Weinguide
Ausgabe 2021/22
Filtern nach:
Sortieren nach:
2017 Merlot Mythos „Die Eule“
Weingut Oppelmayer
Carnuntum

Reichhaltig, schwarze Kirschen, Pflaumen, Heidelbeeren, Vanille, Marzipan, passendes Holz, passende Säure, Brombeeren, feine Tannine, Pflaumen, Hagebutten, toller Trinkfluss, elegante-feine Struktur, sehr guter Rotwein, der viel Luft braucht, um seine Vorzüge darzustellen.

Rotwein
Merlot
€€
Naturkork

Weingut Oppelmayer
Carnuntum

Franz Oppelmayer
2464 Göttlesbrunn
Kirchenstraße 9

Tel. +43 2162 8237
Fax. +43 2162
weingut@oppelmayer.at
www.oppelmayer.at

Franz Oppelmayer macht Weine, die immer von Finesse gezeichnet sind. Immer voller Trinklust, geradlinig, auf ganz hohem Niveau. Nie opulent, nie belastend. Ob Weiß oder Rot – Göttlesbrunn ist immer erkennbar. Herr Oppelmayer ist nicht nur ein Künstler im Keller bei den Weinen. Er ist auch der Künstler für die Flaschenausstattung. Diese Aquarelle malt er selber. Da wird jede Flasche fast zum Luxusgut. Dabei sind seine Weine wahre Preis-Leistungs-Hämmer. Solch einen prachtvollen Welschriesling 2020 um 6,50 Euro gibt es selten. Der 2018 Zweigelt Rubin Carnuntum gehört zum Besten in der Region. Aus der Ried Haidacker 1 ÖTW kommt ein wahrlich außergewöhnlicher Zweigelt 2018 von stilvoller Eleganz. Ebenfalls von höchster Güte ist der Cabernet Sauvignon 2017. Die Cuveé Matador 2018 strahlt eine wunderbare Würzigkeit aus und hat eine gesicherte Zukunft. Diese hat auch der 2018 Weissburgunder Reserve Ried Haidacker. Eigentlich sind alle Weine von Herrn Oppelmayer in ihrer Art absolut empfehlenswert.

mehr
2018 Matador Cuveé „Der Tiger“
Weingut Oppelmayer
Carnuntum

(ZW, ME, CS) Würziges Bouquet, rote & schwarze Beeren, Schokotöne, Cassis, Hauch Vanille, Wacholder, Dörrzwetschken, breit aufgefächert, doch nie überbordend, feinkörniges Tannin, tolle Struktur, kühle Textur, filigrane Noten, Mineralität ausstrahlend, viel Substanz. Gesicherte Zukunft für die nächsten 20 Jahre.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€€
Naturkork

Weingut Oppelmayer
Carnuntum

Franz Oppelmayer
2464 Göttlesbrunn
Kirchenstraße 9

Tel. +43 2162 8237
Fax. +43 2162
weingut@oppelmayer.at
www.oppelmayer.at

Franz Oppelmayer macht Weine, die immer von Finesse gezeichnet sind. Immer voller Trinklust, geradlinig, auf ganz hohem Niveau. Nie opulent, nie belastend. Ob Weiß oder Rot – Göttlesbrunn ist immer erkennbar. Herr Oppelmayer ist nicht nur ein Künstler im Keller bei den Weinen. Er ist auch der Künstler für die Flaschenausstattung. Diese Aquarelle malt er selber. Da wird jede Flasche fast zum Luxusgut. Dabei sind seine Weine wahre Preis-Leistungs-Hämmer. Solch einen prachtvollen Welschriesling 2020 um 6,50 Euro gibt es selten. Der 2018 Zweigelt Rubin Carnuntum gehört zum Besten in der Region. Aus der Ried Haidacker 1 ÖTW kommt ein wahrlich außergewöhnlicher Zweigelt 2018 von stilvoller Eleganz. Ebenfalls von höchster Güte ist der Cabernet Sauvignon 2017. Die Cuveé Matador 2018 strahlt eine wunderbare Würzigkeit aus und hat eine gesicherte Zukunft. Diese hat auch der 2018 Weissburgunder Reserve Ried Haidacker. Eigentlich sind alle Weine von Herrn Oppelmayer in ihrer Art absolut empfehlenswert.

mehr
2020 Grüner Veltliner Classic
Weingut Pitnauer
Carnuntum

Feine Boskop-Apfel-Nase, pfeffrig, saftige Gelbfrucht, vollreifer Apfel, Orangenzeste, knackig mit lebendigem Fruchtspiel, fein integrierte Würze à la Thymian, mineralische Komponenten, salzig, kompakt und ausbalanciert, vital und trinkanimierend.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Pitnauer
Carnuntum

Familie Pitnauer
2464 Göttlesbrunn
Weinbergstraße 4

Die junge Generation hat im traditionsreichen Familienweingut in Person von Johannes Pitnauer Einzug erhalten. Auf Grundlage der Weinbauphilosophie des Hauses werden behutsam sukzessive betriebsinterne Optimierungen umgesetzt. Vor allem wird die Betonung der Terroir-Charakteristik in fruchtbetonter Stilistik zukünftig forciert. Erste Ergebnisse dieses herkunftsstilistischen Ausbaus sind bereits in der roten Premium-Linie Merlot „Quo Vadis“ und Syrah „Pegasus“ erkennbar, was zudem konform mit der aktuellen Entwicklung im Verbund der Traditionsweingüter Österreichs und des DAC-Reglements liegt. Die Klassiklinie in Weiß eröffnet der zart würzeduftige Muskateller, der stets trinkanimierend mit zarter Eleganz gefällt. Ebenso fruchtelegant präsentiert sich der Grüne Veltliner Classic, der eindrucksvoll aufzeigt, welche Möglichkeiten für diese Rebsorte in diesem Weinbaugebiet stecken. Die Premium-Line des Grünen Veltliners von der Ried Haidecker ist noch in der Entwicklungsphase des Fassausbaues und wird erst zu einem späteren Zeitpunkt freigegeben. Sehr eindrucksvoll zeigt sich, welch großes Potenzial die 1ÖTW klassifizierten Top-Lagen für die Göttlesbrunner Leitsorte Zweigelt eröffnen. Die Variante von der nährstoffreichen Ried Haidacker überzeugt im saftigen Fruchtspiel in körperreicher Montur. Zweigelt Ried Bärnreiser, die vom Donauschotter geformt ist, präsentiert sich geschliffen in fruchttiefer Form. Die stoffige Zweigelt-Spielart Bienenfresser kommt mit dem Jahrgang 2018 erst nächstes Jahr in den Verkauf. Aus der Premium-Line der Großen Reserve sind aktuell der Merlot „Quo Vadis“ und der Syrah „Pegasos“ im Portefeuille. Beide Vertreter sind genau genommen nicht reinsortig und mit einem geringen Anteil von Komplementärsorten versehen. „Quo Vadis“ ist ein Lagenwein aus der Top-Lage Schüttenberg, die sich durch schottrige Böden von denkalkhältigen) Donauablagerungen auszeichnet. Syrah „Pegasos“ hat ebenfalls eine geringfügige stilistische Adaptierung erfahren und überzeugt durch eine geradlinige, würzig unterlegte Fruchtaromatik.

mehr
2018 Zweigelt Ried Haidacker Reserve 1ÖTW
Weingut Pitnauer
Carnuntum

In der Nase feine Kirschnase, Walderdbeere, saftiger Fruchtbiss, Herzkirsche, Weichsel, offenherzig, hellfruchtig, knackige Säure, mineralisch, straffer Hintergrund, gute Holzeinbindung, strömt ruhig in transparenter Sorteninterpretation, deutlich merkbare Terroir-Interpretation, mittlere Länge.

Rotwein
Zweigelt
€€€
Naturkork

Weingut Pitnauer
Carnuntum

Familie Pitnauer
2464 Göttlesbrunn
Weinbergstraße 4

Die junge Generation hat im traditionsreichen Familienweingut in Person von Johannes Pitnauer Einzug erhalten. Auf Grundlage der Weinbauphilosophie des Hauses werden behutsam sukzessive betriebsinterne Optimierungen umgesetzt. Vor allem wird die Betonung der Terroir-Charakteristik in fruchtbetonter Stilistik zukünftig forciert. Erste Ergebnisse dieses herkunftsstilistischen Ausbaus sind bereits in der roten Premium-Linie Merlot „Quo Vadis“ und Syrah „Pegasus“ erkennbar, was zudem konform mit der aktuellen Entwicklung im Verbund der Traditionsweingüter Österreichs und des DAC-Reglements liegt. Die Klassiklinie in Weiß eröffnet der zart würzeduftige Muskateller, der stets trinkanimierend mit zarter Eleganz gefällt. Ebenso fruchtelegant präsentiert sich der Grüne Veltliner Classic, der eindrucksvoll aufzeigt, welche Möglichkeiten für diese Rebsorte in diesem Weinbaugebiet stecken. Die Premium-Line des Grünen Veltliners von der Ried Haidecker ist noch in der Entwicklungsphase des Fassausbaues und wird erst zu einem späteren Zeitpunkt freigegeben. Sehr eindrucksvoll zeigt sich, welch großes Potenzial die 1ÖTW klassifizierten Top-Lagen für die Göttlesbrunner Leitsorte Zweigelt eröffnen. Die Variante von der nährstoffreichen Ried Haidacker überzeugt im saftigen Fruchtspiel in körperreicher Montur. Zweigelt Ried Bärnreiser, die vom Donauschotter geformt ist, präsentiert sich geschliffen in fruchttiefer Form. Die stoffige Zweigelt-Spielart Bienenfresser kommt mit dem Jahrgang 2018 erst nächstes Jahr in den Verkauf. Aus der Premium-Line der Großen Reserve sind aktuell der Merlot „Quo Vadis“ und der Syrah „Pegasos“ im Portefeuille. Beide Vertreter sind genau genommen nicht reinsortig und mit einem geringen Anteil von Komplementärsorten versehen. „Quo Vadis“ ist ein Lagenwein aus der Top-Lage Schüttenberg, die sich durch schottrige Böden von denkalkhältigen) Donauablagerungen auszeichnet. Syrah „Pegasos“ hat ebenfalls eine geringfügige stilistische Adaptierung erfahren und überzeugt durch eine geradlinige, würzig unterlegte Fruchtaromatik.

mehr
2018 Quo Vadis Merlot Große Reserve
Weingut Pitnauer
Carnuntum

(CS/ZW) Blättriges Bukett mit roten Beeren, auf dem Gaumen delikate Kirschfrucht, Lakritze, getrocknete schwarze Olive, zurückhaltende wie feinziseliertes Fruchtbild, würzige Komponenten von Trockenkräutern, zurückhaltende Eleganz, feine Holzeinbindung, transparente Stilistik, mittlere Länge.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€€
Naturkork

Weingut Pitnauer
Carnuntum

Familie Pitnauer
2464 Göttlesbrunn
Weinbergstraße 4

Die junge Generation hat im traditionsreichen Familienweingut in Person von Johannes Pitnauer Einzug erhalten. Auf Grundlage der Weinbauphilosophie des Hauses werden behutsam sukzessive betriebsinterne Optimierungen umgesetzt. Vor allem wird die Betonung der Terroir-Charakteristik in fruchtbetonter Stilistik zukünftig forciert. Erste Ergebnisse dieses herkunftsstilistischen Ausbaus sind bereits in der roten Premium-Linie Merlot „Quo Vadis“ und Syrah „Pegasus“ erkennbar, was zudem konform mit der aktuellen Entwicklung im Verbund der Traditionsweingüter Österreichs und des DAC-Reglements liegt. Die Klassiklinie in Weiß eröffnet der zart würzeduftige Muskateller, der stets trinkanimierend mit zarter Eleganz gefällt. Ebenso fruchtelegant präsentiert sich der Grüne Veltliner Classic, der eindrucksvoll aufzeigt, welche Möglichkeiten für diese Rebsorte in diesem Weinbaugebiet stecken. Die Premium-Line des Grünen Veltliners von der Ried Haidecker ist noch in der Entwicklungsphase des Fassausbaues und wird erst zu einem späteren Zeitpunkt freigegeben. Sehr eindrucksvoll zeigt sich, welch großes Potenzial die 1ÖTW klassifizierten Top-Lagen für die Göttlesbrunner Leitsorte Zweigelt eröffnen. Die Variante von der nährstoffreichen Ried Haidacker überzeugt im saftigen Fruchtspiel in körperreicher Montur. Zweigelt Ried Bärnreiser, die vom Donauschotter geformt ist, präsentiert sich geschliffen in fruchttiefer Form. Die stoffige Zweigelt-Spielart Bienenfresser kommt mit dem Jahrgang 2018 erst nächstes Jahr in den Verkauf. Aus der Premium-Line der Großen Reserve sind aktuell der Merlot „Quo Vadis“ und der Syrah „Pegasos“ im Portefeuille. Beide Vertreter sind genau genommen nicht reinsortig und mit einem geringen Anteil von Komplementärsorten versehen. „Quo Vadis“ ist ein Lagenwein aus der Top-Lage Schüttenberg, die sich durch schottrige Böden von denkalkhältigen) Donauablagerungen auszeichnet. Syrah „Pegasos“ hat ebenfalls eine geringfügige stilistische Adaptierung erfahren und überzeugt durch eine geradlinige, würzig unterlegte Fruchtaromatik.

mehr
2020 Göttlesbrunn weiß
Weingut Taferner
Carnuntum

(CH, PB, GV) Ein noch total unfertiger Wein, trotzdem bemerkt man Klasse. Nüsse, Wermutkraut, reifer Apfel, Fruchtsüße, Birnen, salzige Noten, in sich harmonisch, doch eben eine Momentaufnahme. Ruhe ist jetzt das Wichtigste für diesen Wein.

Weißwein
Cuvée Weiß
€€
Schraubverschluss

Weingut Taferner
Carnuntum

Karoline & Franz Taferner
2464 Göttlesbrunn
Pfarrgasse 2

Tel. +43 2162 8465
Fax. -4
weingut@tafi.at
www.tafi.at

Sehr zufrieden zeigt sich Karoline Taferner mit dem Jahrgang 2020, der in der Region Carnuntum viel besser als in anderen Gegenden war. Kein Hagel, der Regen hielt sich in Grenzen. Höhere Säurewerte, die den Göttlesbrunner Gewächsen guttun. Die Weingärten des Hauses werden biologisch und nachhaltig bewirtschaftet. Ich sagte es schon öfter, Franz Taferner hat immer großartige Weine gemacht, doch seit Karoline an den Schrauben dreht, sind diese noch um einen Tick präziser; noch mehr Feintuning. Das ist in der Evolution wohl so vorgesehen. Einer der besten Muskateller des Landes wird hier gekeltert. Das ist auch beim Jahrgang 2020 nicht anders. Bei den großen Weinen in Weiß 2020 sollte man sich noch in Geduld fassen. Da wächst etwas ganz Tolles heran. Bein den Rotweinen aus 2019 kann man nur den Hut ziehen. Zweigelt Ried Bärnreiser ist einer der charmantesten seiner Art. Excalibur Ried Haidacker – ein Wein von außergewöhnlicher Finesse. Der Tribun Cabernet Sauvignon gehört zum Besten seiner Zunft. Vielleicht sogar der Beste. V.I.B. ein Mordswein von internationaler Stilistik und Größe. Es geht mächtig vorwärts in diesem Weingut. Dafür sorgt Karoline.

mehr
2020 Weißburgunder Ried Altenberg
Weingut Taferner
Carnuntum

Wirkt zum Verkostungszeitpunkt noch total unfertig. Man erkennt eine ungemein tolle Salzigkeit, Wermutkraut, eine tolle Frucht, innere Harmonie, Limette, Birnen, auch Exotik, Steinobst. Nach meiner Erfahrung kann dem Wein nichts mehr passieren. Er braucht nur Ruhe.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
€€€
Naturkork

Weingut Taferner
Carnuntum

Karoline & Franz Taferner
2464 Göttlesbrunn
Pfarrgasse 2

Tel. +43 2162 8465
Fax. -4
weingut@tafi.at
www.tafi.at

Sehr zufrieden zeigt sich Karoline Taferner mit dem Jahrgang 2020, der in der Region Carnuntum viel besser als in anderen Gegenden war. Kein Hagel, der Regen hielt sich in Grenzen. Höhere Säurewerte, die den Göttlesbrunner Gewächsen guttun. Die Weingärten des Hauses werden biologisch und nachhaltig bewirtschaftet. Ich sagte es schon öfter, Franz Taferner hat immer großartige Weine gemacht, doch seit Karoline an den Schrauben dreht, sind diese noch um einen Tick präziser; noch mehr Feintuning. Das ist in der Evolution wohl so vorgesehen. Einer der besten Muskateller des Landes wird hier gekeltert. Das ist auch beim Jahrgang 2020 nicht anders. Bei den großen Weinen in Weiß 2020 sollte man sich noch in Geduld fassen. Da wächst etwas ganz Tolles heran. Bein den Rotweinen aus 2019 kann man nur den Hut ziehen. Zweigelt Ried Bärnreiser ist einer der charmantesten seiner Art. Excalibur Ried Haidacker – ein Wein von außergewöhnlicher Finesse. Der Tribun Cabernet Sauvignon gehört zum Besten seiner Zunft. Vielleicht sogar der Beste. V.I.B. ein Mordswein von internationaler Stilistik und Größe. Es geht mächtig vorwärts in diesem Weingut. Dafür sorgt Karoline.

mehr
2020 Gelber Muskateller
Weingut Taferner
Carnuntum

Ein betörend schöner Muskateller, herrliche Aromen wie Muskatnuss, Zimt, Pomelo, ein Hauch von Rosen, Citrus, voller Fruchtcharme, voller Leben, ungemein trinklustig, gewisse Exotik, nie laut, immer präsent.

Weißwein
Gelber Muskateller
€€
Schraubverschluss

Weingut Taferner
Carnuntum

Karoline & Franz Taferner
2464 Göttlesbrunn
Pfarrgasse 2

Tel. +43 2162 8465
Fax. -4
weingut@tafi.at
www.tafi.at

Sehr zufrieden zeigt sich Karoline Taferner mit dem Jahrgang 2020, der in der Region Carnuntum viel besser als in anderen Gegenden war. Kein Hagel, der Regen hielt sich in Grenzen. Höhere Säurewerte, die den Göttlesbrunner Gewächsen guttun. Die Weingärten des Hauses werden biologisch und nachhaltig bewirtschaftet. Ich sagte es schon öfter, Franz Taferner hat immer großartige Weine gemacht, doch seit Karoline an den Schrauben dreht, sind diese noch um einen Tick präziser; noch mehr Feintuning. Das ist in der Evolution wohl so vorgesehen. Einer der besten Muskateller des Landes wird hier gekeltert. Das ist auch beim Jahrgang 2020 nicht anders. Bei den großen Weinen in Weiß 2020 sollte man sich noch in Geduld fassen. Da wächst etwas ganz Tolles heran. Bein den Rotweinen aus 2019 kann man nur den Hut ziehen. Zweigelt Ried Bärnreiser ist einer der charmantesten seiner Art. Excalibur Ried Haidacker – ein Wein von außergewöhnlicher Finesse. Der Tribun Cabernet Sauvignon gehört zum Besten seiner Zunft. Vielleicht sogar der Beste. V.I.B. ein Mordswein von internationaler Stilistik und Größe. Es geht mächtig vorwärts in diesem Weingut. Dafür sorgt Karoline.

mehr
2020 Spazierer
Weingut Artner
Carnuntum

Etwas aromatisch im Duft, sonst recht ruhig; kecke Säure, fester Fruchtkörper, Burgunder sorgen für Substanz, reife Zitrusnoten, Blutorange, sehr süffig.

Weißwein
Gemischter Satz
Schraubverschluss

Weingut Artner
Carnuntum

Familie Artner
2465 Höflein
Dorfstraße 93

Tel. +43 2162 63142
Fax. +43 2162 66255
weingut@artner.co.at
www.artner.co.at

Für Peter Artner „passt die Palette von vorn bis hinten“. 2020 ist für ihn ein stimmiger Jahrgang, Säure und Alkohol sind in guter Balance, und die Haltbarkeit dürfte gut sein. Mit den Veltlinern ist er „in Summe höchst zufrieden“, und das zu Recht. Der „kleine“ Veltliner trinkt sich praktisch von allein, beim ebenfalls sehr zugänglichen Kirchberg hat sich zum dezenten Holz jede Menge Frucht gesellt. Zum Trinkspaß kommt beim Chardonnay jede Menge Spannung, der „massive a.“ in Weiß ist opulent, aber nie ausufernd, bei aller Kraft und Jugend schon ein Genuss. Die 2019er-Rotweine gefallen in ihrer Fruchtfülle, ein bisschen Zeit sollte man ihnen noch gönnen. Auch der ausgesprochen klassisch auftretende Blaufränkisch kann etwas Luft vertragen, er zeigt dann viel jugendlichen Fruchtcharme. Beim Amarok gefällt wieder das sehr harmonische Zusammenspiel der Sorten. Beim vorjährigen Zweigelt-Cup brillierte der Steinäcker schon als bester Zweigelt und zeigt weiterhin, was diese Sorte in den richtigen Händen leisten kann. „Aubühl“ und „massive a.“ sind mächtige Weine, die auch nach langem Bemühen erst eine vorsichtige Annäherung erlauben.

mehr
2020 Veltliner & Friends
Weingut Böheim
Carnuntum

Kräuterwürzig, reife Kernobstfrucht, sehr knackig; gute Statur, verspielter Fruchtausdruck, griffiger Rückhalt, solide Länge, macht wie immer Spaß.

Weißwein
Cuvée Weiß
Schraubverschluss

Weingut Böheim
Carnuntum

Stefanie & Johann Böheim
2464 Arbesthal
Hauptstraße 38

„Die letzten beiden Ernten waren fast wie Urlaub“, fasst Johann Böheim seine Eindrücke zusammen. Gerade 2020 „war nicht viel zum Falschmachen, da hat alles gepasst“. Der Hausherr war „tiefenentspannt“. Veltliner & Friends ist der weiße Markenwein, wer Geschmack daran gefunden hat, kann jedes Jahr zugreifen, der passt immer. „Chardonnay passt ins Gebiet, wird immer reif, das können wir“ – und wie! Aus dem Stahl mit teilweisem BSA kommt eine Bilderbuchdarstellung von klassischem Chardonnay. Gefällt die gefährlich süffige Veltliner Reserve schon mit ihrer Apfelvielfalt, so bietet der Privat von allem mehr. Vater und Tochter Böheim haben ihn zu 80% im Stahl vergoren und gegen Ende der Gärung „ins kleine gebrauchte Fassl rutschen lassen“. Nicht einmal die Hälfte eines normalen Jahrgangs wurde für den Weißburgunder gelesen und zeigt, noch auf der Hefe liegend, hohes Niveau. Der Sauvignon gefällt in seiner klassischen Sortendarstellung. Selbiges gilt für den Blaufränkisch, der gerne auch etwas kühler genossen werden kann. Der Merlot ist (noch) kein Faserschmeichler, Johann Böheim will sich aber auch nicht verbiegen, weil er seine Weine selbst gerne genauso trinkt. Deutlich mehr Holz beim Stuhlwerker lässt den Cuvée-Partnern trotzdem viel Raum zur freien Entfaltung.

mehr
2020 Sauvignon Blanc
Weingut Philipp Grassl
Carnuntum

Kühle, frische Kräuternoten, Ysop, Salbei, grünschotige Anklänge, Hollerblüten; dezent saftige Frucht, knackig, anregend, recht viel Zitrus.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Weingut Philipp Grassl
Carnuntum

Philipp Grassl
2464 Göttlesbrunn
Am Graben 4

Das Göttlesbrunner Weingut von Philipp und Angelika Grassl zählt seit Jahren zu den Spitzenerzeugern in Österreich. Aufgrund der bemerkenswerten Konstanz im Topbereich erhielt das Weingut vor wenigen Jahren die fünfte Krone und damit die Höchstwertung im Vinaria Guide. Obwohl die Weine aus diesem Musterbetrieb echte Carnunteser sind, bestechen sie doch durch eine eigenständige Stilistik: Beachtenswert sind die in diesem sonnenverwöhnten Gebiet nicht selbstverständliche Eleganz und Transparenz fast aller Weine, dazu kommen makellose Balance und unprätentiöses Auftreten sowie ausgeprägter Sorten- und Bodencharakter. Wird Philipp Grassl für seine exzellenten Rotweine besonders geschätzt, so sollte man die Weißen hier auch keinesfalls unterschätzen: Im Klassikbereich von 2020 findet man bildhübsche Sortenweine mit verlockendem Trinkanimo. Mit dem Einzellagen-Chardonnay vom Rothenberg hat Grassl vor einigen Jahren einen hochseriösen, komplexen Vertreter ins Sortiment aufgenommen. Nun gibt es einen neuen Charakterwein in Weiß in der Grassl-Palette: einen hervorragenden Welschriesling 2019 namens Alte Reben aus der Riede Neuberg mit tonig-fettem Boden, ganztraubengepresst und in gebrauchten Fässern gereift mit Hefekontakt und kaum Schwefel; natürlich in Mini-Menge. Bei den Rotweinen dominiert der Lokalmatador Zweigelt gefolgt von der Charaktersorte St. Laurent – der Rubin Carnuntum 2019 war heuer eindeutiger Sieger bei der Verkostung von Rotweinen bis 12 Euro. Neben eleganten, fruchtbetonten Varianten mit wohldosiertem Gerbstoffgerüst gibt es von den Rotwein-Klassikern auch Premium-Weine in Gestalt der St. Laurent Reserve und des Zweigelt Schüttenberg. Besonderen Status haben Rotwein-Cuvées chez Grassl – der im Mittelpreissegment angesiedelte Neuberg 2019 ist einer der besten bisher, Bärnreiser 2019 und die üppige Bärnreiser Reserve 2018 zählen wie fast immer zur Rotwein-Elite Österreichs.

mehr
2020 Grüner Veltliner
Weingut Leo Jahner
Carnuntum

Bunte Apfelfrucht, frisch ge-
riebener schwarzer Pfeffer, Limette; über Kalk und etwas 
Gerbstoff kräftig zupackend, reife Frucht sorgt für 
Ausgleich, spannende Länge.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Leo Jahner
Carnuntum

Leo Jahner
2403 Wildungsmauer
Feldgasse 35

Tel. +43 2163 2326
weingut@jahner.at
www.jahner.at

Für Leo Jahner war 2020 „ein ganz perfektes Jahr“, das ihm bei schönem Wetter reife Trauben gebracht hat. Er arbeitet herbizid- und insektizidfrei, also „freiwillig biologisch“, wie er noch sagt, die Umstellung auf biologischen Weinbau beginnt im Sommer. Seine fast schon biologischen Trauben konnte er naturbelassen in feine Weine verwandeln; ohne Aufbessern oder Säurekorrektur entstanden Weiße mit „schöner Frucht und Säure, komplex und trotzdem leicht“. Rot reiht sich in die vergangenen Jahre ein. Der Reigen beginnt mit einem frechen, unbeschwerten Welschriesling, beim Veltliner gefällt die bunte Apfelfrucht, der Chardonnay ist ein erfrischend lässiger Wein ohne Allüren. Expressiv mit guter Länge steht der Muskateller heuer im Schatten des Sauvignon, der seit der Sommerweinkost einen großen Schritt vorwärts gemacht hat. 2020 war auch ein typisches Zweigelt-Jahr für ihn, wobei man das auch rückblickend behaupten kann, wie beeindruckende Fassproben gezeigt haben. Schon der Rubin hinterlässt einen fruchtgewaltigen Eindruck, der beim Ortswein von kräftigem Gerbstoff gebändigt wird. In der kalkreichen Ried Steinacker stehen 20 Jahre alte kleinbeerige Reben, für Leo der „geilste Zweigelt überhaupt“, nach 20 Monaten im Holz noch etwas kantig, besticht auch dieser Wein durch seine fast verschwenderische Fruchtfülle.

mehr
2019 Cuvée
Weingut Leo Jahner
Carnuntum

(ZW/PN/ME) Freundliche, schnörkel-
lose Frucht, schon dunkelbeerig, würzig, ein bisschen Holz; Süßholz, angenehmer Gerbstoffgrip, unkomplizierter Geselle.

Rotwein
Cuvée Rot
€€
Schraubverschluss

Weingut Leo Jahner
Carnuntum

Leo Jahner
2403 Wildungsmauer
Feldgasse 35

Tel. +43 2163 2326
weingut@jahner.at
www.jahner.at

Für Leo Jahner war 2020 „ein ganz perfektes Jahr“, das ihm bei schönem Wetter reife Trauben gebracht hat. Er arbeitet herbizid- und insektizidfrei, also „freiwillig biologisch“, wie er noch sagt, die Umstellung auf biologischen Weinbau beginnt im Sommer. Seine fast schon biologischen Trauben konnte er naturbelassen in feine Weine verwandeln; ohne Aufbessern oder Säurekorrektur entstanden Weiße mit „schöner Frucht und Säure, komplex und trotzdem leicht“. Rot reiht sich in die vergangenen Jahre ein. Der Reigen beginnt mit einem frechen, unbeschwerten Welschriesling, beim Veltliner gefällt die bunte Apfelfrucht, der Chardonnay ist ein erfrischend lässiger Wein ohne Allüren. Expressiv mit guter Länge steht der Muskateller heuer im Schatten des Sauvignon, der seit der Sommerweinkost einen großen Schritt vorwärts gemacht hat. 2020 war auch ein typisches Zweigelt-Jahr für ihn, wobei man das auch rückblickend behaupten kann, wie beeindruckende Fassproben gezeigt haben. Schon der Rubin hinterlässt einen fruchtgewaltigen Eindruck, der beim Ortswein von kräftigem Gerbstoff gebändigt wird. In der kalkreichen Ried Steinacker stehen 20 Jahre alte kleinbeerige Reben, für Leo der „geilste Zweigelt überhaupt“, nach 20 Monaten im Holz noch etwas kantig, besticht auch dieser Wein durch seine fast verschwenderische Fruchtfülle.

mehr
2020 Welschriesling
Weingut Leo Jahner
Carnuntum

Wieder intensiv kräutrig, Würze 
steht über der Frucht, reife Zitrusnoten; kräftige Kohlen-
säure, Kernobst, Apfelschale, zischig.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Leo Jahner
Carnuntum

Leo Jahner
2403 Wildungsmauer
Feldgasse 35

Tel. +43 2163 2326
weingut@jahner.at
www.jahner.at

Für Leo Jahner war 2020 „ein ganz perfektes Jahr“, das ihm bei schönem Wetter reife Trauben gebracht hat. Er arbeitet herbizid- und insektizidfrei, also „freiwillig biologisch“, wie er noch sagt, die Umstellung auf biologischen Weinbau beginnt im Sommer. Seine fast schon biologischen Trauben konnte er naturbelassen in feine Weine verwandeln; ohne Aufbessern oder Säurekorrektur entstanden Weiße mit „schöner Frucht und Säure, komplex und trotzdem leicht“. Rot reiht sich in die vergangenen Jahre ein. Der Reigen beginnt mit einem frechen, unbeschwerten Welschriesling, beim Veltliner gefällt die bunte Apfelfrucht, der Chardonnay ist ein erfrischend lässiger Wein ohne Allüren. Expressiv mit guter Länge steht der Muskateller heuer im Schatten des Sauvignon, der seit der Sommerweinkost einen großen Schritt vorwärts gemacht hat. 2020 war auch ein typisches Zweigelt-Jahr für ihn, wobei man das auch rückblickend behaupten kann, wie beeindruckende Fassproben gezeigt haben. Schon der Rubin hinterlässt einen fruchtgewaltigen Eindruck, der beim Ortswein von kräftigem Gerbstoff gebändigt wird. In der kalkreichen Ried Steinacker stehen 20 Jahre alte kleinbeerige Reben, für Leo der „geilste Zweigelt überhaupt“, nach 20 Monaten im Holz noch etwas kantig, besticht auch dieser Wein durch seine fast verschwenderische Fruchtfülle.

mehr
2020 Gelber Muskateller
Weingut Leo Jahner
Carnuntum

Viel Zitrusfrucht, auch Schalen, kühl mit anregenden Bitternoten, Grapefruitschale; durchaus rassige Säure, die Bitternoten ziehen mit, wunderbar 
erfrischend.

Weißwein
Gelber Muskateller
€€
Schraubverschluss

Weingut Leo Jahner
Carnuntum

Leo Jahner
2403 Wildungsmauer
Feldgasse 35

Tel. +43 2163 2326
weingut@jahner.at
www.jahner.at

Für Leo Jahner war 2020 „ein ganz perfektes Jahr“, das ihm bei schönem Wetter reife Trauben gebracht hat. Er arbeitet herbizid- und insektizidfrei, also „freiwillig biologisch“, wie er noch sagt, die Umstellung auf biologischen Weinbau beginnt im Sommer. Seine fast schon biologischen Trauben konnte er naturbelassen in feine Weine verwandeln; ohne Aufbessern oder Säurekorrektur entstanden Weiße mit „schöner Frucht und Säure, komplex und trotzdem leicht“. Rot reiht sich in die vergangenen Jahre ein. Der Reigen beginnt mit einem frechen, unbeschwerten Welschriesling, beim Veltliner gefällt die bunte Apfelfrucht, der Chardonnay ist ein erfrischend lässiger Wein ohne Allüren. Expressiv mit guter Länge steht der Muskateller heuer im Schatten des Sauvignon, der seit der Sommerweinkost einen großen Schritt vorwärts gemacht hat. 2020 war auch ein typisches Zweigelt-Jahr für ihn, wobei man das auch rückblickend behaupten kann, wie beeindruckende Fassproben gezeigt haben. Schon der Rubin hinterlässt einen fruchtgewaltigen Eindruck, der beim Ortswein von kräftigem Gerbstoff gebändigt wird. In der kalkreichen Ried Steinacker stehen 20 Jahre alte kleinbeerige Reben, für Leo der „geilste Zweigelt überhaupt“, nach 20 Monaten im Holz noch etwas kantig, besticht auch dieser Wein durch seine fast verschwenderische Fruchtfülle.

mehr
2020 Rosé
Weingut Leo Jahner
Carnuntum

(ZW/PN) Ruhige Art, rotbeerige Frucht, zart süß mit feinen Kräutern; Fruchtsüße wird von griffiger Säure aufgelöst, Gerbstoff zeigt Kante, straff, fast sehnig, 
im Abgang taucht die Fruchtsüße wieder auf, ernst zu 
nehmendes Vergnügen.

Roséwein
Cuvée Rot
€€
Schraubverschluss

Weingut Leo Jahner
Carnuntum

Leo Jahner
2403 Wildungsmauer
Feldgasse 35

Tel. +43 2163 2326
weingut@jahner.at
www.jahner.at

Für Leo Jahner war 2020 „ein ganz perfektes Jahr“, das ihm bei schönem Wetter reife Trauben gebracht hat. Er arbeitet herbizid- und insektizidfrei, also „freiwillig biologisch“, wie er noch sagt, die Umstellung auf biologischen Weinbau beginnt im Sommer. Seine fast schon biologischen Trauben konnte er naturbelassen in feine Weine verwandeln; ohne Aufbessern oder Säurekorrektur entstanden Weiße mit „schöner Frucht und Säure, komplex und trotzdem leicht“. Rot reiht sich in die vergangenen Jahre ein. Der Reigen beginnt mit einem frechen, unbeschwerten Welschriesling, beim Veltliner gefällt die bunte Apfelfrucht, der Chardonnay ist ein erfrischend lässiger Wein ohne Allüren. Expressiv mit guter Länge steht der Muskateller heuer im Schatten des Sauvignon, der seit der Sommerweinkost einen großen Schritt vorwärts gemacht hat. 2020 war auch ein typisches Zweigelt-Jahr für ihn, wobei man das auch rückblickend behaupten kann, wie beeindruckende Fassproben gezeigt haben. Schon der Rubin hinterlässt einen fruchtgewaltigen Eindruck, der beim Ortswein von kräftigem Gerbstoff gebändigt wird. In der kalkreichen Ried Steinacker stehen 20 Jahre alte kleinbeerige Reben, für Leo der „geilste Zweigelt überhaupt“, nach 20 Monaten im Holz noch etwas kantig, besticht auch dieser Wein durch seine fast verschwenderische Fruchtfülle.

mehr
2020 Chardonnay
Weingut Gerhard Markowitsch
Carnuntum

Würzige Nase mit cremigen Noten, Brioche, bisschen Ananas; erfrischend und fruchtbetont, saftiger Fruchtschmelz.

Weißwein
Chardonnay
€€
Schraubverschluss

Weingut Gerhard Markowitsch
Carnuntum

Gerhard Markowitsch
2464 Göttlesbrunn
Pfarrgasse 6

Tel. +43 2162 8222
Fax. -11
weingut@markowitsch.at
www.markowitsch.at

Spitzenwinzer mit Bodenhaftung: Trotz seiner zahllosen Erfolge im In- und Ausland hat Gerhard Markowitsch die Bindung zu Region, Rebe und Winzerhandwerk stets bewahrt. Und nicht nur das –die in Sachen Vielfalt und Qualität immer wieder beeindruckende Palette ist Beweis für das Können und Gespür des Göttlesbrunners im Weingarten wie im Keller. Seit Langem als unbestreitbare Tugend können die gekonnte Abstimmung der Weine und damit deren Ausgewogenheit und Harmonie gelten, wobei diese keineswegs zulasten deren Potenzials geht – ganz im Gegenteil, überzeugen doch die Weine nicht nur durch Charakter und Eigenständigkeit, sondern insbesondere auf dem Rotwein-Sektor durch beachtliche Lagerfähigkeit. Aber auch im Basisbereich und im Mittelfeld ist man hier bestens aufgehoben, steht doch eine breite Palette an vergnüglichen, fruchtbetonten Weine aller Couleurs für unmittelbaren Genuss zur Verfügung. Der große Erfolg des Weinguts ist zu einem wesentlichen Teil auch Familiensache: Neben Gerhard und seiner Frau Christine engagieren sich auch die Töchter Johanna sowie Helene. Im Weißwein-Bereich haben Chardonnay und Veltliner die größte Bedeutung, wobei Markowitsch bei Ersterem prinzipiell auf Ganztraubenpressung setzt, bei den anderen Sorten gibt es vor allem im Reserve-Bereich auch längere Maischestandzeiten, im gehobenen Segment erfolgt die Vergärung spontan. Der Rotwein-Sektor wird durch einen abwechslungsreichen wie hochwertigen Mix aus sortenreinen Weinen – Zweigelt, Blaufränkisch und Pinot Noir – und Cuvées abgedeckt. Top sind heuer die Cuvée Rosenberg und der legendäre M1, doch auch der gerade im heißen 2018er-Jahr bemerkenswert elegant ausgefallene Pinot Noir Reserve.

mehr
2020 Grüner Veltliner
Weingut Meinrad Markowitsch
Carnuntum

Duftiger Granny-Smith-Apfel, kühle Noten, knackig, straffe wie präzise Fruchtausprägung, unterlegt mit dezenter Kräuterwürze, vital, ziseliert, feines Säurespiel, leichtfüßiger Sommerwein mit Substanz, gefällt.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Meinrad Markowitsch
Carnuntum

Meinrad Markowitsch
2464 Göttlesbrunn
Am Graben 18

Im aktuellen Portefeuille konzentriert sich Meinrad Markowitsch ganz auf die Weißweine und die roten Gutsweine. Die rote Premium-Linie der Serie „Purple“ sowie der Blaufränkisch-Cru aus der Ried Haidacker laufen mit dem Jahrgang 2018 weiter. Diese wurden ja bereits im vorjährigen Guide ausführlich beschrieben. Zukünftig gewährt der Winzer den roten Premium-Weinen aufgrund seines holzbetonteren Ausbaustils mehr Reifezeit, was besonders der mit Lehm durchzogenen Toplage Haidacker zugutekommt. Geradezu begünstigt wird dies durch den zu erwartenden gehaltvollen wie druckvollen Jahrgang 2019, der noch Zeit für eine harmonische Holzeinbindung benötigt. Wohin die Reise geht, zeigt bereits der Zweigelt Classic 2019, der bereits mehrmals in seiner Kategorie Vinaria Cup-Sieger war. Der aktuelle Jahrgang zeigt mit viel Fruchtfrische samt kühl-nuancierter Aromatik eindrucksvoll den Modellcharakter dieser Leitsorte in Carnuntum auf. Konzentrieren wir uns nun auf die Weißweine, die im Hause Markowitsch als besonderes Kleinod angesehen werden, und denen der Winzer viel Akribie zuwendet. Sie stammen großteils von den gemischten Löss-Schotter-Böden und werden klassisch im Edelstahl ausgebaut. Unisono bestechen Chardonnay, Grüner Veltliner und Riesling durch eine filigrane Grundlinie in frucht-straffer Ausbauart. Besonders die Veltliner-Altanlage aus der Top-Lage Haidacker, die mit Lehm durchzogenen ist, reift im traditionellen Holzfassausbau zu einem druckvollen und mit Würze umspielten Sortenvertreter in feinster Stilistik heran. Stilistisch in feinster Kräuter-Frucht-Balance präsentiert sich Jahr für Jahr der Riesling, der nicht nur ein selbstbewusstes Sorten-Statement des Winzers, sondern zugleich ein besonderes Weißwein-Highlight aus diesem Weinbaugebiet darstellt.

mehr
2020 Rosé Zweigelt
Weingut Meinrad Markowitsch
Carnuntum

Zarte feinfruchtige Nase, Hauch von Limette, saftiges wie knackiges Aromaspiel von Erdbeere, Weichsel, Himbeere, hellfruchtige wie schwerelose Eleganz, perfekte Säurestruktur, sehr trinkanimierend, wie aus einem Guss, feiner Apéro.

Roséwein
Zweigelt
Schraubverschluss

Weingut Meinrad Markowitsch
Carnuntum

Meinrad Markowitsch
2464 Göttlesbrunn
Am Graben 18

Im aktuellen Portefeuille konzentriert sich Meinrad Markowitsch ganz auf die Weißweine und die roten Gutsweine. Die rote Premium-Linie der Serie „Purple“ sowie der Blaufränkisch-Cru aus der Ried Haidacker laufen mit dem Jahrgang 2018 weiter. Diese wurden ja bereits im vorjährigen Guide ausführlich beschrieben. Zukünftig gewährt der Winzer den roten Premium-Weinen aufgrund seines holzbetonteren Ausbaustils mehr Reifezeit, was besonders der mit Lehm durchzogenen Toplage Haidacker zugutekommt. Geradezu begünstigt wird dies durch den zu erwartenden gehaltvollen wie druckvollen Jahrgang 2019, der noch Zeit für eine harmonische Holzeinbindung benötigt. Wohin die Reise geht, zeigt bereits der Zweigelt Classic 2019, der bereits mehrmals in seiner Kategorie Vinaria Cup-Sieger war. Der aktuelle Jahrgang zeigt mit viel Fruchtfrische samt kühl-nuancierter Aromatik eindrucksvoll den Modellcharakter dieser Leitsorte in Carnuntum auf. Konzentrieren wir uns nun auf die Weißweine, die im Hause Markowitsch als besonderes Kleinod angesehen werden, und denen der Winzer viel Akribie zuwendet. Sie stammen großteils von den gemischten Löss-Schotter-Böden und werden klassisch im Edelstahl ausgebaut. Unisono bestechen Chardonnay, Grüner Veltliner und Riesling durch eine filigrane Grundlinie in frucht-straffer Ausbauart. Besonders die Veltliner-Altanlage aus der Top-Lage Haidacker, die mit Lehm durchzogenen ist, reift im traditionellen Holzfassausbau zu einem druckvollen und mit Würze umspielten Sortenvertreter in feinster Stilistik heran. Stilistisch in feinster Kräuter-Frucht-Balance präsentiert sich Jahr für Jahr der Riesling, der nicht nur ein selbstbewusstes Sorten-Statement des Winzers, sondern zugleich ein besonderes Weißwein-Highlight aus diesem Weinbaugebiet darstellt.

mehr
2020 Welschriesling
Weingut Martin Netzl
Carnuntum

Grüner Apfel, auch Birne, kühle 
Aromen, frisch und lebendig, unkompliziert auf einigem 
Niveau. Rassig, gelbfruchtig, leicht und süffig.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Martin Netzl
Carnuntum

Martin Netzl
2464 Göttlesbrunn
Rosenbergstraße 1

Tel. +43 2162 8201
weingut@netzl.net
www.netzl.net

Martin Netzl ist Göttlesbrunner aus vollem Herzen. So sind auch seine Weine immer authentisch und sortentypisch. Seine Eichenfässer kommen aus dem eigenen Wald. Er bewirtschaftet beste Rieden wie Schüttenberg, Bärnreiser, Steinriegel, Haidacker, 
Rosenberg, Spitzerberg. Aus der Ried Rosenberg wurde schon im Jahr 1985 ein St. Laurent von Netzls Großvater auf Flasche gezogen. Bei den Weißweinen hervorstechend ist der 2019 Chardonnay Ried Steinriegel. Ebenfalls der Ortswein Göttlesbrunn aus 2019. Betörend schön ist der 2020 Traminer, der im Herbst in den Verkauf kommt. Die Rotweine haben Klasse: ein formidabler 2019 Rubin Carnuntum, ein kompakter Ortswein Göttlesbrunn 2018. Der Klassiker des Hauses ist der „Oide Schwoaze“ – aktuell 2018, ein hervorragender Roter. Übertroffen von der Ried Rosenberg 2018, eine großartige Cuveé von einem sehr hohen Niveau. Sehr Bordeaux-like. In absehbarer Zeit wird wohl der „Oide Schwoaze“ im Rosenberg aufgehen. Man muss sich wohl von etwas trennen, um Neues zu schaffen. Es geht vorwärts in diesem Weingut.

mehr
2020 Riesling „Gmoa“
Weingut Martin Netzl
Carnuntum

Ananas, Weingartenpfirsich, 
kühle Aromatik, frisch und eng, schöne Säure, schlank – dabei aber mit Tiefe und Länge, sehr attraktiv und charaktervoll.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Martin Netzl
Carnuntum

Martin Netzl
2464 Göttlesbrunn
Rosenbergstraße 1

Tel. +43 2162 8201
weingut@netzl.net
www.netzl.net

Martin Netzl ist Göttlesbrunner aus vollem Herzen. So sind auch seine Weine immer authentisch und sortentypisch. Seine Eichenfässer kommen aus dem eigenen Wald. Er bewirtschaftet beste Rieden wie Schüttenberg, Bärnreiser, Steinriegel, Haidacker, 
Rosenberg, Spitzerberg. Aus der Ried Rosenberg wurde schon im Jahr 1985 ein St. Laurent von Netzls Großvater auf Flasche gezogen. Bei den Weißweinen hervorstechend ist der 2019 Chardonnay Ried Steinriegel. Ebenfalls der Ortswein Göttlesbrunn aus 2019. Betörend schön ist der 2020 Traminer, der im Herbst in den Verkauf kommt. Die Rotweine haben Klasse: ein formidabler 2019 Rubin Carnuntum, ein kompakter Ortswein Göttlesbrunn 2018. Der Klassiker des Hauses ist der „Oide Schwoaze“ – aktuell 2018, ein hervorragender Roter. Übertroffen von der Ried Rosenberg 2018, eine großartige Cuveé von einem sehr hohen Niveau. Sehr Bordeaux-like. In absehbarer Zeit wird wohl der „Oide Schwoaze“ im Rosenberg aufgehen. Man muss sich wohl von etwas trennen, um Neues zu schaffen. Es geht vorwärts in diesem Weingut.

mehr
2020 Grüner Veltliner Der Hase
Weingut Oppelmayer
Carnuntum

(Haidacker) Pfeffrig, Nüsse, Quitte, Tabak, würzige Noten, knackige Säure, voller Frische, kernige Struktur, ein herzhafter Wein zum Hineinbeißen. Gelber Apfel, lebhaft, auch Bratapfel, voller Pikanz auf dem Gaumen.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Oppelmayer
Carnuntum

Franz Oppelmayer
2464 Göttlesbrunn
Kirchenstraße 9

Tel. +43 2162 8237
Fax. +43 2162
weingut@oppelmayer.at
www.oppelmayer.at

Franz Oppelmayer macht Weine, die immer von Finesse gezeichnet sind. Immer voller Trinklust, geradlinig, auf ganz hohem Niveau. Nie opulent, nie belastend. Ob Weiß oder Rot – Göttlesbrunn ist immer erkennbar. Herr Oppelmayer ist nicht nur ein Künstler im Keller bei den Weinen. Er ist auch der Künstler für die Flaschenausstattung. Diese Aquarelle malt er selber. Da wird jede Flasche fast zum Luxusgut. Dabei sind seine Weine wahre Preis-Leistungs-Hämmer. Solch einen prachtvollen Welschriesling 2020 um 6,50 Euro gibt es selten. Der 2018 Zweigelt Rubin Carnuntum gehört zum Besten in der Region. Aus der Ried Haidacker 1 ÖTW kommt ein wahrlich außergewöhnlicher Zweigelt 2018 von stilvoller Eleganz. Ebenfalls von höchster Güte ist der Cabernet Sauvignon 2017. Die Cuveé Matador 2018 strahlt eine wunderbare Würzigkeit aus und hat eine gesicherte Zukunft. Diese hat auch der 2018 Weissburgunder Reserve Ried Haidacker. Eigentlich sind alle Weine von Herrn Oppelmayer in ihrer Art absolut empfehlenswert.

mehr
2019 Zweigelt Rotrock
Weingut Oppelmayer
Carnuntum

Der Fuchs Ein toller Preis-Leistungs-Wein, sehr typisch, Kirschen, Mandeltöne, elegante Note, stoffig, dezente Herbe, sehr hohes Niveau, richtig schön zu trinken.

Rotwein
Zweigelt
Schraubverschluss

Weingut Oppelmayer
Carnuntum

Franz Oppelmayer
2464 Göttlesbrunn
Kirchenstraße 9

Tel. +43 2162 8237
Fax. +43 2162
weingut@oppelmayer.at
www.oppelmayer.at

Franz Oppelmayer macht Weine, die immer von Finesse gezeichnet sind. Immer voller Trinklust, geradlinig, auf ganz hohem Niveau. Nie opulent, nie belastend. Ob Weiß oder Rot – Göttlesbrunn ist immer erkennbar. Herr Oppelmayer ist nicht nur ein Künstler im Keller bei den Weinen. Er ist auch der Künstler für die Flaschenausstattung. Diese Aquarelle malt er selber. Da wird jede Flasche fast zum Luxusgut. Dabei sind seine Weine wahre Preis-Leistungs-Hämmer. Solch einen prachtvollen Welschriesling 2020 um 6,50 Euro gibt es selten. Der 2018 Zweigelt Rubin Carnuntum gehört zum Besten in der Region. Aus der Ried Haidacker 1 ÖTW kommt ein wahrlich außergewöhnlicher Zweigelt 2018 von stilvoller Eleganz. Ebenfalls von höchster Güte ist der Cabernet Sauvignon 2017. Die Cuveé Matador 2018 strahlt eine wunderbare Würzigkeit aus und hat eine gesicherte Zukunft. Diese hat auch der 2018 Weissburgunder Reserve Ried Haidacker. Eigentlich sind alle Weine von Herrn Oppelmayer in ihrer Art absolut empfehlenswert.

mehr
2020 Welschriesling „Der Fasan“
Weingut Oppelmayer
Carnuntum

(Kommt vom Hirschensprung, einem Teil vom Schüttenberg) Ein glockenklarer Welschriesling, der in einer erstklassigen Riede steht. So schmeckt er auch, Citrus, Lederapfel, etwas nussig, reife Birnen, Grapefruit, rauchig, entwickelt Druck, sehr pikant, etwas ledrig, unkompliziert auf sehr hohem Niveau. Geht so richtig in die Länge. Für mich einer der besten der Region.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Oppelmayer
Carnuntum

Franz Oppelmayer
2464 Göttlesbrunn
Kirchenstraße 9

Tel. +43 2162 8237
Fax. +43 2162
weingut@oppelmayer.at
www.oppelmayer.at

Franz Oppelmayer macht Weine, die immer von Finesse gezeichnet sind. Immer voller Trinklust, geradlinig, auf ganz hohem Niveau. Nie opulent, nie belastend. Ob Weiß oder Rot – Göttlesbrunn ist immer erkennbar. Herr Oppelmayer ist nicht nur ein Künstler im Keller bei den Weinen. Er ist auch der Künstler für die Flaschenausstattung. Diese Aquarelle malt er selber. Da wird jede Flasche fast zum Luxusgut. Dabei sind seine Weine wahre Preis-Leistungs-Hämmer. Solch einen prachtvollen Welschriesling 2020 um 6,50 Euro gibt es selten. Der 2018 Zweigelt Rubin Carnuntum gehört zum Besten in der Region. Aus der Ried Haidacker 1 ÖTW kommt ein wahrlich außergewöhnlicher Zweigelt 2018 von stilvoller Eleganz. Ebenfalls von höchster Güte ist der Cabernet Sauvignon 2017. Die Cuveé Matador 2018 strahlt eine wunderbare Würzigkeit aus und hat eine gesicherte Zukunft. Diese hat auch der 2018 Weissburgunder Reserve Ried Haidacker. Eigentlich sind alle Weine von Herrn Oppelmayer in ihrer Art absolut empfehlenswert.

mehr
2020 Gemischter Satz „Die Elefanten“
Weingut Oppelmayer
Carnuntum

(PB, CH – Haidacker) Nussig, Apfel, Birne, Melone, rauchig, Kräuter, dezent gewürzig, zeigt einige Tiefe, individuelle Note, sehr gut gelungen, macht Spaß in seiner unkomplizierten Art.

Weißwein
Gemischter Satz
€€
Schraubverschluss

Weingut Oppelmayer
Carnuntum

Franz Oppelmayer
2464 Göttlesbrunn
Kirchenstraße 9

Tel. +43 2162 8237
Fax. +43 2162
weingut@oppelmayer.at
www.oppelmayer.at

Franz Oppelmayer macht Weine, die immer von Finesse gezeichnet sind. Immer voller Trinklust, geradlinig, auf ganz hohem Niveau. Nie opulent, nie belastend. Ob Weiß oder Rot – Göttlesbrunn ist immer erkennbar. Herr Oppelmayer ist nicht nur ein Künstler im Keller bei den Weinen. Er ist auch der Künstler für die Flaschenausstattung. Diese Aquarelle malt er selber. Da wird jede Flasche fast zum Luxusgut. Dabei sind seine Weine wahre Preis-Leistungs-Hämmer. Solch einen prachtvollen Welschriesling 2020 um 6,50 Euro gibt es selten. Der 2018 Zweigelt Rubin Carnuntum gehört zum Besten in der Region. Aus der Ried Haidacker 1 ÖTW kommt ein wahrlich außergewöhnlicher Zweigelt 2018 von stilvoller Eleganz. Ebenfalls von höchster Güte ist der Cabernet Sauvignon 2017. Die Cuveé Matador 2018 strahlt eine wunderbare Würzigkeit aus und hat eine gesicherte Zukunft. Diese hat auch der 2018 Weissburgunder Reserve Ried Haidacker. Eigentlich sind alle Weine von Herrn Oppelmayer in ihrer Art absolut empfehlenswert.

mehr
2020 Muskat Ottonel „Das Reh“
Weingut Oppelmayer
Carnuntum

(Höfleiner Weingarten – Schotter) Kühl und duftig, gelbe Früchte, Rosen, Jasmin, traubig, nie breit oder üppig, trocken, sehr typisch, entwickelt Druck. Ein toller Aperitif.

Weißwein
Muskat-Ottonel
€€
Schraubverschluss

Weingut Oppelmayer
Carnuntum

Franz Oppelmayer
2464 Göttlesbrunn
Kirchenstraße 9

Tel. +43 2162 8237
Fax. +43 2162
weingut@oppelmayer.at
www.oppelmayer.at

Franz Oppelmayer macht Weine, die immer von Finesse gezeichnet sind. Immer voller Trinklust, geradlinig, auf ganz hohem Niveau. Nie opulent, nie belastend. Ob Weiß oder Rot – Göttlesbrunn ist immer erkennbar. Herr Oppelmayer ist nicht nur ein Künstler im Keller bei den Weinen. Er ist auch der Künstler für die Flaschenausstattung. Diese Aquarelle malt er selber. Da wird jede Flasche fast zum Luxusgut. Dabei sind seine Weine wahre Preis-Leistungs-Hämmer. Solch einen prachtvollen Welschriesling 2020 um 6,50 Euro gibt es selten. Der 2018 Zweigelt Rubin Carnuntum gehört zum Besten in der Region. Aus der Ried Haidacker 1 ÖTW kommt ein wahrlich außergewöhnlicher Zweigelt 2018 von stilvoller Eleganz. Ebenfalls von höchster Güte ist der Cabernet Sauvignon 2017. Die Cuveé Matador 2018 strahlt eine wunderbare Würzigkeit aus und hat eine gesicherte Zukunft. Diese hat auch der 2018 Weissburgunder Reserve Ried Haidacker. Eigentlich sind alle Weine von Herrn Oppelmayer in ihrer Art absolut empfehlenswert.

mehr
2020 Gelber Muskateller Selection
Weingut Pitnauer
Carnuntum

Feine Holunderblütennase, Rosenblüten, betonte Gelbfrucht, rosa Grapefruit, feine Thymian-Salbei-Würze, saftig mit knackigem Rückhalt, feine Säureabstimmung, kompakt mit burschikosem Trinkanimo, zart schmelzig im Nachhall.

Weißwein
Gelber Muskateller
€€
Schraubverschluss

Weingut Pitnauer
Carnuntum

Familie Pitnauer
2464 Göttlesbrunn
Weinbergstraße 4

Die junge Generation hat im traditionsreichen Familienweingut in Person von Johannes Pitnauer Einzug erhalten. Auf Grundlage der Weinbauphilosophie des Hauses werden behutsam sukzessive betriebsinterne Optimierungen umgesetzt. Vor allem wird die Betonung der Terroir-Charakteristik in fruchtbetonter Stilistik zukünftig forciert. Erste Ergebnisse dieses herkunftsstilistischen Ausbaus sind bereits in der roten Premium-Linie Merlot „Quo Vadis“ und Syrah „Pegasus“ erkennbar, was zudem konform mit der aktuellen Entwicklung im Verbund der Traditionsweingüter Österreichs und des DAC-Reglements liegt. Die Klassiklinie in Weiß eröffnet der zart würzeduftige Muskateller, der stets trinkanimierend mit zarter Eleganz gefällt. Ebenso fruchtelegant präsentiert sich der Grüne Veltliner Classic, der eindrucksvoll aufzeigt, welche Möglichkeiten für diese Rebsorte in diesem Weinbaugebiet stecken. Die Premium-Line des Grünen Veltliners von der Ried Haidecker ist noch in der Entwicklungsphase des Fassausbaues und wird erst zu einem späteren Zeitpunkt freigegeben. Sehr eindrucksvoll zeigt sich, welch großes Potenzial die 1ÖTW klassifizierten Top-Lagen für die Göttlesbrunner Leitsorte Zweigelt eröffnen. Die Variante von der nährstoffreichen Ried Haidacker überzeugt im saftigen Fruchtspiel in körperreicher Montur. Zweigelt Ried Bärnreiser, die vom Donauschotter geformt ist, präsentiert sich geschliffen in fruchttiefer Form. Die stoffige Zweigelt-Spielart Bienenfresser kommt mit dem Jahrgang 2018 erst nächstes Jahr in den Verkauf. Aus der Premium-Line der Großen Reserve sind aktuell der Merlot „Quo Vadis“ und der Syrah „Pegasos“ im Portefeuille. Beide Vertreter sind genau genommen nicht reinsortig und mit einem geringen Anteil von Komplementärsorten versehen. „Quo Vadis“ ist ein Lagenwein aus der Top-Lage Schüttenberg, die sich durch schottrige Böden von denkalkhältigen) Donauablagerungen auszeichnet. Syrah „Pegasos“ hat ebenfalls eine geringfügige stilistische Adaptierung erfahren und überzeugt durch eine geradlinige, würzig unterlegte Fruchtaromatik.

mehr
2020 Chardonnay
Weingut Taferner
Carnuntum

Grapefruit, Kräuter, Birnen, Äpfel, geriebene Haselnuss, sehr balanciert bei wunderbarer Frische, lebendig und sehr stimmig, guter Druck, Mineralität ausstrahlend, schnörkellos, klar strukturiert, einiger Tiefgang, zieht auf dem Gaumen.

Weißwein
Chardonnay
€€
Schraubverschluss

Weingut Taferner
Carnuntum

Karoline & Franz Taferner
2464 Göttlesbrunn
Pfarrgasse 2

Tel. +43 2162 8465
Fax. -4
weingut@tafi.at
www.tafi.at

Sehr zufrieden zeigt sich Karoline Taferner mit dem Jahrgang 2020, der in der Region Carnuntum viel besser als in anderen Gegenden war. Kein Hagel, der Regen hielt sich in Grenzen. Höhere Säurewerte, die den Göttlesbrunner Gewächsen guttun. Die Weingärten des Hauses werden biologisch und nachhaltig bewirtschaftet. Ich sagte es schon öfter, Franz Taferner hat immer großartige Weine gemacht, doch seit Karoline an den Schrauben dreht, sind diese noch um einen Tick präziser; noch mehr Feintuning. Das ist in der Evolution wohl so vorgesehen. Einer der besten Muskateller des Landes wird hier gekeltert. Das ist auch beim Jahrgang 2020 nicht anders. Bei den großen Weinen in Weiß 2020 sollte man sich noch in Geduld fassen. Da wächst etwas ganz Tolles heran. Bein den Rotweinen aus 2019 kann man nur den Hut ziehen. Zweigelt Ried Bärnreiser ist einer der charmantesten seiner Art. Excalibur Ried Haidacker – ein Wein von außergewöhnlicher Finesse. Der Tribun Cabernet Sauvignon gehört zum Besten seiner Zunft. Vielleicht sogar der Beste. V.I.B. ein Mordswein von internationaler Stilistik und Größe. Es geht mächtig vorwärts in diesem Weingut. Dafür sorgt Karoline.

mehr
2020 Rubin Carnuntum
Weingut Taferner
Carnuntum

„Mon Chéri“-Kirschen, ein so richtiger Charmebolzen, Zweigelt, wie es sich gehört, fruchtig, festes Tannin, zieht sich zusammen, wird enger, Beerenfrüchte, feine Holzwürze, ungemein süffig, sehr attraktiv, Hauch Nougat, etwas Zwetschken. Ein hervorragender Wein mit einiger Substanz.

Rotwein
Zweigelt
€€
Schraubverschluss

Weingut Taferner
Carnuntum

Karoline & Franz Taferner
2464 Göttlesbrunn
Pfarrgasse 2

Tel. +43 2162 8465
Fax. -4
weingut@tafi.at
www.tafi.at

Sehr zufrieden zeigt sich Karoline Taferner mit dem Jahrgang 2020, der in der Region Carnuntum viel besser als in anderen Gegenden war. Kein Hagel, der Regen hielt sich in Grenzen. Höhere Säurewerte, die den Göttlesbrunner Gewächsen guttun. Die Weingärten des Hauses werden biologisch und nachhaltig bewirtschaftet. Ich sagte es schon öfter, Franz Taferner hat immer großartige Weine gemacht, doch seit Karoline an den Schrauben dreht, sind diese noch um einen Tick präziser; noch mehr Feintuning. Das ist in der Evolution wohl so vorgesehen. Einer der besten Muskateller des Landes wird hier gekeltert. Das ist auch beim Jahrgang 2020 nicht anders. Bei den großen Weinen in Weiß 2020 sollte man sich noch in Geduld fassen. Da wächst etwas ganz Tolles heran. Bein den Rotweinen aus 2019 kann man nur den Hut ziehen. Zweigelt Ried Bärnreiser ist einer der charmantesten seiner Art. Excalibur Ried Haidacker – ein Wein von außergewöhnlicher Finesse. Der Tribun Cabernet Sauvignon gehört zum Besten seiner Zunft. Vielleicht sogar der Beste. V.I.B. ein Mordswein von internationaler Stilistik und Größe. Es geht mächtig vorwärts in diesem Weingut. Dafür sorgt Karoline.

mehr
schwacher Jahrgang annehmbarer Jahrgang guter Jahrgang sehr guter Jahrgang ausgezeichneter Jahrgang - nicht bewertet -