jener vom Eisenberg erkennen. Die Blaufränkisch-Reserve von der Ried Weinberg hat mit ihrem feenhaft-beschwingten Charakter geradezu eine Alleinstellung im Gebiet. Was die aktuelle Qualitätsspitze vom Eisenberg anbelangt, hat Christoph Wachter wiederholt unter Beweis gestellt, dass das Potenzial der Ried Saybritz jenem von der Ried Reihburg ebenbürtig ist.

mehr
2018 Blaufränkisch Reserve Ried Ratschen
Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Verführerische Nase, dunkles Fruchtspiel, Lorbeer, Kräuter und eine Prise Pfeffer, wirkt alles sehr stimmig, intensives Mundgefühl, dezente Nougatanklänge, Amaretto-Note, körperreich, feinmaschig-dicht, vitaler Säurebogen, vielschichtig, feine Fruchtsüße, verabschiedet sich anhaltend mit einer zarten Bitterschokonote.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€
Naturkork

Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Christoph Wachter
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 7

Seit vier Jahren ist Christoph Wachter als Obmann von Eisenberg DAC auch weinbaupolitisch aktiv. Dementsprechend hat er hinsichtlich des Herkunftsgedankens im Gebiet eine Vorreiterrolle übernommen: Gleich sieben seiner Weine aus der gegenständlichen Weinprobe sind DAC-Formate, sechs davon im Premiumsegment. Mit dem aktuell verfügbaren 2018er-Jahrgang hat Christoph Wachter die Zertifizierung für biologisch-organische Wirtschaftsweise erreicht. Dies bemerkenswerterweise ohne jegliche Qualitätsbeeinträchtigung. Ganz im Gegenteil: Die von ihm forcierte Weinlinie mit vital-geradlinigen Gewächsen ist sogar noch um eine Nuance besser ausgefallen, als sie es in den Jahren zuvor ohnedem schon war. Die nun schon etliche Jahre konsequent praktizierte Umsetzung des Konzepts von GebietsweinBela-Joska), Ortswein und Riedenwein funktioniere gut und werde im Ausland bestens nachvollzogen, sagt Christoph Wachter. Sämtliche Blaufränkische der Reserve-Kategorie zählen zum Feinsten, was das Burgenland in Rot derzeit aufzubieten hat. Die Gewächse lassen sowohl das großartige Potenzial der Deutsch Schützener Weinberglagen als auch jener vom Eisenberg erkennen. Die Blaufränkisch-Reserve von der Ried Weinberg hat mit ihrem feenhaft-beschwingten Charakter geradezu eine Alleinstellung im Gebiet. Was die aktuelle Qualitätsspitze vom Eisenberg anbelangt, hat Christoph Wachter wiederholt unter Beweis gestellt, dass das Potenzial der Ried Saybritz jenem von der Ried Reihburg ebenbürtig ist.

mehr
2018 Blaufränkisch Reserve Ried Weinberg
Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Einladendes Bouquet nach Dunkelfrucht, reichliche Würze, hintennach treten nussige Einsprengsel hinzu, auch Morellen klingen an, filigrane Noblesse, herrlich dahinströmend, seidiger Glanz, betörendes Substrat, extraktreich und erquicklich, zeigt sehr schöne Phasen, verabschiedet sich zart würzig und anhaltend.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€
Naturkork

Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Christoph Wachter
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 7

Seit vier Jahren ist Christoph Wachter als Obmann von Eisenberg DAC auch weinbaupolitisch aktiv. Dementsprechend hat er hinsichtlich des Herkunftsgedankens im Gebiet eine Vorreiterrolle übernommen: Gleich sieben seiner Weine aus der gegenständlichen Weinprobe sind DAC-Formate, sechs davon im Premiumsegment. Mit dem aktuell verfügbaren 2018er-Jahrgang hat Christoph Wachter die Zertifizierung für biologisch-organische Wirtschaftsweise erreicht. Dies bemerkenswerterweise ohne jegliche Qualitätsbeeinträchtigung. Ganz im Gegenteil: Die von ihm forcierte Weinlinie mit vital-geradlinigen Gewächsen ist sogar noch um eine Nuance besser ausgefallen, als sie es in den Jahren zuvor ohnedem schon war. Die nun schon etliche Jahre konsequent praktizierte Umsetzung des Konzepts von GebietsweinBela-Joska), Ortswein und Riedenwein funktioniere gut und werde im Ausland bestens nachvollzogen, sagt Christoph Wachter. Sämtliche Blaufränkische der Reserve-Kategorie zählen zum Feinsten, was das Burgenland in Rot derzeit aufzubieten hat. Die Gewächse lassen sowohl das großartige Potenzial der Deutsch Schützener Weinberglagen als auch jener vom Eisenberg erkennen. Die Blaufränkisch-Reserve von der Ried Weinberg hat mit ihrem feenhaft-beschwingten Charakter geradezu eine Alleinstellung im Gebiet. Was die aktuelle Qualitätsspitze vom Eisenberg anbelangt, hat Christoph Wachter wiederholt unter Beweis gestellt, dass das Potenzial der Ried Saybritz jenem von der Ried Reihburg ebenbürtig ist.

mehr
2018 Blaufränkisch Reserve Ried Saybritz
Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Kirsch- und Weichselaromatik im verlockenden Bouquet, hintennach auch Anklänge nach Blutorange, satter Fruchtschmelz, druckvoll und zupackend, absolut tiefschürfend, euphorisierende Stoffigkeit, bestechende Vitalität, vergnüglich auf hohem Niveau, perfekt ausbalanciert, ein großes Format von ausgesprochener Eleganz.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€€
Naturkork

Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Christoph Wachter
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 7

Seit vier Jahren ist Christoph Wachter als Obmann von Eisenberg DAC auch weinbaupolitisch aktiv. Dementsprechend hat er hinsichtlich des Herkunftsgedankens im Gebiet eine Vorreiterrolle übernommen: Gleich sieben seiner Weine aus der gegenständlichen Weinprobe sind DAC-Formate, sechs davon im Premiumsegment. Mit dem aktuell verfügbaren 2018er-Jahrgang hat Christoph Wachter die Zertifizierung für biologisch-organische Wirtschaftsweise erreicht. Dies bemerkenswerterweise ohne jegliche Qualitätsbeeinträchtigung. Ganz im Gegenteil: Die von ihm forcierte Weinlinie mit vital-geradlinigen Gewächsen ist sogar noch um eine Nuance besser ausgefallen, als sie es in den Jahren zuvor ohnedem schon war. Die nun schon etliche Jahre konsequent praktizierte Umsetzung des Konzepts von GebietsweinBela-Joska), Ortswein und Riedenwein funktioniere gut und werde im Ausland bestens nachvollzogen, sagt Christoph Wachter. Sämtliche Blaufränkische der Reserve-Kategorie zählen zum Feinsten, was das Burgenland in Rot derzeit aufzubieten hat. Die Gewächse lassen sowohl das großartige Potenzial der Deutsch Schützener Weinberglagen als auch jener vom Eisenberg erkennen. Die Blaufränkisch-Reserve von der Ried Weinberg hat mit ihrem feenhaft-beschwingten Charakter geradezu eine Alleinstellung im Gebiet. Was die aktuelle Qualitätsspitze vom Eisenberg anbelangt, hat Christoph Wachter wiederholt unter Beweis gestellt, dass das Potenzial der Ried Saybritz jenem von der Ried Reihburg ebenbürtig ist.

mehr
2018 2018 Blaufränkisch Centauros Reserve
Weingut Weber
Eisenberg

Dunkles Rubinrot mit violetten Reflexen in der Randaufhellung, tiefes und überaus würziges Bouquet nach Weichseln und dunklen Waldbeeren, im Geschmacksbild kühle dunkle Weichselfrucht, auch Brombeere klingt an, feine Würze, etwas schwarzer Pfeffer, mineralisch-salzig, stoffig-dicht mit viel Extrakt, dabei feinmaschig-komplex mit filigraner Textur, überaus feiner Schmelz, kompakt und druckvoll, sehr geschmeidig mit samtigen Tanninen, durchtragend elegantes und subtil animierendes Säurespiel, strömt zügig voran, gediegener und nachhaltiger Abgang mit dezent-edelherber Bitternote und einem Hauch Marzipan im Finish, eine raffiniert vielschichtige Kreszenz, die leicht gekühlt genossen werden sollte.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork

Weingut Weber
Eisenberg

Martina & Isabella Weber
7474 Deutsch Schützen
Winzerstraße 23

Das Weingut Weber ist ein Stammkundenbetrieb, der sich in hohem Maße dem Herkunftsgedanken verschrieben hat und Weine mit sehr gutem Preis-Wert-Verhältnis offeriert. Mit dem Jahrgang 2017 hat Weber eine wesentliche Umstellung vorgenommen: Seither werden die roten Premium-Weine nicht mehr in Barriques, sondern nur noch in 500-Liter-Fässern mit moderatem Toasting ausgebaut. Sowohl die Klassik- als auch die Reserve-Weine bieten vorzügliches Trinkvergnügen.

mehr
2017 Blaufränkisch Ried Saybritz Reserve
Weingut Jalits
Eisenberg

Rotbeeriges Bukett, saftige wie vollreife Wildkirscharomatik, Waldbeeren, dicht mit viel stoffigem Körper, dunkelfruchtig, anfänglich noch straff, dann vielschichtig, Kornelkirsche, heller Tabak, mineralisch geprägt, vital, markanter, aber gut eingebundener Holzeinsatz, gute Länge.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€
Naturkork

Weingut Jalits
Eisenberg

Mathias Jalits
7512 Badersdorf/Eisenberg
Untere Dorfstraße 16

Mathias Jalits führt den traditionellen Familien-
betrieb erfolgreich in der fünften Generation. Den Eisenberg mit seinen unverwechselbaren Lagen geschmacklich zum Leben zu erwecken, gilt seine große Aufmerksamkeit. Die Hauptrolle spielt die Sorte Blaufränkisch, die ausschließlich auf den Top-Lagen vorzufinden ist, aber auch die französischen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und der Pinot Noir liefern im sortenreinem Ausbau charaktervolle Vertreter mit viel Tiefgang, die erst in der Reife ihre ganzen Vorzüge ausspielen. Alle Blaufränkisch-Vertreter in der Premium-
Klasse sind DAC-klassifiziert, und zeigen in beeindruckender Weise in kräftiger wie tief-
gründiger Charakteristik mit würzig-mineralischer Prägung die unterschiedlichen Charaktere der jeweiligen Top-Lagen. Besonders hervorgehoben sei hier die 2017er Ried Reiburg Reserve vom reinen Schiefergestein, und die mit viel rot-
beeriger Finesse mit satter Fülle voll überzeugt. Die Reserve-Variante vom etwas dunkel
fruchtigeren Ried Szapary ist eine Spur kräftiger gebaut und zeigt sich zurzeit verschlossen, sollte aber in naher Zukunft zur soliden Größe heran-
reifen. Ein besonders gutes Händchen zeigt der Winzer mit den Bordeaux-Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot, die in der Reserve-
Kategorie jeweils reinsortig ausgebaut werden. Sie verschmelzen auf ideale Weise die Eigen-
schaften des schiefrigen Muttergesteins mit einer körperreichen Statur. Ein besonderes Kleinod ist heuer Mathias Jalits mit dem reinsortigen Weißburgunder gelungen, der mit tollem Frucht-Säure-Bogen in Terroir-
typischer Stilistik vollends mit viel Frische und Vielfalt überzeugt.

mehr
2017 Blaufränkisch Ried Reihburg Reserve
Weingut Jalits
Eisenberg

Ausge-
prägte Weichsel-Kirsch-Melange, geradlinig und klar strukturiert, kompakte Struktur, viel Fruchttiefe im guten Spannungsbogen, griffige Textur, markanter aber gut ein-
gebundener Holzeinsatz, hat Potenzial, lang im Finish.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€
Naturkork

Weingut Jalits
Eisenberg

Mathias Jalits
7512 Badersdorf/Eisenberg
Untere Dorfstraße 16

Mathias Jalits führt den traditionellen Familien-
betrieb erfolgreich in der fünften Generation. Den Eisenberg mit seinen unverwechselbaren Lagen geschmacklich zum Leben zu erwecken, gilt seine große Aufmerksamkeit. Die Hauptrolle spielt die Sorte Blaufränkisch, die ausschließlich auf den Top-Lagen vorzufinden ist, aber auch die französischen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und der Pinot Noir liefern im sortenreinem Ausbau charaktervolle Vertreter mit viel Tiefgang, die erst in der Reife ihre ganzen Vorzüge ausspielen. Alle Blaufränkisch-Vertreter in der Premium-
Klasse sind DAC-klassifiziert, und zeigen in beeindruckender Weise in kräftiger wie tief-
gründiger Charakteristik mit würzig-mineralischer Prägung die unterschiedlichen Charaktere der jeweiligen Top-Lagen. Besonders hervorgehoben sei hier die 2017er Ried Reiburg Reserve vom reinen Schiefergestein, und die mit viel rot-
beeriger Finesse mit satter Fülle voll überzeugt. Die Reserve-Variante vom etwas dunkel
fruchtigeren Ried Szapary ist eine Spur kräftiger gebaut und zeigt sich zurzeit verschlossen, sollte aber in naher Zukunft zur soliden Größe heran-
reifen. Ein besonders gutes Händchen zeigt der Winzer mit den Bordeaux-Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot, die in der Reserve-
Kategorie jeweils reinsortig ausgebaut werden. Sie verschmelzen auf ideale Weise die Eigen-
schaften des schiefrigen Muttergesteins mit einer körperreichen Statur. Ein besonderes Kleinod ist heuer Mathias Jalits mit dem reinsortigen Weißburgunder gelungen, der mit tollem Frucht-Säure-Bogen in Terroir-
typischer Stilistik vollends mit viel Frische und Vielfalt überzeugt.

mehr
2018 Pinot Noir Ried Szapari
Weingut Jalits
Eisenberg

Getrocknete Wiesen-
kräuter, Kirsche-Schoko-Nase, vollreife Schwarzkirsch-
aromatik, Schoko, saftig und füllig, viel mineralische Pikanz, helle Tabaknoten, würzig, markante Tannine, vibrierende Mitte, druckvoll, markanter Holzeinsatz.

Rotwein
Pinot Noir (Blauburgunder)
€€€€
Naturkork

Weingut Jalits
Eisenberg

Mathias Jalits
7512 Badersdorf/Eisenberg
Untere Dorfstraße 16

Mathias Jalits führt den traditionellen Familien-
betrieb erfolgreich in der fünften Generation. Den Eisenberg mit seinen unverwechselbaren Lagen geschmacklich zum Leben zu erwecken, gilt seine große Aufmerksamkeit. Die Hauptrolle spielt die Sorte Blaufränkisch, die ausschließlich auf den Top-Lagen vorzufinden ist, aber auch die französischen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und der Pinot Noir liefern im sortenreinem Ausbau charaktervolle Vertreter mit viel Tiefgang, die erst in der Reife ihre ganzen Vorzüge ausspielen. Alle Blaufränkisch-Vertreter in der Premium-
Klasse sind DAC-klassifiziert, und zeigen in beeindruckender Weise in kräftiger wie tief-
gründiger Charakteristik mit würzig-mineralischer Prägung die unterschiedlichen Charaktere der jeweiligen Top-Lagen. Besonders hervorgehoben sei hier die 2017er Ried Reiburg Reserve vom reinen Schiefergestein, und die mit viel rot-
beeriger Finesse mit satter Fülle voll überzeugt. Die Reserve-Variante vom etwas dunkel
fruchtigeren Ried Szapary ist eine Spur kräftiger gebaut und zeigt sich zurzeit verschlossen, sollte aber in naher Zukunft zur soliden Größe heran-
reifen. Ein besonders gutes Händchen zeigt der Winzer mit den Bordeaux-Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot, die in der Reserve-
Kategorie jeweils reinsortig ausgebaut werden. Sie verschmelzen auf ideale Weise die Eigen-
schaften des schiefrigen Muttergesteins mit einer körperreichen Statur. Ein besonderes Kleinod ist heuer Mathias Jalits mit dem reinsortigen Weißburgunder gelungen, der mit tollem Frucht-Säure-Bogen in Terroir-
typischer Stilistik vollends mit viel Frische und Vielfalt überzeugt.

mehr
2018 Cabernet Sauvignon Reserve
Weingut Jalits
Eisenberg

Extraktsüßes Cassis, dunkle Waldbeerenfrüchte, Maulbeere, viel Fruchtpräsenz, dicht und kraftvoll, Bitterschoko, Mokka, dunkler Tabak, saftig bei mittlerer Länge, Grafitnoten, Kräuterwürze im Nachhall, mittlere Länge.

Rotwein
Cabernet Sauvignon
€€€€
Naturkork

Weingut Jalits
Eisenberg

Mathias Jalits
7512 Badersdorf/Eisenberg
Untere Dorfstraße 16

Mathias Jalits führt den traditionellen Familien-
betrieb erfolgreich in der fünften Generation. Den Eisenberg mit seinen unverwechselbaren Lagen geschmacklich zum Leben zu erwecken, gilt seine große Aufmerksamkeit. Die Hauptrolle spielt die Sorte Blaufränkisch, die ausschließlich auf den Top-Lagen vorzufinden ist, aber auch die französischen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und der Pinot Noir liefern im sortenreinem Ausbau charaktervolle Vertreter mit viel Tiefgang, die erst in der Reife ihre ganzen Vorzüge ausspielen. Alle Blaufränkisch-Vertreter in der Premium-
Klasse sind DAC-klassifiziert, und zeigen in beeindruckender Weise in kräftiger wie tief-
gründiger Charakteristik mit würzig-mineralischer Prägung die unterschiedlichen Charaktere der jeweiligen Top-Lagen. Besonders hervorgehoben sei hier die 2017er Ried Reiburg Reserve vom reinen Schiefergestein, und die mit viel rot-
beeriger Finesse mit satter Fülle voll überzeugt. Die Reserve-Variante vom etwas dunkel
fruchtigeren Ried Szapary ist eine Spur kräftiger gebaut und zeigt sich zurzeit verschlossen, sollte aber in naher Zukunft zur soliden Größe heran-
reifen. Ein besonders gutes Händchen zeigt der Winzer mit den Bordeaux-Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot, die in der Reserve-
Kategorie jeweils reinsortig ausgebaut werden. Sie verschmelzen auf ideale Weise die Eigen-
schaften des schiefrigen Muttergesteins mit einer körperreichen Statur. Ein besonderes Kleinod ist heuer Mathias Jalits mit dem reinsortigen Weißburgunder gelungen, der mit tollem Frucht-Säure-Bogen in Terroir-
typischer Stilistik vollends mit viel Frische und Vielfalt überzeugt.

mehr
2018 Deutsch Schützen Blaufränkisch Reserve
Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Kühle Laubnoten, Waldboden, viel Brombeeren, etwas Sauerkirschen, ausdrucksvoll, etwas Tabak; saftig, mittelkräftig, relativ weicher, runder Fruchtfond, rotbeerig, dezenter Säurebiss, mittleres Finish.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork

Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Thomas Kopfensteiner
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 31

Tel. +43 3365 2236
Fax. -5
weingut@kopfensteiner.at
www.kopfensteiner.at

Das von Astrid und Thomas Kopfensteiner seit 2005 geführte Familienweingut gleichen Namens ist eine der ersten Adressen für all jene, die nach unverfälschten Charakterweinen suchen, die von der einzigartigen Frucht, Würze und Struktur der Herkunft Eisenberg geprägt sind. Kein Wunder, werden hier doch den überwiegend roten Kellerkindern viel Freiheiten gelassen ohne dass deren Erziehung vernachlässigt wird. Zudem erkannte Thomas Kopfensteiner auch schon früh, dass die verschiedenen Terroirs bzw. Rieden deutlich unterschiedliche Charakterzüge aufwiesen und so entschied er sich schon vor vielen Jahren zum Ausbau von Einzellagenweinen. Mittlerweile bilden die riedenreinen Blaufränkisch-Abfüllungen das Herzstück der Kopfensteiner’schen Palette. Die Weingärten verteilen sich auf Deutsch Schützen – vor allem in der Ried Weinberg – , wo die schweren Lehmböden über dem Muttergestein besonders tiefgründig sind, sowie auf den Eisenberg, wo der Lehm besonders eisenhaltig ist und der Grün- und Blauschiefer näher an der Oberfläche liegt. Wichtigste Eisenberger Lagen sind die karge, zusätzlich mit Quarzsand versehene Ried Saybritz in gut 400 Meter Seehöhe sowie die in ähnlicher Höhe liegende Ried Szapary und die tiefer situierte Ried Reihburg mit schwerem Lehmboden. In den Weingärten dominiert die Sorte Blaufränkisch, die in verschiedenen Varianten ausgebaut wird: Als Basis dient ein fruchtbetonter Herkunftswein, kräftiger und strukturierter ist der Ortswein aus Deutsch Schützen. Die Spitze bilden die drei Einzellagen-Reserven vom Eisenberg. Darüberhinaus gibt es u.a. auch Zweigelt sowie die Cuvée Border aus Blaufränkisch und Bordeauxsorten. Derzeit aktuell bei den Roten ist der opulente Jahrgang 2018, aus dem der reichhaltige, samtige Vertreter aus der Ried Reihburg hervorsticht. Unter den Weißweinen gefällt der aus Weißburgunder und Veltliner bestehende Verschnitt aus der Ried Saybritz mit ausgeprägter mineralischer Würze und fester Struktur.ps

mehr
2018 Ried Szapary Blaufränkisch Reserve
Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Ausgeprägte Nase, schwarze Oliven, Waldboden, schwarzer Pfeffer, rote Schoten, Brombeeren und Himbeeren; kernig und lebhaft, sehr pikant, rotbeerige Frucht, saftige Mitte, mittelkräftig, schöne Vitalität, gebündelt, mittleres Finish, anregend.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€
Naturkork

Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Thomas Kopfensteiner
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 31

Tel. +43 3365 2236
Fax. -5
weingut@kopfensteiner.at
www.kopfensteiner.at

Das von Astrid und Thomas Kopfensteiner seit 2005 geführte Familienweingut gleichen Namens ist eine der ersten Adressen für all jene, die nach unverfälschten Charakterweinen suchen, die von der einzigartigen Frucht, Würze und Struktur der Herkunft Eisenberg geprägt sind. Kein Wunder, werden hier doch den überwiegend roten Kellerkindern viel Freiheiten gelassen ohne dass deren Erziehung vernachlässigt wird. Zudem erkannte Thomas Kopfensteiner auch schon früh, dass die verschiedenen Terroirs bzw. Rieden deutlich unterschiedliche Charakterzüge aufwiesen und so entschied er sich schon vor vielen Jahren zum Ausbau von Einzellagenweinen. Mittlerweile bilden die riedenreinen Blaufränkisch-Abfüllungen das Herzstück der Kopfensteiner’schen Palette. Die Weingärten verteilen sich auf Deutsch Schützen – vor allem in der Ried Weinberg – , wo die schweren Lehmböden über dem Muttergestein besonders tiefgründig sind, sowie auf den Eisenberg, wo der Lehm besonders eisenhaltig ist und der Grün- und Blauschiefer näher an der Oberfläche liegt. Wichtigste Eisenberger Lagen sind die karge, zusätzlich mit Quarzsand versehene Ried Saybritz in gut 400 Meter Seehöhe sowie die in ähnlicher Höhe liegende Ried Szapary und die tiefer situierte Ried Reihburg mit schwerem Lehmboden. In den Weingärten dominiert die Sorte Blaufränkisch, die in verschiedenen Varianten ausgebaut wird: Als Basis dient ein fruchtbetonter Herkunftswein, kräftiger und strukturierter ist der Ortswein aus Deutsch Schützen. Die Spitze bilden die drei Einzellagen-Reserven vom Eisenberg. Darüberhinaus gibt es u.a. auch Zweigelt sowie die Cuvée Border aus Blaufränkisch und Bordeauxsorten. Derzeit aktuell bei den Roten ist der opulente Jahrgang 2018, aus dem der reichhaltige, samtige Vertreter aus der Ried Reihburg hervorsticht. Unter den Weißweinen gefällt der aus Weißburgunder und Veltliner bestehende Verschnitt aus der Ried Saybritz mit ausgeprägter mineralischer Würze und fester Struktur.ps

mehr
2019
Weingut Kopfensteiner
Eisenberg
€€€
Naturkork

Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Thomas Kopfensteiner
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 31

Tel. +43 3365 2236
Fax. -5
weingut@kopfensteiner.at
www.kopfensteiner.at

Das von Astrid und Thomas Kopfensteiner seit 2005 geführte Familienweingut gleichen Namens ist eine der ersten Adressen für all jene, die nach unverfälschten Charakterweinen suchen, die von der einzigartigen Frucht, Würze und Struktur der Herkunft Eisenberg geprägt sind. Kein Wunder, werden hier doch den überwiegend roten Kellerkindern viel Freiheiten gelassen ohne dass deren Erziehung vernachlässigt wird. Zudem erkannte Thomas Kopfensteiner auch schon früh, dass die verschiedenen Terroirs bzw. Rieden deutlich unterschiedliche Charakterzüge aufwiesen und so entschied er sich schon vor vielen Jahren zum Ausbau von Einzellagenweinen. Mittlerweile bilden die riedenreinen Blaufränkisch-Abfüllungen das Herzstück der Kopfensteiner’schen Palette. Die Weingärten verteilen sich auf Deutsch Schützen – vor allem in der Ried Weinberg – , wo die schweren Lehmböden über dem Muttergestein besonders tiefgründig sind, sowie auf den Eisenberg, wo der Lehm besonders eisenhaltig ist und der Grün- und Blauschiefer näher an der Oberfläche liegt. Wichtigste Eisenberger Lagen sind die karge, zusätzlich mit Quarzsand versehene Ried Saybritz in gut 400 Meter Seehöhe sowie die in ähnlicher Höhe liegende Ried Szapary und die tiefer situierte Ried Reihburg mit schwerem Lehmboden. In den Weingärten dominiert die Sorte Blaufränkisch, die in verschiedenen Varianten ausgebaut wird: Als Basis dient ein fruchtbetonter Herkunftswein, kräftiger und strukturierter ist der Ortswein aus Deutsch Schützen. Die Spitze bilden die drei Einzellagen-Reserven vom Eisenberg. Darüberhinaus gibt es u.a. auch Zweigelt sowie die Cuvée Border aus Blaufränkisch und Bordeauxsorten. Derzeit aktuell bei den Roten ist der opulente Jahrgang 2018, aus dem der reichhaltige, samtige Vertreter aus der Ried Reihburg hervorsticht. Unter den Weißweinen gefällt der aus Weißburgunder und Veltliner bestehende Verschnitt aus der Ried Saybritz mit ausgeprägter mineralischer Würze und fester Struktur.ps

mehr
2018
Weingut Kopfensteiner
Eisenberg
€€€€
Naturkork

Weingut Kopfensteiner
Eisenberg

Thomas Kopfensteiner
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 31

Tel. +43 3365 2236
Fax. -5
weingut@kopfensteiner.at
www.kopfensteiner.at

Das von Astrid und Thomas Kopfensteiner seit 2005 geführte Familienweingut gleichen Namens ist eine der ersten Adressen für all jene, die nach unverfälschten Charakterweinen suchen, die von der einzigartigen Frucht, Würze und Struktur der Herkunft Eisenberg geprägt sind. Kein Wunder, werden hier doch den überwiegend roten Kellerkindern viel Freiheiten gelassen ohne dass deren Erziehung vernachlässigt wird. Zudem erkannte Thomas Kopfensteiner auch schon früh, dass die verschiedenen Terroirs bzw. Rieden deutlich unterschiedliche Charakterzüge aufwiesen und so entschied er sich schon vor vielen Jahren zum Ausbau von Einzellagenweinen. Mittlerweile bilden die riedenreinen Blaufränkisch-Abfüllungen das Herzstück der Kopfensteiner’schen Palette. Die Weingärten verteilen sich auf Deutsch Schützen – vor allem in der Ried Weinberg – , wo die schweren Lehmböden über dem Muttergestein besonders tiefgründig sind, sowie auf den Eisenberg, wo der Lehm besonders eisenhaltig ist und der Grün- und Blauschiefer näher an der Oberfläche liegt. Wichtigste Eisenberger Lagen sind die karge, zusätzlich mit Quarzsand versehene Ried Saybritz in gut 400 Meter Seehöhe sowie die in ähnlicher Höhe liegende Ried Szapary und die tiefer situierte Ried Reihburg mit schwerem Lehmboden. In den Weingärten dominiert die Sorte Blaufränkisch, die in verschiedenen Varianten ausgebaut wird: Als Basis dient ein fruchtbetonter Herkunftswein, kräftiger und strukturierter ist der Ortswein aus Deutsch Schützen. Die Spitze bilden die drei Einzellagen-Reserven vom Eisenberg. Darüberhinaus gibt es u.a. auch Zweigelt sowie die Cuvée Border aus Blaufränkisch und Bordeauxsorten. Derzeit aktuell bei den Roten ist der opulente Jahrgang 2018, aus dem der reichhaltige, samtige Vertreter aus der Ried Reihburg hervorsticht. Unter den Weißweinen gefällt der aus Weißburgunder und Veltliner bestehende Verschnitt aus der Ried Saybritz mit ausgeprägter mineralischer Würze und fester Struktur.ps

mehr
2017 Blaufränkisch Reserve
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Elegant, sortentypisch, klassische Art, Kirschen, Waldbeeren, feine Würze; unaufdringliche Tannine, klare Frucht, Gewürznoten hinten, feinfühliger Holzeinsatz, dezentes Säurespiel, mittlere Länge.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2020 Sauvignon Blanc Rechnitz
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Akzentuierte grünblättrige Würze, Buchsbaum, Brennnesseln, schwarze Johannisbeeren; schließt nahtlos an, viele Johannisbeeren, einige Kraft, gut eingebundene Säure, im Nachhall auch grüne Bananen.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2020 Weißburgunder Rechnitz
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Zart, Birnen, Stein-
obst, frische Haselnüsse; zu diesen Aromen kommt Zitrus, mittleres Gewicht, im Finish knackige Nektarinen.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
Schraubverschluss

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2020 Chardonnay Rechnitz
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Feingliedrig, glockenklar, fruchtbetont; saftig, helle Früchte, feines Säurerückgrat, verabschiedet sich mit grünen Äpfeln und hauchzarter Würze.

Weißwein
Chardonnay
Schraubverschluss

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2019 Zweigelt Ried Rosengarten
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Herzhaft, Weichseln, Sauerkirschen, Hauch dunkler Beeren; anregende Säure, kühle Frucht, unaufdringliche Gerbstoffe, mittleres Gewicht, im Nachhall dezent würzig.

Rotwein
Zweigelt
Schraubverschluss

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2019 Blaufränkisch Ried Rosengarten
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Kühle Frucht, Blaubeeren, Kirschen, Kräuterwürze; schließt aromatisch an, auch Kakaopulver, transparent, Trinkfluss, klassisch auf ansprechendem Niveau.

Rotwein
Blaufränkisch
Schraubverschluss

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2019 Pinot Noir Rechnitz
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Waldhimbeeren, Kirschen, reintönig, sortenaffin, unaufdringlich; zunächst saftige Kirschen, hinten Himbeeren, hauchzartes Gerbstoffnetz, feines Säurespiel, beschwingt, mittlere Länge.

Rotwein
Pinot Noir (Blauburgunder)
Schraubverschluss

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2017 Majestas Maxima
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

(CS/ME/BF) Ausgewogen, Kirschen, Pflaumen, dunkle Beeren, dunkle Würze; schließt aromatisch an, balanciert, Gerbstoffschleier, feine Klinge, Trinkfluss, mittlere Länge, Eleganz vor Kraft.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€
Naturkork

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2019 Blaufränkisch
Weingut Krutzler
Eisenberg

Recht samtig-volle Nase nach Brombeeren und Preiselbeeren, leicht röstig, Pfeffer; saftig und kernig, guter Biss, griffig, klare Frucht, Waldbeeren, feiner Säurebiss, mittellang.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork

Weingut Krutzler
Eisenberg

Reinhold Krutzler
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 6

Tel. +43 3365 21868
Fax. 20013
weingut@krutzler.at
www.krutzler.at

Dieses national wie international renommierte Spitzenweingut in Deutsch Schützen wird schon seit vielen Jahren von Reinhold Krutzler und seiner Frau Melanie höchst erfolgreich geführt. Den Grundstein für den Erfolg legte Vater und Weinbaupionier Hermann Krutzler mit seiner Frau Martha, der den im ebenso idyllischen wie versteckten Südburgenland gelegenen Betrieb mit seinen charaktervollen, herkunfts- wie sortentypischen Rotweinen in die Weinelite Österreichs führte. Hermann Krutzler erhielt für seine Verdienste um und Impulse die rare Vinaria Trophy für sein Lebenswerk. Die gutseigenen Weingärten verteilen sich auf den Deutsch-Schützer Berg und den Eisenberg, wo leichte bis mittelschwere Lehmböden mit hohem Eisengehalt und teils Schieferanteilen das perfekte Substrat für die im Weingut dominierende Sorte Blaufränkisch darstellen, die es in mehreren Varianten gibt: Die Basis bildet ein fruchtbetonter Vertreter mit Herkunft Burgenland, der von einem Zweigelt sekundiert wird. Der klassische Eisenberg DAC fungiert als Bindeglied zu ebenfalls mit der Herkunft Eisenberg versehenen Reserve. Ein Krutzler’scher Klassiker ist der „Alte Weingarten“ aus einer alten Rebanlage in der Ried Weinberg, der zu vier Fünfteln aus Blaufränkisch sowie Zweigelt besteht. An der Spitze steht dann der Kultwein Perwolff, der schon seit etlichen Jahren ebenfalls reinsortig aus Blaufränkisch besteht. Gut etabliert hat man sich mittlerweile mit den Weißweinen, bei denen Krutzler weniger auf Primärfrucht als vielmehr auf Struktur und gewisse Kraft setzt. Der Basisblaufränkisch aus dem etwas kühleren, pikanteren Jahrgang 2020 zeigt sich sehr anregend. Die Rotweine aus dem heißen, ausgereiften Jahrgang 2019 präsentieren sich körperreich und zugleich vital und vermitteln sehr gut die mineralische Würze des südburgenländischen Terroirs. An der Spitze steht wie üblich der hervorragend gelungene Perwolff, gefolgt vom Alten Weingarten. Bildhübsch sind der sehr elegante Blaufränkisch Lena aus dem Jahrgang 2016 sowie die einnehmende Spätfüllung Eisenberg 2017.ps

mehr
2017 Blaufränkisch Spätfüllung
Weingut Krutzler
Eisenberg

Reife Beerenfrucht mit Kirschen und Marzipan, gediegen, dicht; kerniger Biss, mittelgewichtig, viel Himbeeren und Brombeeren, auch Ribisel, pikante Säure, mittellang.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork

Weingut Krutzler
Eisenberg

Reinhold Krutzler
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 6

Tel. +43 3365 21868
Fax. 20013
weingut@krutzler.at
www.krutzler.at

Dieses national wie international renommierte Spitzenweingut in Deutsch Schützen wird schon seit vielen Jahren von Reinhold Krutzler und seiner Frau Melanie höchst erfolgreich geführt. Den Grundstein für den Erfolg legte Vater und Weinbaupionier Hermann Krutzler mit seiner Frau Martha, der den im ebenso idyllischen wie versteckten Südburgenland gelegenen Betrieb mit seinen charaktervollen, herkunfts- wie sortentypischen Rotweinen in die Weinelite Österreichs führte. Hermann Krutzler erhielt für seine Verdienste um und Impulse die rare Vinaria Trophy für sein Lebenswerk. Die gutseigenen Weingärten verteilen sich auf den Deutsch-Schützer Berg und den Eisenberg, wo leichte bis mittelschwere Lehmböden mit hohem Eisengehalt und teils Schieferanteilen das perfekte Substrat für die im Weingut dominierende Sorte Blaufränkisch darstellen, die es in mehreren Varianten gibt: Die Basis bildet ein fruchtbetonter Vertreter mit Herkunft Burgenland, der von einem Zweigelt sekundiert wird. Der klassische Eisenberg DAC fungiert als Bindeglied zu ebenfalls mit der Herkunft Eisenberg versehenen Reserve. Ein Krutzler’scher Klassiker ist der „Alte Weingarten“ aus einer alten Rebanlage in der Ried Weinberg, der zu vier Fünfteln aus Blaufränkisch sowie Zweigelt besteht. An der Spitze steht dann der Kultwein Perwolff, der schon seit etlichen Jahren ebenfalls reinsortig aus Blaufränkisch besteht. Gut etabliert hat man sich mittlerweile mit den Weißweinen, bei denen Krutzler weniger auf Primärfrucht als vielmehr auf Struktur und gewisse Kraft setzt. Der Basisblaufränkisch aus dem etwas kühleren, pikanteren Jahrgang 2020 zeigt sich sehr anregend. Die Rotweine aus dem heißen, ausgereiften Jahrgang 2019 präsentieren sich körperreich und zugleich vital und vermitteln sehr gut die mineralische Würze des südburgenländischen Terroirs. An der Spitze steht wie üblich der hervorragend gelungene Perwolff, gefolgt vom Alten Weingarten. Bildhübsch sind der sehr elegante Blaufränkisch Lena aus dem Jahrgang 2016 sowie die einnehmende Spätfüllung Eisenberg 2017.ps

mehr
2019 Welschriesling Ried Ratschen
Weingut Krutzler
Eisenberg

Recht wachsig, Pfefferkuchen, Wiesenblüten, etwas Heu, Frucht eher im Hintergrund; dezent saftig, mittelkräftige Substanz, Zitrus, Stroh, gewisser Extrakt, straffer Biss, hinten schlanker.

Weißwein
Welschriesling
€€€€€
Naturkork

Weingut Krutzler
Eisenberg

Reinhold Krutzler
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 6

Tel. +43 3365 21868
Fax. 20013
weingut@krutzler.at
www.krutzler.at

Dieses national wie international renommierte Spitzenweingut in Deutsch Schützen wird schon seit vielen Jahren von Reinhold Krutzler und seiner Frau Melanie höchst erfolgreich geführt. Den Grundstein für den Erfolg legte Vater und Weinbaupionier Hermann Krutzler mit seiner Frau Martha, der den im ebenso idyllischen wie versteckten Südburgenland gelegenen Betrieb mit seinen charaktervollen, herkunfts- wie sortentypischen Rotweinen in die Weinelite Österreichs führte. Hermann Krutzler erhielt für seine Verdienste um und Impulse die rare Vinaria Trophy für sein Lebenswerk. Die gutseigenen Weingärten verteilen sich auf den Deutsch-Schützer Berg und den Eisenberg, wo leichte bis mittelschwere Lehmböden mit hohem Eisengehalt und teils Schieferanteilen das perfekte Substrat für die im Weingut dominierende Sorte Blaufränkisch darstellen, die es in mehreren Varianten gibt: Die Basis bildet ein fruchtbetonter Vertreter mit Herkunft Burgenland, der von einem Zweigelt sekundiert wird. Der klassische Eisenberg DAC fungiert als Bindeglied zu ebenfalls mit der Herkunft Eisenberg versehenen Reserve. Ein Krutzler’scher Klassiker ist der „Alte Weingarten“ aus einer alten Rebanlage in der Ried Weinberg, der zu vier Fünfteln aus Blaufränkisch sowie Zweigelt besteht. An der Spitze steht dann der Kultwein Perwolff, der schon seit etlichen Jahren ebenfalls reinsortig aus Blaufränkisch besteht. Gut etabliert hat man sich mittlerweile mit den Weißweinen, bei denen Krutzler weniger auf Primärfrucht als vielmehr auf Struktur und gewisse Kraft setzt. Der Basisblaufränkisch aus dem etwas kühleren, pikanteren Jahrgang 2020 zeigt sich sehr anregend. Die Rotweine aus dem heißen, ausgereiften Jahrgang 2019 präsentieren sich körperreich und zugleich vital und vermitteln sehr gut die mineralische Würze des südburgenländischen Terroirs. An der Spitze steht wie üblich der hervorragend gelungene Perwolff, gefolgt vom Alten Weingarten. Bildhübsch sind der sehr elegante Blaufränkisch Lena aus dem Jahrgang 2016 sowie die einnehmende Spätfüllung Eisenberg 2017.ps

mehr
2019 Gemischter Satz Alte Reben
Weingut Krutzler
Eisenberg

Samtig-volle Nase, eingelegte Honigmelonen und Akazienhonig, cremig, Eibisch; saftig, feinherbes Rückgrat, juvenil, straff, griffig, etwas asketisch, kompakt, recht konturiert, mittellang.

Weißwein
Gemischter Satz
€€€
Naturkork

Weingut Krutzler
Eisenberg

Reinhold Krutzler
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 6

Tel. +43 3365 21868
Fax. 20013
weingut@krutzler.at
www.krutzler.at

Dieses national wie international renommierte Spitzenweingut in Deutsch Schützen wird schon seit vielen Jahren von Reinhold Krutzler und seiner Frau Melanie höchst erfolgreich geführt. Den Grundstein für den Erfolg legte Vater und Weinbaupionier Hermann Krutzler mit seiner Frau Martha, der den im ebenso idyllischen wie versteckten Südburgenland gelegenen Betrieb mit seinen charaktervollen, herkunfts- wie sortentypischen Rotweinen in die Weinelite Österreichs führte. Hermann Krutzler erhielt für seine Verdienste um und Impulse die rare Vinaria Trophy für sein Lebenswerk. Die gutseigenen Weingärten verteilen sich auf den Deutsch-Schützer Berg und den Eisenberg, wo leichte bis mittelschwere Lehmböden mit hohem Eisengehalt und teils Schieferanteilen das perfekte Substrat für die im Weingut dominierende Sorte Blaufränkisch darstellen, die es in mehreren Varianten gibt: Die Basis bildet ein fruchtbetonter Vertreter mit Herkunft Burgenland, der von einem Zweigelt sekundiert wird. Der klassische Eisenberg DAC fungiert als Bindeglied zu ebenfalls mit der Herkunft Eisenberg versehenen Reserve. Ein Krutzler’scher Klassiker ist der „Alte Weingarten“ aus einer alten Rebanlage in der Ried Weinberg, der zu vier Fünfteln aus Blaufränkisch sowie Zweigelt besteht. An der Spitze steht dann der Kultwein Perwolff, der schon seit etlichen Jahren ebenfalls reinsortig aus Blaufränkisch besteht. Gut etabliert hat man sich mittlerweile mit den Weißweinen, bei denen Krutzler weniger auf Primärfrucht als vielmehr auf Struktur und gewisse Kraft setzt. Der Basisblaufränkisch aus dem etwas kühleren, pikanteren Jahrgang 2020 zeigt sich sehr anregend. Die Rotweine aus dem heißen, ausgereiften Jahrgang 2019 präsentieren sich körperreich und zugleich vital und vermitteln sehr gut die mineralische Würze des südburgenländischen Terroirs. An der Spitze steht wie üblich der hervorragend gelungene Perwolff, gefolgt vom Alten Weingarten. Bildhübsch sind der sehr elegante Blaufränkisch Lena aus dem Jahrgang 2016 sowie die einnehmende Spätfüllung Eisenberg 2017.ps

mehr
2020 Riesling vom blauen Schiefer
weingut schiefer.pur
Eisenberg

Zarte, blütenduftige Nase und weißer Pfirsich in mineralischer Prägung, Würzehauch, saftiges wie präzise Fruchtaromatik, Weingartenpfirsich, elegant, ziseliert, perfekt strukturiert, knackige Säurestringenz, tolle Süße-Säure-Balance, mineralische Tiefe, vielschichtig und ausgewogen, feine rauchige Würze im Nachhall, lang, mit Potential.

Weißwein
Riesling
€€€
Schraubverschluss

weingut schiefer.pur
Eisenberg

Schiefer & Domaines Kilger GmbH & Co. KG
7503 Großpetersdorf
Welgersdorf 3

Mit der Gründung des Weinguts von Uwe Schiefer vor mehr als fünfundzwanzig Jahren kam die Eleganz an den Eisenberg. Geprägt vom allgegenwärtigen Schieferboden offenbaren seine Weine von Beginn an jene unverkennbare Stilistik von Finesse und Bekömmlichkeit, die in höchster Vollendung im Einklang mit der Natur inzwischen weltweit höchstes Renommée genießen. Feinfühlig und wissend betreibt Uwe Schiefer –
nomen est omen – die unterschiedlichen Terroir-Interpretationen, in Weiß wie in Rot. Mit dem Weißen Schiefer „s“ gelang nicht nur die Renaissance des Welschrieslings samt Sprung in die Top-Liga – zu der das kürzlich gestartete Riesling-Projekt demnächst aufschließen wird –,
darüber hinaus ist es Uwe Schiefer gelungen, den Merlot und speziell den Pinot Noir auf dem Eisenberg an die internationalen Top-Levels heranzuführen. Die weißen Premium-Weine waren zum Zeitpunkt der Verkostung noch nicht verfügbar, ausge-
nommen der Riesling aus der Nordost positionierten Junganlage auf dem Eisenberg. Dieser stahlt in der aktuellen Jahrgangsfüllung förmlich mit mineralischer Vitalität, gepaart mit einem vibrierenden Säure-Frucht-Schliff, ganz entsprechend der Jahrgangscharakteristik mit viel Biss. Im roten Top-Segment begeistern heuer die Blaufränkisch-Weine vom Eisenberg DAC und der aus dem Mittelburgenland stammende, frucht-
konzentrierte Blaufränkisch Lutzmannsburg V.V.Vieille Vigne). Uwe Schiefer verfolgt im sortenreinen Ausbau der roten Premium-Linie zwei Varietäten: die der herkunftstypischen Lagen-Assemblage und den lagenreinen Ausbau aus seinen Top-Lagen. Zu diesen zählen die Ried Fasching und ReihburgGrün- und Blauschiefer, tonige Lehmböden) und die hoch gelegene wie steile Ried Szaparykarge Schieferverwitterungsböden). Innerhalb der Blau-
fränkisch-Kollektion gilt der Szapary als die feingliedrigste Interpretation und zählt aufgrund der fordernden Raffinesse und Fruchttiefe zu den besten Sortenvertretern im Lande.

mehr
2018 Blaufränkisch
weingut schiefer.pur
Eisenberg

Wärmende Nuss-Schoko-Kirsch-nase, saftige Rotbeerigkeit, Herzkirsche, reife Fülle, Darjeeling-Tee, etwas getrocknete schwarze Oliven, vollreif, kraftvoll und lebhaft, kernige Mitte, mineralischer Würzebiss, gute Länge

Rotwein
Blaufränkisch
€€€€
Naturkork

weingut schiefer.pur
Eisenberg

Schiefer & Domaines Kilger GmbH & Co. KG
7503 Großpetersdorf
Welgersdorf 3

Mit der Gründung des Weinguts von Uwe Schiefer vor mehr als fünfundzwanzig Jahren kam die Eleganz an den Eisenberg. Geprägt vom allgegenwärtigen Schieferboden offenbaren seine Weine von Beginn an jene unverkennbare Stilistik von Finesse und Bekömmlichkeit, die in höchster Vollendung im Einklang mit der Natur inzwischen weltweit höchstes Renommée genießen. Feinfühlig und wissend betreibt Uwe Schiefer –
nomen est omen – die unterschiedlichen Terroir-Interpretationen, in Weiß wie in Rot. Mit dem Weißen Schiefer „s“ gelang nicht nur die Renaissance des Welschrieslings samt Sprung in die Top-Liga – zu der das kürzlich gestartete Riesling-Projekt demnächst aufschließen wird –,
darüber hinaus ist es Uwe Schiefer gelungen, den Merlot und speziell den Pinot Noir auf dem Eisenberg an die internationalen Top-Levels heranzuführen. Die weißen Premium-Weine waren zum Zeitpunkt der Verkostung noch nicht verfügbar, ausge-
nommen der Riesling aus der Nordost positionierten Junganlage auf dem Eisenberg. Dieser stahlt in der aktuellen Jahrgangsfüllung förmlich mit mineralischer Vitalität, gepaart mit einem vibrierenden Säure-Frucht-Schliff, ganz entsprechend der Jahrgangscharakteristik mit viel Biss. Im roten Top-Segment begeistern heuer die Blaufränkisch-Weine vom Eisenberg DAC und der aus dem Mittelburgenland stammende, frucht-
konzentrierte Blaufränkisch Lutzmannsburg V.V.Vieille Vigne). Uwe Schiefer verfolgt im sortenreinen Ausbau der roten Premium-Linie zwei Varietäten: die der herkunftstypischen Lagen-Assemblage und den lagenreinen Ausbau aus seinen Top-Lagen. Zu diesen zählen die Ried Fasching und ReihburgGrün- und Blauschiefer, tonige Lehmböden) und die hoch gelegene wie steile Ried Szaparykarge Schieferverwitterungsböden). Innerhalb der Blau-
fränkisch-Kollektion gilt der Szapary als die feingliedrigste Interpretation und zählt aufgrund der fordernden Raffinesse und Fruchttiefe zu den besten Sortenvertretern im Lande.

mehr
2018 Blaufränkisch Béla-Jóska
Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Tiefes Dunkelrot, in der Nase nach Heidelbeeren und Kirschen, auch Weichselanklänge treten hinzu, Pfefferwürze, kühlfruchtiger Charakter, maskuline Prägung, puristische Machart, feines Säurespiel, angenehmer Trinkfluss, ein rundum gelungener gebietstypischer Klassiker.

Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Naturkork

Weingut Wachter-Wiesler
Eisenberg

Christoph Wachter
7474 Deutsch Schützen
Untere Hauptstraße 7

Seit vier Jahren ist Christoph Wachter als Obmann von Eisenberg DAC auch weinbaupolitisch aktiv. Dementsprechend hat er hinsichtlich des Herkunftsgedankens im Gebiet eine Vorreiterrolle übernommen: Gleich sieben seiner Weine aus der gegenständlichen Weinprobe sind DAC-Formate, sechs davon im Premiumsegment. Mit dem aktuell verfügbaren 2018er-Jahrgang hat Christoph Wachter die Zertifizierung für biologisch-organische Wirtschaftsweise erreicht. Dies bemerkenswerterweise ohne jegliche Qualitätsbeeinträchtigung. Ganz im Gegenteil: Die von ihm forcierte Weinlinie mit vital-geradlinigen Gewächsen ist sogar noch um eine Nuance besser ausgefallen, als sie es in den Jahren zuvor ohnedem schon war. Die nun schon etliche Jahre konsequent praktizierte Umsetzung des Konzepts von GebietsweinBela-Joska), Ortswein und Riedenwein funktioniere gut und werde im Ausland bestens nachvollzogen, sagt Christoph Wachter. Sämtliche Blaufränkische der Reserve-Kategorie zählen zum Feinsten, was das Burgenland in Rot derzeit aufzubieten hat. Die Gewächse lassen sowohl das großartige Potenzial der Deutsch Schützener Weinberglagen als auch jener vom Eisenberg erkennen. Die Blaufränkisch-Reserve von der Ried Weinberg hat mit ihrem feenhaft-beschwingten Charakter geradezu eine Alleinstellung im Gebiet. Was die aktuelle Qualitätsspitze vom Eisenberg anbelangt, hat Christoph Wachter wiederholt unter Beweis gestellt, dass das Potenzial der Ried Saybritz jenem von der Ried Reihburg ebenbürtig ist.

mehr
2019 Blaufränkisch Classic
Weingut Weber
Eisenberg

Dunkles Rubinrot, feinwürziges Bouquet nach dunklen Beeren, mit einer Prise schwarzem Pfeffer unterlegt, im Geschmacksbild kühle sortentypische Frucht nach Weichsel, aber auch Heidelbeere, pfeffrig-würzig und betont salzig, feinmaschig-dicht, dabei elegant und süffig, saftig, sehr geschmeidig und überaus vital, zieht geradlinig durch, mineralisch-salziger Abgang mit guter Länge, alles in allem ein vergnüglicher Eisenberg DAC mit einiger Raffinesse.

Rotwein
Blaufränkisch
€€
Schraubverschluss

Weingut Weber
Eisenberg

Martina & Isabella Weber
7474 Deutsch Schützen
Winzerstraße 23

Das Weingut Weber ist ein Stammkundenbetrieb, der sich in hohem Maße dem Herkunftsgedanken verschrieben hat und Weine mit sehr gutem Preis-Wert-Verhältnis offeriert. Mit dem Jahrgang 2017 hat Weber eine wesentliche Umstellung vorgenommen: Seither werden die roten Premium-Weine nicht mehr in Barriques, sondern nur noch in 500-Liter-Fässern mit moderatem Toasting ausgebaut. Sowohl die Klassik- als auch die Reserve-Weine bieten vorzügliches Trinkvergnügen.

mehr
2019 Adaxl Welsch
Weingut Weber
Eisenberg

Einnehmende Nase nach Kräutern, Wiesengras, feinen Röstaromen mit einem Hauch Vanille, im Geschmacksbild kühle Frucht nach grünem Apfel und Stachelbeere, ein Hauch Pfefferminze, kräutrig-würzig, leicht salzig, Edelhölzer klingen an, stoffig-komplex, saftig, vital, dabei druckhaft, angenehmer Trinkfluss, Abgang mit guter Länger und feiner Bananennote im Finish. Gehobene und gekonnt holzgeschulte Sorteninterpretation mit moderatem Alkoholgehalt.

Weißwein
Welschriesling
€€€
Naturkork

Weingut Weber
Eisenberg

Martina & Isabella Weber
7474 Deutsch Schützen
Winzerstraße 23

Das Weingut Weber ist ein Stammkundenbetrieb, der sich in hohem Maße dem Herkunftsgedanken verschrieben hat und Weine mit sehr gutem Preis-Wert-Verhältnis offeriert. Mit dem Jahrgang 2017 hat Weber eine wesentliche Umstellung vorgenommen: Seither werden die roten Premium-Weine nicht mehr in Barriques, sondern nur noch in 500-Liter-Fässern mit moderatem Toasting ausgebaut. Sowohl die Klassik- als auch die Reserve-Weine bieten vorzügliches Trinkvergnügen.

mehr
2019 Blaufränkisch Ried Ratschen
Weingut Weber
Eisenberg

Einnehmende Nase nach dunklen Waldbeeren und feinen Kräutern, im Geschmacksbild tiefe sortentypische Weichselfrucht, Brombeere, würzig und betont mineralisch-salzig, saftig, stoffig und vielschichtig, druckvoll, dabei süffig, samtig-herbe Tannine und elegant-vitales Säurespiel, guter Trinkfluss und feiner Abgang. Unverfälschte und elegante Sorteninterpretation auf hohem Niveau, ein Blaufränkischer wie aus dem Bilderbuch.

Rotwein
Blaufränkisch
Schraubverschluss

Weingut Weber
Eisenberg

Martina & Isabella Weber
7474 Deutsch Schützen
Winzerstraße 23

Das Weingut Weber ist ein Stammkundenbetrieb, der sich in hohem Maße dem Herkunftsgedanken verschrieben hat und Weine mit sehr gutem Preis-Wert-Verhältnis offeriert. Mit dem Jahrgang 2017 hat Weber eine wesentliche Umstellung vorgenommen: Seither werden die roten Premium-Weine nicht mehr in Barriques, sondern nur noch in 500-Liter-Fässern mit moderatem Toasting ausgebaut. Sowohl die Klassik- als auch die Reserve-Weine bieten vorzügliches Trinkvergnügen.

mehr
2018 Cuvée Vinea (CS/ME/BF)
Weingut Weber
Eisenberg

Strahlend leuchtendes Rubingranat, tiefe und konzentrierte Nase nach Waldkräutern, Kirschen und dunklen Beeren, feinen Röstaromen mit einem Hauch Karamell, im Geschmacksbild üppige Kirschfrucht mit einem Touch Amaretto, viel Würze, schwarzer Pfeffer, betont salzig, stoffig-dicht, dabei filigran-vielschichtig, geschmeidige Tannine, durchtragend-animierender Säurebogen, gediegener Abgang mit feiner Bitternote.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€
Naturkork

Weingut Weber
Eisenberg

Martina & Isabella Weber
7474 Deutsch Schützen
Winzerstraße 23

Das Weingut Weber ist ein Stammkundenbetrieb, der sich in hohem Maße dem Herkunftsgedanken verschrieben hat und Weine mit sehr gutem Preis-Wert-Verhältnis offeriert. Mit dem Jahrgang 2017 hat Weber eine wesentliche Umstellung vorgenommen: Seither werden die roten Premium-Weine nicht mehr in Barriques, sondern nur noch in 500-Liter-Fässern mit moderatem Toasting ausgebaut. Sowohl die Klassik- als auch die Reserve-Weine bieten vorzügliches Trinkvergnügen.

mehr
2019
Weingut Jalits
Eisenberg
€€€
Naturkork

Weingut Jalits
Eisenberg

Mathias Jalits
7512 Badersdorf/Eisenberg
Untere Dorfstraße 16

Mathias Jalits führt den traditionellen Familien-
betrieb erfolgreich in der fünften Generation. Den Eisenberg mit seinen unverwechselbaren Lagen geschmacklich zum Leben zu erwecken, gilt seine große Aufmerksamkeit. Die Hauptrolle spielt die Sorte Blaufränkisch, die ausschließlich auf den Top-Lagen vorzufinden ist, aber auch die französischen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und der Pinot Noir liefern im sortenreinem Ausbau charaktervolle Vertreter mit viel Tiefgang, die erst in der Reife ihre ganzen Vorzüge ausspielen. Alle Blaufränkisch-Vertreter in der Premium-
Klasse sind DAC-klassifiziert, und zeigen in beeindruckender Weise in kräftiger wie tief-
gründiger Charakteristik mit würzig-mineralischer Prägung die unterschiedlichen Charaktere der jeweiligen Top-Lagen. Besonders hervorgehoben sei hier die 2017er Ried Reiburg Reserve vom reinen Schiefergestein, und die mit viel rot-
beeriger Finesse mit satter Fülle voll überzeugt. Die Reserve-Variante vom etwas dunkel
fruchtigeren Ried Szapary ist eine Spur kräftiger gebaut und zeigt sich zurzeit verschlossen, sollte aber in naher Zukunft zur soliden Größe heran-
reifen. Ein besonders gutes Händchen zeigt der Winzer mit den Bordeaux-Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot, die in der Reserve-
Kategorie jeweils reinsortig ausgebaut werden. Sie verschmelzen auf ideale Weise die Eigen-
schaften des schiefrigen Muttergesteins mit einer körperreichen Statur. Ein besonderes Kleinod ist heuer Mathias Jalits mit dem reinsortigen Weißburgunder gelungen, der mit tollem Frucht-Säure-Bogen in Terroir-
typischer Stilistik vollends mit viel Frische und Vielfalt überzeugt.

mehr
2018 Cuvée Kontur
Weingut Jalits
Eisenberg

(BF/ME/CS) Vitale Brombeernase, saftig-stoffige Rotbeerigkeit, Brombeere, Maulbeere, dunkelfruchtig, Kräuterwürze, Bitterschoko, druckvoll mit nerviger Mitte, kräftige Textur, blättrig-würzige Komponenten im Nachhall, mittlere Länge, ausgewogen.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€
Naturkork

Weingut Jalits
Eisenberg

Mathias Jalits
7512 Badersdorf/Eisenberg
Untere Dorfstraße 16

Mathias Jalits führt den traditionellen Familien-
betrieb erfolgreich in der fünften Generation. Den Eisenberg mit seinen unverwechselbaren Lagen geschmacklich zum Leben zu erwecken, gilt seine große Aufmerksamkeit. Die Hauptrolle spielt die Sorte Blaufränkisch, die ausschließlich auf den Top-Lagen vorzufinden ist, aber auch die französischen Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und der Pinot Noir liefern im sortenreinem Ausbau charaktervolle Vertreter mit viel Tiefgang, die erst in der Reife ihre ganzen Vorzüge ausspielen. Alle Blaufränkisch-Vertreter in der Premium-
Klasse sind DAC-klassifiziert, und zeigen in beeindruckender Weise in kräftiger wie tief-
gründiger Charakteristik mit würzig-mineralischer Prägung die unterschiedlichen Charaktere der jeweiligen Top-Lagen. Besonders hervorgehoben sei hier die 2017er Ried Reiburg Reserve vom reinen Schiefergestein, und die mit viel rot-
beeriger Finesse mit satter Fülle voll überzeugt. Die Reserve-Variante vom etwas dunkel
fruchtigeren Ried Szapary ist eine Spur kräftiger gebaut und zeigt sich zurzeit verschlossen, sollte aber in naher Zukunft zur soliden Größe heran-
reifen. Ein besonders gutes Händchen zeigt der Winzer mit den Bordeaux-Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot, die in der Reserve-
Kategorie jeweils reinsortig ausgebaut werden. Sie verschmelzen auf ideale Weise die Eigen-
schaften des schiefrigen Muttergesteins mit einer körperreichen Statur. Ein besonderes Kleinod ist heuer Mathias Jalits mit dem reinsortigen Weißburgunder gelungen, der mit tollem Frucht-Säure-Bogen in Terroir-
typischer Stilistik vollends mit viel Frische und Vielfalt überzeugt.

mehr
2020 Welschriesling Rechnitz
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Granny Smith, hauch-
zarte Würze; saftiger Apfel, animierende Säure, lebhaft, gute Substanz.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
2020 Welschriesling Ried Fuchsschweif
Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Fein, zart nach Äpfeln, Hauch Kräuter; sanft, lebendig, feine Textur, glockenklar, Äpfel im Finish und im Nachhall.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Arkadenhof Mandl-Brunner
Eisenberg

Helga & Erhard Brunner
7471 Rechnitz
Lindengasse 7

Die Familie Brunner vom Arkadenhof in Rechnitz ist bekannt für ein attraktives Preis-Leistungs-Ver-
hältnis. Die Weine der Linie Rechnitz stellen die Basis dar, darüber angesiedelt sind die Riedenweine, auf dem roten Sektor nennt sich die Spitze „Majestas“ – neben einem Blaufränkisch Eisenberg Reserve. Rotweine werden nur in kleinen Mengen angebaut, auf die Qualität jedoch wird höchstes Augenmerk gelegt. Besonders angetan hat es Erhard Brunner der Pinot Noir. Lange Zeit dominierte der Welschriesling das weiße Portfolio. Wenn die Witterung passt, gibt es auch süße Prädikatsweine. Die aktuelle Serie spiegelt den Stil des Hauses wider. Jeder der drei Welschrieslinge ist eigen-
ständig, der Sauvignon Blanc als Sorte nicht zu verkennen. Die weißen Burgundersorten sind feingliedrig und machen richtig Spaß. Die Rotweine von 2017 haben sich gut entwickelt, der voriges Jahr schon vorgestellte Blaufränkisch Eisenberg Reserve ist noch ein wenig eleganter geworden. Der vielschichtige Majestas Merlot punktet mit Trinkfluss, Kühle und Zug. Bei den Gästen sehr beliebt ist der Buschenschank im Rechnitzer Weingebirge. Selbst gebackenes Brot, hausgemachte Fleisch- und Wurstspezialitäten und nicht zuletzt die tolle Aussicht sind wahre Publikumsmagneten.

mehr
schwacher Jahrgang annehmbarer Jahrgang guter Jahrgang sehr guter Jahrgang ausgezeichneter Jahrgang - nicht bewertet -