Weinguide
Ausgabe 2021/22
Filtern nach:
Sortieren nach:
2020 Gelber Muskateller
Weingut Blaha
Weinviertel

Einladende Macis-Blüten; elegant muskattraubig, Mandarine und tropische Früchte, floral nach Rosenblüten, zarte Pimentwürze, Muskatnuss und Melisse, saftig und frei, schwungvolle Säure mit Steinobst im Rückaroma.

Weißwein
Blauburger
Schraubverschluss

Weingut Blaha
Weinviertel

Martin Blaha
3743 Röschitz
Im Winkl 7

Martin Blaha ist sich als Kellermeister seines Familien-
betriebs in Röschitz der großen Bedeutung der einzigartigen Vielfalt der Böden in den Weingärten aus Urgestein, Sand, Kalk und Löss wohl bewusst. Dazu kommen die hohe Sonnenscheindauer der Region und vor allem sein Können und Erfahrung als Winzer, alle diese Faktoren zu nutzen, die in idealer Kombination fruchtig duftende und charaktervolle Weine mit eleganter Sortentypizität entstehen lassen. Denn die Familie Blaha betreibt bereits seit Jahren gewissenhaft naturnahen Weinbau, wobei die Erträge mit Bedacht beschränkt werden und der Boden ökologisch nachhaltig bearbeitet wird, um das Keltern hochwertiger Weine zu ermöglichen. Deshalb konnte Martin Blaha 2020 bei neun seiner Qualitätsweine die Auszeichnung „NÖ Gold“ entgegennehmen sowie 2019 seinen Grüner Veltliner Klassik 2018 im „Salon österreichischer Weine“ erfolgreich platzieren.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Kugelberg
Weingut Weinwurm
Weinviertel

Bunte, knackige Äpfel verströmen ihre reifen Aromen freigebig, ein Spritzer Zitronensaft, eine Prise Pfeffer, feine Kräuterwürze; überraschende Fülle bei moderatem Alkohol, angenehm griffig im Ausklang.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

Tel. +43 2533 8581
wein@weinwurms.at
www.weinwurms.at

„Ein Jahr wie in meiner Kindheit“, so erinnert sich Georg Weinwurm. Warme Tage, kühle Nächte, Regen und Sonne im Wechselspiel, später, d.h., eigentlich normaler Erntebeginn, bis dann der große Regen im Oktober der Beschaulichkeit ein Ende setzte und „man schauen musste, dass man gesunde Trauben reinbringt“. Die Weißweine sind mit ihrer frischen Säure grundsätzlich ausgewogen und angenehm zu trinken, entsäuert wurde nichts, durch gute Extraktwerte sind die Weine gut aufgestellt. Bei Vinaria Verkostungen konnten zuletzt mit der Veltliner Hommage und dem Gemischten Satz sehr gute Platzierungen erreicht werden. Mit der Hommage vom Chardonnay ist ihm auch ein beachtlicher Wurf gelungen. Eine Spezialität des Winzermeisters ist der Rote Muskateller, der mit Luft sehr finessig und vielschichtig wird. Glück war es rückblickend, dass sein Großvater aus Versehen einst Zweigelt- statt Veltliner-Reben für einen neuen Weingarten ausgesetzt hat, Georg ist glücklich, dass er jetzt auf bis zu 70 Jahre alte Reben zugreifen kann, und wir freuen uns, dass er uns für wenig Geld an diesem Glücksmoment teilhaben lässt.

mehr
2020 Grüner Veltliner Mannersdorf
Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Fruchtbetont, geprägt von hellen und dunklen Zitrusfrüchten, dezente Steinobstnoten, reife, gelbe Birne, ergänzt von zarten, würzigen Aromen; Kräuterwürze und frischer Pfeffer, rosa Grapefruitfilets, lebendige Säure, klingt schwungvoll aus.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Gerhard J. Lobner
2261 Mannersdorf an der March
Hauptstraße 62

Mit dem herausfordernden Jahrgang 2014 hat Gerhard Lobner die Verantwortung des Familienweingutes im südöstlichen Teil des Weinviertels, im beschaulichen Mannersdorf an der March, übernommen. Nach Absolvierung der Klosterneuburger Weinbauschule im Jahre 1999 folgten mehrere Praktika im Ausland. Seit dem Jahre 2007 ist Gerhard Lobner als erfolgreicher Weingutsleiter der Wiener Weingüter „Mayer am Pfarrplatz“ und „Rotes Haus“ tätig. Die Doppelbelastung wird bravourös gemeistert, im persönlichen Gespräch das eigene Weingut als „Wien im Kleinformat“ bezeichnet. So spielt auch bedingt durch das Kleinklima der Marchauen – anders als im Weinviertel üblich – der Riesling die erste Geige. Die 1648 errichtete Rochuskapelle prägt die Etiketten, und von ihr aus sind auch die beiden vom Löss geprägten Lagen Rochusberg und Gelsenberg sichtbar. Mit dem Jahrgang 2020 ist es Gerhard Lobner wieder sehr gut gelungen, eine schlüssige, fruchtbetonte und blitzsaubere Weinserie hervorzubringen. An der Qualitätsspitze stehen die noch in den Kinderschuhen steckende Ried Rochusberg Terra Aurea sowie der Riesling Ried Gelsenberg Unterm Kirschbaum, eine liebliche Variante, die deutsche Assoziationen aufkommen lässt.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Rochusberg
Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Dicht, füllig, reifer Fruchtkorb, fleischiger, gelber Apfel, Erdbeeraromen, Blutorange, alles fein und elegant ausgeprägt; knackige Säure, rosa Grapefruit pur, Klarapfel, Golden Delicious, etwas Würze, zeigt Substanz und gutes Entwicklungspotenzial, süß-saures Finish.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Gerhard J. Lobner
2261 Mannersdorf an der March
Hauptstraße 62

Mit dem herausfordernden Jahrgang 2014 hat Gerhard Lobner die Verantwortung des Familienweingutes im südöstlichen Teil des Weinviertels, im beschaulichen Mannersdorf an der March, übernommen. Nach Absolvierung der Klosterneuburger Weinbauschule im Jahre 1999 folgten mehrere Praktika im Ausland. Seit dem Jahre 2007 ist Gerhard Lobner als erfolgreicher Weingutsleiter der Wiener Weingüter „Mayer am Pfarrplatz“ und „Rotes Haus“ tätig. Die Doppelbelastung wird bravourös gemeistert, im persönlichen Gespräch das eigene Weingut als „Wien im Kleinformat“ bezeichnet. So spielt auch bedingt durch das Kleinklima der Marchauen – anders als im Weinviertel üblich – der Riesling die erste Geige. Die 1648 errichtete Rochuskapelle prägt die Etiketten, und von ihr aus sind auch die beiden vom Löss geprägten Lagen Rochusberg und Gelsenberg sichtbar. Mit dem Jahrgang 2020 ist es Gerhard Lobner wieder sehr gut gelungen, eine schlüssige, fruchtbetonte und blitzsaubere Weinserie hervorzubringen. An der Qualitätsspitze stehen die noch in den Kinderschuhen steckende Ried Rochusberg Terra Aurea sowie der Riesling Ried Gelsenberg Unterm Kirschbaum, eine liebliche Variante, die deutsche Assoziationen aufkommen lässt.

mehr
2020 Welschriesling Ried Schilling
Weingut Weinwurm
Weinviertel

Frische Kräuter, Hauch von Stangensellerie, frisch geschnittenes Gras, zarte Aromatik; geeiste Melone, zitrusfrisch, fester Grip, eigenständig.

Weißwein
Welschriesling
Schraubverschluss

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

Tel. +43 2533 8581
wein@weinwurms.at
www.weinwurms.at

„Ein Jahr wie in meiner Kindheit“, so erinnert sich Georg Weinwurm. Warme Tage, kühle Nächte, Regen und Sonne im Wechselspiel, später, d.h., eigentlich normaler Erntebeginn, bis dann der große Regen im Oktober der Beschaulichkeit ein Ende setzte und „man schauen musste, dass man gesunde Trauben reinbringt“. Die Weißweine sind mit ihrer frischen Säure grundsätzlich ausgewogen und angenehm zu trinken, entsäuert wurde nichts, durch gute Extraktwerte sind die Weine gut aufgestellt. Bei Vinaria Verkostungen konnten zuletzt mit der Veltliner Hommage und dem Gemischten Satz sehr gute Platzierungen erreicht werden. Mit der Hommage vom Chardonnay ist ihm auch ein beachtlicher Wurf gelungen. Eine Spezialität des Winzermeisters ist der Rote Muskateller, der mit Luft sehr finessig und vielschichtig wird. Glück war es rückblickend, dass sein Großvater aus Versehen einst Zweigelt- statt Veltliner-Reben für einen neuen Weingarten ausgesetzt hat, Georg ist glücklich, dass er jetzt auf bis zu 70 Jahre alte Reben zugreifen kann, und wir freuen uns, dass er uns für wenig Geld an diesem Glücksmoment teilhaben lässt.

mehr
2020 Welschriesling Ried Gelsenberg
Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Vielschichtige Fruchtaromen, spannt einen weiten Bogen, feine Beerenfrüchte, Waldhimbeere, weiße Ribisel, Kernobst, Gute Luise, mit Luft intensivieren sich die dunklen Zitrusnoten; gut ausbalanciert, vermittelt viel Frische, gelbe Grapefruit, zarte Bitternote im animierenden Abgang.

Weißwein
Welschriesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Gerhard J. Lobner
2261 Mannersdorf an der March
Hauptstraße 62

Mit dem herausfordernden Jahrgang 2014 hat Gerhard Lobner die Verantwortung des Familienweingutes im südöstlichen Teil des Weinviertels, im beschaulichen Mannersdorf an der March, übernommen. Nach Absolvierung der Klosterneuburger Weinbauschule im Jahre 1999 folgten mehrere Praktika im Ausland. Seit dem Jahre 2007 ist Gerhard Lobner als erfolgreicher Weingutsleiter der Wiener Weingüter „Mayer am Pfarrplatz“ und „Rotes Haus“ tätig. Die Doppelbelastung wird bravourös gemeistert, im persönlichen Gespräch das eigene Weingut als „Wien im Kleinformat“ bezeichnet. So spielt auch bedingt durch das Kleinklima der Marchauen – anders als im Weinviertel üblich – der Riesling die erste Geige. Die 1648 errichtete Rochuskapelle prägt die Etiketten, und von ihr aus sind auch die beiden vom Löss geprägten Lagen Rochusberg und Gelsenberg sichtbar. Mit dem Jahrgang 2020 ist es Gerhard Lobner wieder sehr gut gelungen, eine schlüssige, fruchtbetonte und blitzsaubere Weinserie hervorzubringen. An der Qualitätsspitze stehen die noch in den Kinderschuhen steckende Ried Rochusberg Terra Aurea sowie der Riesling Ried Gelsenberg Unterm Kirschbaum, eine liebliche Variante, die deutsche Assoziationen aufkommen lässt.

mehr
2020 Schmatz Gemischter Satz Ried Schilling
Weingut Weinwurm
Weinviertel

(WR/PB/NB) Sommerlich blütenduftig, Pfirsich, Ringlotten; knackig, gute Fülle, Pfefferl, feste Steinobstfrucht, zitrusfrisch, ein herrlicher Wein zum Wegschmatzen.

Weißwein
Gemischter Satz
€€
Schraubverschluss

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

Tel. +43 2533 8581
wein@weinwurms.at
www.weinwurms.at

„Ein Jahr wie in meiner Kindheit“, so erinnert sich Georg Weinwurm. Warme Tage, kühle Nächte, Regen und Sonne im Wechselspiel, später, d.h., eigentlich normaler Erntebeginn, bis dann der große Regen im Oktober der Beschaulichkeit ein Ende setzte und „man schauen musste, dass man gesunde Trauben reinbringt“. Die Weißweine sind mit ihrer frischen Säure grundsätzlich ausgewogen und angenehm zu trinken, entsäuert wurde nichts, durch gute Extraktwerte sind die Weine gut aufgestellt. Bei Vinaria Verkostungen konnten zuletzt mit der Veltliner Hommage und dem Gemischten Satz sehr gute Platzierungen erreicht werden. Mit der Hommage vom Chardonnay ist ihm auch ein beachtlicher Wurf gelungen. Eine Spezialität des Winzermeisters ist der Rote Muskateller, der mit Luft sehr finessig und vielschichtig wird. Glück war es rückblickend, dass sein Großvater aus Versehen einst Zweigelt- statt Veltliner-Reben für einen neuen Weingarten ausgesetzt hat, Georg ist glücklich, dass er jetzt auf bis zu 70 Jahre alte Reben zugreifen kann, und wir freuen uns, dass er uns für wenig Geld an diesem Glücksmoment teilhaben lässt.

mehr
2020 Grüner Veltliner
Weingut Deutsch
Weinviertel

Duftiger Obstkorb; Golden Delicious, Quitten und Birnen neben tropischen Früchten, zeigt lebendige Grapefruitsäure mit Ananas und Sternfrucht-
aromen, würzige Küchenkräuter dabei, saftig und gaumenfüllend, helle Blüten und weißer Pfeffer im lebhaften Finale.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Deutsch
Weinviertel

Josef Deutsch
2102 Hagenbrunn
Weinberggasse 40

Das Familienweingut Josef & Sabine Deutsch liegt im idyllischen Naherholungsgebiet der Wiener Bevölk-
erung am Fuße des Bisambergs. Die Weingarten-
bewirtschaftung erfolgt gefühlvoll, möglichst naturnah und nachhaltig, wie es für einen angehenden Bio-Betrieb selbstverständlich ist. So wird schon seit Jahren auf Insektizide, Herbizide und synthetische Dünger verzichtet. Neu ist, dass voriges Jahr ein Weingarten mit der Sorte „Gelber Muskateller“ ausgepflanzt wurde, dessen Jungfernernte heuer mit großer Spannung erwartet wird. Der Schwerpunkt des Weinvertriebes wurde in den vergangenen Monaten situationsbedingt noch mehr in Richtung Ab-Hof-Verkauf und Weintourismus gelenkt, was man jetzt schon am großen Verkaufserfolg durch die moderne Vinothek erkennen kann.

mehr
2020 Riesling an der March
Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Sanft strömende Steinobstnoten, braucht etwas Luft, saftige, reife Marille, zarte Würze, fein und unaufdringlich; Frucht intensiviert sich, lebendige Säure, wieder dominiert die blitzsaubere Marille, etwas Nektarine, klingt mit angenehmer Fruchtsüße und gelber Grapefruit lebendig aus.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Gerhard J. Lobner
2261 Mannersdorf an der March
Hauptstraße 62

Mit dem herausfordernden Jahrgang 2014 hat Gerhard Lobner die Verantwortung des Familienweingutes im südöstlichen Teil des Weinviertels, im beschaulichen Mannersdorf an der March, übernommen. Nach Absolvierung der Klosterneuburger Weinbauschule im Jahre 1999 folgten mehrere Praktika im Ausland. Seit dem Jahre 2007 ist Gerhard Lobner als erfolgreicher Weingutsleiter der Wiener Weingüter „Mayer am Pfarrplatz“ und „Rotes Haus“ tätig. Die Doppelbelastung wird bravourös gemeistert, im persönlichen Gespräch das eigene Weingut als „Wien im Kleinformat“ bezeichnet. So spielt auch bedingt durch das Kleinklima der Marchauen – anders als im Weinviertel üblich – der Riesling die erste Geige. Die 1648 errichtete Rochuskapelle prägt die Etiketten, und von ihr aus sind auch die beiden vom Löss geprägten Lagen Rochusberg und Gelsenberg sichtbar. Mit dem Jahrgang 2020 ist es Gerhard Lobner wieder sehr gut gelungen, eine schlüssige, fruchtbetonte und blitzsaubere Weinserie hervorzubringen. An der Qualitätsspitze stehen die noch in den Kinderschuhen steckende Ried Rochusberg Terra Aurea sowie der Riesling Ried Gelsenberg Unterm Kirschbaum, eine liebliche Variante, die deutsche Assoziationen aufkommen lässt.

mehr
2020 Chardonnay Ried Schilling
Weingut Weinwurm
Weinviertel

Weit gefasstes Fruchtspektrum, Bratapfel, zart röstig, saftiger Pfirsich, sommerwarm; verführerische Fülle mit kräftiger Säure als Gegenspielerin, pfeffrig, reifes Steinobst.

Weißwein
Chardonnay
€€
Schraubverschluss

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

Tel. +43 2533 8581
wein@weinwurms.at
www.weinwurms.at

„Ein Jahr wie in meiner Kindheit“, so erinnert sich Georg Weinwurm. Warme Tage, kühle Nächte, Regen und Sonne im Wechselspiel, später, d.h., eigentlich normaler Erntebeginn, bis dann der große Regen im Oktober der Beschaulichkeit ein Ende setzte und „man schauen musste, dass man gesunde Trauben reinbringt“. Die Weißweine sind mit ihrer frischen Säure grundsätzlich ausgewogen und angenehm zu trinken, entsäuert wurde nichts, durch gute Extraktwerte sind die Weine gut aufgestellt. Bei Vinaria Verkostungen konnten zuletzt mit der Veltliner Hommage und dem Gemischten Satz sehr gute Platzierungen erreicht werden. Mit der Hommage vom Chardonnay ist ihm auch ein beachtlicher Wurf gelungen. Eine Spezialität des Winzermeisters ist der Rote Muskateller, der mit Luft sehr finessig und vielschichtig wird. Glück war es rückblickend, dass sein Großvater aus Versehen einst Zweigelt- statt Veltliner-Reben für einen neuen Weingarten ausgesetzt hat, Georg ist glücklich, dass er jetzt auf bis zu 70 Jahre alte Reben zugreifen kann, und wir freuen uns, dass er uns für wenig Geld an diesem Glücksmoment teilhaben lässt.

mehr
2020 Riesling Ried Gelsenberg
Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Hochfeine Steinobstausprägung, reif und präzise, frische Marille pur, gedörrte Marille, zart cremig, Orangenzesten, weckt Erwartungen; Frucht prägt auch den Gaumen, Weingartenpfirsich, knackige Marille, beschwingt mit einigem Tiefgang, naturgemäß noch ganz jung, gute Perspektive, bleibt auf dem Gaumen.

Weißwein
Riesling
€€€
Schraubverschluss

Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Gerhard J. Lobner
2261 Mannersdorf an der March
Hauptstraße 62

Mit dem herausfordernden Jahrgang 2014 hat Gerhard Lobner die Verantwortung des Familienweingutes im südöstlichen Teil des Weinviertels, im beschaulichen Mannersdorf an der March, übernommen. Nach Absolvierung der Klosterneuburger Weinbauschule im Jahre 1999 folgten mehrere Praktika im Ausland. Seit dem Jahre 2007 ist Gerhard Lobner als erfolgreicher Weingutsleiter der Wiener Weingüter „Mayer am Pfarrplatz“ und „Rotes Haus“ tätig. Die Doppelbelastung wird bravourös gemeistert, im persönlichen Gespräch das eigene Weingut als „Wien im Kleinformat“ bezeichnet. So spielt auch bedingt durch das Kleinklima der Marchauen – anders als im Weinviertel üblich – der Riesling die erste Geige. Die 1648 errichtete Rochuskapelle prägt die Etiketten, und von ihr aus sind auch die beiden vom Löss geprägten Lagen Rochusberg und Gelsenberg sichtbar. Mit dem Jahrgang 2020 ist es Gerhard Lobner wieder sehr gut gelungen, eine schlüssige, fruchtbetonte und blitzsaubere Weinserie hervorzubringen. An der Qualitätsspitze stehen die noch in den Kinderschuhen steckende Ried Rochusberg Terra Aurea sowie der Riesling Ried Gelsenberg Unterm Kirschbaum, eine liebliche Variante, die deutsche Assoziationen aufkommen lässt.

mehr
2020 Roter Muskateller Ried Schilling
Weingut Weinwurm
Weinviertel

Expressiv, Litschis, Schalen von Blutorangen, Grapefruit, Eibischblüten ein wenig Salbei; steiniges Fundament, etwas Kohlensäure, kleiner Zuckerrest, sehr viel Frucht, kräuterwürzig, erfrischend.

Weißwein
Roter Muskateller
€€
Schraubverschluss

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

Tel. +43 2533 8581
wein@weinwurms.at
www.weinwurms.at

„Ein Jahr wie in meiner Kindheit“, so erinnert sich Georg Weinwurm. Warme Tage, kühle Nächte, Regen und Sonne im Wechselspiel, später, d.h., eigentlich normaler Erntebeginn, bis dann der große Regen im Oktober der Beschaulichkeit ein Ende setzte und „man schauen musste, dass man gesunde Trauben reinbringt“. Die Weißweine sind mit ihrer frischen Säure grundsätzlich ausgewogen und angenehm zu trinken, entsäuert wurde nichts, durch gute Extraktwerte sind die Weine gut aufgestellt. Bei Vinaria Verkostungen konnten zuletzt mit der Veltliner Hommage und dem Gemischten Satz sehr gute Platzierungen erreicht werden. Mit der Hommage vom Chardonnay ist ihm auch ein beachtlicher Wurf gelungen. Eine Spezialität des Winzermeisters ist der Rote Muskateller, der mit Luft sehr finessig und vielschichtig wird. Glück war es rückblickend, dass sein Großvater aus Versehen einst Zweigelt- statt Veltliner-Reben für einen neuen Weingarten ausgesetzt hat, Georg ist glücklich, dass er jetzt auf bis zu 70 Jahre alte Reben zugreifen kann, und wir freuen uns, dass er uns für wenig Geld an diesem Glücksmoment teilhaben lässt.

mehr
2020 Chardonnay Classic
Weingut Deutsch
Weinviertel

Gelbes Ringlottengelee; Blut-
orangen, gebratene Äpfel mit etwas Karamell, extraktsüße Steinobstaromen, dann Biskuit und heller Tabak, stabil und ausgeglichen, Kakao und Marillen-Confit im eleganten Rück-
aroma.

Weißwein
Chardonnay
Schraubverschluss

Weingut Deutsch
Weinviertel

Josef Deutsch
2102 Hagenbrunn
Weinberggasse 40

Das Familienweingut Josef & Sabine Deutsch liegt im idyllischen Naherholungsgebiet der Wiener Bevölk-
erung am Fuße des Bisambergs. Die Weingarten-
bewirtschaftung erfolgt gefühlvoll, möglichst naturnah und nachhaltig, wie es für einen angehenden Bio-Betrieb selbstverständlich ist. So wird schon seit Jahren auf Insektizide, Herbizide und synthetische Dünger verzichtet. Neu ist, dass voriges Jahr ein Weingarten mit der Sorte „Gelber Muskateller“ ausgepflanzt wurde, dessen Jungfernernte heuer mit großer Spannung erwartet wird. Der Schwerpunkt des Weinvertriebes wurde in den vergangenen Monaten situationsbedingt noch mehr in Richtung Ab-Hof-Verkauf und Weintourismus gelenkt, was man jetzt schon am großen Verkaufserfolg durch die moderne Vinothek erkennen kann.

mehr
2020 Ried Rochusberg Terra Aureus
Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

(RI, GV, WR, TR) Aus über 70-jährigen Reben, tiefgründig, zeigt viele Nuancen, präzise, blitzsaubere Fruchtaromen, verschiedene Apfelsorten, elegante Steinobstnoten, etwas Maracuja, Blutorange, einladend; guter Druck, nervige, strukturgebende Säure, Frische pur, gelbe und rosa Grapefruitfilets, sehr gute Anlagen, langer Nachhall.

Weißwein
Cuvée Weiß
€€€
Schraubverschluss

Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Gerhard J. Lobner
2261 Mannersdorf an der March
Hauptstraße 62

Mit dem herausfordernden Jahrgang 2014 hat Gerhard Lobner die Verantwortung des Familienweingutes im südöstlichen Teil des Weinviertels, im beschaulichen Mannersdorf an der March, übernommen. Nach Absolvierung der Klosterneuburger Weinbauschule im Jahre 1999 folgten mehrere Praktika im Ausland. Seit dem Jahre 2007 ist Gerhard Lobner als erfolgreicher Weingutsleiter der Wiener Weingüter „Mayer am Pfarrplatz“ und „Rotes Haus“ tätig. Die Doppelbelastung wird bravourös gemeistert, im persönlichen Gespräch das eigene Weingut als „Wien im Kleinformat“ bezeichnet. So spielt auch bedingt durch das Kleinklima der Marchauen – anders als im Weinviertel üblich – der Riesling die erste Geige. Die 1648 errichtete Rochuskapelle prägt die Etiketten, und von ihr aus sind auch die beiden vom Löss geprägten Lagen Rochusberg und Gelsenberg sichtbar. Mit dem Jahrgang 2020 ist es Gerhard Lobner wieder sehr gut gelungen, eine schlüssige, fruchtbetonte und blitzsaubere Weinserie hervorzubringen. An der Qualitätsspitze stehen die noch in den Kinderschuhen steckende Ried Rochusberg Terra Aurea sowie der Riesling Ried Gelsenberg Unterm Kirschbaum, eine liebliche Variante, die deutsche Assoziationen aufkommen lässt.

mehr
2020 Riesling Ried Kellerberg
Weingut Deutsch
Weinviertel

Saftiges Steinobstbukett; Weingartenpfirsiche und konzentrierte Marillen, glasklar strukturiert, vielschichtig und elegant mit präsenter Säure tropischer Früchte, etwas Mandarinenzesten, komplex mit mineralischen Inseln, würzig-fruchtig im langen Finale.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Deutsch
Weinviertel

Josef Deutsch
2102 Hagenbrunn
Weinberggasse 40

Das Familienweingut Josef & Sabine Deutsch liegt im idyllischen Naherholungsgebiet der Wiener Bevölk-
erung am Fuße des Bisambergs. Die Weingarten-
bewirtschaftung erfolgt gefühlvoll, möglichst naturnah und nachhaltig, wie es für einen angehenden Bio-Betrieb selbstverständlich ist. So wird schon seit Jahren auf Insektizide, Herbizide und synthetische Dünger verzichtet. Neu ist, dass voriges Jahr ein Weingarten mit der Sorte „Gelber Muskateller“ ausgepflanzt wurde, dessen Jungfernernte heuer mit großer Spannung erwartet wird. Der Schwerpunkt des Weinvertriebes wurde in den vergangenen Monaten situationsbedingt noch mehr in Richtung Ab-Hof-Verkauf und Weintourismus gelenkt, was man jetzt schon am großen Verkaufserfolg durch die moderne Vinothek erkennen kann.

mehr
2020 Sauvignon Blanc Ried Aichleiten
Weingut Deutsch
Weinviertel

Hocharomatischer Johannisbeermix; dichter Fruchtdruck, animierend und frisch, Cassis mit Holunderblütenextrakt, reife grüne Paprikaschoten und Küchenkräuter in saftiger Würze und grünfruchtiger Extraktsüße, Limetten und Zitronenmelisse in lebendiger Säure, haftet mit reifen Stachelbeeren und grünem Pfeffer lange auf dem Gaumen.

Weißwein
Sauvignon Blanc
€€
Schraubverschluss

Weingut Deutsch
Weinviertel

Josef Deutsch
2102 Hagenbrunn
Weinberggasse 40

Das Familienweingut Josef & Sabine Deutsch liegt im idyllischen Naherholungsgebiet der Wiener Bevölk-
erung am Fuße des Bisambergs. Die Weingarten-
bewirtschaftung erfolgt gefühlvoll, möglichst naturnah und nachhaltig, wie es für einen angehenden Bio-Betrieb selbstverständlich ist. So wird schon seit Jahren auf Insektizide, Herbizide und synthetische Dünger verzichtet. Neu ist, dass voriges Jahr ein Weingarten mit der Sorte „Gelber Muskateller“ ausgepflanzt wurde, dessen Jungfernernte heuer mit großer Spannung erwartet wird. Der Schwerpunkt des Weinvertriebes wurde in den vergangenen Monaten situationsbedingt noch mehr in Richtung Ab-Hof-Verkauf und Weintourismus gelenkt, was man jetzt schon am großen Verkaufserfolg durch die moderne Vinothek erkennen kann.

mehr
2019 Zweigelt Ried Schilling Glücksmoment
Weingut Weinwurm
Weinviertel

Großes Holz, Weichseln, Zwetschkenröster, Brombeere, intensiv, schmeichelnd und tief; deutliche Gerbstoffe, animierende Säure, ordentliche Prise Pfeffer, macht schon viel Freude.

Rotwein
Zweigelt
€€€
Schraubverschluss

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

Tel. +43 2533 8581
wein@weinwurms.at
www.weinwurms.at

„Ein Jahr wie in meiner Kindheit“, so erinnert sich Georg Weinwurm. Warme Tage, kühle Nächte, Regen und Sonne im Wechselspiel, später, d.h., eigentlich normaler Erntebeginn, bis dann der große Regen im Oktober der Beschaulichkeit ein Ende setzte und „man schauen musste, dass man gesunde Trauben reinbringt“. Die Weißweine sind mit ihrer frischen Säure grundsätzlich ausgewogen und angenehm zu trinken, entsäuert wurde nichts, durch gute Extraktwerte sind die Weine gut aufgestellt. Bei Vinaria Verkostungen konnten zuletzt mit der Veltliner Hommage und dem Gemischten Satz sehr gute Platzierungen erreicht werden. Mit der Hommage vom Chardonnay ist ihm auch ein beachtlicher Wurf gelungen. Eine Spezialität des Winzermeisters ist der Rote Muskateller, der mit Luft sehr finessig und vielschichtig wird. Glück war es rückblickend, dass sein Großvater aus Versehen einst Zweigelt- statt Veltliner-Reben für einen neuen Weingarten ausgesetzt hat, Georg ist glücklich, dass er jetzt auf bis zu 70 Jahre alte Reben zugreifen kann, und wir freuen uns, dass er uns für wenig Geld an diesem Glücksmoment teilhaben lässt.

mehr
2019 Hommage Zweigelt Reserve
Weingut Weinwurm
Weinviertel

Ruhig, reife, reich-
haltige Frucht, wenig Holz, leicht herbe Sauerkirsch-Aromen; geht wunderschön auf, erstaunliche Gerbstoffe auf viel Frucht eingebettet, anspruchsvolles Vergnügen.

Rotwein
Zweigelt
€€
Naturkork

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

Tel. +43 2533 8581
wein@weinwurms.at
www.weinwurms.at

„Ein Jahr wie in meiner Kindheit“, so erinnert sich Georg Weinwurm. Warme Tage, kühle Nächte, Regen und Sonne im Wechselspiel, später, d.h., eigentlich normaler Erntebeginn, bis dann der große Regen im Oktober der Beschaulichkeit ein Ende setzte und „man schauen musste, dass man gesunde Trauben reinbringt“. Die Weißweine sind mit ihrer frischen Säure grundsätzlich ausgewogen und angenehm zu trinken, entsäuert wurde nichts, durch gute Extraktwerte sind die Weine gut aufgestellt. Bei Vinaria Verkostungen konnten zuletzt mit der Veltliner Hommage und dem Gemischten Satz sehr gute Platzierungen erreicht werden. Mit der Hommage vom Chardonnay ist ihm auch ein beachtlicher Wurf gelungen. Eine Spezialität des Winzermeisters ist der Rote Muskateller, der mit Luft sehr finessig und vielschichtig wird. Glück war es rückblickend, dass sein Großvater aus Versehen einst Zweigelt- statt Veltliner-Reben für einen neuen Weingarten ausgesetzt hat, Georg ist glücklich, dass er jetzt auf bis zu 70 Jahre alte Reben zugreifen kann, und wir freuen uns, dass er uns für wenig Geld an diesem Glücksmoment teilhaben lässt.

mehr
2019 Grüner Veltliner Rustenberg
Weingut Machalek
Weinviertel

Dunkle Tönung, rauchig-röstige Noten, Bratapfel, danach kommt gelber Apfel, der Pfeffer kommt hinzu, der anfängliche Gerbstoff glättet sich, es tritt Harmonie ein, braucht einige Luft, guter Druck, angenehme Säure, gute Länge. Ein hervorragender Grüner Veltliner mit einiger Substanz.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Machalek
Weinviertel

Martin Machalek
2052 Pernersdorf
179

Tel. +43 2944 81812
office@machalek.at
www.machalek.at

Martin Machalek ist nicht der Spross einer qualitätsweinaffinen Familie, eines klassischen Nachfolgers, weit gefehlt. Er hat erst spät seine Leidenschaft für Wein und Weingartenarbeit entdeckt. Er macht seit 2004 Wein, hat vorher eine Elektrotechnikausbildung absolviert. Machalek ist schön langsam in die Weinbaumaterie hineingewachsen. Es sind keine einfachen Weine, die Martin Machalek keltert. Das sind Gewächse, die Geduld erfordern. Man muss sich diesen Weinen behutsam nähern, sie erforschen. Hohes Niveau hat schon der 2020 Grüner Veltliner Ried Wiege. Ein Weinviertel DAC vom Feinsten. Weiter geht es mit den GV. 2019 Rustenberg – noch etwas gerbstoffbetont, den Machalek noch verarbeiten muss. 2018 Rustenberg Reserve – ein dunkler Zeitgenosse mit einiger Substanz.2018 Rustenberg Große Reserve – ein großzügiger Wein, der Holzeinsatz potenziert das Ganze, braucht viel Luft. Danach ist es ein prachtvoller GV. Viel Substanz. 2016 Rustenberg Reserve – leider ziemlich hoher Alkohol, dementsprechend viel Zeit brauchend. Unbedingt lange dekantieren. Auch der 2017 Orangewein benötigt viel Zeit und Geduld, um ihn zu erforschen. Ein Wein, der unbedingt zum Essen gereicht werden sollte.

mehr
2018 Zweigelt Reserve
Weingut Deutsch
Weinviertel

Duftige Schwarzkirschen; extrakt-
reich, Weichselcreme und Heidelbeeren auf dem Gaumen, mit reifem Tanninschub nach dunkler Schokolade und Tabak, lebendige Säure roter Johannis- und Preiselbeeren, dann weiche Vanillewürze und Marzipanspuren, elegant-schmelzig im gaumenfüllenden Finale.

Rotwein
Zweigelt
€€
Naturkork

Weingut Deutsch
Weinviertel

Josef Deutsch
2102 Hagenbrunn
Weinberggasse 40

Das Familienweingut Josef & Sabine Deutsch liegt im idyllischen Naherholungsgebiet der Wiener Bevölk-
erung am Fuße des Bisambergs. Die Weingarten-
bewirtschaftung erfolgt gefühlvoll, möglichst naturnah und nachhaltig, wie es für einen angehenden Bio-Betrieb selbstverständlich ist. So wird schon seit Jahren auf Insektizide, Herbizide und synthetische Dünger verzichtet. Neu ist, dass voriges Jahr ein Weingarten mit der Sorte „Gelber Muskateller“ ausgepflanzt wurde, dessen Jungfernernte heuer mit großer Spannung erwartet wird. Der Schwerpunkt des Weinvertriebes wurde in den vergangenen Monaten situationsbedingt noch mehr in Richtung Ab-Hof-Verkauf und Weintourismus gelenkt, was man jetzt schon am großen Verkaufserfolg durch die moderne Vinothek erkennen kann.

mehr
2018 Grüner Veltliner Ried Rustenberg Reserve
Weingut Machalek
Weinviertel

Gelb-gold, Fichtennadeln, dunkle Würze, eine Kräutermelange, Mandarinen, dezent exotisch, bisschen Marzipan, weiße Schokolade, fester Gerbstoff, kraftvoll, füllige Frucht, ein richtiger Hauptspeisenwein, sollte dekantiert werden, großes Glas, nicht zu kalt.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Machalek
Weinviertel

Martin Machalek
2052 Pernersdorf
179

Tel. +43 2944 81812
office@machalek.at
www.machalek.at

Martin Machalek ist nicht der Spross einer qualitätsweinaffinen Familie, eines klassischen Nachfolgers, weit gefehlt. Er hat erst spät seine Leidenschaft für Wein und Weingartenarbeit entdeckt. Er macht seit 2004 Wein, hat vorher eine Elektrotechnikausbildung absolviert. Machalek ist schön langsam in die Weinbaumaterie hineingewachsen. Es sind keine einfachen Weine, die Martin Machalek keltert. Das sind Gewächse, die Geduld erfordern. Man muss sich diesen Weinen behutsam nähern, sie erforschen. Hohes Niveau hat schon der 2020 Grüner Veltliner Ried Wiege. Ein Weinviertel DAC vom Feinsten. Weiter geht es mit den GV. 2019 Rustenberg – noch etwas gerbstoffbetont, den Machalek noch verarbeiten muss. 2018 Rustenberg Reserve – ein dunkler Zeitgenosse mit einiger Substanz.2018 Rustenberg Große Reserve – ein großzügiger Wein, der Holzeinsatz potenziert das Ganze, braucht viel Luft. Danach ist es ein prachtvoller GV. Viel Substanz. 2016 Rustenberg Reserve – leider ziemlich hoher Alkohol, dementsprechend viel Zeit brauchend. Unbedingt lange dekantieren. Auch der 2017 Orangewein benötigt viel Zeit und Geduld, um ihn zu erforschen. Ein Wein, der unbedingt zum Essen gereicht werden sollte.

mehr
2019 Syrah Ried Schilling Abendrot
Weingut Weinwurm
Weinviertel

Rot- bis dunkelbeerig, Kräuter, ein paar Dörrnoten, Zwetschke, Oliven, Tomatenrispen; fruchtverspielt, engmaschig, knusprig, freche Säure, noch nicht ganz seidige Gerbstoffe, mineralischer Grip, sehr süffig.

Rotwein
Syrah (Shiraz)
€€
Schraubverschluss

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

Tel. +43 2533 8581
wein@weinwurms.at
www.weinwurms.at

„Ein Jahr wie in meiner Kindheit“, so erinnert sich Georg Weinwurm. Warme Tage, kühle Nächte, Regen und Sonne im Wechselspiel, später, d.h., eigentlich normaler Erntebeginn, bis dann der große Regen im Oktober der Beschaulichkeit ein Ende setzte und „man schauen musste, dass man gesunde Trauben reinbringt“. Die Weißweine sind mit ihrer frischen Säure grundsätzlich ausgewogen und angenehm zu trinken, entsäuert wurde nichts, durch gute Extraktwerte sind die Weine gut aufgestellt. Bei Vinaria Verkostungen konnten zuletzt mit der Veltliner Hommage und dem Gemischten Satz sehr gute Platzierungen erreicht werden. Mit der Hommage vom Chardonnay ist ihm auch ein beachtlicher Wurf gelungen. Eine Spezialität des Winzermeisters ist der Rote Muskateller, der mit Luft sehr finessig und vielschichtig wird. Glück war es rückblickend, dass sein Großvater aus Versehen einst Zweigelt- statt Veltliner-Reben für einen neuen Weingarten ausgesetzt hat, Georg ist glücklich, dass er jetzt auf bis zu 70 Jahre alte Reben zugreifen kann, und wir freuen uns, dass er uns für wenig Geld an diesem Glücksmoment teilhaben lässt.

mehr
2018 Grüner Veltliner Ried Rustenberg Große Reserve
Weingut Machalek
Weinviertel

Gelb-gold, Vanillenoten von der eingesetzten Eiche, die einen sofort anspringen, Orangenschalen, Karamell, frisches Brot, Lebkuchengewürz, ein mächtiger Wein, der anfangs präsente Gerbstoff hat sich integriert, volle Fruchtpower, ein großzügiger Wein, der viel Luft benötigt, um sich darzustellen. Ein männlicher Wein von opulenter Fülle für Festtage. Der richtige Wein für einen im Ganzen gebratenen Truthahn.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Naturkork

Weingut Machalek
Weinviertel

Martin Machalek
2052 Pernersdorf
179

Tel. +43 2944 81812
office@machalek.at
www.machalek.at

Martin Machalek ist nicht der Spross einer qualitätsweinaffinen Familie, eines klassischen Nachfolgers, weit gefehlt. Er hat erst spät seine Leidenschaft für Wein und Weingartenarbeit entdeckt. Er macht seit 2004 Wein, hat vorher eine Elektrotechnikausbildung absolviert. Machalek ist schön langsam in die Weinbaumaterie hineingewachsen. Es sind keine einfachen Weine, die Martin Machalek keltert. Das sind Gewächse, die Geduld erfordern. Man muss sich diesen Weinen behutsam nähern, sie erforschen. Hohes Niveau hat schon der 2020 Grüner Veltliner Ried Wiege. Ein Weinviertel DAC vom Feinsten. Weiter geht es mit den GV. 2019 Rustenberg – noch etwas gerbstoffbetont, den Machalek noch verarbeiten muss. 2018 Rustenberg Reserve – ein dunkler Zeitgenosse mit einiger Substanz.2018 Rustenberg Große Reserve – ein großzügiger Wein, der Holzeinsatz potenziert das Ganze, braucht viel Luft. Danach ist es ein prachtvoller GV. Viel Substanz. 2016 Rustenberg Reserve – leider ziemlich hoher Alkohol, dementsprechend viel Zeit brauchend. Unbedingt lange dekantieren. Auch der 2017 Orangewein benötigt viel Zeit und Geduld, um ihn zu erforschen. Ein Wein, der unbedingt zum Essen gereicht werden sollte.

mehr
2016 Grüner Veltliner Ried Rustenberg Reserve
Weingut Machalek
Weinviertel

Ein Wein, der den hohen Alkohol15% Vol.) erst abschütteln musste, dann kamen klare Aromen hervor, eine kühle Note, rauchig-tabakig, Orangen, feste Struktur, total eng, nichts für Weicheier, ein Wein von enormer Substanz, nix Mainstream, braucht ganz viel Luft.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Machalek
Weinviertel

Martin Machalek
2052 Pernersdorf
179

Tel. +43 2944 81812
office@machalek.at
www.machalek.at

Martin Machalek ist nicht der Spross einer qualitätsweinaffinen Familie, eines klassischen Nachfolgers, weit gefehlt. Er hat erst spät seine Leidenschaft für Wein und Weingartenarbeit entdeckt. Er macht seit 2004 Wein, hat vorher eine Elektrotechnikausbildung absolviert. Machalek ist schön langsam in die Weinbaumaterie hineingewachsen. Es sind keine einfachen Weine, die Martin Machalek keltert. Das sind Gewächse, die Geduld erfordern. Man muss sich diesen Weinen behutsam nähern, sie erforschen. Hohes Niveau hat schon der 2020 Grüner Veltliner Ried Wiege. Ein Weinviertel DAC vom Feinsten. Weiter geht es mit den GV. 2019 Rustenberg – noch etwas gerbstoffbetont, den Machalek noch verarbeiten muss. 2018 Rustenberg Reserve – ein dunkler Zeitgenosse mit einiger Substanz.2018 Rustenberg Große Reserve – ein großzügiger Wein, der Holzeinsatz potenziert das Ganze, braucht viel Luft. Danach ist es ein prachtvoller GV. Viel Substanz. 2016 Rustenberg Reserve – leider ziemlich hoher Alkohol, dementsprechend viel Zeit brauchend. Unbedingt lange dekantieren. Auch der 2017 Orangewein benötigt viel Zeit und Geduld, um ihn zu erforschen. Ein Wein, der unbedingt zum Essen gereicht werden sollte.

mehr
2020 Grüner Veltliner Reserve Ried Sonnleithen
Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

40 Jahre alte Reben, großes Holzfass. Eine Riede in Kronberg. Exotik pur, voller Frucht und Würze, rauchige Eleganz, pfeffrig, kompakt, mineralische Noten, Ringlotten, tolle Säure, auch salzig, geht richtig in die Tiefe, zeigt Klasse, strukturiert und tiefgründig, hohe Qualität. Ein höchst repräsentativer Vertreter seiner Zunft.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

Niki Windisch
2212 Großengersdorf
Kurze Zeile 66

Tel. +43 699 128 674 71
Fax. +43 2245 882285
niki@weingut-windisch.at
www.weingut-windisch.at

Niki Windisch war im Jahr 2020 überaus umtriebig: Er baute einen neuen Keller. Ein weiterer Schritt, um die – schon sehr hohe – Qualität noch zu steigern. Der Jahrgang 2020 ist – laut Niki Windisch – auf Augenhöhe mit 2019. Durchaus nachvollziehbar beim Verkosten der aktuellen Weine. Die Weißweine 2020 haben eine knackige Säure, welche diese in eine gesicherte Zukunft führt. Bei den Rotweinen ist aktuell der Jahrgang 2019 im Verkauf. Es gibt einen neuen Wein bei Niki Windisch – einen 2020 Gemischten Satz. Bestechend sauber und reintönig, glockenklar und unkompliziert. Dafür gibt es keinen reinsortigen Welschriesling und Chardonnay mehr. Das Hauptaugenmerk liegt naturgemäß auf den Grünen Veltlinern, die durchwegs in ihrer Art hervorragend sind. Herausstellen möchte ich den 2020 Grünen Veltliner Reserve Ried Sonnleithen, ein Klassewein. Knapp dahinter – oder bald gleichauf? – kommt der Grüne Veltliner Ried Hofweingarten. Faszinierend ist der 2020 Gelbe Muskateller privat Ried Satzen, vielleicht die hohe Schule eines trockenen Muskatellers. Bei den Rotweinen aus 2019 ist die Cuveé Anaconda sehr gelungen, ebenfalls der Merlot Sandwühler. Überragend: Blaufränkisch Ried Leiten. Sensationell!!!! Davon wird es noch eine Steigerung geben. Liegt noch im Fass. Die Spannung steigt.

mehr
2017 Orange – Grüner Veltliner
Weingut Machalek
Weinviertel

Orangefarben, ebenfalls enorm viel Luft brauchend, am besten am Vortag öffnen, Orangenschalen, exotische Noten, Melonen, ein absolut trockener Wein mit animierendem Gerbstoff, getrocknete Kräuter, fast wie Papier, dieser Wein gewinnt mit Essen enorm, das geht nicht einfach so zu trinken, das ist ein kulinarischer Wein. Ein Glas zu einem Gericht. Der Wein hält tagelang in gekühltem Zustand. Solch ein Wein erfordert viel Aufmerksamkeit.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Naturkork

Weingut Machalek
Weinviertel

Martin Machalek
2052 Pernersdorf
179

Tel. +43 2944 81812
office@machalek.at
www.machalek.at

Martin Machalek ist nicht der Spross einer qualitätsweinaffinen Familie, eines klassischen Nachfolgers, weit gefehlt. Er hat erst spät seine Leidenschaft für Wein und Weingartenarbeit entdeckt. Er macht seit 2004 Wein, hat vorher eine Elektrotechnikausbildung absolviert. Machalek ist schön langsam in die Weinbaumaterie hineingewachsen. Es sind keine einfachen Weine, die Martin Machalek keltert. Das sind Gewächse, die Geduld erfordern. Man muss sich diesen Weinen behutsam nähern, sie erforschen. Hohes Niveau hat schon der 2020 Grüner Veltliner Ried Wiege. Ein Weinviertel DAC vom Feinsten. Weiter geht es mit den GV. 2019 Rustenberg – noch etwas gerbstoffbetont, den Machalek noch verarbeiten muss. 2018 Rustenberg Reserve – ein dunkler Zeitgenosse mit einiger Substanz.2018 Rustenberg Große Reserve – ein großzügiger Wein, der Holzeinsatz potenziert das Ganze, braucht viel Luft. Danach ist es ein prachtvoller GV. Viel Substanz. 2016 Rustenberg Reserve – leider ziemlich hoher Alkohol, dementsprechend viel Zeit brauchend. Unbedingt lange dekantieren. Auch der 2017 Orangewein benötigt viel Zeit und Geduld, um ihn zu erforschen. Ein Wein, der unbedingt zum Essen gereicht werden sollte.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Hofweingärten
Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

Löss – bis zu 50 Jahre alte Reben. Stahltank. Gelbfruchtige Anmutung, würzige Nase, Kräuter, Pfeffer, exotische Aspekte, sehr saftig, sehr typisch, cremige Textur, entwickelt Druck, feste Struktur, durch die noch vorhandene Hefe etwas gerbstoffbetont, geht einer guten Entwicklung entgegen.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

Niki Windisch
2212 Großengersdorf
Kurze Zeile 66

Tel. +43 699 128 674 71
Fax. +43 2245 882285
niki@weingut-windisch.at
www.weingut-windisch.at

Niki Windisch war im Jahr 2020 überaus umtriebig: Er baute einen neuen Keller. Ein weiterer Schritt, um die – schon sehr hohe – Qualität noch zu steigern. Der Jahrgang 2020 ist – laut Niki Windisch – auf Augenhöhe mit 2019. Durchaus nachvollziehbar beim Verkosten der aktuellen Weine. Die Weißweine 2020 haben eine knackige Säure, welche diese in eine gesicherte Zukunft führt. Bei den Rotweinen ist aktuell der Jahrgang 2019 im Verkauf. Es gibt einen neuen Wein bei Niki Windisch – einen 2020 Gemischten Satz. Bestechend sauber und reintönig, glockenklar und unkompliziert. Dafür gibt es keinen reinsortigen Welschriesling und Chardonnay mehr. Das Hauptaugenmerk liegt naturgemäß auf den Grünen Veltlinern, die durchwegs in ihrer Art hervorragend sind. Herausstellen möchte ich den 2020 Grünen Veltliner Reserve Ried Sonnleithen, ein Klassewein. Knapp dahinter – oder bald gleichauf? – kommt der Grüne Veltliner Ried Hofweingarten. Faszinierend ist der 2020 Gelbe Muskateller privat Ried Satzen, vielleicht die hohe Schule eines trockenen Muskatellers. Bei den Rotweinen aus 2019 ist die Cuveé Anaconda sehr gelungen, ebenfalls der Merlot Sandwühler. Überragend: Blaufränkisch Ried Leiten. Sensationell!!!! Davon wird es noch eine Steigerung geben. Liegt noch im Fass. Die Spannung steigt.

mehr
2020 Grüner Veltliner Alte Reben
Weingut Dürnberg
Weinviertel

Feingliedrig, bodenstämmige Noten, Fichtennadeln, heller Tabak; schließt so an, zarte Struktur, Würze und Frucht ineinander verwoben, filigran, Finesse.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Dürnberg
Weinviertel


2162 Falkenstein
Neuer Weg 284

Tel. +43 2554 85355-0
Fax. -30
weingut@duernberg.at
www.duernberg.at

Das Weingut Dürnberg liegt in den Händen eines Triumvirats. Weinmacher ist Christoph Körner, nach eigener Definition Weinviertler mit Leib und Seele. „Das Weinviertel ist das wohl unentdeckteste Weinbaugebiet Österreichs, es birgt unglaubliches Potenzial in sich. Unsere Weine sollen seine Frische und Ausgewogenheit atmen und dabei kristallklar sein wie eine Winternacht“, bringt er seine Sichtweise poetisch zum Ausdruck. Er und seine Partner Matthias Marchesani und Georg Klein bieten ein umfangreiches Portfolio, das aus den Linien Sparkling, Trinkvergnügen, Falkensteiner Klassik, Prime Wine, Elementum und Süßwein besteht. Bei Prime Wine handelt es sich um Terroir-betonte Weine aus Einzellagen mit alten Rebstöcken. Elementum steht für „sehr individuelle Weine mit elementarer Wesensart“. Dazu gehört Traubenteilung im Weingarten ebenso wie längere Maischestandzeit und Spontangärung. Es gibt sie nur in limitierter Auflage. Die drei Dürnberger achten auf einen kleinen CO2-Fußabdruck, fahren so selten wie möglich mit Traktoren durch die Weinberge und sind dank einer großen Fotovoltaik-Anlage auf einem guten Weg zur Energieautarkie. Im Buschenschank „Schmitt’n“, der ehemaligen Falkensteiner Dorfschmiede, können alle Weine probiert und gekauft werden. Dazu werden ausgesuchte Spezialitäten regionaler und biologischer Erzeuger sowie Delikatessen aus der Dürnberger Kulinarikmanufaktur serviert.

mehr
2019 Tradition Grüner Veltliner Reserve
Weingut Dürnberg
Weinviertel

Getrocknete Kräuter, viel Würze, sanfter Druck, fruchtige Noten; exotisch angehaucht, Schmelz, dunkle Würze unterlegt, einige Kraft, fruchtig-würzig im langen Nachhall.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

Weingut Dürnberg
Weinviertel


2162 Falkenstein
Neuer Weg 284

Tel. +43 2554 85355-0
Fax. -30
weingut@duernberg.at
www.duernberg.at

Das Weingut Dürnberg liegt in den Händen eines Triumvirats. Weinmacher ist Christoph Körner, nach eigener Definition Weinviertler mit Leib und Seele. „Das Weinviertel ist das wohl unentdeckteste Weinbaugebiet Österreichs, es birgt unglaubliches Potenzial in sich. Unsere Weine sollen seine Frische und Ausgewogenheit atmen und dabei kristallklar sein wie eine Winternacht“, bringt er seine Sichtweise poetisch zum Ausdruck. Er und seine Partner Matthias Marchesani und Georg Klein bieten ein umfangreiches Portfolio, das aus den Linien Sparkling, Trinkvergnügen, Falkensteiner Klassik, Prime Wine, Elementum und Süßwein besteht. Bei Prime Wine handelt es sich um Terroir-betonte Weine aus Einzellagen mit alten Rebstöcken. Elementum steht für „sehr individuelle Weine mit elementarer Wesensart“. Dazu gehört Traubenteilung im Weingarten ebenso wie längere Maischestandzeit und Spontangärung. Es gibt sie nur in limitierter Auflage. Die drei Dürnberger achten auf einen kleinen CO2-Fußabdruck, fahren so selten wie möglich mit Traktoren durch die Weinberge und sind dank einer großen Fotovoltaik-Anlage auf einem guten Weg zur Energieautarkie. Im Buschenschank „Schmitt’n“, der ehemaligen Falkensteiner Dorfschmiede, können alle Weine probiert und gekauft werden. Dazu werden ausgesuchte Spezialitäten regionaler und biologischer Erzeuger sowie Delikatessen aus der Dürnberger Kulinarikmanufaktur serviert.

mehr
2020 Gelber Muskateller privat Ried Satzen
Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

Aber hallo, ein sensationeller Muskateller mit vielen Aromen, Zimt, Holunderbeeren, Mango, Maracuja, ungemein reichhaltig,
 Litschi, Rosenblüten, Ribisel, auf dem Gaumen ungemein fest, rassig, unglaublich kühl, voller Frische und Leben, einfach großartig – faszinierend. Der Ausbau in einem gebrauchten Holz verleiht diesem Wein eine außergewöhnliche Struktur und Tiefe. Solch ein Wein ist für mich der hochwertigste Aperitif neben Champagne.

Weißwein
Gelber Muskateller
€€€
Schraubverschluss

Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

Niki Windisch
2212 Großengersdorf
Kurze Zeile 66

Tel. +43 699 128 674 71
Fax. +43 2245 882285
niki@weingut-windisch.at
www.weingut-windisch.at

Niki Windisch war im Jahr 2020 überaus umtriebig: Er baute einen neuen Keller. Ein weiterer Schritt, um die – schon sehr hohe – Qualität noch zu steigern. Der Jahrgang 2020 ist – laut Niki Windisch – auf Augenhöhe mit 2019. Durchaus nachvollziehbar beim Verkosten der aktuellen Weine. Die Weißweine 2020 haben eine knackige Säure, welche diese in eine gesicherte Zukunft führt. Bei den Rotweinen ist aktuell der Jahrgang 2019 im Verkauf. Es gibt einen neuen Wein bei Niki Windisch – einen 2020 Gemischten Satz. Bestechend sauber und reintönig, glockenklar und unkompliziert. Dafür gibt es keinen reinsortigen Welschriesling und Chardonnay mehr. Das Hauptaugenmerk liegt naturgemäß auf den Grünen Veltlinern, die durchwegs in ihrer Art hervorragend sind. Herausstellen möchte ich den 2020 Grünen Veltliner Reserve Ried Sonnleithen, ein Klassewein. Knapp dahinter – oder bald gleichauf? – kommt der Grüne Veltliner Ried Hofweingarten. Faszinierend ist der 2020 Gelbe Muskateller privat Ried Satzen, vielleicht die hohe Schule eines trockenen Muskatellers. Bei den Rotweinen aus 2019 ist die Cuveé Anaconda sehr gelungen, ebenfalls der Merlot Sandwühler. Überragend: Blaufränkisch Ried Leiten. Sensationell!!!! Davon wird es noch eine Steigerung geben. Liegt noch im Fass. Die Spannung steigt.

mehr
2019 Grüner Veltliner Ried Rabenstein Reserve
Weingut Dürnberg
Weinviertel

Druckvoll, Boskop-Äpfel, kreidig-kalkig, steinige Würze; Äpfel, feine Säure, weiße Johannisbeeren, grünblättrige Würze, Kraft, Tiefgang, strukturiert, lang.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€€
Naturkork

Weingut Dürnberg
Weinviertel


2162 Falkenstein
Neuer Weg 284

Tel. +43 2554 85355-0
Fax. -30
weingut@duernberg.at
www.duernberg.at

Das Weingut Dürnberg liegt in den Händen eines Triumvirats. Weinmacher ist Christoph Körner, nach eigener Definition Weinviertler mit Leib und Seele. „Das Weinviertel ist das wohl unentdeckteste Weinbaugebiet Österreichs, es birgt unglaubliches Potenzial in sich. Unsere Weine sollen seine Frische und Ausgewogenheit atmen und dabei kristallklar sein wie eine Winternacht“, bringt er seine Sichtweise poetisch zum Ausdruck. Er und seine Partner Matthias Marchesani und Georg Klein bieten ein umfangreiches Portfolio, das aus den Linien Sparkling, Trinkvergnügen, Falkensteiner Klassik, Prime Wine, Elementum und Süßwein besteht. Bei Prime Wine handelt es sich um Terroir-betonte Weine aus Einzellagen mit alten Rebstöcken. Elementum steht für „sehr individuelle Weine mit elementarer Wesensart“. Dazu gehört Traubenteilung im Weingarten ebenso wie längere Maischestandzeit und Spontangärung. Es gibt sie nur in limitierter Auflage. Die drei Dürnberger achten auf einen kleinen CO2-Fußabdruck, fahren so selten wie möglich mit Traktoren durch die Weinberge und sind dank einer großen Fotovoltaik-Anlage auf einem guten Weg zur Energieautarkie. Im Buschenschank „Schmitt’n“, der ehemaligen Falkensteiner Dorfschmiede, können alle Weine probiert und gekauft werden. Dazu werden ausgesuchte Spezialitäten regionaler und biologischer Erzeuger sowie Delikatessen aus der Dürnberger Kulinarikmanufaktur serviert.

mehr
2020 Riesling Falkenstein
Weingut Dürnberg
Weinviertel

Pfirsiche, glockenklar, kühl; saftig, Steinobst, Säurerückgrat, präzise, mittlere Länge, Trinkfluss, Pfirsiche und steinige Noten im Nachhall.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

Weingut Dürnberg
Weinviertel


2162 Falkenstein
Neuer Weg 284

Tel. +43 2554 85355-0
Fax. -30
weingut@duernberg.at
www.duernberg.at

Das Weingut Dürnberg liegt in den Händen eines Triumvirats. Weinmacher ist Christoph Körner, nach eigener Definition Weinviertler mit Leib und Seele. „Das Weinviertel ist das wohl unentdeckteste Weinbaugebiet Österreichs, es birgt unglaubliches Potenzial in sich. Unsere Weine sollen seine Frische und Ausgewogenheit atmen und dabei kristallklar sein wie eine Winternacht“, bringt er seine Sichtweise poetisch zum Ausdruck. Er und seine Partner Matthias Marchesani und Georg Klein bieten ein umfangreiches Portfolio, das aus den Linien Sparkling, Trinkvergnügen, Falkensteiner Klassik, Prime Wine, Elementum und Süßwein besteht. Bei Prime Wine handelt es sich um Terroir-betonte Weine aus Einzellagen mit alten Rebstöcken. Elementum steht für „sehr individuelle Weine mit elementarer Wesensart“. Dazu gehört Traubenteilung im Weingarten ebenso wie längere Maischestandzeit und Spontangärung. Es gibt sie nur in limitierter Auflage. Die drei Dürnberger achten auf einen kleinen CO2-Fußabdruck, fahren so selten wie möglich mit Traktoren durch die Weinberge und sind dank einer großen Fotovoltaik-Anlage auf einem guten Weg zur Energieautarkie. Im Buschenschank „Schmitt’n“, der ehemaligen Falkensteiner Dorfschmiede, können alle Weine probiert und gekauft werden. Dazu werden ausgesuchte Spezialitäten regionaler und biologischer Erzeuger sowie Delikatessen aus der Dürnberger Kulinarikmanufaktur serviert.

mehr
5 Schretenperg Cuvée trocken Ö Sekt
Sektkellerei Christian Madl
Weinviertel

(2017, 5 Rebsorten; degorg.: 17.11.20) Elegante Fruchtaromatik, klar und frisch, Birnen, frische Wiesenblumen, weißbrotig; sehr saftig, erfrischende Frucht, Birnen, Almkräuter, Säure und Dosage gut abgestimmt, hat zugelegt, süffiger Trinkspaß.

Schaumwein
Cuvée Weiß
€€€
Naturkork

Sektkellerei Christian Madl
Weinviertel

Christian Madl
2172 Schrattenberg
Hauptstraße 49

Im nordöstlichen Weinviertel liegt eine der hervorragendsten Sektkellereien Österreichs: Es handelt sich um den kleinen Top-Betrieb von Christian Madl in Schrattenberg im Weinviertel, dessen Charakterschaumweine Maßstäbe hinsichtlich Qualität und Eigenständigkeit stellen. Aus einem kleinen Familienweingut stammend, wurde Christian Madl bereits im zarten Alter von 16 Jahren im Zuge eines Auslandspraktikums in der Rheinpfalz für das Schaumweinhandwerk inspiriert. Nach weiteren Praktika in Rheinhessen, der Champagne und Luxemburg gab es kein Halten mehr. Seit 2003 führt er seinen eigenen Mini-Betrieb mit knapp über drei Hektar Rebfläche mit tiefgründigen wie kalkreichen Lehm- und Löss-Böden, die überwiegend mit Welschriesling und Chardonnay sowie Grünem Veltliner, Zweigelt und den Pinot-Sorten in Weiß und Rot bestockt sind. Die Ernte erfolgt ausschließlich per Hand. Der geschmackvoll renovierte Madl-Keller gibt im Inneren ungeahnte Dimensionen frei: Gleich drei Gewölbekeller wurden verbunden, um der Sektkellerei genügend Platz zu bieten. Hier liegen Tausende Flaschen „sur latte“ auf der Hefe und warten darauf, nach meist mehreren Jahren Lagerung degorgiert zu werden. Das Sektsortiment besteht aus zwei Linien: Einerseits gibt es die „Schretenperg“-Linie, die trockene und halbtrockene Sekte mit ein bis zwei Jahre Hefelagerung umfasst, sowie die Top-Linie der Madl-Sekte mit drei bis acht plus Jahre Hefelagerung, die eine teils wechselnde Besetzung aufweist. Selbstverständlich gibt es auch Fixpunkte im Sortiment, und zu diesen zählen der brillante, saftige Sekt „Von den Weissen“, ein fruchtintensiver Rosé-Sekt aus Zweigelt, sowie die Cuvée Speciale in den Varianten brut und teils extra brut. Im Top-Segment gibt es je nach Verfügbarkeit Blanc de Noirs – aktuell aus den Jahren 2012, 2013 und 2014 – und Blanc de Blancs sowie die Prestige-Cuvée „Oenothek“ – aktuell ein Zweigelt-Rosé 2010 mit siebeneinhalb Jahren Hefelagerung.

mehr
2019 Anaconda Cuveé
Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

(ZW, BF, ME) 50% neues Holz. Eine elegante Cuveé, geradlinig, Beeren, Kirschen, Hauch Schoko, Kaffee, geschliffenes Tannin, gute Struktur, extrakt-
reich, internationales Flair. Ein Wein, der noch seine Zeit benötigt, eben Flaschenreife. Geht seinen Weg.

Rotwein
Cuvée Rot
€€€
Schraubverschluss

Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

Niki Windisch
2212 Großengersdorf
Kurze Zeile 66

Tel. +43 699 128 674 71
Fax. +43 2245 882285
niki@weingut-windisch.at
www.weingut-windisch.at

Niki Windisch war im Jahr 2020 überaus umtriebig: Er baute einen neuen Keller. Ein weiterer Schritt, um die – schon sehr hohe – Qualität noch zu steigern. Der Jahrgang 2020 ist – laut Niki Windisch – auf Augenhöhe mit 2019. Durchaus nachvollziehbar beim Verkosten der aktuellen Weine. Die Weißweine 2020 haben eine knackige Säure, welche diese in eine gesicherte Zukunft führt. Bei den Rotweinen ist aktuell der Jahrgang 2019 im Verkauf. Es gibt einen neuen Wein bei Niki Windisch – einen 2020 Gemischten Satz. Bestechend sauber und reintönig, glockenklar und unkompliziert. Dafür gibt es keinen reinsortigen Welschriesling und Chardonnay mehr. Das Hauptaugenmerk liegt naturgemäß auf den Grünen Veltlinern, die durchwegs in ihrer Art hervorragend sind. Herausstellen möchte ich den 2020 Grünen Veltliner Reserve Ried Sonnleithen, ein Klassewein. Knapp dahinter – oder bald gleichauf? – kommt der Grüne Veltliner Ried Hofweingarten. Faszinierend ist der 2020 Gelbe Muskateller privat Ried Satzen, vielleicht die hohe Schule eines trockenen Muskatellers. Bei den Rotweinen aus 2019 ist die Cuveé Anaconda sehr gelungen, ebenfalls der Merlot Sandwühler. Überragend: Blaufränkisch Ried Leiten. Sensationell!!!! Davon wird es noch eine Steigerung geben. Liegt noch im Fass. Die Spannung steigt.

mehr
2020 Chardonnay Falkenstein
Weingut Dürnberg
Weinviertel

Kühl, feingliedrig, Birnen und Tabak angedeutet; schließt so an, feingliedrig, null Fett, winzige Prise Gerbstoffe, zugängliche Säure, mittlere Länge.

Weißwein
Chardonnay
€€
Schraubverschluss

Weingut Dürnberg
Weinviertel


2162 Falkenstein
Neuer Weg 284

Tel. +43 2554 85355-0
Fax. -30
weingut@duernberg.at
www.duernberg.at

Das Weingut Dürnberg liegt in den Händen eines Triumvirats. Weinmacher ist Christoph Körner, nach eigener Definition Weinviertler mit Leib und Seele. „Das Weinviertel ist das wohl unentdeckteste Weinbaugebiet Österreichs, es birgt unglaubliches Potenzial in sich. Unsere Weine sollen seine Frische und Ausgewogenheit atmen und dabei kristallklar sein wie eine Winternacht“, bringt er seine Sichtweise poetisch zum Ausdruck. Er und seine Partner Matthias Marchesani und Georg Klein bieten ein umfangreiches Portfolio, das aus den Linien Sparkling, Trinkvergnügen, Falkensteiner Klassik, Prime Wine, Elementum und Süßwein besteht. Bei Prime Wine handelt es sich um Terroir-betonte Weine aus Einzellagen mit alten Rebstöcken. Elementum steht für „sehr individuelle Weine mit elementarer Wesensart“. Dazu gehört Traubenteilung im Weingarten ebenso wie längere Maischestandzeit und Spontangärung. Es gibt sie nur in limitierter Auflage. Die drei Dürnberger achten auf einen kleinen CO2-Fußabdruck, fahren so selten wie möglich mit Traktoren durch die Weinberge und sind dank einer großen Fotovoltaik-Anlage auf einem guten Weg zur Energieautarkie. Im Buschenschank „Schmitt’n“, der ehemaligen Falkensteiner Dorfschmiede, können alle Weine probiert und gekauft werden. Dazu werden ausgesuchte Spezialitäten regionaler und biologischer Erzeuger sowie Delikatessen aus der Dürnberger Kulinarikmanufaktur serviert.

mehr
2015 Grüner Veltliner Brut Nature Ö Sekt
Sektkellerei Christian Madl
Weinviertel

(ungeschwefelt, 4 J. Hefelager; degorg.: 17.1120) Volle, anfangs offenherzige Nase nach reifen Äpfeln und Birnen, ausladend, bündelt sich zusehends; strukturiert, straff, sehr guter Biss, griffig, ungemein fest und kompakt, Zitrus, Kernobst, jugendlich, recht lang.

Schaumwein
Grüner Veltliner
€€€
Naturkork

Sektkellerei Christian Madl
Weinviertel

Christian Madl
2172 Schrattenberg
Hauptstraße 49

Im nordöstlichen Weinviertel liegt eine der hervorragendsten Sektkellereien Österreichs: Es handelt sich um den kleinen Top-Betrieb von Christian Madl in Schrattenberg im Weinviertel, dessen Charakterschaumweine Maßstäbe hinsichtlich Qualität und Eigenständigkeit stellen. Aus einem kleinen Familienweingut stammend, wurde Christian Madl bereits im zarten Alter von 16 Jahren im Zuge eines Auslandspraktikums in der Rheinpfalz für das Schaumweinhandwerk inspiriert. Nach weiteren Praktika in Rheinhessen, der Champagne und Luxemburg gab es kein Halten mehr. Seit 2003 führt er seinen eigenen Mini-Betrieb mit knapp über drei Hektar Rebfläche mit tiefgründigen wie kalkreichen Lehm- und Löss-Böden, die überwiegend mit Welschriesling und Chardonnay sowie Grünem Veltliner, Zweigelt und den Pinot-Sorten in Weiß und Rot bestockt sind. Die Ernte erfolgt ausschließlich per Hand. Der geschmackvoll renovierte Madl-Keller gibt im Inneren ungeahnte Dimensionen frei: Gleich drei Gewölbekeller wurden verbunden, um der Sektkellerei genügend Platz zu bieten. Hier liegen Tausende Flaschen „sur latte“ auf der Hefe und warten darauf, nach meist mehreren Jahren Lagerung degorgiert zu werden. Das Sektsortiment besteht aus zwei Linien: Einerseits gibt es die „Schretenperg“-Linie, die trockene und halbtrockene Sekte mit ein bis zwei Jahre Hefelagerung umfasst, sowie die Top-Linie der Madl-Sekte mit drei bis acht plus Jahre Hefelagerung, die eine teils wechselnde Besetzung aufweist. Selbstverständlich gibt es auch Fixpunkte im Sortiment, und zu diesen zählen der brillante, saftige Sekt „Von den Weissen“, ein fruchtintensiver Rosé-Sekt aus Zweigelt, sowie die Cuvée Speciale in den Varianten brut und teils extra brut. Im Top-Segment gibt es je nach Verfügbarkeit Blanc de Noirs – aktuell aus den Jahren 2012, 2013 und 2014 – und Blanc de Blancs sowie die Prestige-Cuvée „Oenothek“ – aktuell ein Zweigelt-Rosé 2010 mit siebeneinhalb Jahren Hefelagerung.

mehr
Cuvée Speciale Brut, Ö Sekt
Sektkellerei Christian Madl
Weinviertel

(2015, CH/PN; degorg.: 23.11.20-2) Anfangs etwas hefig, leichte Würze, Brioche, Pergament, einige Fülle und gediegene Reife, leicht rauchig, Orangen und gelbe Melonen; kernig und frisch, guter Säurebiss, die Fruchtsüße sehr dezent, helle Fruchtaromen, feinherb strukturiert, nach hinten Grapefruits, kompakt, mittellanges Finish mit Biss, knapp am 4. Stern.

Schaumwein
Blauburger
€€€
Naturkork

Sektkellerei Christian Madl
Weinviertel

Christian Madl
2172 Schrattenberg
Hauptstraße 49

Im nordöstlichen Weinviertel liegt eine der hervorragendsten Sektkellereien Österreichs: Es handelt sich um den kleinen Top-Betrieb von Christian Madl in Schrattenberg im Weinviertel, dessen Charakterschaumweine Maßstäbe hinsichtlich Qualität und Eigenständigkeit stellen. Aus einem kleinen Familienweingut stammend, wurde Christian Madl bereits im zarten Alter von 16 Jahren im Zuge eines Auslandspraktikums in der Rheinpfalz für das Schaumweinhandwerk inspiriert. Nach weiteren Praktika in Rheinhessen, der Champagne und Luxemburg gab es kein Halten mehr. Seit 2003 führt er seinen eigenen Mini-Betrieb mit knapp über drei Hektar Rebfläche mit tiefgründigen wie kalkreichen Lehm- und Löss-Böden, die überwiegend mit Welschriesling und Chardonnay sowie Grünem Veltliner, Zweigelt und den Pinot-Sorten in Weiß und Rot bestockt sind. Die Ernte erfolgt ausschließlich per Hand. Der geschmackvoll renovierte Madl-Keller gibt im Inneren ungeahnte Dimensionen frei: Gleich drei Gewölbekeller wurden verbunden, um der Sektkellerei genügend Platz zu bieten. Hier liegen Tausende Flaschen „sur latte“ auf der Hefe und warten darauf, nach meist mehreren Jahren Lagerung degorgiert zu werden. Das Sektsortiment besteht aus zwei Linien: Einerseits gibt es die „Schretenperg“-Linie, die trockene und halbtrockene Sekte mit ein bis zwei Jahre Hefelagerung umfasst, sowie die Top-Linie der Madl-Sekte mit drei bis acht plus Jahre Hefelagerung, die eine teils wechselnde Besetzung aufweist. Selbstverständlich gibt es auch Fixpunkte im Sortiment, und zu diesen zählen der brillante, saftige Sekt „Von den Weissen“, ein fruchtintensiver Rosé-Sekt aus Zweigelt, sowie die Cuvée Speciale in den Varianten brut und teils extra brut. Im Top-Segment gibt es je nach Verfügbarkeit Blanc de Noirs – aktuell aus den Jahren 2012, 2013 und 2014 – und Blanc de Blancs sowie die Prestige-Cuvée „Oenothek“ – aktuell ein Zweigelt-Rosé 2010 mit siebeneinhalb Jahren Hefelagerung.

mehr
2019 Merlot „Sandwühler“
Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

(100% neues Holz) Holzberg & Leiten. Cassis, schwarze Beeren, Preiselbeeren, Tabak, Vanille, Tannin und Fülle, vollmundig, sehr guter Stoff, warmes Timbre, kraftvolle Struktur, bestes Tannin, hervorragender Rotwein mit einigem Potenzial ausgestattet und einer Ahnung von St. Emilion.

Rotwein
Merlot
€€€€
Schraubverschluss

Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

Niki Windisch
2212 Großengersdorf
Kurze Zeile 66

Tel. +43 699 128 674 71
Fax. +43 2245 882285
niki@weingut-windisch.at
www.weingut-windisch.at

Niki Windisch war im Jahr 2020 überaus umtriebig: Er baute einen neuen Keller. Ein weiterer Schritt, um die – schon sehr hohe – Qualität noch zu steigern. Der Jahrgang 2020 ist – laut Niki Windisch – auf Augenhöhe mit 2019. Durchaus nachvollziehbar beim Verkosten der aktuellen Weine. Die Weißweine 2020 haben eine knackige Säure, welche diese in eine gesicherte Zukunft führt. Bei den Rotweinen ist aktuell der Jahrgang 2019 im Verkauf. Es gibt einen neuen Wein bei Niki Windisch – einen 2020 Gemischten Satz. Bestechend sauber und reintönig, glockenklar und unkompliziert. Dafür gibt es keinen reinsortigen Welschriesling und Chardonnay mehr. Das Hauptaugenmerk liegt naturgemäß auf den Grünen Veltlinern, die durchwegs in ihrer Art hervorragend sind. Herausstellen möchte ich den 2020 Grünen Veltliner Reserve Ried Sonnleithen, ein Klassewein. Knapp dahinter – oder bald gleichauf? – kommt der Grüne Veltliner Ried Hofweingarten. Faszinierend ist der 2020 Gelbe Muskateller privat Ried Satzen, vielleicht die hohe Schule eines trockenen Muskatellers. Bei den Rotweinen aus 2019 ist die Cuveé Anaconda sehr gelungen, ebenfalls der Merlot Sandwühler. Überragend: Blaufränkisch Ried Leiten. Sensationell!!!! Davon wird es noch eine Steigerung geben. Liegt noch im Fass. Die Spannung steigt.

mehr
2020 Falkenstein Weissburgunder Reserve
Weingut Dürnberg
Weinviertel

Kräftig, reife Birnen, Marillen, kalkhaltiger Boden; Zug, Säurespiel, animierend, Steinobst, saftig, Frucht klingt lange nach.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
€€€
Schraubverschluss

Weingut Dürnberg
Weinviertel


2162 Falkenstein
Neuer Weg 284

Tel. +43 2554 85355-0
Fax. -30
weingut@duernberg.at
www.duernberg.at

Das Weingut Dürnberg liegt in den Händen eines Triumvirats. Weinmacher ist Christoph Körner, nach eigener Definition Weinviertler mit Leib und Seele. „Das Weinviertel ist das wohl unentdeckteste Weinbaugebiet Österreichs, es birgt unglaubliches Potenzial in sich. Unsere Weine sollen seine Frische und Ausgewogenheit atmen und dabei kristallklar sein wie eine Winternacht“, bringt er seine Sichtweise poetisch zum Ausdruck. Er und seine Partner Matthias Marchesani und Georg Klein bieten ein umfangreiches Portfolio, das aus den Linien Sparkling, Trinkvergnügen, Falkensteiner Klassik, Prime Wine, Elementum und Süßwein besteht. Bei Prime Wine handelt es sich um Terroir-betonte Weine aus Einzellagen mit alten Rebstöcken. Elementum steht für „sehr individuelle Weine mit elementarer Wesensart“. Dazu gehört Traubenteilung im Weingarten ebenso wie längere Maischestandzeit und Spontangärung. Es gibt sie nur in limitierter Auflage. Die drei Dürnberger achten auf einen kleinen CO2-Fußabdruck, fahren so selten wie möglich mit Traktoren durch die Weinberge und sind dank einer großen Fotovoltaik-Anlage auf einem guten Weg zur Energieautarkie. Im Buschenschank „Schmitt’n“, der ehemaligen Falkensteiner Dorfschmiede, können alle Weine probiert und gekauft werden. Dazu werden ausgesuchte Spezialitäten regionaler und biologischer Erzeuger sowie Delikatessen aus der Dürnberger Kulinarikmanufaktur serviert.

mehr
2020 Grüner Veltliner Johannesberg
ExclusivWeine Rudi Woditschka
Weinviertel

Ein Korb voll duftiger Apfelvielfalt, eine Spur Pfirsich, weißer Pfeffer; fruchtsüß, dann knackig mit festem mineralischem Rückhalt, sehr süffig, macht Spaß.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

ExclusivWeine Rudi Woditschka
Weinviertel

Rudi Woditschka
2171 Herrnbaumgarten
Hauptstraße 131

„Einen Jahrgang wie vor 25 Jahren“ erlebte Rudi Woditschka. In rigorosen Vorlesen kam alles weg, „was nicht interessant war für einen guten Wein“. Trotzdem stellte sich der Regen im Herbst dann doch eine gute Woche zu früh ein, aber „wer die Hausaufgaben brav gemacht hat, ist belohnt worden“. Belohnt werden seit Jahren auch Woditschkas Kunden, gibt es hier doch blitzsaubere, ausdrucksstarke Weine um wenig Geld. Etwa den DAC oder den Druxenberg Premium, zwei herrliche fruchtbetonte Veltliner. Schönes Fruchtspiel zeigt auch die DruX Reserve, der der zurückhaltende Holzeinsatz sehr gut steht. Vor dem großen Regen noch konnte der spannende Riesling Rosenberg gerettet werden. Rudis „wertvollster Wein“ ist der Pinot Blanc, er stammt aus zwei Weingärten mit schweren Lehm-Löss-Böden und besonderem Kleinklima. Aus Gelbem Muskateller und Muskat-Ottonel besteht die Selektion, die in ihrer klassisch aromatischen Ausrichtung sehr viel Trinkspaß vermittelt. Muskataromen überraschen auch beim lieblichen Traminer Premium, der zu zwei Dritteln aus dem bisher noch geheimnisvollen Grünen Traminer besteht. Als fröhliche Sommerbegleiter gibt es den Riesling und den Rosé auch als Frizzante.

mehr
2019 Grauburgunder Reserve
Weingut Dürnberg
Weinviertel

Gelbe Birnen, Dörr-
birnen, getrocknete Marillen, geröstete Haselnüsse, hauch-
zarte Gewürznoten; merkliche Kraft, lebhaft, Aromen vom Bukett, Hauch Orangen, saftiges Finale, rote Zitrusfrüchte im langen Nachhall.

Weißwein
Pinot Gris (Grauburgunder)
€€€
Naturkork

Weingut Dürnberg
Weinviertel


2162 Falkenstein
Neuer Weg 284

Tel. +43 2554 85355-0
Fax. -30
weingut@duernberg.at
www.duernberg.at

Das Weingut Dürnberg liegt in den Händen eines Triumvirats. Weinmacher ist Christoph Körner, nach eigener Definition Weinviertler mit Leib und Seele. „Das Weinviertel ist das wohl unentdeckteste Weinbaugebiet Österreichs, es birgt unglaubliches Potenzial in sich. Unsere Weine sollen seine Frische und Ausgewogenheit atmen und dabei kristallklar sein wie eine Winternacht“, bringt er seine Sichtweise poetisch zum Ausdruck. Er und seine Partner Matthias Marchesani und Georg Klein bieten ein umfangreiches Portfolio, das aus den Linien Sparkling, Trinkvergnügen, Falkensteiner Klassik, Prime Wine, Elementum und Süßwein besteht. Bei Prime Wine handelt es sich um Terroir-betonte Weine aus Einzellagen mit alten Rebstöcken. Elementum steht für „sehr individuelle Weine mit elementarer Wesensart“. Dazu gehört Traubenteilung im Weingarten ebenso wie längere Maischestandzeit und Spontangärung. Es gibt sie nur in limitierter Auflage. Die drei Dürnberger achten auf einen kleinen CO2-Fußabdruck, fahren so selten wie möglich mit Traktoren durch die Weinberge und sind dank einer großen Fotovoltaik-Anlage auf einem guten Weg zur Energieautarkie. Im Buschenschank „Schmitt’n“, der ehemaligen Falkensteiner Dorfschmiede, können alle Weine probiert und gekauft werden. Dazu werden ausgesuchte Spezialitäten regionaler und biologischer Erzeuger sowie Delikatessen aus der Dürnberger Kulinarikmanufaktur serviert.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Hundschupfn
Schlossweingut Souveräner Malteser Ritterorden, Mailberg
Weinviertel

Ein kompakter, pfeffriger Grüner Veltliner mit Körper, einiger Tiefe, reife Birne, zieht auf dem Gaumen, rauchig, reifer Apfel, sehr langatmig, dunkel getönt, schöne Würze, ein überaus typischer Weinviertler Grüner Veltliner.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Schlossweingut Souveräner Malteser Ritterorden, Mailberg
Weinviertel

Vertrieb: Weinkellerei Lenz Moser 2024 Mailberg, Schaflerhof |
3495 Rohrendorf
Lenz-Moser-Straße 1

Ein hervorragender Weißweinjahrgang war 2020 in Mailberg bei den Maltesern. Die Rotweine werden diese Qualitäten nicht erreichen. Doch hat man noch genügend Reserven aus den vergangenen Jahrgängen. Das beginnt schon mit einem sehr guten 2018 Zweigelt. Toll ist der 2018 Merlot Barrique. Der Kult Wein des Hauses ist die Kommende Mailberg – aktuell 2018 –, einer der besten und verlässlichsten Rotweine ever. Bei den Weißweinen ist der Weinviertel DAC sehr stimmig. Der GV Ried Hundschupfn 2020 ist der beste seit Jahren. Zwei Jahrgänge mit holzfassgereiften Weinen aus Magnumflaschen werden angeboten – 2018 und 2015 aus Mailberg, beide aus der Ried Hundschupfn. Den 2018er würde ich zu Fisch mit cremiger Sauce nehmen, den 2015er zu kräftigen Hauptspeisen. Klasseweine!!!!! Der knochentrockene Jahrgangssekt 2018 Brut g.U. NÖ Klassik sollte nicht übersehen werden. Kellermeister Michael Rethaller schaut wie immer in die Zukunft und pflanzt zeitgerecht Cabernet Sauvignon in Mailberg nach. Daher wird es auch keinen Qualitätsbruch bezüglich des Alters der Reben geben.

mehr
2019 Grüner Veltliner DruX Reserve
ExclusivWeine Rudi Woditschka
Weinviertel

Konzentrierte Frucht, Richtung Apfelgelee, ein paar Kräuter dazu, erste Reife; Apfel, Quitte, Zuckermelone, kleiner Zuckerrest zwängt sich dazu, passt vorzüglich zu Säure und mineralischer Strenge, animierende Länge.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

ExclusivWeine Rudi Woditschka
Weinviertel

Rudi Woditschka
2171 Herrnbaumgarten
Hauptstraße 131

„Einen Jahrgang wie vor 25 Jahren“ erlebte Rudi Woditschka. In rigorosen Vorlesen kam alles weg, „was nicht interessant war für einen guten Wein“. Trotzdem stellte sich der Regen im Herbst dann doch eine gute Woche zu früh ein, aber „wer die Hausaufgaben brav gemacht hat, ist belohnt worden“. Belohnt werden seit Jahren auch Woditschkas Kunden, gibt es hier doch blitzsaubere, ausdrucksstarke Weine um wenig Geld. Etwa den DAC oder den Druxenberg Premium, zwei herrliche fruchtbetonte Veltliner. Schönes Fruchtspiel zeigt auch die DruX Reserve, der der zurückhaltende Holzeinsatz sehr gut steht. Vor dem großen Regen noch konnte der spannende Riesling Rosenberg gerettet werden. Rudis „wertvollster Wein“ ist der Pinot Blanc, er stammt aus zwei Weingärten mit schweren Lehm-Löss-Böden und besonderem Kleinklima. Aus Gelbem Muskateller und Muskat-Ottonel besteht die Selektion, die in ihrer klassisch aromatischen Ausrichtung sehr viel Trinkspaß vermittelt. Muskataromen überraschen auch beim lieblichen Traminer Premium, der zu zwei Dritteln aus dem bisher noch geheimnisvollen Grünen Traminer besteht. Als fröhliche Sommerbegleiter gibt es den Riesling und den Rosé auch als Frizzante.

mehr
2020 RRR Rheinriesling Ried Rosenberg Premium
ExclusivWeine Rudi Woditschka
Weinviertel

Festfleischiger Pfirsich, säuerliche Ringlotten, zarter süßer Schleier7); getrocknetes und kandiertes Steinobst, süße Fülle, dann markante Säure und mineralischer Grip.

Weißwein
Riesling
€€
Schraubverschluss

ExclusivWeine Rudi Woditschka
Weinviertel

Rudi Woditschka
2171 Herrnbaumgarten
Hauptstraße 131

„Einen Jahrgang wie vor 25 Jahren“ erlebte Rudi Woditschka. In rigorosen Vorlesen kam alles weg, „was nicht interessant war für einen guten Wein“. Trotzdem stellte sich der Regen im Herbst dann doch eine gute Woche zu früh ein, aber „wer die Hausaufgaben brav gemacht hat, ist belohnt worden“. Belohnt werden seit Jahren auch Woditschkas Kunden, gibt es hier doch blitzsaubere, ausdrucksstarke Weine um wenig Geld. Etwa den DAC oder den Druxenberg Premium, zwei herrliche fruchtbetonte Veltliner. Schönes Fruchtspiel zeigt auch die DruX Reserve, der der zurückhaltende Holzeinsatz sehr gut steht. Vor dem großen Regen noch konnte der spannende Riesling Rosenberg gerettet werden. Rudis „wertvollster Wein“ ist der Pinot Blanc, er stammt aus zwei Weingärten mit schweren Lehm-Löss-Böden und besonderem Kleinklima. Aus Gelbem Muskateller und Muskat-Ottonel besteht die Selektion, die in ihrer klassisch aromatischen Ausrichtung sehr viel Trinkspaß vermittelt. Muskataromen überraschen auch beim lieblichen Traminer Premium, der zu zwei Dritteln aus dem bisher noch geheimnisvollen Grünen Traminer besteht. Als fröhliche Sommerbegleiter gibt es den Riesling und den Rosé auch als Frizzante.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Hermanschachern
Weingut Ebner-Ebenauer
Weinviertel

Anfangs positive Reduktion, gelbfruchtig, exotische Noten, Mango, Ananas, Kräuterwürze, schmelzige Frucht, toller Körper, mineralischer Touch, Tabak, schwarzer Pfeffer, ein Wein, der viel Zeit braucht, Birnenfrucht, etwas Marille, von eleganter Üppigkeit. Ein klassischer Weinviertler von höchster Qualität.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

Weingut Ebner-Ebenauer
Weinviertel

Manfred & Marion Ebner-Ebenauer
2170 Poysdorf
Laaer Straße 3

Als die beiden – Marion & Manfred – im Jahr 2007 das Weingut übernahmen, hatten sie keinen einzigen Kunden. Doch bei diesen außerordentlichen Wein-
qualitäten hat sich das im Nu geändert. Das Weingut sitzt auf einem wahren Schatz, nämlich auf knorrigen, uralten Rebstöcken. Die ältesten sind bis zu 70 Jahre alt. Der Jahrgang 2020 ist wohl gelungen. Da strahlt der Ortswein „Poysdorf“ ernsthaften Charme aus. Beim GV Ried Hermanschachern hat man das Weinviertel in Perfektion im Glas. Die beiden GV von den Rieden Bürsting und Sauberg strotzen vor Mineralität, wobei der Sauberg fast eine Riesling-hafte Ausstrahlung besitzt. Bei den Alten Reben GV wird Poysdorf zu einer bemerkenswerten Weinmelange gebündelt. Noch einmal Alte Reben – nämlich vom Weißburgunder, welche die Noblesse und Cremigkeit dieser Sorte darstellen. Die beiden Rieslinge sind richtige Herbstweine. Naturgemäß noch verschlossen. Beide sind tolle Vertreter ihrer Sorte. Die alten Reben sind halt noch um eine Dimension reichhaltiger. Wahre Granaten sind die beiden Weine Black Edition 2019 – Grüner Veltliner und Chardonnay. Es sind edle, faszinierende Weine, bei denen Eleganz Programm ist. Großartig!!!! Nicht übersehen sollte man die ausdrucksstarken Rotweine. Der 2017 Zweigelt Alte Reben ist von engmaschiger Struktur. Der 2017 St. Laurent Alte Reben – man bemerke, es gibt durchwegs alte Reben; das ist eben der Schatz, auf dem sie sitzen – ist ein richtig-
gehender Langstreckenläufer. Beide sollte man zeit-
gerecht dekantieren. Was an sich auch für die großen Weißweine gilt.

mehr
2020 Pinot Blanc Premium
ExclusivWeine Rudi Woditschka
Weinviertel

Saftige Apfelstückchen, eine Prise Vanille, Honigwabe, im Duft schon recht ansprechend; ein hübsches Maul voll Wein, viel Frucht, peppige Säure und straffes mineralisches Netz halten dagegen, erfrischend mit süß-saurem Spiel ausklingend.

Weißwein
Pinot Blanc (Weißburgunder)
€€
Schraubverschluss

ExclusivWeine Rudi Woditschka
Weinviertel

Rudi Woditschka
2171 Herrnbaumgarten
Hauptstraße 131

„Einen Jahrgang wie vor 25 Jahren“ erlebte Rudi Woditschka. In rigorosen Vorlesen kam alles weg, „was nicht interessant war für einen guten Wein“. Trotzdem stellte sich der Regen im Herbst dann doch eine gute Woche zu früh ein, aber „wer die Hausaufgaben brav gemacht hat, ist belohnt worden“. Belohnt werden seit Jahren auch Woditschkas Kunden, gibt es hier doch blitzsaubere, ausdrucksstarke Weine um wenig Geld. Etwa den DAC oder den Druxenberg Premium, zwei herrliche fruchtbetonte Veltliner. Schönes Fruchtspiel zeigt auch die DruX Reserve, der der zurückhaltende Holzeinsatz sehr gut steht. Vor dem großen Regen noch konnte der spannende Riesling Rosenberg gerettet werden. Rudis „wertvollster Wein“ ist der Pinot Blanc, er stammt aus zwei Weingärten mit schweren Lehm-Löss-Böden und besonderem Kleinklima. Aus Gelbem Muskateller und Muskat-Ottonel besteht die Selektion, die in ihrer klassisch aromatischen Ausrichtung sehr viel Trinkspaß vermittelt. Muskataromen überraschen auch beim lieblichen Traminer Premium, der zu zwei Dritteln aus dem bisher noch geheimnisvollen Grünen Traminer besteht. Als fröhliche Sommerbegleiter gibt es den Riesling und den Rosé auch als Frizzante.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Bürsting
Weingut Ebner-Ebenauer
Weinviertel

(50 Jahre alte Reben) Aschantinüsse, Apfelspalten, saftige Frucht, das ist ganz toller Stoff, cremige Fülle, weißer Pfeffer, Blütenhonig, Melisse, noch total verschlossen, ein klassischer Herbstwein, brauchte viel Luft, zeigte dann doch seine Facetten, wurde fast filigran, frische Kräuter, Ananas, Birnenfrucht, mineralische Noten, einige Tiefe, unglaublich pikant, legt Schicht für Schicht frei.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

Weingut Ebner-Ebenauer
Weinviertel

Manfred & Marion Ebner-Ebenauer
2170 Poysdorf
Laaer Straße 3

Als die beiden – Marion & Manfred – im Jahr 2007 das Weingut übernahmen, hatten sie keinen einzigen Kunden. Doch bei diesen außerordentlichen Wein-
qualitäten hat sich das im Nu geändert. Das Weingut sitzt auf einem wahren Schatz, nämlich auf knorrigen, uralten Rebstöcken. Die ältesten sind bis zu 70 Jahre alt. Der Jahrgang 2020 ist wohl gelungen. Da strahlt der Ortswein „Poysdorf“ ernsthaften Charme aus. Beim GV Ried Hermanschachern hat man das Weinviertel in Perfektion im Glas. Die beiden GV von den Rieden Bürsting und Sauberg strotzen vor Mineralität, wobei der Sauberg fast eine Riesling-hafte Ausstrahlung besitzt. Bei den Alten Reben GV wird Poysdorf zu einer bemerkenswerten Weinmelange gebündelt. Noch einmal Alte Reben – nämlich vom Weißburgunder, welche die Noblesse und Cremigkeit dieser Sorte darstellen. Die beiden Rieslinge sind richtige Herbstweine. Naturgemäß noch verschlossen. Beide sind tolle Vertreter ihrer Sorte. Die alten Reben sind halt noch um eine Dimension reichhaltiger. Wahre Granaten sind die beiden Weine Black Edition 2019 – Grüner Veltliner und Chardonnay. Es sind edle, faszinierende Weine, bei denen Eleganz Programm ist. Großartig!!!! Nicht übersehen sollte man die ausdrucksstarken Rotweine. Der 2017 Zweigelt Alte Reben ist von engmaschiger Struktur. Der 2017 St. Laurent Alte Reben – man bemerke, es gibt durchwegs alte Reben; das ist eben der Schatz, auf dem sie sitzen – ist ein richtig-
gehender Langstreckenläufer. Beide sollte man zeit-
gerecht dekantieren. Was an sich auch für die großen Weißweine gilt.

mehr
2018 Merlot Barrique
Schlossweingut Souveräner Malteser Ritterorden, Mailberg
Weinviertel

Schwarze Beeren in Hülle und Fülle, Hauch von Tomaten, Hagebutten, Vanille, etwas Rumtopf, Oliven, gewisse Opulenz, vollmundig, ziemlicher Druck, schwarze Kirschen, bisschen Schoko.

Rotwein
Merlot
€€
Naturkork

Schlossweingut Souveräner Malteser Ritterorden, Mailberg
Weinviertel

Vertrieb: Weinkellerei Lenz Moser 2024 Mailberg, Schaflerhof |
3495 Rohrendorf
Lenz-Moser-Straße 1

Ein hervorragender Weißweinjahrgang war 2020 in Mailberg bei den Maltesern. Die Rotweine werden diese Qualitäten nicht erreichen. Doch hat man noch genügend Reserven aus den vergangenen Jahrgängen. Das beginnt schon mit einem sehr guten 2018 Zweigelt. Toll ist der 2018 Merlot Barrique. Der Kult Wein des Hauses ist die Kommende Mailberg – aktuell 2018 –, einer der besten und verlässlichsten Rotweine ever. Bei den Weißweinen ist der Weinviertel DAC sehr stimmig. Der GV Ried Hundschupfn 2020 ist der beste seit Jahren. Zwei Jahrgänge mit holzfassgereiften Weinen aus Magnumflaschen werden angeboten – 2018 und 2015 aus Mailberg, beide aus der Ried Hundschupfn. Den 2018er würde ich zu Fisch mit cremiger Sauce nehmen, den 2015er zu kräftigen Hauptspeisen. Klasseweine!!!!! Der knochentrockene Jahrgangssekt 2018 Brut g.U. NÖ Klassik sollte nicht übersehen werden. Kellermeister Michael Rethaller schaut wie immer in die Zukunft und pflanzt zeitgerecht Cabernet Sauvignon in Mailberg nach. Daher wird es auch keinen Qualitätsbruch bezüglich des Alters der Reben geben.

mehr
2018 Kommende Mailberg Barrique
Schlossweingut Souveräner Malteser Ritterorden, Mailberg
Weinviertel

(CS, ME) Getrocknete Tomaten, Cassis, etwas gelber Paprika, Nougat, Heidelbeeren, harmonisch, feine Tannine, hochelegant, ein so richtig feiner Rotwein, der in die Tiefe geht, Druck auf dem Gaumen macht. Rotwein der Extraklasse.

Rotwein
Cuvée Rot
€€
Naturkork

Schlossweingut Souveräner Malteser Ritterorden, Mailberg
Weinviertel

Vertrieb: Weinkellerei Lenz Moser 2024 Mailberg, Schaflerhof |
3495 Rohrendorf
Lenz-Moser-Straße 1

Ein hervorragender Weißweinjahrgang war 2020 in Mailberg bei den Maltesern. Die Rotweine werden diese Qualitäten nicht erreichen. Doch hat man noch genügend Reserven aus den vergangenen Jahrgängen. Das beginnt schon mit einem sehr guten 2018 Zweigelt. Toll ist der 2018 Merlot Barrique. Der Kult Wein des Hauses ist die Kommende Mailberg – aktuell 2018 –, einer der besten und verlässlichsten Rotweine ever. Bei den Weißweinen ist der Weinviertel DAC sehr stimmig. Der GV Ried Hundschupfn 2020 ist der beste seit Jahren. Zwei Jahrgänge mit holzfassgereiften Weinen aus Magnumflaschen werden angeboten – 2018 und 2015 aus Mailberg, beide aus der Ried Hundschupfn. Den 2018er würde ich zu Fisch mit cremiger Sauce nehmen, den 2015er zu kräftigen Hauptspeisen. Klasseweine!!!!! Der knochentrockene Jahrgangssekt 2018 Brut g.U. NÖ Klassik sollte nicht übersehen werden. Kellermeister Michael Rethaller schaut wie immer in die Zukunft und pflanzt zeitgerecht Cabernet Sauvignon in Mailberg nach. Daher wird es auch keinen Qualitätsbruch bezüglich des Alters der Reben geben.

mehr
2020 Grüner Veltliner
Weingut RM – Roland Minkowitsch
Weinviertel

Sortentypischer Würzebogen, frisch geriebener Pfeffer, Kernobstnoten, saftiger gelber Apfel, feine Zitrusaromatik, definiert; setzt auf dem Gaumen schlüssig fort, saftig, knackig, Klarapfel, rosa Grapefruitfilets, Mandarinenanklänge, archetypischer Weinviertel DAC.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut RM – Roland Minkowitsch
Weinviertel

DI Mag. Martin Minkowitsch
2261 Mannersdorf
Kirchengasse 64

Martin Minkowitsch hat im Jahre 2014 den traditionsreichen Familienbetrieb in 15. Generation übernommen und ist der Betriebsphilosophie treu geblieben. Die Freude an der Arbeit im Weingarten und die Fähigkeit, jede Herausforderung anzunehmen, zeichnen den Winzer aus. Wenn dann im Herbst das optimale Traubenmaterial eingebracht wird, erfolgt die Verarbeitung mit einer Baumpresse, die seit dem Jahre 1820 im Einsatz ist. Vielleicht gelingt es auch deshalb, eigenständige, finessenreiche und immer trinkfreudige Weine zu vinifizieren. Die Harmonie und angenehme Atmosphäre zeichnen das Weingut aus, und genau so sympathisch schmecken auch die Weine. Besonders hervorzuheben sind in diesem ausschließlichen Weißweinbetrieb die moderaten Alkoholwerte, die der Bekömmlichkeit sehr zuträglich sind und keineswegs das Entwicklungspotenzial in der Flasche negativ beeinflussen. Mit dem Jahrgang 2020 ist wieder eine reintönige und gleich ansprechende Weinserie gelungen, die keine Wünsche offenlässt. Der Chardonnay Premium zeigt sich bereits in dieser frühen Phase sehr gut entwickelt und besticht mit seiner einnehmenden Fruchtvielfalt und betörenden Extraktsüße. Der Riesling de vite Ried Lange Lissen ist in diesem Jahr besonders gut gelungen und sollte im Herbst bereits seine Klasse aufblitzen lassen. Mit einem sortentypischen und trinkanimierenden Muskateller zeigt der Winzer, dass diese Sorte auch ins Weinviertel perfekt passt.

mehr
schwacher Jahrgang annehmbarer Jahrgang guter Jahrgang sehr guter Jahrgang ausgezeichneter Jahrgang - nicht bewertet -