Weinguide
Ausgabe 2021/22
Filtern nach:
Sortieren nach:
2020 Grüner Veltliner Kammerling
Weinkultur Preiß
Traisental

Rauchig, vegetabile, „kühle“ Aromatik, Pfefferl, Zitrus; saftig und erfrischend.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weinkultur Preiß
Traisental

Familie Preiß
3134 Theyern
Ringgasse 4

Tel. +43 2783 6731
Fax. +43 2783
wine@kulturpreiss.at
www.weinkulturpreiss.at

Im malerischen Traisentaler Weinort Theyern steht das Weingut der Familie Preiß, das hier im Jahr 1913 errichtet wurde und heute von Friedrich Preiß geleitet wird. Auf einer Fläche von zwölf Hektar bewirtschaftet man Weinkulturen in einigen der besten Traisentaler Lagen. Meist sind sie geprägt vom gbietstypischen Konglomerat-Gestein mit mehr oder weniger hohen Sand- und Löss-Anwehungen, die ideale Böden für facettenreiche, mineralische Gewächse abgeben. Mit einem Anteil von 60% am Rebsortenmix sind es vor allem Grüne Veltliner, die hier auf kleinen Terrassen zur Hochform auflaufen. Zweitwichtigste Sorte im Haus ist der Riesling, der heuer besonders in Form des mineralischen Weins aus der Ried Pletzen-
graben die Herzen der Riesling-Fans höherschlagen lassen wird. Daneben sind aber auch noch weitere Varietäten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller oder Zweigelt in den Weingärten anzutreffen. Bei „Weinkultur Preiß“ handelt es sich um einen reinen Familienbetrieb. Neben Gattin Elisabeth wird Friedrich Preiß in zunehmendem Maß von Tochter Viktoria unterstützt, die an der FH Eisenstadt internationales Weinmarketing studiert hat. Und in den Startlöchern steht Maximilian, der 20-jährige Sohn, Absolvent der HBLA in Klosterneuburg, der noch einige Praxis sammeln wird, ehe er in den Betrieb einsteigt. Viele Flaschen des Weinguts ziert ein Etikett mit der Bezeichnung „Kammerling“. Dabei handelt es sich um gesteinsbildende Mikrofossilien, die in den Traisentaler Konglomerat-Böden vorkommen, und deren Kalkschale zur Geschmacksbildung der Weine entscheidend beiträgt – gut erkennbar bei den so getauften Weinen, besonders aber auch in den Lagengewächsen.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Hochschopf
Weinkultur Preiß
Traisental

Grüne Paprika, Limonen, Äpfel, Mangos; auch salzige Schichten; reife Säure, kompakt, stoffig, lang haftend.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weinkultur Preiß
Traisental

Familie Preiß
3134 Theyern
Ringgasse 4

Tel. +43 2783 6731
Fax. +43 2783
wine@kulturpreiss.at
www.weinkulturpreiss.at

Im malerischen Traisentaler Weinort Theyern steht das Weingut der Familie Preiß, das hier im Jahr 1913 errichtet wurde und heute von Friedrich Preiß geleitet wird. Auf einer Fläche von zwölf Hektar bewirtschaftet man Weinkulturen in einigen der besten Traisentaler Lagen. Meist sind sie geprägt vom gbietstypischen Konglomerat-Gestein mit mehr oder weniger hohen Sand- und Löss-Anwehungen, die ideale Böden für facettenreiche, mineralische Gewächse abgeben. Mit einem Anteil von 60% am Rebsortenmix sind es vor allem Grüne Veltliner, die hier auf kleinen Terrassen zur Hochform auflaufen. Zweitwichtigste Sorte im Haus ist der Riesling, der heuer besonders in Form des mineralischen Weins aus der Ried Pletzen-
graben die Herzen der Riesling-Fans höherschlagen lassen wird. Daneben sind aber auch noch weitere Varietäten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller oder Zweigelt in den Weingärten anzutreffen. Bei „Weinkultur Preiß“ handelt es sich um einen reinen Familienbetrieb. Neben Gattin Elisabeth wird Friedrich Preiß in zunehmendem Maß von Tochter Viktoria unterstützt, die an der FH Eisenstadt internationales Weinmarketing studiert hat. Und in den Startlöchern steht Maximilian, der 20-jährige Sohn, Absolvent der HBLA in Klosterneuburg, der noch einige Praxis sammeln wird, ehe er in den Betrieb einsteigt. Viele Flaschen des Weinguts ziert ein Etikett mit der Bezeichnung „Kammerling“. Dabei handelt es sich um gesteinsbildende Mikrofossilien, die in den Traisentaler Konglomerat-Böden vorkommen, und deren Kalkschale zur Geschmacksbildung der Weine entscheidend beiträgt – gut erkennbar bei den so getauften Weinen, besonders aber auch in den Lagengewächsen.

mehr
2020 Riesling Kammerling
Weinkultur Preiß
Traisental

Stachelbeeren, Agrumen, straffes Säurekorsett, grüne Pfirsiche, quicklebendig, puristisch.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weinkultur Preiß
Traisental

Familie Preiß
3134 Theyern
Ringgasse 4

Tel. +43 2783 6731
Fax. +43 2783
wine@kulturpreiss.at
www.weinkulturpreiss.at

Im malerischen Traisentaler Weinort Theyern steht das Weingut der Familie Preiß, das hier im Jahr 1913 errichtet wurde und heute von Friedrich Preiß geleitet wird. Auf einer Fläche von zwölf Hektar bewirtschaftet man Weinkulturen in einigen der besten Traisentaler Lagen. Meist sind sie geprägt vom gbietstypischen Konglomerat-Gestein mit mehr oder weniger hohen Sand- und Löss-Anwehungen, die ideale Böden für facettenreiche, mineralische Gewächse abgeben. Mit einem Anteil von 60% am Rebsortenmix sind es vor allem Grüne Veltliner, die hier auf kleinen Terrassen zur Hochform auflaufen. Zweitwichtigste Sorte im Haus ist der Riesling, der heuer besonders in Form des mineralischen Weins aus der Ried Pletzen-
graben die Herzen der Riesling-Fans höherschlagen lassen wird. Daneben sind aber auch noch weitere Varietäten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller oder Zweigelt in den Weingärten anzutreffen. Bei „Weinkultur Preiß“ handelt es sich um einen reinen Familienbetrieb. Neben Gattin Elisabeth wird Friedrich Preiß in zunehmendem Maß von Tochter Viktoria unterstützt, die an der FH Eisenstadt internationales Weinmarketing studiert hat. Und in den Startlöchern steht Maximilian, der 20-jährige Sohn, Absolvent der HBLA in Klosterneuburg, der noch einige Praxis sammeln wird, ehe er in den Betrieb einsteigt. Viele Flaschen des Weinguts ziert ein Etikett mit der Bezeichnung „Kammerling“. Dabei handelt es sich um gesteinsbildende Mikrofossilien, die in den Traisentaler Konglomerat-Böden vorkommen, und deren Kalkschale zur Geschmacksbildung der Weine entscheidend beiträgt – gut erkennbar bei den so getauften Weinen, besonders aber auch in den Lagengewächsen.

mehr
2020 Grüner Veltliner FLO
Weinkultur Preiß
Traisental

Grüne Äpfel, Zitrusfrüchte; knusprig, lebhaft, trinkanimierend.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weinkultur Preiß
Traisental

Familie Preiß
3134 Theyern
Ringgasse 4

Tel. +43 2783 6731
Fax. +43 2783
wine@kulturpreiss.at
www.weinkulturpreiss.at

Im malerischen Traisentaler Weinort Theyern steht das Weingut der Familie Preiß, das hier im Jahr 1913 errichtet wurde und heute von Friedrich Preiß geleitet wird. Auf einer Fläche von zwölf Hektar bewirtschaftet man Weinkulturen in einigen der besten Traisentaler Lagen. Meist sind sie geprägt vom gbietstypischen Konglomerat-Gestein mit mehr oder weniger hohen Sand- und Löss-Anwehungen, die ideale Böden für facettenreiche, mineralische Gewächse abgeben. Mit einem Anteil von 60% am Rebsortenmix sind es vor allem Grüne Veltliner, die hier auf kleinen Terrassen zur Hochform auflaufen. Zweitwichtigste Sorte im Haus ist der Riesling, der heuer besonders in Form des mineralischen Weins aus der Ried Pletzen-
graben die Herzen der Riesling-Fans höherschlagen lassen wird. Daneben sind aber auch noch weitere Varietäten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller oder Zweigelt in den Weingärten anzutreffen. Bei „Weinkultur Preiß“ handelt es sich um einen reinen Familienbetrieb. Neben Gattin Elisabeth wird Friedrich Preiß in zunehmendem Maß von Tochter Viktoria unterstützt, die an der FH Eisenstadt internationales Weinmarketing studiert hat. Und in den Startlöchern steht Maximilian, der 20-jährige Sohn, Absolvent der HBLA in Klosterneuburg, der noch einige Praxis sammeln wird, ehe er in den Betrieb einsteigt. Viele Flaschen des Weinguts ziert ein Etikett mit der Bezeichnung „Kammerling“. Dabei handelt es sich um gesteinsbildende Mikrofossilien, die in den Traisentaler Konglomerat-Böden vorkommen, und deren Kalkschale zur Geschmacksbildung der Weine entscheidend beiträgt – gut erkennbar bei den so getauften Weinen, besonders aber auch in den Lagengewächsen.

mehr
2020 Rosé Kammerling
Weinkultur Preiß
Traisental

Erdbeeren, Streuselkuchen, Waldfrüchte, charmant, appetitanregend.

Roséwein
Blauburger
Schraubverschluss

Weinkultur Preiß
Traisental

Familie Preiß
3134 Theyern
Ringgasse 4

Tel. +43 2783 6731
Fax. +43 2783
wine@kulturpreiss.at
www.weinkulturpreiss.at

Im malerischen Traisentaler Weinort Theyern steht das Weingut der Familie Preiß, das hier im Jahr 1913 errichtet wurde und heute von Friedrich Preiß geleitet wird. Auf einer Fläche von zwölf Hektar bewirtschaftet man Weinkulturen in einigen der besten Traisentaler Lagen. Meist sind sie geprägt vom gbietstypischen Konglomerat-Gestein mit mehr oder weniger hohen Sand- und Löss-Anwehungen, die ideale Böden für facettenreiche, mineralische Gewächse abgeben. Mit einem Anteil von 60% am Rebsortenmix sind es vor allem Grüne Veltliner, die hier auf kleinen Terrassen zur Hochform auflaufen. Zweitwichtigste Sorte im Haus ist der Riesling, der heuer besonders in Form des mineralischen Weins aus der Ried Pletzen-
graben die Herzen der Riesling-Fans höherschlagen lassen wird. Daneben sind aber auch noch weitere Varietäten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller oder Zweigelt in den Weingärten anzutreffen. Bei „Weinkultur Preiß“ handelt es sich um einen reinen Familienbetrieb. Neben Gattin Elisabeth wird Friedrich Preiß in zunehmendem Maß von Tochter Viktoria unterstützt, die an der FH Eisenstadt internationales Weinmarketing studiert hat. Und in den Startlöchern steht Maximilian, der 20-jährige Sohn, Absolvent der HBLA in Klosterneuburg, der noch einige Praxis sammeln wird, ehe er in den Betrieb einsteigt. Viele Flaschen des Weinguts ziert ein Etikett mit der Bezeichnung „Kammerling“. Dabei handelt es sich um gesteinsbildende Mikrofossilien, die in den Traisentaler Konglomerat-Böden vorkommen, und deren Kalkschale zur Geschmacksbildung der Weine entscheidend beiträgt – gut erkennbar bei den so getauften Weinen, besonders aber auch in den Lagengewächsen.

mehr
2020 Sauvignon Blanc Kammerling
Weinkultur Preiß
Traisental

Brennessel, Stachelbeeren, Rosenpaprika; leicht, laut und pfiffig.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Weinkultur Preiß
Traisental

Familie Preiß
3134 Theyern
Ringgasse 4

Tel. +43 2783 6731
Fax. +43 2783
wine@kulturpreiss.at
www.weinkulturpreiss.at

Im malerischen Traisentaler Weinort Theyern steht das Weingut der Familie Preiß, das hier im Jahr 1913 errichtet wurde und heute von Friedrich Preiß geleitet wird. Auf einer Fläche von zwölf Hektar bewirtschaftet man Weinkulturen in einigen der besten Traisentaler Lagen. Meist sind sie geprägt vom gbietstypischen Konglomerat-Gestein mit mehr oder weniger hohen Sand- und Löss-Anwehungen, die ideale Böden für facettenreiche, mineralische Gewächse abgeben. Mit einem Anteil von 60% am Rebsortenmix sind es vor allem Grüne Veltliner, die hier auf kleinen Terrassen zur Hochform auflaufen. Zweitwichtigste Sorte im Haus ist der Riesling, der heuer besonders in Form des mineralischen Weins aus der Ried Pletzen-
graben die Herzen der Riesling-Fans höherschlagen lassen wird. Daneben sind aber auch noch weitere Varietäten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller oder Zweigelt in den Weingärten anzutreffen. Bei „Weinkultur Preiß“ handelt es sich um einen reinen Familienbetrieb. Neben Gattin Elisabeth wird Friedrich Preiß in zunehmendem Maß von Tochter Viktoria unterstützt, die an der FH Eisenstadt internationales Weinmarketing studiert hat. Und in den Startlöchern steht Maximilian, der 20-jährige Sohn, Absolvent der HBLA in Klosterneuburg, der noch einige Praxis sammeln wird, ehe er in den Betrieb einsteigt. Viele Flaschen des Weinguts ziert ein Etikett mit der Bezeichnung „Kammerling“. Dabei handelt es sich um gesteinsbildende Mikrofossilien, die in den Traisentaler Konglomerat-Böden vorkommen, und deren Kalkschale zur Geschmacksbildung der Weine entscheidend beiträgt – gut erkennbar bei den so getauften Weinen, besonders aber auch in den Lagengewächsen.

mehr
2020 Gelber Muskateller Kammerling
Weinkultur Preiß
Traisental

Lindenblüten, Holunder, gelbe Rosen; saftig und pikant, Sorte präzise abgebildet; feiner Apéro.

Weißwein
Gelber Muskateller
€€
Schraubverschluss

Weinkultur Preiß
Traisental

Familie Preiß
3134 Theyern
Ringgasse 4

Tel. +43 2783 6731
Fax. +43 2783
wine@kulturpreiss.at
www.weinkulturpreiss.at

Im malerischen Traisentaler Weinort Theyern steht das Weingut der Familie Preiß, das hier im Jahr 1913 errichtet wurde und heute von Friedrich Preiß geleitet wird. Auf einer Fläche von zwölf Hektar bewirtschaftet man Weinkulturen in einigen der besten Traisentaler Lagen. Meist sind sie geprägt vom gbietstypischen Konglomerat-Gestein mit mehr oder weniger hohen Sand- und Löss-Anwehungen, die ideale Böden für facettenreiche, mineralische Gewächse abgeben. Mit einem Anteil von 60% am Rebsortenmix sind es vor allem Grüne Veltliner, die hier auf kleinen Terrassen zur Hochform auflaufen. Zweitwichtigste Sorte im Haus ist der Riesling, der heuer besonders in Form des mineralischen Weins aus der Ried Pletzen-
graben die Herzen der Riesling-Fans höherschlagen lassen wird. Daneben sind aber auch noch weitere Varietäten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller oder Zweigelt in den Weingärten anzutreffen. Bei „Weinkultur Preiß“ handelt es sich um einen reinen Familienbetrieb. Neben Gattin Elisabeth wird Friedrich Preiß in zunehmendem Maß von Tochter Viktoria unterstützt, die an der FH Eisenstadt internationales Weinmarketing studiert hat. Und in den Startlöchern steht Maximilian, der 20-jährige Sohn, Absolvent der HBLA in Klosterneuburg, der noch einige Praxis sammeln wird, ehe er in den Betrieb einsteigt. Viele Flaschen des Weinguts ziert ein Etikett mit der Bezeichnung „Kammerling“. Dabei handelt es sich um gesteinsbildende Mikrofossilien, die in den Traisentaler Konglomerat-Böden vorkommen, und deren Kalkschale zur Geschmacksbildung der Weine entscheidend beiträgt – gut erkennbar bei den so getauften Weinen, besonders aber auch in den Lagengewächsen.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Rosengarten
Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Gelbe Äpfel, Steinobst, saftige Äpfel und Birnen, geschmeidig, eng-
maschig, fruchtsüß, mit viel Finesse; lagen- und sorten-
typisch.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Hans Schöller
3133 Traismauer
Wagramer Straße 10

Hans Schöller junior, der 2019 die Betriebsführung übernommen hat, ist zu Recht stolz auf die ihm im Herbst vorigen Jahres zuteil gewordene Auszeichnung der Landwirtschaftskammer zum „Weinbau- und Kellermeister des Jahres 2020“. Er und sein gleichnamiger Herr Papa sind ein eingespieltes Team, das elf Hektar Weingartenfläche mit dem Traisental-
typischen Schwerpunkt auf dem Grünen Veltliner bewirtschaftet. Von dem gibt es heuer gleich sieben Varianten, die – jede für sich – ihren individuellen Charakter aufweist. Das Resultat ist ein spannender Ausflug zu den unterschiedlichen Ausprägungen dieser variantenreichen Sorte. Dass daneben noch eine Vielzahl von Komplementärsorten in der Preisliste aufscheint, ist nicht zuletzt der Experimentier-
freudigkeit der beiden geschuldet. Eine dieser Rand-
sorten möchten wir ganz besonders ins Scheinwerfer-
licht rücken, den rundum gelungenen Syrah, der mit köstlicher Dunkelfrucht, mürben Tanninen und einer feinen Abstimmung zwischen Frucht und Holz be-
eindrucken kann. Der aktuelle Jahrgang gab, was die Erntemenge angeht, zwar keinen Anlass zur Freuderund 50% fielen Frost und Hagel zum Opfer), der Qualitätslevel ist dafür heuer ein extrem hoher – die Weine zählen zweifellos zum Besten, was wir im Gebiet vorge-
funden haben. Ist vom „Schöller im Traisental“ die Rede, müssen allerdings auch noch zwei weitere Attraktionen genannt werden: zum einen der idyllisch in die umliegenden Weingärten eingebettete Top-
Heurige, zum anderen das schmucke, komfortable Gästehaus, eine Art Reinkarnation der „Pension Schöller“, freilich mit der Ausrichtung auf den „Urlaub auf dem Winzerhof“.

mehr
2020 Riesling Ried Sonnleithen
Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Grapefruits, grüne Marillen, Mineralien; straff tailliert, Limetten, Zitronen-
zesten, rassiger Fruchtbiss, klar und präzise.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Hans Schöller
3133 Traismauer
Wagramer Straße 10

Hans Schöller junior, der 2019 die Betriebsführung übernommen hat, ist zu Recht stolz auf die ihm im Herbst vorigen Jahres zuteil gewordene Auszeichnung der Landwirtschaftskammer zum „Weinbau- und Kellermeister des Jahres 2020“. Er und sein gleichnamiger Herr Papa sind ein eingespieltes Team, das elf Hektar Weingartenfläche mit dem Traisental-
typischen Schwerpunkt auf dem Grünen Veltliner bewirtschaftet. Von dem gibt es heuer gleich sieben Varianten, die – jede für sich – ihren individuellen Charakter aufweist. Das Resultat ist ein spannender Ausflug zu den unterschiedlichen Ausprägungen dieser variantenreichen Sorte. Dass daneben noch eine Vielzahl von Komplementärsorten in der Preisliste aufscheint, ist nicht zuletzt der Experimentier-
freudigkeit der beiden geschuldet. Eine dieser Rand-
sorten möchten wir ganz besonders ins Scheinwerfer-
licht rücken, den rundum gelungenen Syrah, der mit köstlicher Dunkelfrucht, mürben Tanninen und einer feinen Abstimmung zwischen Frucht und Holz be-
eindrucken kann. Der aktuelle Jahrgang gab, was die Erntemenge angeht, zwar keinen Anlass zur Freuderund 50% fielen Frost und Hagel zum Opfer), der Qualitätslevel ist dafür heuer ein extrem hoher – die Weine zählen zweifellos zum Besten, was wir im Gebiet vorge-
funden haben. Ist vom „Schöller im Traisental“ die Rede, müssen allerdings auch noch zwei weitere Attraktionen genannt werden: zum einen der idyllisch in die umliegenden Weingärten eingebettete Top-
Heurige, zum anderen das schmucke, komfortable Gästehaus, eine Art Reinkarnation der „Pension Schöller“, freilich mit der Ausrichtung auf den „Urlaub auf dem Winzerhof“.

mehr
2020 Grüner Veltliner Schlossfeder
Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Apfelduft, etwas Spargel, Getreide, klirrende Säure, Zitronengras; leicht-
füßig, rank und schlank.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Hans Schöller
3133 Traismauer
Wagramer Straße 10

Hans Schöller junior, der 2019 die Betriebsführung übernommen hat, ist zu Recht stolz auf die ihm im Herbst vorigen Jahres zuteil gewordene Auszeichnung der Landwirtschaftskammer zum „Weinbau- und Kellermeister des Jahres 2020“. Er und sein gleichnamiger Herr Papa sind ein eingespieltes Team, das elf Hektar Weingartenfläche mit dem Traisental-
typischen Schwerpunkt auf dem Grünen Veltliner bewirtschaftet. Von dem gibt es heuer gleich sieben Varianten, die – jede für sich – ihren individuellen Charakter aufweist. Das Resultat ist ein spannender Ausflug zu den unterschiedlichen Ausprägungen dieser variantenreichen Sorte. Dass daneben noch eine Vielzahl von Komplementärsorten in der Preisliste aufscheint, ist nicht zuletzt der Experimentier-
freudigkeit der beiden geschuldet. Eine dieser Rand-
sorten möchten wir ganz besonders ins Scheinwerfer-
licht rücken, den rundum gelungenen Syrah, der mit köstlicher Dunkelfrucht, mürben Tanninen und einer feinen Abstimmung zwischen Frucht und Holz be-
eindrucken kann. Der aktuelle Jahrgang gab, was die Erntemenge angeht, zwar keinen Anlass zur Freuderund 50% fielen Frost und Hagel zum Opfer), der Qualitätslevel ist dafür heuer ein extrem hoher – die Weine zählen zweifellos zum Besten, was wir im Gebiet vorge-
funden haben. Ist vom „Schöller im Traisental“ die Rede, müssen allerdings auch noch zwei weitere Attraktionen genannt werden: zum einen der idyllisch in die umliegenden Weingärten eingebettete Top-
Heurige, zum anderen das schmucke, komfortable Gästehaus, eine Art Reinkarnation der „Pension Schöller“, freilich mit der Ausrichtung auf den „Urlaub auf dem Winzerhof“.

mehr
2020 Grüner Veltliner Grüner Bulle
Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Kräuter, Ribisel, Orangenzesten; schönes Frucht-Säure-Spiel, stoffig, ausdrucksstark; klar gestrickt, macht rundum Spaß.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Hans Schöller
3133 Traismauer
Wagramer Straße 10

Hans Schöller junior, der 2019 die Betriebsführung übernommen hat, ist zu Recht stolz auf die ihm im Herbst vorigen Jahres zuteil gewordene Auszeichnung der Landwirtschaftskammer zum „Weinbau- und Kellermeister des Jahres 2020“. Er und sein gleichnamiger Herr Papa sind ein eingespieltes Team, das elf Hektar Weingartenfläche mit dem Traisental-
typischen Schwerpunkt auf dem Grünen Veltliner bewirtschaftet. Von dem gibt es heuer gleich sieben Varianten, die – jede für sich – ihren individuellen Charakter aufweist. Das Resultat ist ein spannender Ausflug zu den unterschiedlichen Ausprägungen dieser variantenreichen Sorte. Dass daneben noch eine Vielzahl von Komplementärsorten in der Preisliste aufscheint, ist nicht zuletzt der Experimentier-
freudigkeit der beiden geschuldet. Eine dieser Rand-
sorten möchten wir ganz besonders ins Scheinwerfer-
licht rücken, den rundum gelungenen Syrah, der mit köstlicher Dunkelfrucht, mürben Tanninen und einer feinen Abstimmung zwischen Frucht und Holz be-
eindrucken kann. Der aktuelle Jahrgang gab, was die Erntemenge angeht, zwar keinen Anlass zur Freuderund 50% fielen Frost und Hagel zum Opfer), der Qualitätslevel ist dafür heuer ein extrem hoher – die Weine zählen zweifellos zum Besten, was wir im Gebiet vorge-
funden haben. Ist vom „Schöller im Traisental“ die Rede, müssen allerdings auch noch zwei weitere Attraktionen genannt werden: zum einen der idyllisch in die umliegenden Weingärten eingebettete Top-
Heurige, zum anderen das schmucke, komfortable Gästehaus, eine Art Reinkarnation der „Pension Schöller“, freilich mit der Ausrichtung auf den „Urlaub auf dem Winzerhof“.

mehr
2020 Gelber Muskateller „Auf der Terrasse“
Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Subtile Holundernase, grüne Beeren; zart besaitet, ein Hauch Muskattrauben; angenehme Säure, lebhaft.

Weißwein
Gelber Muskateller
€€
Schraubverschluss

Winzerhaus Hans Schöller
Traisental

Hans Schöller
3133 Traismauer
Wagramer Straße 10

Hans Schöller junior, der 2019 die Betriebsführung übernommen hat, ist zu Recht stolz auf die ihm im Herbst vorigen Jahres zuteil gewordene Auszeichnung der Landwirtschaftskammer zum „Weinbau- und Kellermeister des Jahres 2020“. Er und sein gleichnamiger Herr Papa sind ein eingespieltes Team, das elf Hektar Weingartenfläche mit dem Traisental-
typischen Schwerpunkt auf dem Grünen Veltliner bewirtschaftet. Von dem gibt es heuer gleich sieben Varianten, die – jede für sich – ihren individuellen Charakter aufweist. Das Resultat ist ein spannender Ausflug zu den unterschiedlichen Ausprägungen dieser variantenreichen Sorte. Dass daneben noch eine Vielzahl von Komplementärsorten in der Preisliste aufscheint, ist nicht zuletzt der Experimentier-
freudigkeit der beiden geschuldet. Eine dieser Rand-
sorten möchten wir ganz besonders ins Scheinwerfer-
licht rücken, den rundum gelungenen Syrah, der mit köstlicher Dunkelfrucht, mürben Tanninen und einer feinen Abstimmung zwischen Frucht und Holz be-
eindrucken kann. Der aktuelle Jahrgang gab, was die Erntemenge angeht, zwar keinen Anlass zur Freuderund 50% fielen Frost und Hagel zum Opfer), der Qualitätslevel ist dafür heuer ein extrem hoher – die Weine zählen zweifellos zum Besten, was wir im Gebiet vorge-
funden haben. Ist vom „Schöller im Traisental“ die Rede, müssen allerdings auch noch zwei weitere Attraktionen genannt werden: zum einen der idyllisch in die umliegenden Weingärten eingebettete Top-
Heurige, zum anderen das schmucke, komfortable Gästehaus, eine Art Reinkarnation der „Pension Schöller“, freilich mit der Ausrichtung auf den „Urlaub auf dem Winzerhof“.

mehr
2020 Grüner Veltliner Tradition
Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Getreide, Limonen, Tabak, herb-pfeffrige Würze; solides Säuregerüst, gute Substanz; klassischer Traisentaler.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Alexander Siedler
3134 Reichersdorf
Obere Ortsstraße 25

Er lebt und arbeitet nach dem sympathisches Motto, „Wein aus der Natur und nicht auf Kosten der Natur zu erzeugen“, wie er versichert. Die Rede ist von Alex Siedler, der mit seinem Wein-Genuss-Gut gemeinsam mit Manuela, der charmanten Gattin, zwölf Hektar Weingartenfläche rund um das idyllische Weinörtchen Reichersdorf bewirtschaftet. Den aktuellen Jahrgang sieht der engagierte Traisentaler eher zwiespältig: „Spätfrost im Frühjahr und anhaltend feuchte Sommer- und Herbstwitterung waren keine optimalen Bedingungen, hier war eine akribische Handselektion unabdingbar“, ließ er uns wissen, nicht ohne hinzuzufügen, dass sich die Weine im Ausbau letztlich dankbar zeigten und mittlerweile mit attraktiver Frucht und Fülle aufwarten. Neu und wunderschön gestaltet wurde der Innenhof des Weinguts, der gern für „Genussverkostungen“ herangezogen wird, die man zumeist im Rahmen anderer Großveranstaltungen, wie z.B. dem „Weinfrühling“, im Betrieb durchführt. Von dort aus gelangt man auch in den bereits vorher fertiggestellten, einladenden Verkaufsraum, der Besuchern das ganze Jahr über jeden Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr für Verkostungen zur Verfügung steht. Dass sich diese lohnen, dürfen wir nach Degustation der aktuellen Weine gern bestätigen. Die Grünen Veltliner aus den Rieden Buchhammer und Alte Setzen sind besonders empfehlenswert, heuer aber ebenso ein fein ausgewogener Sauvignon Blanc. Nicht unerwähnt bleiben darf außerdem das besonders vorbildliche Preis-Leistungs-Verhältnis, das man hier antrifft.

mehr
2020 Riesling Ried Alte Setzen
Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Apfelmus, Grapefruits, eine Prise Salzigkeit; erfrischender Säureschliff, Zitronenzesten, grüne Ananas; klar strukturiert, sitzt und passt.

Weißwein
Riesling
Schraubverschluss

Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Alexander Siedler
3134 Reichersdorf
Obere Ortsstraße 25

Er lebt und arbeitet nach dem sympathisches Motto, „Wein aus der Natur und nicht auf Kosten der Natur zu erzeugen“, wie er versichert. Die Rede ist von Alex Siedler, der mit seinem Wein-Genuss-Gut gemeinsam mit Manuela, der charmanten Gattin, zwölf Hektar Weingartenfläche rund um das idyllische Weinörtchen Reichersdorf bewirtschaftet. Den aktuellen Jahrgang sieht der engagierte Traisentaler eher zwiespältig: „Spätfrost im Frühjahr und anhaltend feuchte Sommer- und Herbstwitterung waren keine optimalen Bedingungen, hier war eine akribische Handselektion unabdingbar“, ließ er uns wissen, nicht ohne hinzuzufügen, dass sich die Weine im Ausbau letztlich dankbar zeigten und mittlerweile mit attraktiver Frucht und Fülle aufwarten. Neu und wunderschön gestaltet wurde der Innenhof des Weinguts, der gern für „Genussverkostungen“ herangezogen wird, die man zumeist im Rahmen anderer Großveranstaltungen, wie z.B. dem „Weinfrühling“, im Betrieb durchführt. Von dort aus gelangt man auch in den bereits vorher fertiggestellten, einladenden Verkaufsraum, der Besuchern das ganze Jahr über jeden Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr für Verkostungen zur Verfügung steht. Dass sich diese lohnen, dürfen wir nach Degustation der aktuellen Weine gern bestätigen. Die Grünen Veltliner aus den Rieden Buchhammer und Alte Setzen sind besonders empfehlenswert, heuer aber ebenso ein fein ausgewogener Sauvignon Blanc. Nicht unerwähnt bleiben darf außerdem das besonders vorbildliche Preis-Leistungs-Verhältnis, das man hier antrifft.

mehr
2020 Weißburgunder Parapluiberg
Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Weiße Brötchen, Baumblüten, grüne Nüsse, getrocknete Kräuter; pikante Säure; gefällig.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
Schraubverschluss

Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Alexander Siedler
3134 Reichersdorf
Obere Ortsstraße 25

Er lebt und arbeitet nach dem sympathisches Motto, „Wein aus der Natur und nicht auf Kosten der Natur zu erzeugen“, wie er versichert. Die Rede ist von Alex Siedler, der mit seinem Wein-Genuss-Gut gemeinsam mit Manuela, der charmanten Gattin, zwölf Hektar Weingartenfläche rund um das idyllische Weinörtchen Reichersdorf bewirtschaftet. Den aktuellen Jahrgang sieht der engagierte Traisentaler eher zwiespältig: „Spätfrost im Frühjahr und anhaltend feuchte Sommer- und Herbstwitterung waren keine optimalen Bedingungen, hier war eine akribische Handselektion unabdingbar“, ließ er uns wissen, nicht ohne hinzuzufügen, dass sich die Weine im Ausbau letztlich dankbar zeigten und mittlerweile mit attraktiver Frucht und Fülle aufwarten. Neu und wunderschön gestaltet wurde der Innenhof des Weinguts, der gern für „Genussverkostungen“ herangezogen wird, die man zumeist im Rahmen anderer Großveranstaltungen, wie z.B. dem „Weinfrühling“, im Betrieb durchführt. Von dort aus gelangt man auch in den bereits vorher fertiggestellten, einladenden Verkaufsraum, der Besuchern das ganze Jahr über jeden Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr für Verkostungen zur Verfügung steht. Dass sich diese lohnen, dürfen wir nach Degustation der aktuellen Weine gern bestätigen. Die Grünen Veltliner aus den Rieden Buchhammer und Alte Setzen sind besonders empfehlenswert, heuer aber ebenso ein fein ausgewogener Sauvignon Blanc. Nicht unerwähnt bleiben darf außerdem das besonders vorbildliche Preis-Leistungs-Verhältnis, das man hier antrifft.

mehr
2020 Gelber Muskateller Ried Spiegeln
Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Holler, Moschus, Tapenade, etwas ausgeflippt; schmissige Säure, leichtgewichtiger Muntermacher in grellen Farben.

Weißwein
Gelber Muskateller
Schraubverschluss

Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Alexander Siedler
3134 Reichersdorf
Obere Ortsstraße 25

Er lebt und arbeitet nach dem sympathisches Motto, „Wein aus der Natur und nicht auf Kosten der Natur zu erzeugen“, wie er versichert. Die Rede ist von Alex Siedler, der mit seinem Wein-Genuss-Gut gemeinsam mit Manuela, der charmanten Gattin, zwölf Hektar Weingartenfläche rund um das idyllische Weinörtchen Reichersdorf bewirtschaftet. Den aktuellen Jahrgang sieht der engagierte Traisentaler eher zwiespältig: „Spätfrost im Frühjahr und anhaltend feuchte Sommer- und Herbstwitterung waren keine optimalen Bedingungen, hier war eine akribische Handselektion unabdingbar“, ließ er uns wissen, nicht ohne hinzuzufügen, dass sich die Weine im Ausbau letztlich dankbar zeigten und mittlerweile mit attraktiver Frucht und Fülle aufwarten. Neu und wunderschön gestaltet wurde der Innenhof des Weinguts, der gern für „Genussverkostungen“ herangezogen wird, die man zumeist im Rahmen anderer Großveranstaltungen, wie z.B. dem „Weinfrühling“, im Betrieb durchführt. Von dort aus gelangt man auch in den bereits vorher fertiggestellten, einladenden Verkaufsraum, der Besuchern das ganze Jahr über jeden Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr für Verkostungen zur Verfügung steht. Dass sich diese lohnen, dürfen wir nach Degustation der aktuellen Weine gern bestätigen. Die Grünen Veltliner aus den Rieden Buchhammer und Alte Setzen sind besonders empfehlenswert, heuer aber ebenso ein fein ausgewogener Sauvignon Blanc. Nicht unerwähnt bleiben darf außerdem das besonders vorbildliche Preis-Leistungs-Verhältnis, das man hier antrifft.

mehr
2020 Chardonnay „Charmeur“
Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Nussbutter, Biskuit, Karamell, Zitrusfrüchte; knusprige Säure, anregend, frisch und verspielt; „Charmeur“ eben …

Weißwein
Chardonnay
Schraubverschluss

Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Alexander Siedler
3134 Reichersdorf
Obere Ortsstraße 25

Er lebt und arbeitet nach dem sympathisches Motto, „Wein aus der Natur und nicht auf Kosten der Natur zu erzeugen“, wie er versichert. Die Rede ist von Alex Siedler, der mit seinem Wein-Genuss-Gut gemeinsam mit Manuela, der charmanten Gattin, zwölf Hektar Weingartenfläche rund um das idyllische Weinörtchen Reichersdorf bewirtschaftet. Den aktuellen Jahrgang sieht der engagierte Traisentaler eher zwiespältig: „Spätfrost im Frühjahr und anhaltend feuchte Sommer- und Herbstwitterung waren keine optimalen Bedingungen, hier war eine akribische Handselektion unabdingbar“, ließ er uns wissen, nicht ohne hinzuzufügen, dass sich die Weine im Ausbau letztlich dankbar zeigten und mittlerweile mit attraktiver Frucht und Fülle aufwarten. Neu und wunderschön gestaltet wurde der Innenhof des Weinguts, der gern für „Genussverkostungen“ herangezogen wird, die man zumeist im Rahmen anderer Großveranstaltungen, wie z.B. dem „Weinfrühling“, im Betrieb durchführt. Von dort aus gelangt man auch in den bereits vorher fertiggestellten, einladenden Verkaufsraum, der Besuchern das ganze Jahr über jeden Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr für Verkostungen zur Verfügung steht. Dass sich diese lohnen, dürfen wir nach Degustation der aktuellen Weine gern bestätigen. Die Grünen Veltliner aus den Rieden Buchhammer und Alte Setzen sind besonders empfehlenswert, heuer aber ebenso ein fein ausgewogener Sauvignon Blanc. Nicht unerwähnt bleiben darf außerdem das besonders vorbildliche Preis-Leistungs-Verhältnis, das man hier antrifft.

mehr
2020 Zweigelt Rosé „Tramonto“
Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Erdbeernase, Schlehen, Waldbeeren; feine Säurepikanz, transparent, ausgewogen, trinkig – der Sommer kann kommen.

Roséwein
Blauburger
Schraubverschluss

Wein-Genuss-Gut Siedler alex.
Traisental

Alexander Siedler
3134 Reichersdorf
Obere Ortsstraße 25

Er lebt und arbeitet nach dem sympathisches Motto, „Wein aus der Natur und nicht auf Kosten der Natur zu erzeugen“, wie er versichert. Die Rede ist von Alex Siedler, der mit seinem Wein-Genuss-Gut gemeinsam mit Manuela, der charmanten Gattin, zwölf Hektar Weingartenfläche rund um das idyllische Weinörtchen Reichersdorf bewirtschaftet. Den aktuellen Jahrgang sieht der engagierte Traisentaler eher zwiespältig: „Spätfrost im Frühjahr und anhaltend feuchte Sommer- und Herbstwitterung waren keine optimalen Bedingungen, hier war eine akribische Handselektion unabdingbar“, ließ er uns wissen, nicht ohne hinzuzufügen, dass sich die Weine im Ausbau letztlich dankbar zeigten und mittlerweile mit attraktiver Frucht und Fülle aufwarten. Neu und wunderschön gestaltet wurde der Innenhof des Weinguts, der gern für „Genussverkostungen“ herangezogen wird, die man zumeist im Rahmen anderer Großveranstaltungen, wie z.B. dem „Weinfrühling“, im Betrieb durchführt. Von dort aus gelangt man auch in den bereits vorher fertiggestellten, einladenden Verkaufsraum, der Besuchern das ganze Jahr über jeden Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr für Verkostungen zur Verfügung steht. Dass sich diese lohnen, dürfen wir nach Degustation der aktuellen Weine gern bestätigen. Die Grünen Veltliner aus den Rieden Buchhammer und Alte Setzen sind besonders empfehlenswert, heuer aber ebenso ein fein ausgewogener Sauvignon Blanc. Nicht unerwähnt bleiben darf außerdem das besonders vorbildliche Preis-Leistungs-Verhältnis, das man hier antrifft.

mehr
2020 Grüner Veltliner Tom TR
Weingut Tom Dockner
Traisental

Grüne und gelbe Äpfel, herb-würziges Sortenpfefferl, Grapefruits, Kräuter; pikanter Säure-Touch, klar gegliedert, sehr solide.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Tom Dockner
Traisental

Tom Dockner
3134 Theyern
Traminerweg 3

Wenn es um Kontinuität geht, was einen gleich-bleibenden Qualitätslevel von Weinen betrifft, ist Thomas Dockner zweifellos ein Meister in dieser Disziplin. Jahr für Jahr stellt er uns seine kleine, aber feine Angebotspalette vor, und Jahr für Jahr versteht er es offensichtlich immer besser, die natürlichen Jahrgangsschwankungen in seinen Weinen auszugleichen. Freilich verfügt er über einige herausragende Lagen im Traisental, doch Ähnliches können auch andere Betriebe von sich sagen, die jedoch nicht immer mit der hier vorhandenen Gleichmäßigkeit aufwarten können. Das „Geheimnis“ seiner Erfolge ist eigentlich keines, denn wir treffen im Gespräch mit ihm auf genau jene Kriterien, die man auch bei den Kollegen vorfindet: naturnahe Bewirtschaftung der Weingärten und blitzsaubere Kellertechnik. Aber vermutlich macht er doch den einen oder anderen Schritt mehr, ist er da oder dort noch penibler unterwegs – schließlich ist es stets die Summe aller Bemühungen, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Das Hauptaugenmerk im Weingut liegt – ganz in der Tradition des Traisentals – auf dem Grünen Veltliner, den wir in vier Varianten vorstellen können, einmal den jugendlich erfrischenden „Tom“, dann den Traisental-Klassiker vom Theyerner Berg sowie die beiden großartigen Veltliner aus den Rieden Pletzengraben und Hochschopf. Wunderschön auch die Rieslinge, sowohl der erfrischende Parapluiberg als auch sein generöser Vetter aus der Top-Riede Pletzengraben. Und nicht vergessen wollen wir einen exzellenten, mit dezenter Fruchtsüße ausgestatteten Traminer, so etwas wie ein Signature Wine des Betriebes.

mehr
2020 Riesling Parapluiberg
Weingut Tom Dockner
Traisental

Stachelbeeren, grüne Ananas, Grapefruits, Mineralien; straffe Säure, stoffig, transparent und fein gemeißelt.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Tom Dockner
Traisental

Tom Dockner
3134 Theyern
Traminerweg 3

Wenn es um Kontinuität geht, was einen gleich-bleibenden Qualitätslevel von Weinen betrifft, ist Thomas Dockner zweifellos ein Meister in dieser Disziplin. Jahr für Jahr stellt er uns seine kleine, aber feine Angebotspalette vor, und Jahr für Jahr versteht er es offensichtlich immer besser, die natürlichen Jahrgangsschwankungen in seinen Weinen auszugleichen. Freilich verfügt er über einige herausragende Lagen im Traisental, doch Ähnliches können auch andere Betriebe von sich sagen, die jedoch nicht immer mit der hier vorhandenen Gleichmäßigkeit aufwarten können. Das „Geheimnis“ seiner Erfolge ist eigentlich keines, denn wir treffen im Gespräch mit ihm auf genau jene Kriterien, die man auch bei den Kollegen vorfindet: naturnahe Bewirtschaftung der Weingärten und blitzsaubere Kellertechnik. Aber vermutlich macht er doch den einen oder anderen Schritt mehr, ist er da oder dort noch penibler unterwegs – schließlich ist es stets die Summe aller Bemühungen, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Das Hauptaugenmerk im Weingut liegt – ganz in der Tradition des Traisentals – auf dem Grünen Veltliner, den wir in vier Varianten vorstellen können, einmal den jugendlich erfrischenden „Tom“, dann den Traisental-Klassiker vom Theyerner Berg sowie die beiden großartigen Veltliner aus den Rieden Pletzengraben und Hochschopf. Wunderschön auch die Rieslinge, sowohl der erfrischende Parapluiberg als auch sein generöser Vetter aus der Top-Riede Pletzengraben. Und nicht vergessen wollen wir einen exzellenten, mit dezenter Fruchtsüße ausgestatteten Traminer, so etwas wie ein Signature Wine des Betriebes.

mehr
2020 Gemischter Satz Tom
Weingut Tom Dockner
Traisental

Renetten, Limonen, ein bisschen Melisse und Getreide; erfrischend knackig, leichtfüßig, saftig und trinkanimierend.

Weißwein
Gemischter Satz
€€
Schraubverschluss

Weingut Tom Dockner
Traisental

Tom Dockner
3134 Theyern
Traminerweg 3

Wenn es um Kontinuität geht, was einen gleich-bleibenden Qualitätslevel von Weinen betrifft, ist Thomas Dockner zweifellos ein Meister in dieser Disziplin. Jahr für Jahr stellt er uns seine kleine, aber feine Angebotspalette vor, und Jahr für Jahr versteht er es offensichtlich immer besser, die natürlichen Jahrgangsschwankungen in seinen Weinen auszugleichen. Freilich verfügt er über einige herausragende Lagen im Traisental, doch Ähnliches können auch andere Betriebe von sich sagen, die jedoch nicht immer mit der hier vorhandenen Gleichmäßigkeit aufwarten können. Das „Geheimnis“ seiner Erfolge ist eigentlich keines, denn wir treffen im Gespräch mit ihm auf genau jene Kriterien, die man auch bei den Kollegen vorfindet: naturnahe Bewirtschaftung der Weingärten und blitzsaubere Kellertechnik. Aber vermutlich macht er doch den einen oder anderen Schritt mehr, ist er da oder dort noch penibler unterwegs – schließlich ist es stets die Summe aller Bemühungen, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Das Hauptaugenmerk im Weingut liegt – ganz in der Tradition des Traisentals – auf dem Grünen Veltliner, den wir in vier Varianten vorstellen können, einmal den jugendlich erfrischenden „Tom“, dann den Traisental-Klassiker vom Theyerner Berg sowie die beiden großartigen Veltliner aus den Rieden Pletzengraben und Hochschopf. Wunderschön auch die Rieslinge, sowohl der erfrischende Parapluiberg als auch sein generöser Vetter aus der Top-Riede Pletzengraben. Und nicht vergessen wollen wir einen exzellenten, mit dezenter Fruchtsüße ausgestatteten Traminer, so etwas wie ein Signature Wine des Betriebes.

mehr
2020 Grüner Veltliner „Level“
Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental
Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Michael Schoderböck
3131 Inzersdorf
Dorfstraße 24

Tel. +43 2782 82151
englhart@aon.at
www.weinengl.at

Bis ins Jahr 1889 zurück reicht die Historie des kleinen, feinen Weinguts im Traisentaler Inzersdorf, das seither von der Familie Englhart in Form eines gemischt landwirtschaftlichen Betriebs verwaltet wird. Heute leitet Michael Schoderböck, der Schwiegersohn, das Anwesen, in dem die sieben Hektar Weingartenfläche nach wie vor nur einen Teil des gesamten Betriebsumfangs ausmachen. Der schlaksige Traisentaler ist ein veritabler Quereinsteiger, der sowohl an der Kremser Weinbauschule als auch in Klosterneuburg Fortbildungskurse besucht und eine abgeschlossene Sommelier-Ausbildung hinter sich hat. Unterstützt wird der Traisentaler von Romana, seiner charmanten Gattin, sowie von den Schwiegereltern. Seit zwei Jahren ist nun auch der Sohn, Dominik, 25 Jahre jung, im Betrieb tätig. Er ist Klosterneuburg-Absolvent und hat u.a. eine mehr-
monatige Praxis in Neuseeland hinter sich. Der Rebsortenmix im Haus wird, Traisental gemäß, vom Grünen Veltliner dominiert, der mit einem Anteil von 40% an der Gesamtrebfläche vertreten ist. Der Rest teilt sich auf diverse Varietäten auf, wie Riesling, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Chardonnay. Darüber hinaus wird ein Viertel des Rebbestandes von blauen Trauben eingenommen, was für Traisentaler Verhältnisse einen bemerkenswert hohen Anteil bedeutet. Dennoch ist es ein Veltliner, der heuer alles überstrahlt. Er kommt ein Jahr später auf den Markt, und das Warten hat sich gelohnt. Mit dem Wein aus der Lage Zwirch steht ein veritabler Kraftlackel auf dem obersten Podestplatz, der freilich auch mit Finesse und Strahlkraft punktet.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Rafasetzen
Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Würzig, mineralisch, Tabak, Tannennadeln, Äpfel; kompakt, ausgewogen, sortentypisch; Preis-Leistungs-Hit!

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Michael Schoderböck
3131 Inzersdorf
Dorfstraße 24

Tel. +43 2782 82151
englhart@aon.at
www.weinengl.at

Bis ins Jahr 1889 zurück reicht die Historie des kleinen, feinen Weinguts im Traisentaler Inzersdorf, das seither von der Familie Englhart in Form eines gemischt landwirtschaftlichen Betriebs verwaltet wird. Heute leitet Michael Schoderböck, der Schwiegersohn, das Anwesen, in dem die sieben Hektar Weingartenfläche nach wie vor nur einen Teil des gesamten Betriebsumfangs ausmachen. Der schlaksige Traisentaler ist ein veritabler Quereinsteiger, der sowohl an der Kremser Weinbauschule als auch in Klosterneuburg Fortbildungskurse besucht und eine abgeschlossene Sommelier-Ausbildung hinter sich hat. Unterstützt wird der Traisentaler von Romana, seiner charmanten Gattin, sowie von den Schwiegereltern. Seit zwei Jahren ist nun auch der Sohn, Dominik, 25 Jahre jung, im Betrieb tätig. Er ist Klosterneuburg-Absolvent und hat u.a. eine mehr-
monatige Praxis in Neuseeland hinter sich. Der Rebsortenmix im Haus wird, Traisental gemäß, vom Grünen Veltliner dominiert, der mit einem Anteil von 40% an der Gesamtrebfläche vertreten ist. Der Rest teilt sich auf diverse Varietäten auf, wie Riesling, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Chardonnay. Darüber hinaus wird ein Viertel des Rebbestandes von blauen Trauben eingenommen, was für Traisentaler Verhältnisse einen bemerkenswert hohen Anteil bedeutet. Dennoch ist es ein Veltliner, der heuer alles überstrahlt. Er kommt ein Jahr später auf den Markt, und das Warten hat sich gelohnt. Mit dem Wein aus der Lage Zwirch steht ein veritabler Kraftlackel auf dem obersten Podestplatz, der freilich auch mit Finesse und Strahlkraft punktet.

mehr
2020 Riesling
Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Gelbe Trauben, Pfirsichschalen, grüne Ananas, Kriecherl; zitrusbetont, Grapefruits, jugendlich, frisch; gibt ziemlich Gas, etwas für „echte“ Weinbeißer.

Weißwein
Riesling
Schraubverschluss

Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Michael Schoderböck
3131 Inzersdorf
Dorfstraße 24

Tel. +43 2782 82151
englhart@aon.at
www.weinengl.at

Bis ins Jahr 1889 zurück reicht die Historie des kleinen, feinen Weinguts im Traisentaler Inzersdorf, das seither von der Familie Englhart in Form eines gemischt landwirtschaftlichen Betriebs verwaltet wird. Heute leitet Michael Schoderböck, der Schwiegersohn, das Anwesen, in dem die sieben Hektar Weingartenfläche nach wie vor nur einen Teil des gesamten Betriebsumfangs ausmachen. Der schlaksige Traisentaler ist ein veritabler Quereinsteiger, der sowohl an der Kremser Weinbauschule als auch in Klosterneuburg Fortbildungskurse besucht und eine abgeschlossene Sommelier-Ausbildung hinter sich hat. Unterstützt wird der Traisentaler von Romana, seiner charmanten Gattin, sowie von den Schwiegereltern. Seit zwei Jahren ist nun auch der Sohn, Dominik, 25 Jahre jung, im Betrieb tätig. Er ist Klosterneuburg-Absolvent und hat u.a. eine mehr-
monatige Praxis in Neuseeland hinter sich. Der Rebsortenmix im Haus wird, Traisental gemäß, vom Grünen Veltliner dominiert, der mit einem Anteil von 40% an der Gesamtrebfläche vertreten ist. Der Rest teilt sich auf diverse Varietäten auf, wie Riesling, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Chardonnay. Darüber hinaus wird ein Viertel des Rebbestandes von blauen Trauben eingenommen, was für Traisentaler Verhältnisse einen bemerkenswert hohen Anteil bedeutet. Dennoch ist es ein Veltliner, der heuer alles überstrahlt. Er kommt ein Jahr später auf den Markt, und das Warten hat sich gelohnt. Mit dem Wein aus der Lage Zwirch steht ein veritabler Kraftlackel auf dem obersten Podestplatz, der freilich auch mit Finesse und Strahlkraft punktet.

mehr
2020 Junger Cuvée
Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Leicht papriziert, Zitruszesten; knisternde Säure, Bananen, Zitronengras; leichtfüßig, knochentrocken.

Weißwein
Cuvée Weiß
Schraubverschluss

Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Michael Schoderböck
3131 Inzersdorf
Dorfstraße 24

Tel. +43 2782 82151
englhart@aon.at
www.weinengl.at

Bis ins Jahr 1889 zurück reicht die Historie des kleinen, feinen Weinguts im Traisentaler Inzersdorf, das seither von der Familie Englhart in Form eines gemischt landwirtschaftlichen Betriebs verwaltet wird. Heute leitet Michael Schoderböck, der Schwiegersohn, das Anwesen, in dem die sieben Hektar Weingartenfläche nach wie vor nur einen Teil des gesamten Betriebsumfangs ausmachen. Der schlaksige Traisentaler ist ein veritabler Quereinsteiger, der sowohl an der Kremser Weinbauschule als auch in Klosterneuburg Fortbildungskurse besucht und eine abgeschlossene Sommelier-Ausbildung hinter sich hat. Unterstützt wird der Traisentaler von Romana, seiner charmanten Gattin, sowie von den Schwiegereltern. Seit zwei Jahren ist nun auch der Sohn, Dominik, 25 Jahre jung, im Betrieb tätig. Er ist Klosterneuburg-Absolvent und hat u.a. eine mehr-
monatige Praxis in Neuseeland hinter sich. Der Rebsortenmix im Haus wird, Traisental gemäß, vom Grünen Veltliner dominiert, der mit einem Anteil von 40% an der Gesamtrebfläche vertreten ist. Der Rest teilt sich auf diverse Varietäten auf, wie Riesling, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Chardonnay. Darüber hinaus wird ein Viertel des Rebbestandes von blauen Trauben eingenommen, was für Traisentaler Verhältnisse einen bemerkenswert hohen Anteil bedeutet. Dennoch ist es ein Veltliner, der heuer alles überstrahlt. Er kommt ein Jahr später auf den Markt, und das Warten hat sich gelohnt. Mit dem Wein aus der Lage Zwirch steht ein veritabler Kraftlackel auf dem obersten Podestplatz, der freilich auch mit Finesse und Strahlkraft punktet.

mehr
2020 Gelber Muskateller
Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Vorwitzig, Hollerkonzentrat, plakative Muskatfrucht, saftig, ungebärdig und herrlich ausgeflippt.

Weißwein
Gelber Muskateller
Schraubverschluss

Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Michael Schoderböck
3131 Inzersdorf
Dorfstraße 24

Tel. +43 2782 82151
englhart@aon.at
www.weinengl.at

Bis ins Jahr 1889 zurück reicht die Historie des kleinen, feinen Weinguts im Traisentaler Inzersdorf, das seither von der Familie Englhart in Form eines gemischt landwirtschaftlichen Betriebs verwaltet wird. Heute leitet Michael Schoderböck, der Schwiegersohn, das Anwesen, in dem die sieben Hektar Weingartenfläche nach wie vor nur einen Teil des gesamten Betriebsumfangs ausmachen. Der schlaksige Traisentaler ist ein veritabler Quereinsteiger, der sowohl an der Kremser Weinbauschule als auch in Klosterneuburg Fortbildungskurse besucht und eine abgeschlossene Sommelier-Ausbildung hinter sich hat. Unterstützt wird der Traisentaler von Romana, seiner charmanten Gattin, sowie von den Schwiegereltern. Seit zwei Jahren ist nun auch der Sohn, Dominik, 25 Jahre jung, im Betrieb tätig. Er ist Klosterneuburg-Absolvent und hat u.a. eine mehr-
monatige Praxis in Neuseeland hinter sich. Der Rebsortenmix im Haus wird, Traisental gemäß, vom Grünen Veltliner dominiert, der mit einem Anteil von 40% an der Gesamtrebfläche vertreten ist. Der Rest teilt sich auf diverse Varietäten auf, wie Riesling, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Chardonnay. Darüber hinaus wird ein Viertel des Rebbestandes von blauen Trauben eingenommen, was für Traisentaler Verhältnisse einen bemerkenswert hohen Anteil bedeutet. Dennoch ist es ein Veltliner, der heuer alles überstrahlt. Er kommt ein Jahr später auf den Markt, und das Warten hat sich gelohnt. Mit dem Wein aus der Lage Zwirch steht ein veritabler Kraftlackel auf dem obersten Podestplatz, der freilich auch mit Finesse und Strahlkraft punktet.

mehr
2020 Sauvignon Blanc
Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Paprikaschoten, Brennnessel, dunkle Stachelbeeren; zupackende Säure und grasig-grünwürzige Elemente, Sämling, Oliven; heuer auf der lauten Seite.

Weißwein
Sauvignon Blanc
Schraubverschluss

Weinhof Englhart-Schoderböck
Traisental

Michael Schoderböck
3131 Inzersdorf
Dorfstraße 24

Tel. +43 2782 82151
englhart@aon.at
www.weinengl.at

Bis ins Jahr 1889 zurück reicht die Historie des kleinen, feinen Weinguts im Traisentaler Inzersdorf, das seither von der Familie Englhart in Form eines gemischt landwirtschaftlichen Betriebs verwaltet wird. Heute leitet Michael Schoderböck, der Schwiegersohn, das Anwesen, in dem die sieben Hektar Weingartenfläche nach wie vor nur einen Teil des gesamten Betriebsumfangs ausmachen. Der schlaksige Traisentaler ist ein veritabler Quereinsteiger, der sowohl an der Kremser Weinbauschule als auch in Klosterneuburg Fortbildungskurse besucht und eine abgeschlossene Sommelier-Ausbildung hinter sich hat. Unterstützt wird der Traisentaler von Romana, seiner charmanten Gattin, sowie von den Schwiegereltern. Seit zwei Jahren ist nun auch der Sohn, Dominik, 25 Jahre jung, im Betrieb tätig. Er ist Klosterneuburg-Absolvent und hat u.a. eine mehr-
monatige Praxis in Neuseeland hinter sich. Der Rebsortenmix im Haus wird, Traisental gemäß, vom Grünen Veltliner dominiert, der mit einem Anteil von 40% an der Gesamtrebfläche vertreten ist. Der Rest teilt sich auf diverse Varietäten auf, wie Riesling, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Chardonnay. Darüber hinaus wird ein Viertel des Rebbestandes von blauen Trauben eingenommen, was für Traisentaler Verhältnisse einen bemerkenswert hohen Anteil bedeutet. Dennoch ist es ein Veltliner, der heuer alles überstrahlt. Er kommt ein Jahr später auf den Markt, und das Warten hat sich gelohnt. Mit dem Wein aus der Lage Zwirch steht ein veritabler Kraftlackel auf dem obersten Podestplatz, der freilich auch mit Finesse und Strahlkraft punktet.

mehr
2020 Grüner Veltliner vom Löss
Weingut Leopold Figl
Traisental

Weiße Ribisel, Melisse; zitrusbetont, schmissige Säure, etwas blättrig, temperamentvoll, trinkanimierend.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Leopold Figl
Traisental

Leopold Figl
3133 Traismauer-Wagram
Wagramer Straße 34

Wenn man dem jugendlich wirkenden Leopold Figl zum ersten Mal begegnet, würde man nicht ver-
muten, dass der Klosterneuburg-Absolvent zwölf Jahren als Kellermeister im Weingut Stadt Krems nunmehr bereits acht Jahre lang das elterliche Weingut führt. Der Allrounder schätzt die Abwechslung im Weingarten, im Keller und auch im Vertrieb und zählt mittlerweile zu den aufstrebenden Wein-
machern des Traisentals. Seit 1960 bewirtschaftet der Familienbetrieb seine Weingärten auf den sandigen Löss- und Konglomerat-Böden, der für das Traisental so typischen und omnipräsenten Boden-
struktur, die freilich enorme lagenspezifische Unterschiede für den Winzer bereithält und somit den Weinen auch ein entsprechend unterschiedliches Terroir-Profil verleiht. Wie überall im Gebiet spielt der Grüne Veltliner auch hier die Hauptrolle, mit einem Anteil von 80% am gesamten Rebbestand des Weinguts eine sogar überdurchschnittlich große. Dennoch gibt es heuer „nur“ vier Veltliner, die uns vorgestellt werden. Die „Große Reserve“ aus dem Jahrgang 2019 kommt erst später auf den Markt und wird dann im kommenden Jahr nachgereicht. Sie fehlt uns heuer nicht un-
bedingt, denn mit der Reserve aus der Ried Sonnleithen hat der sympathische Traisentaler einen veritablen Vorzeige-Veltliner aus dem gleichen Jahr im Portefeuille, der mit seinem Reifepotenzial zweifellos noch weiter zulegen wird. Mehr als nur erwähnenswert sind heuer auch der ausdrucksstarke Sauvignon Blanc sowie der die Rebsorte gut ab-
bildende Chardonnay-Sekt Brut Reserve.

mehr
2019 Grüner Veltliner Ried Rosengarten Reserve
Weingut Leopold Figl
Traisental

Kräuterwürze, Süßmais, Baumharz, Apfelschalen, etwas Gerbstoff; überraschende Sekundär-Aromatik, wirkt etwas verschleiert; abwarten!

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Leopold Figl
Traisental

Leopold Figl
3133 Traismauer-Wagram
Wagramer Straße 34

Wenn man dem jugendlich wirkenden Leopold Figl zum ersten Mal begegnet, würde man nicht ver-
muten, dass der Klosterneuburg-Absolvent zwölf Jahren als Kellermeister im Weingut Stadt Krems nunmehr bereits acht Jahre lang das elterliche Weingut führt. Der Allrounder schätzt die Abwechslung im Weingarten, im Keller und auch im Vertrieb und zählt mittlerweile zu den aufstrebenden Wein-
machern des Traisentals. Seit 1960 bewirtschaftet der Familienbetrieb seine Weingärten auf den sandigen Löss- und Konglomerat-Böden, der für das Traisental so typischen und omnipräsenten Boden-
struktur, die freilich enorme lagenspezifische Unterschiede für den Winzer bereithält und somit den Weinen auch ein entsprechend unterschiedliches Terroir-Profil verleiht. Wie überall im Gebiet spielt der Grüne Veltliner auch hier die Hauptrolle, mit einem Anteil von 80% am gesamten Rebbestand des Weinguts eine sogar überdurchschnittlich große. Dennoch gibt es heuer „nur“ vier Veltliner, die uns vorgestellt werden. Die „Große Reserve“ aus dem Jahrgang 2019 kommt erst später auf den Markt und wird dann im kommenden Jahr nachgereicht. Sie fehlt uns heuer nicht un-
bedingt, denn mit der Reserve aus der Ried Sonnleithen hat der sympathische Traisentaler einen veritablen Vorzeige-Veltliner aus dem gleichen Jahr im Portefeuille, der mit seinem Reifepotenzial zweifellos noch weiter zulegen wird. Mehr als nur erwähnenswert sind heuer auch der ausdrucksstarke Sauvignon Blanc sowie der die Rebsorte gut ab-
bildende Chardonnay-Sekt Brut Reserve.

mehr
2020 Rosé Vom Zweigelt
Weingut Leopold Figl
Traisental

Rote Beeren, fast wie Erdbeer-Confit; mittleres Gewicht, klar und fein liniert, erfrischend, hat Charme und Esprit.

Roséwein
Zweigelt
Schraubverschluss

Weingut Leopold Figl
Traisental

Leopold Figl
3133 Traismauer-Wagram
Wagramer Straße 34

Wenn man dem jugendlich wirkenden Leopold Figl zum ersten Mal begegnet, würde man nicht ver-
muten, dass der Klosterneuburg-Absolvent zwölf Jahren als Kellermeister im Weingut Stadt Krems nunmehr bereits acht Jahre lang das elterliche Weingut führt. Der Allrounder schätzt die Abwechslung im Weingarten, im Keller und auch im Vertrieb und zählt mittlerweile zu den aufstrebenden Wein-
machern des Traisentals. Seit 1960 bewirtschaftet der Familienbetrieb seine Weingärten auf den sandigen Löss- und Konglomerat-Böden, der für das Traisental so typischen und omnipräsenten Boden-
struktur, die freilich enorme lagenspezifische Unterschiede für den Winzer bereithält und somit den Weinen auch ein entsprechend unterschiedliches Terroir-Profil verleiht. Wie überall im Gebiet spielt der Grüne Veltliner auch hier die Hauptrolle, mit einem Anteil von 80% am gesamten Rebbestand des Weinguts eine sogar überdurchschnittlich große. Dennoch gibt es heuer „nur“ vier Veltliner, die uns vorgestellt werden. Die „Große Reserve“ aus dem Jahrgang 2019 kommt erst später auf den Markt und wird dann im kommenden Jahr nachgereicht. Sie fehlt uns heuer nicht un-
bedingt, denn mit der Reserve aus der Ried Sonnleithen hat der sympathische Traisentaler einen veritablen Vorzeige-Veltliner aus dem gleichen Jahr im Portefeuille, der mit seinem Reifepotenzial zweifellos noch weiter zulegen wird. Mehr als nur erwähnenswert sind heuer auch der ausdrucksstarke Sauvignon Blanc sowie der die Rebsorte gut ab-
bildende Chardonnay-Sekt Brut Reserve.

mehr
2020 Gelber Muskateller
Weingut Leopold Figl
Traisental

Duftet dezent nach Rosenholz, Mandarinen und Limetten; forsche Säure, viel Zitrus; am Ende dann etwas rau, rustikal.

Weißwein
Gelber Muskateller
Schraubverschluss

Weingut Leopold Figl
Traisental

Leopold Figl
3133 Traismauer-Wagram
Wagramer Straße 34

Wenn man dem jugendlich wirkenden Leopold Figl zum ersten Mal begegnet, würde man nicht ver-
muten, dass der Klosterneuburg-Absolvent zwölf Jahren als Kellermeister im Weingut Stadt Krems nunmehr bereits acht Jahre lang das elterliche Weingut führt. Der Allrounder schätzt die Abwechslung im Weingarten, im Keller und auch im Vertrieb und zählt mittlerweile zu den aufstrebenden Wein-
machern des Traisentals. Seit 1960 bewirtschaftet der Familienbetrieb seine Weingärten auf den sandigen Löss- und Konglomerat-Böden, der für das Traisental so typischen und omnipräsenten Boden-
struktur, die freilich enorme lagenspezifische Unterschiede für den Winzer bereithält und somit den Weinen auch ein entsprechend unterschiedliches Terroir-Profil verleiht. Wie überall im Gebiet spielt der Grüne Veltliner auch hier die Hauptrolle, mit einem Anteil von 80% am gesamten Rebbestand des Weinguts eine sogar überdurchschnittlich große. Dennoch gibt es heuer „nur“ vier Veltliner, die uns vorgestellt werden. Die „Große Reserve“ aus dem Jahrgang 2019 kommt erst später auf den Markt und wird dann im kommenden Jahr nachgereicht. Sie fehlt uns heuer nicht un-
bedingt, denn mit der Reserve aus der Ried Sonnleithen hat der sympathische Traisentaler einen veritablen Vorzeige-Veltliner aus dem gleichen Jahr im Portefeuille, der mit seinem Reifepotenzial zweifellos noch weiter zulegen wird. Mehr als nur erwähnenswert sind heuer auch der ausdrucksstarke Sauvignon Blanc sowie der die Rebsorte gut ab-
bildende Chardonnay-Sekt Brut Reserve.

mehr
2020 Sauvignon Blanc
Weingut Leopold Figl
Traisental

Brennnesselnase, grüner Paprika, dann erdig-würzige Elemente; angenehme Säure, ausdrucksvoll, sortentypisch; macht Spaß.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Weingut Leopold Figl
Traisental

Leopold Figl
3133 Traismauer-Wagram
Wagramer Straße 34

Wenn man dem jugendlich wirkenden Leopold Figl zum ersten Mal begegnet, würde man nicht ver-
muten, dass der Klosterneuburg-Absolvent zwölf Jahren als Kellermeister im Weingut Stadt Krems nunmehr bereits acht Jahre lang das elterliche Weingut führt. Der Allrounder schätzt die Abwechslung im Weingarten, im Keller und auch im Vertrieb und zählt mittlerweile zu den aufstrebenden Wein-
machern des Traisentals. Seit 1960 bewirtschaftet der Familienbetrieb seine Weingärten auf den sandigen Löss- und Konglomerat-Böden, der für das Traisental so typischen und omnipräsenten Boden-
struktur, die freilich enorme lagenspezifische Unterschiede für den Winzer bereithält und somit den Weinen auch ein entsprechend unterschiedliches Terroir-Profil verleiht. Wie überall im Gebiet spielt der Grüne Veltliner auch hier die Hauptrolle, mit einem Anteil von 80% am gesamten Rebbestand des Weinguts eine sogar überdurchschnittlich große. Dennoch gibt es heuer „nur“ vier Veltliner, die uns vorgestellt werden. Die „Große Reserve“ aus dem Jahrgang 2019 kommt erst später auf den Markt und wird dann im kommenden Jahr nachgereicht. Sie fehlt uns heuer nicht un-
bedingt, denn mit der Reserve aus der Ried Sonnleithen hat der sympathische Traisentaler einen veritablen Vorzeige-Veltliner aus dem gleichen Jahr im Portefeuille, der mit seinem Reifepotenzial zweifellos noch weiter zulegen wird. Mehr als nur erwähnenswert sind heuer auch der ausdrucksstarke Sauvignon Blanc sowie der die Rebsorte gut ab-
bildende Chardonnay-Sekt Brut Reserve.

mehr
2020 Grüner Veltliner Wagramer Terrassen
Weingut Hauleitner
Traisental

Grünschotig, Paprika, Fenchel, dann grasig-Sauvignon-hafte Anklänge, vordergründig, laut.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Hauleitner
Traisental

Herwald Hauleitner

3133 Wagram ob der Traisen
Geymüllergasse 3

„Wir sind mit 2020 sehr zufrieden gewesen, außer, dass uns der Hagel Ernteeinbußen beschert hat“, meint Herwald Hauleitner eingangs zur Verkostung des aktuellen Jahrgangs. „Die Weine sind heuer etwas leichter und noch fruchtbetonter als im Vorjahr.“ Der engagierte Traisentaler legt seinen Fokus gebietstypisch auf den Grünen Veltliner, von dem er heuer gleich fünf Varianten vorstellt, die sich teilweise diametral voneinander unterscheiden. Sie sind das Resultat unterschiedlicher Böden, die von Konglomeraten über Löss bis hin zu lehmigen, mit Muschelkalk durchsetzten Tonböden reichen – für Herwald Hauleitner ein „Must“, diese Lagenspezifika in seinen Weinen möglichst präzise herauszuarbeiten. Eine Verkostung ist daher letztlich auch ein Spaziergang zu den unterschiedlichen Terroirs, der mit einem etwas vorlauten „Wagramer Terrassen“ seinen Anfang nimmt, gefolgt vom auf Löss gewachsenen „Sonnleithen“, der sich Jahr für Jahr als klassischer Traisentaler Vorzeigewein etabliert hat. Sehr hübsch dann auch der auf Konglomerat-Gestein wachsende, mineralische Rosengarten sowie sein Pendant vom lehmig-tonigen Venusberg. Wie im Vorjahr bildet der Sortenkollege vom Parapluiberg die Spitze im Sortiment, wenngleich dazu zu sagen ist, dass man diesem Wein mindestens ein Jahr Flaschenreife gönnen sollte. Erfreuliches gibt es auch von den Komplementärsorten zu berichten, unter denen wir neben dem trinkanimierenden Riesling Sonnleiten auch einen knusprigen Gelben Muskateller vorfinden sowie den knochentrockenen Weißburgunder und einen delikaten, mit bezaubernder Frucht aufwartenden Rosé.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Sonnleithen
Weingut Hauleitner
Traisental

Äpfel, Limetten, Gartenkräuter, Getreide; saftiger Biss, feines Pfefferl; klar und präzise; stoffig, Traisental-Klassiker!

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Hauleitner
Traisental

Herwald Hauleitner

3133 Wagram ob der Traisen
Geymüllergasse 3

„Wir sind mit 2020 sehr zufrieden gewesen, außer, dass uns der Hagel Ernteeinbußen beschert hat“, meint Herwald Hauleitner eingangs zur Verkostung des aktuellen Jahrgangs. „Die Weine sind heuer etwas leichter und noch fruchtbetonter als im Vorjahr.“ Der engagierte Traisentaler legt seinen Fokus gebietstypisch auf den Grünen Veltliner, von dem er heuer gleich fünf Varianten vorstellt, die sich teilweise diametral voneinander unterscheiden. Sie sind das Resultat unterschiedlicher Böden, die von Konglomeraten über Löss bis hin zu lehmigen, mit Muschelkalk durchsetzten Tonböden reichen – für Herwald Hauleitner ein „Must“, diese Lagenspezifika in seinen Weinen möglichst präzise herauszuarbeiten. Eine Verkostung ist daher letztlich auch ein Spaziergang zu den unterschiedlichen Terroirs, der mit einem etwas vorlauten „Wagramer Terrassen“ seinen Anfang nimmt, gefolgt vom auf Löss gewachsenen „Sonnleithen“, der sich Jahr für Jahr als klassischer Traisentaler Vorzeigewein etabliert hat. Sehr hübsch dann auch der auf Konglomerat-Gestein wachsende, mineralische Rosengarten sowie sein Pendant vom lehmig-tonigen Venusberg. Wie im Vorjahr bildet der Sortenkollege vom Parapluiberg die Spitze im Sortiment, wenngleich dazu zu sagen ist, dass man diesem Wein mindestens ein Jahr Flaschenreife gönnen sollte. Erfreuliches gibt es auch von den Komplementärsorten zu berichten, unter denen wir neben dem trinkanimierenden Riesling Sonnleiten auch einen knusprigen Gelben Muskateller vorfinden sowie den knochentrockenen Weißburgunder und einen delikaten, mit bezaubernder Frucht aufwartenden Rosé.

mehr
2020 Riesling „Spontan“ Ried Sonnleiten
Weingut Hauleitner
Traisental

Rosa Grapefruits, Orangenzeste, grünfruchtige, kräuterherb unterlegt; knackiger, animierender Säurebiss, wirkt dadurch schlanker, als er ist; klar konturiert, Wein mit Zukunft.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Hauleitner
Traisental

Herwald Hauleitner

3133 Wagram ob der Traisen
Geymüllergasse 3

„Wir sind mit 2020 sehr zufrieden gewesen, außer, dass uns der Hagel Ernteeinbußen beschert hat“, meint Herwald Hauleitner eingangs zur Verkostung des aktuellen Jahrgangs. „Die Weine sind heuer etwas leichter und noch fruchtbetonter als im Vorjahr.“ Der engagierte Traisentaler legt seinen Fokus gebietstypisch auf den Grünen Veltliner, von dem er heuer gleich fünf Varianten vorstellt, die sich teilweise diametral voneinander unterscheiden. Sie sind das Resultat unterschiedlicher Böden, die von Konglomeraten über Löss bis hin zu lehmigen, mit Muschelkalk durchsetzten Tonböden reichen – für Herwald Hauleitner ein „Must“, diese Lagenspezifika in seinen Weinen möglichst präzise herauszuarbeiten. Eine Verkostung ist daher letztlich auch ein Spaziergang zu den unterschiedlichen Terroirs, der mit einem etwas vorlauten „Wagramer Terrassen“ seinen Anfang nimmt, gefolgt vom auf Löss gewachsenen „Sonnleithen“, der sich Jahr für Jahr als klassischer Traisentaler Vorzeigewein etabliert hat. Sehr hübsch dann auch der auf Konglomerat-Gestein wachsende, mineralische Rosengarten sowie sein Pendant vom lehmig-tonigen Venusberg. Wie im Vorjahr bildet der Sortenkollege vom Parapluiberg die Spitze im Sortiment, wenngleich dazu zu sagen ist, dass man diesem Wein mindestens ein Jahr Flaschenreife gönnen sollte. Erfreuliches gibt es auch von den Komplementärsorten zu berichten, unter denen wir neben dem trinkanimierenden Riesling Sonnleiten auch einen knusprigen Gelben Muskateller vorfinden sowie den knochentrockenen Weißburgunder und einen delikaten, mit bezaubernder Frucht aufwartenden Rosé.

mehr
2020 Weißer Burgunder Ried Setzen
Weingut Hauleitner
Traisental

Schüchterner Auftritt, etwas Macis, Teerosen, explodiert in der Folge mit überbordender Fruchtfülle, Holler, Muskattrauben; pfiffig, schwungvoll, sehr gelungen!

Weißwein
Blauburger
€€
Schraubverschluss

Weingut Hauleitner
Traisental

Herwald Hauleitner

3133 Wagram ob der Traisen
Geymüllergasse 3

„Wir sind mit 2020 sehr zufrieden gewesen, außer, dass uns der Hagel Ernteeinbußen beschert hat“, meint Herwald Hauleitner eingangs zur Verkostung des aktuellen Jahrgangs. „Die Weine sind heuer etwas leichter und noch fruchtbetonter als im Vorjahr.“ Der engagierte Traisentaler legt seinen Fokus gebietstypisch auf den Grünen Veltliner, von dem er heuer gleich fünf Varianten vorstellt, die sich teilweise diametral voneinander unterscheiden. Sie sind das Resultat unterschiedlicher Böden, die von Konglomeraten über Löss bis hin zu lehmigen, mit Muschelkalk durchsetzten Tonböden reichen – für Herwald Hauleitner ein „Must“, diese Lagenspezifika in seinen Weinen möglichst präzise herauszuarbeiten. Eine Verkostung ist daher letztlich auch ein Spaziergang zu den unterschiedlichen Terroirs, der mit einem etwas vorlauten „Wagramer Terrassen“ seinen Anfang nimmt, gefolgt vom auf Löss gewachsenen „Sonnleithen“, der sich Jahr für Jahr als klassischer Traisentaler Vorzeigewein etabliert hat. Sehr hübsch dann auch der auf Konglomerat-Gestein wachsende, mineralische Rosengarten sowie sein Pendant vom lehmig-tonigen Venusberg. Wie im Vorjahr bildet der Sortenkollege vom Parapluiberg die Spitze im Sortiment, wenngleich dazu zu sagen ist, dass man diesem Wein mindestens ein Jahr Flaschenreife gönnen sollte. Erfreuliches gibt es auch von den Komplementärsorten zu berichten, unter denen wir neben dem trinkanimierenden Riesling Sonnleiten auch einen knusprigen Gelben Muskateller vorfinden sowie den knochentrockenen Weißburgunder und einen delikaten, mit bezaubernder Frucht aufwartenden Rosé.

mehr
2020 Gelber Muskateller Ried Bergen
Weingut Hauleitner
Traisental

Rosenholz, Kamelienblüten, Muskatnüsse; deutliches Nussbitterl; knuspriger Biss, geradlinig, sympathisch rustikal.

Weißwein
Gelber Muskateller
€€
Schraubverschluss

Weingut Hauleitner
Traisental

Herwald Hauleitner

3133 Wagram ob der Traisen
Geymüllergasse 3

„Wir sind mit 2020 sehr zufrieden gewesen, außer, dass uns der Hagel Ernteeinbußen beschert hat“, meint Herwald Hauleitner eingangs zur Verkostung des aktuellen Jahrgangs. „Die Weine sind heuer etwas leichter und noch fruchtbetonter als im Vorjahr.“ Der engagierte Traisentaler legt seinen Fokus gebietstypisch auf den Grünen Veltliner, von dem er heuer gleich fünf Varianten vorstellt, die sich teilweise diametral voneinander unterscheiden. Sie sind das Resultat unterschiedlicher Böden, die von Konglomeraten über Löss bis hin zu lehmigen, mit Muschelkalk durchsetzten Tonböden reichen – für Herwald Hauleitner ein „Must“, diese Lagenspezifika in seinen Weinen möglichst präzise herauszuarbeiten. Eine Verkostung ist daher letztlich auch ein Spaziergang zu den unterschiedlichen Terroirs, der mit einem etwas vorlauten „Wagramer Terrassen“ seinen Anfang nimmt, gefolgt vom auf Löss gewachsenen „Sonnleithen“, der sich Jahr für Jahr als klassischer Traisentaler Vorzeigewein etabliert hat. Sehr hübsch dann auch der auf Konglomerat-Gestein wachsende, mineralische Rosengarten sowie sein Pendant vom lehmig-tonigen Venusberg. Wie im Vorjahr bildet der Sortenkollege vom Parapluiberg die Spitze im Sortiment, wenngleich dazu zu sagen ist, dass man diesem Wein mindestens ein Jahr Flaschenreife gönnen sollte. Erfreuliches gibt es auch von den Komplementärsorten zu berichten, unter denen wir neben dem trinkanimierenden Riesling Sonnleiten auch einen knusprigen Gelben Muskateller vorfinden sowie den knochentrockenen Weißburgunder und einen delikaten, mit bezaubernder Frucht aufwartenden Rosé.

mehr
2020 Rosé C.M.S.Z.
Weingut Hauleitner
Traisental

Duftet nach Hagebutten, Aroniabeeren, später frische Erdbeeren; ausdrucksstark, Streuselkuchen, Weichseln; feines Säurespiel, schönes Trinkanimo.

Roséwein
Blauburger
Schraubverschluss

Weingut Hauleitner
Traisental

Herwald Hauleitner

3133 Wagram ob der Traisen
Geymüllergasse 3

„Wir sind mit 2020 sehr zufrieden gewesen, außer, dass uns der Hagel Ernteeinbußen beschert hat“, meint Herwald Hauleitner eingangs zur Verkostung des aktuellen Jahrgangs. „Die Weine sind heuer etwas leichter und noch fruchtbetonter als im Vorjahr.“ Der engagierte Traisentaler legt seinen Fokus gebietstypisch auf den Grünen Veltliner, von dem er heuer gleich fünf Varianten vorstellt, die sich teilweise diametral voneinander unterscheiden. Sie sind das Resultat unterschiedlicher Böden, die von Konglomeraten über Löss bis hin zu lehmigen, mit Muschelkalk durchsetzten Tonböden reichen – für Herwald Hauleitner ein „Must“, diese Lagenspezifika in seinen Weinen möglichst präzise herauszuarbeiten. Eine Verkostung ist daher letztlich auch ein Spaziergang zu den unterschiedlichen Terroirs, der mit einem etwas vorlauten „Wagramer Terrassen“ seinen Anfang nimmt, gefolgt vom auf Löss gewachsenen „Sonnleithen“, der sich Jahr für Jahr als klassischer Traisentaler Vorzeigewein etabliert hat. Sehr hübsch dann auch der auf Konglomerat-Gestein wachsende, mineralische Rosengarten sowie sein Pendant vom lehmig-tonigen Venusberg. Wie im Vorjahr bildet der Sortenkollege vom Parapluiberg die Spitze im Sortiment, wenngleich dazu zu sagen ist, dass man diesem Wein mindestens ein Jahr Flaschenreife gönnen sollte. Erfreuliches gibt es auch von den Komplementärsorten zu berichten, unter denen wir neben dem trinkanimierenden Riesling Sonnleiten auch einen knusprigen Gelben Muskateller vorfinden sowie den knochentrockenen Weißburgunder und einen delikaten, mit bezaubernder Frucht aufwartenden Rosé.

mehr
2020 Grüner Veltliner Terrassen
Weingut Markus Huber
Traisental

Kräutermix, Äpfel; saftiger, mundfüllender Stil, ausgewogen und trinkig.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Markus Huber
Traisental

Markus Huber
3134 Reichersdorf
Weinriedenweg 13

Tel. +43 2783 82999
Fax. 82999-4
office@weingut-huber.at
www.weingut-huber.at

Es ist wieder eine feine Serie geworden, die der Traisentaler Top-Winzer uns ins Glas füllt. Und das, obwohl es auch dieses Mal kein „Normaljahr“ war, wie uns versichert wird. Der Hagelschlag hinterließ Spuren und verursachte Ernteausfälle, die in einigen Lagen beträchtlich waren. So gibt es beispielsweise heuer keinen Weißburgunder im Haus. Dass dafür das, was gewachsen ist, wieder zu den Vorzeigeweinen des kleinen, aber feinen Weinbaugebiets gehören dürfte, lässt sich nach erfolgter Degustation der Weine risikolos prognostizieren. Sowohl bei den Veltlinern als auch den Rieslingen finden sich mehr als nur ansprechende Rebsortenvertreter, die heuer im Übrigen in ihrer unterschiedlichen Stilistik auch besonders fein abgestuft sind. Mit dem Jahrgang 2020 hat Markus Huber zum ersten Mal biozertifizierte Weine eingefahren, nachdem der Betrieb nunmehr endgültig umgestellt worden war. Ein paar Highlights aus dem aktuellen Sortiment wollen wir noch kurz vor den Vorhang bitten – bei den Grünen Veltlinern ist das nicht nur der als Protagonist längst akkreditierte Ried Berg, sondern heuer auch ganz besonders sein komplexer Sortenkollege aus der Ried Zwirch. Bei den Rieslingen schießt freilich der großartige „Berg“ den Vogel ab.

mehr
2020 Grüner Veltliner Obere Steigen
Weingut Markus Huber
Traisental

Mineralische Nase, Getreide, Fenchel; gelbfruchtig, weißer Pfeffer, leicht herb; mittelkräftig, klar liniert, ansprechend.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Markus Huber
Traisental

Markus Huber
3134 Reichersdorf
Weinriedenweg 13

Tel. +43 2783 82999
Fax. 82999-4
office@weingut-huber.at
www.weingut-huber.at

Es ist wieder eine feine Serie geworden, die der Traisentaler Top-Winzer uns ins Glas füllt. Und das, obwohl es auch dieses Mal kein „Normaljahr“ war, wie uns versichert wird. Der Hagelschlag hinterließ Spuren und verursachte Ernteausfälle, die in einigen Lagen beträchtlich waren. So gibt es beispielsweise heuer keinen Weißburgunder im Haus. Dass dafür das, was gewachsen ist, wieder zu den Vorzeigeweinen des kleinen, aber feinen Weinbaugebiets gehören dürfte, lässt sich nach erfolgter Degustation der Weine risikolos prognostizieren. Sowohl bei den Veltlinern als auch den Rieslingen finden sich mehr als nur ansprechende Rebsortenvertreter, die heuer im Übrigen in ihrer unterschiedlichen Stilistik auch besonders fein abgestuft sind. Mit dem Jahrgang 2020 hat Markus Huber zum ersten Mal biozertifizierte Weine eingefahren, nachdem der Betrieb nunmehr endgültig umgestellt worden war. Ein paar Highlights aus dem aktuellen Sortiment wollen wir noch kurz vor den Vorhang bitten – bei den Grünen Veltlinern ist das nicht nur der als Protagonist längst akkreditierte Ried Berg, sondern heuer auch ganz besonders sein komplexer Sortenkollege aus der Ried Zwirch. Bei den Rieslingen schießt freilich der großartige „Berg“ den Vogel ab.

mehr
2020 Riesling Terrassen
Weingut Markus Huber
Traisental

Stachelbeeren, Limonen, grüne Marillen; straffes Säurekorsett, trinkanimierend, puristisch, glockenklarer Einstiegsriesling.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Markus Huber
Traisental

Markus Huber
3134 Reichersdorf
Weinriedenweg 13

Tel. +43 2783 82999
Fax. 82999-4
office@weingut-huber.at
www.weingut-huber.at

Es ist wieder eine feine Serie geworden, die der Traisentaler Top-Winzer uns ins Glas füllt. Und das, obwohl es auch dieses Mal kein „Normaljahr“ war, wie uns versichert wird. Der Hagelschlag hinterließ Spuren und verursachte Ernteausfälle, die in einigen Lagen beträchtlich waren. So gibt es beispielsweise heuer keinen Weißburgunder im Haus. Dass dafür das, was gewachsen ist, wieder zu den Vorzeigeweinen des kleinen, aber feinen Weinbaugebiets gehören dürfte, lässt sich nach erfolgter Degustation der Weine risikolos prognostizieren. Sowohl bei den Veltlinern als auch den Rieslingen finden sich mehr als nur ansprechende Rebsortenvertreter, die heuer im Übrigen in ihrer unterschiedlichen Stilistik auch besonders fein abgestuft sind. Mit dem Jahrgang 2020 hat Markus Huber zum ersten Mal biozertifizierte Weine eingefahren, nachdem der Betrieb nunmehr endgültig umgestellt worden war. Ein paar Highlights aus dem aktuellen Sortiment wollen wir noch kurz vor den Vorhang bitten – bei den Grünen Veltlinern ist das nicht nur der als Protagonist längst akkreditierte Ried Berg, sondern heuer auch ganz besonders sein komplexer Sortenkollege aus der Ried Zwirch. Bei den Rieslingen schießt freilich der großartige „Berg“ den Vogel ab.

mehr
2020 Sauvignon Blanc
Weingut Markus Huber
Traisental

Zarter Duft nach Schwarzbeeren, Rosenpaprika, später Zitronengras, Brennnessel; geradlinig und solide.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
€€
Schraubverschluss

Weingut Markus Huber
Traisental

Markus Huber
3134 Reichersdorf
Weinriedenweg 13

Tel. +43 2783 82999
Fax. 82999-4
office@weingut-huber.at
www.weingut-huber.at

Es ist wieder eine feine Serie geworden, die der Traisentaler Top-Winzer uns ins Glas füllt. Und das, obwohl es auch dieses Mal kein „Normaljahr“ war, wie uns versichert wird. Der Hagelschlag hinterließ Spuren und verursachte Ernteausfälle, die in einigen Lagen beträchtlich waren. So gibt es beispielsweise heuer keinen Weißburgunder im Haus. Dass dafür das, was gewachsen ist, wieder zu den Vorzeigeweinen des kleinen, aber feinen Weinbaugebiets gehören dürfte, lässt sich nach erfolgter Degustation der Weine risikolos prognostizieren. Sowohl bei den Veltlinern als auch den Rieslingen finden sich mehr als nur ansprechende Rebsortenvertreter, die heuer im Übrigen in ihrer unterschiedlichen Stilistik auch besonders fein abgestuft sind. Mit dem Jahrgang 2020 hat Markus Huber zum ersten Mal biozertifizierte Weine eingefahren, nachdem der Betrieb nunmehr endgültig umgestellt worden war. Ein paar Highlights aus dem aktuellen Sortiment wollen wir noch kurz vor den Vorhang bitten – bei den Grünen Veltlinern ist das nicht nur der als Protagonist längst akkreditierte Ried Berg, sondern heuer auch ganz besonders sein komplexer Sortenkollege aus der Ried Zwirch. Bei den Rieslingen schießt freilich der großartige „Berg“ den Vogel ab.

mehr
schwacher Jahrgang annehmbarer Jahrgang guter Jahrgang sehr guter Jahrgang ausgezeichneter Jahrgang - nicht bewertet -