Weinguide
Ausgabe 2023/24
Filtern nach:
Sortieren nach:
2022 Grüner Veltliner „Daham“
Weingut Sutter
Weinviertel

Pikantes Kernobst; klar, frische Zitrusnoten, lebendige Säure, feinwürzig, unkompliziert, dynamisch-fruchtiger Trinkfluss.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Sutter
Weinviertel

Doris & Leopold Sutter
3472 Hohenwarth
Weinviertler Straße 6

Tel. +43 2957 200
Fax. +43 2957 217
office@weingut-sutter.at
www.weingut-sutter.at

Doris und Leopold Sutter widmen sich leidenschaftlich dem Roten Veltliner, den sie gekonnt in verschiedenen Stilrichtungen vinifizieren und so alle Nuancen dieser besonderen Sorte spannend herausarbeiten. Auch die Vielfalt des Grünen Veltliners wird nicht vernachlässigt, wie man am umfangreichen Sortiment erkennen kann. Die Leidenschaft gilt auch für den Pinot Noir, dessen Fläche an kalkreichen, mittelschweren Böden nun um 1 Hektar erweitert wird. Denn dem Pinot Noir kommt in dieser Region die Klimaerwärmung sehr zugute. Diese sensible Sorte stellt zwar im Weingarten und Keller eine besondere Herausforderung dar, die aber von beiden durch gekonnte Vinifikation gemeistert wird. Der Lohn ist ein sehr hochwertiger und lagerfähiger Pinot Noir mit schillerndem Aromaspektrum.

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Vorderseiber Federspiel
Weingut Mang Hermenegild
Wachau

Grünfruchtiges Entree, Zitruszesten, grüne Äpfel; vollkommen trocken; tadelloser Einstiegsveltliner mit pikantem Säureschliff.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Mang Hermenegild
Wachau

Alexander & Astrid Mang
3610 Weißenkirchen
Landstraße 38

Mitten in der Wachau, in der Marktgemeinde Weißenkirchen, liegt der ehemalige Lesehof der Bürgerspitalstiftung Enns, der seit mehr als einem Jahrhundert im Besitz der Familie Mang ist – ein Name, der bereits 1287 urkundlich mit dem Weinbau in Weißenkirchen verknüpft war. Heute wird er vom Brüderpaar Hermenegild (der 18.) und Alexander bewirtschaftet, wobei sich Ersterer um den weithin bekannten und beliebten Heurigen kümmert, während das Bruderherz – 
er ist ausgebildeter Kellermeister – für die Hege und Pflege der Weingärten verantwortlich zeichnet. Die Kellerarbeit teilen sich die beiden untereinander auf. Hier, unmittelbar neben der vorbeifließenden Donau im wunderhübschen Gastgarten, dem auch ein weitläufiger Wintergarten angehört, bei einem guten Glas Wein und bodenständiger Küche zu verweilen, zählt zweifellos zu den Highlights eines ausgedehnten Wachautrips. Geöffnet von April bis Juni bzw. von August bis Ende Oktober zieht er Scharen von Besuchern an. Was die Weine anlangt, so haben wir das Gefühl, dass es in den letzten Jahren einen qualitativen Aufwärtstrend gibt, Sortencharakter und Terroir kommen noch etwas klarer, etwas präziser zum Ausdruck, als das bisher schon der Fall war – 
heuer eindrucksvoll von mineralischen Weinen aus den Rieden Klaus und Steinriegl unter Beweis gestellt. Hochinteressant fällt auch der Jahrgangsvergleich der beiden Grünen Veltliner Klaus aus – 2021 als Wein voll Eleganz und Strahlkraft, 2022 als veritables Barockengerl mit satter Fülle und einer delikaten Prise Restzucker.

mehr
2022 Grüner Veltliner Vom Löss
Weingut Wolfgang & Sylvia Groll
Kamptal

Kühle, minzige Noten, grüner Apfel, zitrusaromatisch; bleibt auf der zitrusfrischen, knackigen Linie, im Abgang etwas Apfelfrucht, leicht und unkompliziert.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Wolfgang & Sylvia Groll
Kamptal

Wolfgang & Sylvia Groll
3553 Schiltern
Reith 59

„Wir sind grundsätzlich sehr zufrieden“, resümiert Wolfgang Groll den aktuellen Jahrgang. Und dazu hat er allen Grund. Bei präsentem, aber nie lautem Fruchtausdruck zeigt sich sein aktuelles Sortiment vielleicht eine Spur schlanker als im Vorjahr, am Gaumen dafür fruchtbetonter, dabei immer balanciert, die Veltliner eine Prise pfeffriger. Der Veltliner vom Löss empfiehlt sich als leichter, unkomplizierter Wein für viele Gelegenheiten. Der Veltliner vom Stein hat seine Herkunft noch im straffen Griff, und mit seiner gehaltvollen Länge bietet der Kogelberg schon ersten anspruchsvollen Genuss. Den kräftigeren Sachen lässt er gerne ein bisschen mehr Zeit, von diesen empfiehlt sich die Käferberg Reserve als teilweise aus dem Holz gehobener Wein für die kühleren Tage des Jahres. Ein beschwingter Wein für jeden Tag ist der Riesling Urgestein, und mit ausgeprägtem Sortenflair weiß der Seeberg zu locken. Zitrusfrisch mit kecker Säure zeigt sich der Chardonnay in klassischer Aufmachung. Dezent mit festem Mittelstück ist der Muskateller ein Musterbeispiel für die Handschrift des Winzers: „Nie laut, der Gaumen ist wichtig.“ In Kombination mit dem Welschriesling setzt er sich im Frizzante ein bisschen deutlicher in Szene. Zweigelt gibt es in drei Spielarten – als noch jugendliche, üppig fruchtverzierte Reserve, als unterhaltsamen Rosé und sehr verführerisch als Frizzante. Das Preis-Genuss-Verhältnis ist wie immer ausgezeichnet.

mehr
2022 Grüner Veltliner Vom Stein
Weingut Wolfgang & Sylvia Groll
Kamptal

Sorte und Würze angedeutet, gelbe und rote Äpfel; Herkunft lässt den Wein straff erscheinen, geht mit viel Luft auf, zeigt schöne Fülle und Eleganz, mineralisch, salzig, guter Ansatz mit Aussicht auf mehr.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Wolfgang & Sylvia Groll
Kamptal

Wolfgang & Sylvia Groll
3553 Schiltern
Reith 59

„Wir sind grundsätzlich sehr zufrieden“, resümiert Wolfgang Groll den aktuellen Jahrgang. Und dazu hat er allen Grund. Bei präsentem, aber nie lautem Fruchtausdruck zeigt sich sein aktuelles Sortiment vielleicht eine Spur schlanker als im Vorjahr, am Gaumen dafür fruchtbetonter, dabei immer balanciert, die Veltliner eine Prise pfeffriger. Der Veltliner vom Löss empfiehlt sich als leichter, unkomplizierter Wein für viele Gelegenheiten. Der Veltliner vom Stein hat seine Herkunft noch im straffen Griff, und mit seiner gehaltvollen Länge bietet der Kogelberg schon ersten anspruchsvollen Genuss. Den kräftigeren Sachen lässt er gerne ein bisschen mehr Zeit, von diesen empfiehlt sich die Käferberg Reserve als teilweise aus dem Holz gehobener Wein für die kühleren Tage des Jahres. Ein beschwingter Wein für jeden Tag ist der Riesling Urgestein, und mit ausgeprägtem Sortenflair weiß der Seeberg zu locken. Zitrusfrisch mit kecker Säure zeigt sich der Chardonnay in klassischer Aufmachung. Dezent mit festem Mittelstück ist der Muskateller ein Musterbeispiel für die Handschrift des Winzers: „Nie laut, der Gaumen ist wichtig.“ In Kombination mit dem Welschriesling setzt er sich im Frizzante ein bisschen deutlicher in Szene. Zweigelt gibt es in drei Spielarten – als noch jugendliche, üppig fruchtverzierte Reserve, als unterhaltsamen Rosé und sehr verführerisch als Frizzante. Das Preis-Genuss-Verhältnis ist wie immer ausgezeichnet.

mehr
2022 Grüner Veltliner Gebietswein
Weingut Michael Bauer
Wagram

Ruhiger Stil, Maschansker Apfelschale, leicht röstige Aromen, dunkle Pfefferwürze, kompakt, schöne Balance von Gerbstoff, Säure und Körper. Spannung bis zum Ende, getrocknete Kräuter mit Verbene und Lorbeerblatt, stützende Säure.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Michael Bauer
Wagram

Michael Bauer
3470 Kirchberg am Wagram
Mitterstockstall 27

2017 hat Michael Bauer das Weingut von seinem Vater übernommen. Was dieser junge Mann bis zum heutigen Tage bewegt hat, ist fantastisch. Das Weingut wurde umstrukturiert. Das heißt, Qualität, Herkunft und Zeit sind sehr wichtig geworden. Man spürt, wenn man mit ihm spricht, dass er voller Tatendrang ist. Alle Weine sind vegan. Das Thema Nachhaltigkeit ist auch irrsinnig wichtig. Die Etikette wurde modernisiert. Sie zeigt den Wiedehopf, der in der Region fast nicht mehr sichtbar war, aber jetzt wieder heimisch ist. Auch die Weine spiegeln diesen Drang nach Qualität wider. Vom Gebietswein Grüner Veltliner bis hin zum Grünen Veltliner alte Reben, sind das Thema Herkunft und dem Wein die nötige Zeit zu geben spürbar. In Zukunft will Michael Bauer mit seinen Weinen noch später auf den Markt kommen, denn er weiß, dass diese Zeit brauchen, um ihr ganzes Potenzial ausschöpfen zu können. Der Rote Veltliner ist ungemein kulinarisch und zeigt mit seiner Tiefe und Spannung auf. Mit dem Riesling 2022 ist ihm ein Wein gelungen, der Trinkfreude und Spannung verspricht. 2019 wurde auch sein Heurigenlokal fertiggestellt, mit dem er eine spannende Location zum Verkosten, Verweilen und Essen geschaffen hat. Die Zukunft ist am Weingut angekommen, wir können uns auf eine spannende Reise mit Michael Bauer freuen.

mehr
2022 Grüner Veltliner
Weingut Joe Beyer
Weinviertel

Das typische Pfefferl habend, dezente Exotik, Zitrus, Wachsnoten, rauchig, pikante Noten, würzig, typisch, geht mit Luft auf, herzhaft, voller Trinklust, gutes Niveau.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Joe Beyer
Weinviertel

Josef Beyer
3714 Roseldorf
Birnzeile 24

Hier befindet man sich auf historischem Boden. Dereinst lebten hier die Kelten. Die Keltensiedlung am Sandberg zwischen Roseldorf und Platt gilt als die größte keltische Freilandsiedlung Österreichs. Doch zurück zur Gegenwart und zu den Weinen. Es beginnt mit einem hervorragenden, unkomplizierten 2022 Gemischter Satz, einem feinen 2022 Riesling Ried Berg, einem so richtig guten 2022 Sauvignon Blanc und einem formidablen 2021 Weißburgunder Ried Berg. Bei der envoy-Linie geht es dann so richtig los. Diese Linie beinhaltet die besonderen Weine des Hauses. Spät gelesene Kreszenzen mit Körper und außergewöhnlichem Ausdruck. Hochwertig der 2021 Grüner Veltliner envoy, hochelegant der 2021 Riesling envoy, wunderbar der 2021 Sauvignon Blanc envoy, von komplexer Eleganz und stilvollem Auftritt der 2020 Weißburgunder envoy. Heuer wird der Verkostungsraum, welcher sich gerade im Bau befindet, fertig. Sehr einladend, um die Weine zu probieren. Es geht vorwärts in diesem Weingut.

mehr
2022 Grüner Veltliner Carnuntum
Weingut Franz & Christina Netzl
Carnuntum

Duftiges Apfelbukett, etwas Quitte; eleganter Einstieg, bisschen Birnenmus, helle Kräuterwürze, animierende Grapefruits, vegetabil in eleganter und stabiler Substanz.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Franz & Christina Netzl
Carnuntum

Christina Artner-Netzl
2464 Göttlesbrunn
Rosenbergstraße 17

Tel. +43 2162 8236
Fax. -14
weingut@netzl.com
www.netzl.com

Franz und Christina Netzl bilden im Weingut in Göttlesbrunn ein höchst erfolgreiches 
Vater-Tochter-Team. Ein Team mit Dynamik und Zusammenhalt, das sich in ihren Fähigkeiten mit Fleiß, Erfahrung und Können perfekt ergänzt. Diese Kombination bildet die unverwechselbare Grundlage der Netzl-Weine. Jedes noch so unbedeutend erscheinende Detail wird gemeinsam besprochen, mit Leidenschaft getüftelt, bis beide zufrieden sind. So vinifizieren sie nuancenreiche Weine mit Charaktertiefe. Pur und ehrlich, keinem oberflächlichen Weintrend zugeneigt, sondern zeitlos wertvoll. Die Grundlage dazu bilden die einzigartigen Böden im Zusammenspiel mit dem Klima der Arbesthaler Hügelkette. Die Basis aller Weine sind die besondere Herkunft, die Carnuntum darstellt, und die vitalen Reben unter der sorgsamen Bewirtschaftung nach biologischen Richtlinien. Die Kombination all dieser Umstände führte geradewegs zum Aufstieg zu einem der führenden Rotweingüter Österreichs.

mehr
2022 Grüner Veltliner „Gedersdorf“
Weingut & Gästehaus Berger
Kremstal

Jugendlicher Auftritt, staubig-erdige Nase, Sommerwiese, Kräuter, Blüten, leicht und beschwingt, schönes Trinkanimo.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut & Gästehaus Berger
Kremstal

Erich Berger
3494 Gedersdorf
Weinbergstraße 2

Die Angebotspalette von Erich Berger und Maximilian, seinem Sohn, hat sich gegenüber dem Vorjahr um einige Positionen verändert. Dennoch gibt es neben viel Neuem auch Altbewährtes, speziell bei den Grünen Veltlinern, wo wir auf fünf Sortenvertreter stoßen, die so gut wie alle Facetten dieser Varietät abdecken. Vom Einstiegswein „Gedersdorf“ über die heuer besonders gut gelungenen „Lössterrassen“ bis hin zu den wirklich großartigen Weinen aus 2021 – Optimis terrae, Ried Wieland und Ried Moosburgerin –, von denen der Letztgenannte wie schon im Vorjahr den oberen Stockerlplatz einnimmt. Zum ersten Mal haben wir also diese über ein Jahr gereiften drei Veltliner nebeneinander verkosten dürfen. Und dass 2021 ein großes Weinjahr war, ist mittlerweile ja amtlich. Neu im Sortiment findet sich heuer ein Riesling-Extraktbündel vom Steiner Pfaffenberg, der allerdings zum frühen Verkostungszeitpunkt seine Grandezza nur zögerlich offenbart. Und nachdem der Wein ohnehin erst im kommenden Jahr auf den Markt kommt, werden wir, so wie viele Freunde der Berger’schen Weine, eben ein Jahr zuwarten. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Vor den Vorhang bitten möchten wir aber auch den wundervollen Chardonnay Ried Zehetnerin sowie – neu im Sortiment – einen tiefdunklen, fleischigen Cabernet Franc aus dem Rotweinjahrgang 2018. Die Rebsorte offeriert hier so ganz nebenbei einen spritzigen, leicht süßen Abschluss in Form des Pet Nat Perlweins.

mehr
2022 Grüner Veltliner Lössterrassen
Weingut & Gästehaus Berger
Kremstal

Duftet nach Zitrus, Melisse und Heublumen; frisch, fruchtbetont, klar konturiert, mit einiger Substanz und festem Biss; rundum gelungen.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut & Gästehaus Berger
Kremstal

Erich Berger
3494 Gedersdorf
Weinbergstraße 2

Die Angebotspalette von Erich Berger und Maximilian, seinem Sohn, hat sich gegenüber dem Vorjahr um einige Positionen verändert. Dennoch gibt es neben viel Neuem auch Altbewährtes, speziell bei den Grünen Veltlinern, wo wir auf fünf Sortenvertreter stoßen, die so gut wie alle Facetten dieser Varietät abdecken. Vom Einstiegswein „Gedersdorf“ über die heuer besonders gut gelungenen „Lössterrassen“ bis hin zu den wirklich großartigen Weinen aus 2021 – Optimis terrae, Ried Wieland und Ried Moosburgerin –, von denen der Letztgenannte wie schon im Vorjahr den oberen Stockerlplatz einnimmt. Zum ersten Mal haben wir also diese über ein Jahr gereiften drei Veltliner nebeneinander verkosten dürfen. Und dass 2021 ein großes Weinjahr war, ist mittlerweile ja amtlich. Neu im Sortiment findet sich heuer ein Riesling-Extraktbündel vom Steiner Pfaffenberg, der allerdings zum frühen Verkostungszeitpunkt seine Grandezza nur zögerlich offenbart. Und nachdem der Wein ohnehin erst im kommenden Jahr auf den Markt kommt, werden wir, so wie viele Freunde der Berger’schen Weine, eben ein Jahr zuwarten. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Vor den Vorhang bitten möchten wir aber auch den wundervollen Chardonnay Ried Zehetnerin sowie – neu im Sortiment – einen tiefdunklen, fleischigen Cabernet Franc aus dem Rotweinjahrgang 2018. Die Rebsorte offeriert hier so ganz nebenbei einen spritzigen, leicht süßen Abschluss in Form des Pet Nat Perlweins.

mehr
2022 Grüner Veltliner Keltenwein Sandberg
Weingut Joe Beyer
Weinviertel

Pfefferschleier, feine Exotik, reifer Apfel, Kräuterwürze, Birnentouch, fruchtig, herzhaft, pikante Noten, lebhafte Säure, würzig, frisch, Ananas, gute Struktur.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Joe Beyer
Weinviertel

Josef Beyer
3714 Roseldorf
Birnzeile 24

Hier befindet man sich auf historischem Boden. Dereinst lebten hier die Kelten. Die Keltensiedlung am Sandberg zwischen Roseldorf und Platt gilt als die größte keltische Freilandsiedlung Österreichs. Doch zurück zur Gegenwart und zu den Weinen. Es beginnt mit einem hervorragenden, unkomplizierten 2022 Gemischter Satz, einem feinen 2022 Riesling Ried Berg, einem so richtig guten 2022 Sauvignon Blanc und einem formidablen 2021 Weißburgunder Ried Berg. Bei der envoy-Linie geht es dann so richtig los. Diese Linie beinhaltet die besonderen Weine des Hauses. Spät gelesene Kreszenzen mit Körper und außergewöhnlichem Ausdruck. Hochwertig der 2021 Grüner Veltliner envoy, hochelegant der 2021 Riesling envoy, wunderbar der 2021 Sauvignon Blanc envoy, von komplexer Eleganz und stilvollem Auftritt der 2020 Weißburgunder envoy. Heuer wird der Verkostungsraum, welcher sich gerade im Bau befindet, fertig. Sehr einladend, um die Weine zu probieren. Es geht vorwärts in diesem Weingut.

mehr
2022 Grüner Veltliner Pulkau
Weingut Jordan
Weinviertel

Klassische, typisch duftige Nase nach weißem Pfeffer, Apfel, Birne, mineralisch, saftig und frisch, würzig, leicht, schlank, unkompliziert, trinkfreudig.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Jordan
Weinviertel

Simone & Hannes Hiller-Jordan
3741 Pulkau
Groß-Reipersdorf 12

Von Anni und Karl Jordan in jahrzehntelanger, penibler Arbeit aufgebaut, führen Tochter Simone und Hannes Hiller-Jordan dieses Lebenswerk weiter und haben es zu einem modernen, innovativen Weingut der heutigen Zeit entwickelt. Mit viel Überzeugung und modernen Erkenntnissen werden Weine produziert, die im Gedächtnis bleiben. Beispielsweise einen Grünen Veltliner Reserve „Steinzeit“, der im Granitfass reift und als Besonderheit absoluten Hochgenuss garantiert. Auch die DAC Reserve aus 50 Jahre alten Reben, die – im 600-Liter-Holzfass aus Weinviertler Eiche ausgebaut – ihrer Reife als charaktervoller Spitzenwein entgegenschlummert. Crushed Chardonnay als zugänglich-feiner Orange Wine ist ebenso erwähnenswert wie die Rotweine Zweigelt Rubin Reserve mit seiner charmanten Art als wahrer Schmeichler oder der 42 Monate alte „Double Oaked“ Zweigelt Große Reserve, der genussvolle Freuden bereitet. Eine Neuheit, auch im Hinblick auf die warme Jahreszeit, ist der „Blanc de Noir 2020 Brut Reserve“ aus Zweigelt mit Fruchttiefe, feiner Perlage und enormer Trinkfreude. Dazu gilt nach all dem Streben nach bester Qualität die Überzeugung: „Es lebe der Wein, es lebe das Leben!“

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Weißer Berg
Weingut Taubenschuss
Weinviertel

Weißer Spargel und ein Hauch von Sellerie, fein nuanciert, ein Mix aus schotig-vegetalen und an Kernobst erinnernden Akzenten, klar und saftig, gute Balance.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Taubenschuss
Weinviertel


2170 Poysdorf
Körnergasse 2

Seit 1670 besteht das aus Poysdorf und dem Weinviertel nicht mehr wegzudenkende Weingut Taubenschuss, das heute von den Brüdern Markus, zuständig für Weingärten und Kellerwirtschaft, sowie Thomas, verantwortlich für Marketing und Vertrieb, geführt wird, wobei sich die Eltern Monika und Helmut freilich noch tatkräftig in den Betrieb einbringen. Derzeit befindet es sich im letzten Jahr der Umstellung auf biologische Wirtschaftsweise; schon seit einiger Zeit genießen die Weingärten die Beweidung durch eine tatenhungrige Schafherde. Im Keller wurden erstmals alle Gewächse – abgesehen von den Einstiegsweinen – spontan vergoren, was deren Individualität weiter gefördert hat. Die ersten Ausblicke auf den Jahrgang 2022 lassen durchaus vielversprechende Veltliner und Weißburgunder erwarten, denen es weder an Extraktgehalt noch an Säure mangelt. Schon seit jeher kann man ja die Weine aus diesen beiden Rebsorten als besondere Stärke des Poysdorfer Traditionsbetriebes ansehen. Sehr gut herausgearbeitet werden auch die lagentypischen Unterschiede und Eigenheiten der Veltliner-Rieden Weißer Berg, Hermannschachern, Neidharden, Tenn und Maxendorf. Die Top-Lagen Tenn und Maxendorf betonen einen kreidigen, straffen Charakter, der eher die Würze und Mineralität betont. Folgerichtig werden diese beiden Lagen auch für die erst wesentlich später auf den Markt gelangenden Reserven und Großen Reserven herangezogen. Die hohe Weißburgunder-Kompetenz des Weingutes ist seit Jahr und Tag erwiesen; Gemischte Sätze, Gelber Muskateller und der selten gewordene Grüne Sylvaner runden dessen Portefeuille ab. Neu ist hingegen ein im eigenen Keller erzeugter Blanc de Blancs Extra Brut der Großen-Reserve-Kategorie aus Weißburgunder und Chardonnay, der vielleicht auch dank der wertvollen Ratschläge des befreundeten Sekt-Spezialisten Christian Madl wohlgelungen ist.

mehr
2022 Grüner Veltliner Steinfeder
Weingut Bäuerl-Loiben
Wachau

Duftig, Äpfel und ein Hauch Fichtennadeln, helles Steinobst angedeutet; saftig, frische Frucht und Würze, Säurespiel, trinkanimierend, hinten knackige Äpfel.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Bäuerl-Loiben
Wachau


3601 Dürnstein
Oberloiben 28

Wolfgang Bäuerl und sein Frau Martina haben sich einer naturnahen Bewirtschaftung verpflichtet. Es geht ihnen darum, im Interesse der Reben die Nährstoffe im Boden zu erhalten und zu fördern, Nützlingen das Leben leicht zu machen und sich auf unterschiedlichste Witterungsbedingungen bestmöglich einzustellen. „Wir sind mit dem Weinstock auf Du und Du“, so Wolfgang Bäuerl. Durch den Übergang auf biologische Wirtschaftsweise sei es gelungen, das Angebot zu straffen. Der positive Nebeneffekt: Er und seine Frau seien nun wieder öfter in den Weingärten anzutreffen. „Wir werden kleiner, weil diese Art des Weinmachens ziemlich viel Arbeit bedeutet.“ Er wolle wieder dorthin, wo schon sein Vater war. Das bedeutet Vinifikation wie früher, also nach Möglichkeit auch Verzicht auf Enzyme und Reinzuchthefen. Sein Vater war der Überzeugung, dass Weintrinken Freude bereiten soll. Bekömmlichkeit und Zeit zur Entwicklung sind somit wichtige Eckpunkte der Weinbereitung. Die Philosophie von Wolfgang Bäuerl ist einleuchtend und fast poetisch: Ein ganzes Vegetationsjahr ist in der Beere gespeichert und wird zu Wein. Im Keller werden die so gespeicherten Informationen schonend herausgepresst. Der Jahrgang 2022 präsentiert sich sehr lebendig und trinkanimierend. Die Familie Bäuerl hat sich bewusst für eine frühe Ernte entschieden, um die Feinheit und Eleganz ihrer Weine wieder in den Vordergrund zu rücken, „die Leichtigkeit des Seins“, wie es der Winzer formuliert. Der süffige Grüne Veltliner Steinfeder ist das Ergebnis einer Vorlese, der Grüne Veltliner Federspiel ein Potpourri aus verschiedenen Weingärten. Der Boden schwingt in den Weinen mit, wobei sich die beiden Smaragde in dieser Hinsicht besonders empfehlen.

mehr
2022 Grüner Veltliner Federspiel
Weingut Bäuerl-Loiben
Wachau

Auf eine dezente Art sortenaffin, Äpfel, ätherische Anklänge à la Föhrennadeln; pikant, grüne Äpfel, Zug, Säurerückgrat, zupackend, mittleres Gewicht, fruchtig-würziges Finale.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Bäuerl-Loiben
Wachau


3601 Dürnstein
Oberloiben 28

Wolfgang Bäuerl und sein Frau Martina haben sich einer naturnahen Bewirtschaftung verpflichtet. Es geht ihnen darum, im Interesse der Reben die Nährstoffe im Boden zu erhalten und zu fördern, Nützlingen das Leben leicht zu machen und sich auf unterschiedlichste Witterungsbedingungen bestmöglich einzustellen. „Wir sind mit dem Weinstock auf Du und Du“, so Wolfgang Bäuerl. Durch den Übergang auf biologische Wirtschaftsweise sei es gelungen, das Angebot zu straffen. Der positive Nebeneffekt: Er und seine Frau seien nun wieder öfter in den Weingärten anzutreffen. „Wir werden kleiner, weil diese Art des Weinmachens ziemlich viel Arbeit bedeutet.“ Er wolle wieder dorthin, wo schon sein Vater war. Das bedeutet Vinifikation wie früher, also nach Möglichkeit auch Verzicht auf Enzyme und Reinzuchthefen. Sein Vater war der Überzeugung, dass Weintrinken Freude bereiten soll. Bekömmlichkeit und Zeit zur Entwicklung sind somit wichtige Eckpunkte der Weinbereitung. Die Philosophie von Wolfgang Bäuerl ist einleuchtend und fast poetisch: Ein ganzes Vegetationsjahr ist in der Beere gespeichert und wird zu Wein. Im Keller werden die so gespeicherten Informationen schonend herausgepresst. Der Jahrgang 2022 präsentiert sich sehr lebendig und trinkanimierend. Die Familie Bäuerl hat sich bewusst für eine frühe Ernte entschieden, um die Feinheit und Eleganz ihrer Weine wieder in den Vordergrund zu rücken, „die Leichtigkeit des Seins“, wie es der Winzer formuliert. Der süffige Grüne Veltliner Steinfeder ist das Ergebnis einer Vorlese, der Grüne Veltliner Federspiel ein Potpourri aus verschiedenen Weingärten. Der Boden schwingt in den Weinen mit, wobei sich die beiden Smaragde in dieser Hinsicht besonders empfehlen.

mehr
2022 Grüner Veltliner Mollands
Weingut Doris und Matthias Hager
Kamptal

Reifer Apfel, Nüsse, dezente Birne, bisschen Ananas, dunkel getönt, herbe Noten, würzig, erdig, ein Jungspund, der sich nichts pfeift,ein echter Mollandser.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Doris und Matthias Hager
Kamptal

Matthias Hager
3562 Mollands
Weinstraße 45

Das Weingut Matthias Hager bewirtschaftet seit 2006 und seit 2008 nach Demeter die Weingärten nach biodynamischen Richtlinien. Die Reben hier im nördlichen Kamptal stehen auf verschiedenen Böden wie Löss, Lehm und Urgesteinsarten. Matthias Hager unterteilt seine Weine in verschiedene Linien wie in Blaue, Rote, Braune und Edelmetall. Die Weine sind von außergewöhnlicher Individualität. Vor allem die Schaumweine wie PET NAT oder Sekt sind unglaublich gut. Ich meine, dass der 2017 Sekt PUR Blanc de Noir Zweigelt sich mit den besten Champagnern messen kann. 2020 Grüner Veltliner Reserve Seeberg, 2020 Grüner Veltliner Urgestein, 2017 Riesling Alte Reben Ried Steinleiten und 2018 Eiswein Zweigelt – diese bitte ich vor den Vorhang. Doch ist das nur eine rein subjektive Auswahl. Die Weine sind durch die Bank hochwertig und höchst bekömmlich. Diese Weine kann man in der von Bruder Hermann Hager betriebenen Weinbeisserei probieren. Man speist hervorragend in dieser Atzungsstätte, mit einem tollen Ausblick in das Kamptal.

mehr
2022 Grüner Veltliner Federspiel
Demeter-Weingut Nikolaihof Wachau
Wachau

Leicht röstige Nase, getrocknete Wiesenkräuter und grüne Hülsenfrüchte, etwas Majoran; eher schlank gebaut, süffige Frucht, weich, zartherb.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

Demeter-Weingut Nikolaihof Wachau
Wachau

Nikolaus Saahs
3512 Mautern
Nikolaigasse 3

Als Ikone der biodynamischen Bewirtschaftungsweise im Weinbau und internationaler Vorzeigebetrieb aus Österreich steht der Nikolaihof Wachau der Familie Saahs für besonders langlebige Weißweine mit elegantem Körperbau und hoher Bekömmlichkeit. Die Ursprünge des historischen Nikolaihofs reichen bis in die Römerzeit zurück. Mit biodynamischer Bewirtschaftung nach den Richtlinien von Rudolf Steiner starteten Christine und Nikolaus Saahs schon Anfang der 1970er-Jahre. Diese führt Nikolaus Saahs jun. seit 2005 konsequent weiter. So kommen hier seit mittlerweile fünf Jahrzehnten nur biologische Mittel zum Einsatz, dazu eigens angesetzte Präparate, Auszüge und Tees. Gründüngung und schonende Bodenbearbeitung sind selbstverständlich, ausgewählte Weingärten werden seit einiger Zeit ausschließlich mit dem Pferd bearbeitet. Stammen die Federspiele aus dem jeweils letzten Jahrgang, so genießen die Smaragde bzw. die Reserven aus den Weingärten in Krems-Stein eine längere Reifezeit. Darüber hinaus stehen jeweils auch einige tolle Altweinschmankerln mit sehr langer Fassreifung zur Verfügung. Gemeinsam mit seiner weinmäßig erfahrenen und talentierten Partnerin Katharina Salzgeber wurde auch die Semicolon-Serie mit schwefelfreien, teils maischevergorenen Weinen kreiert. In der empfehlenswerten Weinstube kann man sich an schmackhafter biologischer Kost und Säften sowie allen Nikolaihof-Weinen delektieren. Seit Kurzem steht mit dem Salon 77 ein schmucker Verkostungsbereich zur Verfügung, wo man das aktuelle Weinsortiment und gereifte Weine in Ruhe verkosten und kaufen kann.ps

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Marktweg
Weingut Blaha
Weinviertel

Aus tiefgründigen Lössböden – leuchtendes Grüngelb, duftig nach Apfel und Birne, würzig, feines Pfefferl, schlanker Körper, saftig mit Finesse, lang am Gaumen. Niederösterreich

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Blaha
Weinviertel

Martin Blaha
3743 Röschitz
Im Winkl 7

Martin Blaha weiß die Vorzüge der Lagen in Röschitz wohl zu schätzen und keltert mit Können und seiner Erfahrung mit den einzigartigen Böden charakteristische und sortentypische Grüne Veltliner. Auch entstehen bei ihm mineralisch unterlegte Rieslinge mit rassiger Säure und feinwürziger Frucht. So kann man die Wirkung kristalliner Gesteinsschichten in Kombination mit ozeanischem und kontinentalem Klima in der Charakteristik der Weine gut nachempfinden. Die heißen Sommertage und der geringe Niederschlag sind nicht allein ausschlaggebend, erst in Verbindung mit den niedrigeren Temperaturen in der Nacht und dem kühlen Weinviertler Herbstwind ergibt sich diese für die Weinstöcke ideale Situation. Nachhaltige Betreuung der Weingärten und kompromisslose Kellerarbeit führt jedes Jahr zu blitzsauberen und klaren Weinen. Ähnlich wie in den letzten Jahren zeigen die Weine von Martin Blaha viel Frucht, Typizität und hohe Trinkfreude. Es sind Weine mit Charakter und Herz, die von der Handschrift des Winzers geprägt sind. Der einladende Verkostungsraum bietet ein angenehmes Ambiente, wo man die Charakteristik der Weine gemeinsam mit Martin Blaha bestens kennenlernen und vieles über seine Arbeit das Jahr hindurch erfahren kann.

mehr
2022 Grüner Veltliner St. Michael Federspiel
Weingut Erich Bayer
Wachau

Anfangs reduktiv, öffnet sich bald mit viel Würze, Kernobst-Fülle, Quitte, dezent tabakige Noten; schon saftig, mit straffen Zitrusnoten, Grapefruits, grüne Ananas, milde Säure, rosa Pfeffer, harmonisch.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Erich Bayer
Wachau

Erich Bayer
3610 Weißenkirchen
St. Michael 4

Tel. +43 2713 2364
Fax. -55
office@weingut-bayer.com
www.weingut-bayer.com

Erich Bayer wohnt und werkt im kleinsten Weindorf der Wachau – in St. Michael, wo ein paar Winzerhäuser im Halbkreis um die Wehrkirche ein schmuckes Ensemble bilden. Mittendrin Bayers Weingut mit gemütlichem Heurigen (4x im Jahr ist ausgesteckt). Das Weinjahr 2022 beschreibt Bayer als „schwierig mit aufwendiger Lese und Selektion“. Das was davon jetzt ins Glas kommt, ist aber sehr zufriedenstellend. Bayers Lagen sind in St. Michael, Wösendorf und Weißenkirchen. Besonders die Rieslinge bereiten heuer enormes Trinkvergnügen. Die Spitze bildet der ungemein straffe, mineralische Riesling Smaragd aus der Ried Ralais – einer Subriede und Hanglage direkt über dem Wösendorfer Hochrain. Seine Veltliner Smaragde stehen am Weißenkirchener Vorderseiber – wobei Bayer dort die besten Trauben von 60-jährigen Rebstöcken selektioniert und zu „seiner Sophie“ ausbaut. Der beste Veltliner des Hauses trägt damit immer den Namen seiner Tochter. Trittfest ist der Winzer aber auch bei seinen Federspielen, wo er beim Veltliner drei verschiedene vinifiziert – wobei jenes von der Harzenleithen heraussticht. Und Bayer hält außerdem am Wachauer Markenwein-Triumvirat fest und hat alle Jahre eine Steinfeder vom Veltliner. Auch dafür gebührt ihm Applaus.

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Schneiderberg
Weingut Waberer
Weinviertel

Weiße Ribisel, Apfelduft, auch steinobstige Anklänge, zart kühl, leicht griffig; packt über Säure und Herkunft fest zu, kühle Noten bleiben, aufkommende Exotik im Abgang.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Waberer
Weinviertel

Alexander Waberer
2130 Mistelbach
Franz-Josefstraße 123

Tel. +43 2572 4134
Fax. +43 2572 4134
post@wabererwein.at
www.wabererwein.at

„2022 war kein einfacher Jahrgang“, blickt 
Alexander Waberer im ersten Nachdenken auf ein Jahr mit extremen Wetterkapriolen und daraus resultierenden höchst unterschiedlichen Reifestadien zurück. Herausgekommen sind dann doch wieder Weine, „wie man sie gern hat – fruchtig, nicht zu schwer, mit passender Säure“. Ein bisschen kühl, mit angedeuteter Exotik, ist der Schneiderberg nah am Vorjahr. Die schlichte Bezeichnung Classic ist fast zu wenig für den recht anspruchsvollen DAC. Die Selection aus der Ried Tiergarten bezeichnet einen kräftigen, gut gereiften Veltliner aus 2020. UNUM ist neu im Sortiment und steht für behutsam im Holz veredelte Weine. Das sind heuer ebenfalls ein Veltliner und ein Sauvignon Blanc, mit denen er sich langsam an seine Vorstellung von kleinem Holz und großem Wein herantasten will. Geplant ist der UNUM für jedes Jahr, es könnte auch mal ein Traminer sein. Eine große Freude ist der außergewöhnlich charaktervolle Welschriesling. Für seinen vorbildlichen Sommerwein 2019 wurde Alexander Waberer jüngst mit der Vinaria Weintrophy geehrt. Seit Jahren ist er ein verlässlicher Performer bei unseren Verkostungen, etwa auch bei den Rotweinen bis 12 Euro, was ihn besonders freut, sieht er sich doch überhaupt nicht als Rotweinwinzer.

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Scheiben
Weingut Benedikt
Wagram

Litschi, Ananas im Auftakt, Schokobanane, Kräuterauszug aus Zitronenverbene und Wiesenkräutern, saftiger, geschmeidiger Körper, feiner Gerbstoff, der den Wein zusammenhält, elegante Säurestruktur, kulinarisch sehr wertvoll.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Benedikt
Wagram

Ing. Wolfgang Benedikt
3470 Kirchberg am Wagram
Mallon 26

Fax. +43 2279 2475-15
office@benedikt.cc
www.benedikt.cc

Ing. Wolfgang Benedikt ist nicht nur Weinbauer, sondern war auch bis vor Kurzem Bürgermeister von Kirchberg am Wagram. Jetzt widmet er sich ausschließlich seinen Weinen und Weingärten. Diese wurden mit Klee und Kräutern versorgt, damit noch mehr Vielfalt in die Weingärten kommt. Auch der Rote Veltliner hat im Weingut Einzug genommen und wird seit dem Jahrgang 2021 erfolgreich in die Flasche gebracht. Nachdem die Rebanlagen noch jünger sind, findet man einen leichten, frischen Stil in der Flasche wieder. Der Riesling ist betörend und bereitet einem großes Trinkvergnügen. Dieser Wein ist auch ein heimlicher Favorit, der die Lebensfreude des Wagrams perfekt in die Flasche bringt. Die Grünen Veltliner von den Rieden Scheiben, Schafflerberg und Goldberg reifen auf Löss und Gestein und werden im Stahltank vergoren. Danach dürfen sie auf der Vollhefe noch im großen Holzfass und der Grüne Veltliner Ried Goldberg Große Reserve im kleinen Holzfass zur Ruhe kommen. Der letztgenannte Wein ist ein Monument, der nur so vor Reichhaltigkeit strotzt. Dieser Wein wird noch eine Zeit benötigen, um all seine Klasse zu zeigen. Die gesamte Linie hat einen roten Faden und zeigt die Reichhaltigkeit des Wagrams.

mehr
2022 Grüner Veltliner Lehm & Löss
Weingut Julius Klein
Weinviertel

Exotik, weißer Pfeffer, Zitrus, Orangenzesten, Ringlotten, rassig, Kräuterwürze, griffig, frisch bei dezentem Schmelz.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Julius Klein
Weinviertel

Julius Klein
2052 Pernersdorf
37

Julius Klein erinnert mich immer mehr an den großen F.X. Pichler. Julius Klein ist dem Altmeister in seiner Konsequenz, Authentizität und – ja auch – Sturheit sehr ähnlich. Julius ist am liebsten zu 120 % im Weingarten oder Keller. Die Ausrichtung nach außen überlässt er seiner überaus charmanten Lebensgefährtin. Er lässt lieber seine Weine sprechen. Und die haben einiges zu erzählen. Da kommt der 2022 Sauvignon Blanc zu Wort – ein feiner Wein. Ebenfalls der 2022 Grüner Veltliner Lehm & Löss – hervorragend. Da melden sich beide 2022 Gemischten Sätze in Weiß und Rosé. Mit diesen beiden kann man höchst vergnügliche Stunden verbringen. Die Ried Wiege Grüner Veltliner 2022 hat auch einiges zu plaudern. Mit sonorer Stimme meldet sich das Urmeer – ein gewaltiger 2021 Grüner Veltliner Grande Reserve. Bei solch einem großartigen Wein verstummt jedes Gespräch. Ich bin auch so wie Julius Klein. Am liebsten rede ich mit den Weinen.

mehr
2021 UNUM Grüner Veltliner
Weingut Waberer
Weinviertel

Hefezopf, zitrusduftig, cremige Textur, zarter Touch vom gebrauchten Holz, reifer Eindruck, bisschen würzig, Weihrauch, Honignoten; Holz zieht sich an der Luft zurück, feinschmelzend, zart griffig, ein ruhiges Glas Wein.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Naturkork

Weingut Waberer
Weinviertel

Alexander Waberer
2130 Mistelbach
Franz-Josefstraße 123

Tel. +43 2572 4134
Fax. +43 2572 4134
post@wabererwein.at
www.wabererwein.at

„2022 war kein einfacher Jahrgang“, blickt 
Alexander Waberer im ersten Nachdenken auf ein Jahr mit extremen Wetterkapriolen und daraus resultierenden höchst unterschiedlichen Reifestadien zurück. Herausgekommen sind dann doch wieder Weine, „wie man sie gern hat – fruchtig, nicht zu schwer, mit passender Säure“. Ein bisschen kühl, mit angedeuteter Exotik, ist der Schneiderberg nah am Vorjahr. Die schlichte Bezeichnung Classic ist fast zu wenig für den recht anspruchsvollen DAC. Die Selection aus der Ried Tiergarten bezeichnet einen kräftigen, gut gereiften Veltliner aus 2020. UNUM ist neu im Sortiment und steht für behutsam im Holz veredelte Weine. Das sind heuer ebenfalls ein Veltliner und ein Sauvignon Blanc, mit denen er sich langsam an seine Vorstellung von kleinem Holz und großem Wein herantasten will. Geplant ist der UNUM für jedes Jahr, es könnte auch mal ein Traminer sein. Eine große Freude ist der außergewöhnlich charaktervolle Welschriesling. Für seinen vorbildlichen Sommerwein 2019 wurde Alexander Waberer jüngst mit der Vinaria Weintrophy geehrt. Seit Jahren ist er ein verlässlicher Performer bei unseren Verkostungen, etwa auch bei den Rotweinen bis 12 Euro, was ihn besonders freut, sieht er sich doch überhaupt nicht als Rotweinwinzer.

mehr
2022 Grüner Veltliner Burgberg Spitz Federspiel
Anton Nothnagl GmbH
Wachau

Knackig frisch, wirkt leicht, beschwingt, mehr blumig wie fruchtig, dezente Würze, kühle Aromatik; viel Zitrus, Orangenzesten und Mandarine, schlankes Federspiel mit aufgeweckter Säure, schöner Terrassenwein mit Zug.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Anton Nothnagl GmbH
Wachau

Anton Nothnagl
3620 Spitz
Radlbach 7

Anton Nothnagl ist ein Spitzer Urgestein, das Jahr für Jahr mit seiner kompakten Weinserie überzeugt und mit seinen attraktiven Preisen viele begeistert. Beim Weinmachen wird Nothnagl seit Jahren von Sohn Christian unterstützt, der schon den gesamten Keller unter seinen Fittichen hat. Zusammen bewirtschaften die Nothnagls elf Hektar in besten Spitzer Lagen. Im Weingarten spielt der Grüne Veltliner mit 60 % die erste Geige. Daher hält Nothnagl auch drei in ihrer Charakteristik sehr unterschiedliche Lagen-Federspiele bereit. Darüber hinaus gibt es zwei markante Veltliner-Smaragde, den Burgberg und den Setzberg – wobei der Setzberg im Weingut-Portfolio immer eine Leuchtturm-Position einnimmt. Nothnagl zeigt seit Jahren verlässlich das Potenzial dieser großen Lage – aber nicht nur beim Veltliner. Besonders beim Riesling zeigt sich die Setzberg-Klasse, wo Nothnagl heuer einen Volltreffer gelandet hat. Seine Weinsinne hat Anton Nothnagl fein eingestellt und kann sich dabei immer wieder ein Filetstück sichern. So weiß er fast alle Jahre, mit einem neuen Wein zu überraschen. Heuer ist das ein Riesling vom 1000-Eimerberg. Kein gewöhnlicher, sondern eine Selection, da der Wein nicht ganz durchgären wollte. Zum Glück. Jetzt ist dieser Riesling noch jugendlich forsch – schmeckt aber schon. Doch sein noch merkbarer Restzuckergehalt und die hohe Säure, die der Wein in sich trägt, werden diesen 1000-Eimerberg-Riesling zu einem Langstreckenläufer machen.

mehr
2020 Grüner Veltliner Ried Tiergarten Selection
Weingut Waberer
Weinviertel

Reife Noten, mürber Apfel, Kräuterwürze, cremige Anmutung, Karamell; cremig, fester mineralischer Grip, gutes Gefüge, karamellisiertes Obst, kräftiger, gut erhaltener Veltliner.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Waberer
Weinviertel

Alexander Waberer
2130 Mistelbach
Franz-Josefstraße 123

Tel. +43 2572 4134
Fax. +43 2572 4134
post@wabererwein.at
www.wabererwein.at

„2022 war kein einfacher Jahrgang“, blickt 
Alexander Waberer im ersten Nachdenken auf ein Jahr mit extremen Wetterkapriolen und daraus resultierenden höchst unterschiedlichen Reifestadien zurück. Herausgekommen sind dann doch wieder Weine, „wie man sie gern hat – fruchtig, nicht zu schwer, mit passender Säure“. Ein bisschen kühl, mit angedeuteter Exotik, ist der Schneiderberg nah am Vorjahr. Die schlichte Bezeichnung Classic ist fast zu wenig für den recht anspruchsvollen DAC. Die Selection aus der Ried Tiergarten bezeichnet einen kräftigen, gut gereiften Veltliner aus 2020. UNUM ist neu im Sortiment und steht für behutsam im Holz veredelte Weine. Das sind heuer ebenfalls ein Veltliner und ein Sauvignon Blanc, mit denen er sich langsam an seine Vorstellung von kleinem Holz und großem Wein herantasten will. Geplant ist der UNUM für jedes Jahr, es könnte auch mal ein Traminer sein. Eine große Freude ist der außergewöhnlich charaktervolle Welschriesling. Für seinen vorbildlichen Sommerwein 2019 wurde Alexander Waberer jüngst mit der Vinaria Weintrophy geehrt. Seit Jahren ist er ein verlässlicher Performer bei unseren Verkostungen, etwa auch bei den Rotweinen bis 12 Euro, was ihn besonders freut, sieht er sich doch überhaupt nicht als Rotweinwinzer.

mehr
2022 Grüner Veltliner Holzgasse
Weingut Buchegger
Kremstal

Unmittelbar ansprechendes Kernobstbukett, recht expressiv, dezente Kräuterwürze; freundliche Frucht, gefällig und harmonisch, süffig.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Buchegger
Kremstal

Silke Mayr
3552 Droß
Herrngasse 48

Tel. +43 2719 30056
Fax. 78056
buchegger@vorspannhof.at
www.buchegger.at

Das einer traditionsreichen Gedersdorfer Winzerdynastie entstammende Weingut Buchegger ist seit 2006 in Droß angesiedelt, wo eine gemeinsame Betriebsstätte mit dem Vorspannhof Mayr besteht. Der renommierte Betrieb mit Weingärten in den besten Gedersdorfer Lagen wird seit vielen Jahren von Silke Mayr und ihrem talentierten Kellermeister Michael Nastl geführt. Im Sortiment des Weinguts Buchegger dominieren klassische regionale Weißweinsorten, allen voran Grüner Veltliner, den es in mehreren Varianten gibt: von dem früheren halben Dutzend sind jedoch ab sofort nur mehr fünf Vertreter im Programm, da der finessenreiche Veltliner Ried Moosburgerin 2021 den letzten seines Namens ist. Als Einstieg gibt es den beschwingten HG, der bis zuletzt unter dem Namen „Holzgasse“ firmierte, gefolgt von Geppling aus dem Kamptal sowie dem Pfarrweingarten. Die vollmundigere Reserve Leopold liegt für ein paar Monate im großen Holzfass. Top-Sortenvertreter ist der aus der 1ÖTW-Ried Vordernberg stammende Sortenvertreter, der von uralten Reben aus Anfang der Sechzigerjahre stammt und im großen Holz auf der Feinhefe gereift wird. Bei den Rieslingen ist der Einstiegswein als Kremstaler Dorflage aus Gedersdorf deklariert, an der Spitze stehen die Ersten Lagen vom Vordernberg sowie Moosburgerin. Steht im Basissegment und im Mittelbau natürlich bereits der Jahrgang 2022 im Fokus, so ist bei den Riedenweinen mehrheitlich der herausragende Jahrgang 2021 aktuell, bloß beim Riesling Ried Moosburgerin steht ebenfalls schon der 2022er zur Verfügung. Als Komplementärsorten in Weiß gibt es Roter Veltliner und Chardonnay, in Rot hingegen Zweigelt. Top-Qualität in schäumender Form bietet der tolle Sekt Extra Brut 2017 aus Chardonnay-Weingärten in der Riede Tiefenthal.ps

mehr
2022 Grüner Veltliner
Weingut Deutsch
Weinviertel

Feiner Kernobstduft; Granny Smith und Golden Delicious, treffende Sortentypizität, Hauch Holunderblüten, gelbe Beeren, Limonenzesten, anregende Säure, klar strukturiert, feines Gerbstoffgerüst, jugendlicher Körper, vegetabile Noten, grüner Pfeffer und zarte Kräuterwürze im straffen Abgang. NIEDERÖSTERREICH

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Deutsch
Weinviertel

Josef Deutsch
2102 Hagenbrunn
Weinberggasse 40

Tel. +43 2262 672562
Fax. -5
office@weingut-deutsch.at
www.weingut-deutsch.at

Das Familienweingut Josef und Sabine Deutsch blickt bereits auf drei Generationen zurück, die erfolgreich Weinbau betrieben haben. Beginnend nur als Nebenerwerb, doch die Leidenschaft zum Wein gewann mit der Zeit Oberhand. So spiegelt sich heute die Freude am Weinbau durch das Keltern charakterstarker, sortentypischer Weine wider. Von den unterschiedlichsten Bodenformationen im Raum Bisamberg begünstigt, werden von Josef und Sabine Deutsch der jeweiligen Lage entsprechende Sorten erfolgreich kultiviert. Der Erfolg begründet sich nicht nur durch gefühlvolle Arbeitsweise im Weingarten, durch individuelle Behandlung jedes Rebstockes und Respekt gegenüber der Umwelt, sondern auch durch schonende Behandlung der Weine im Keller. Das alles findet man bei beiden, verbunden mit persönlicher Erfahrung und Können, was letztendlich zu dieser erstklassigen Qualität ihrer Weine führt. Die Bekanntheit – und damit die Beliebtheit – der Weine von Josef und Sabine Deutsch wird durch den Familienheurigen erfolgreich unterstützt, und ist auch durch das Angebot an hervorragenden gebietstypischen Weinen begründet.

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Bergweingarten
Weingut Liegenfeld
Leithaberg, Rust & Rosalia

(Schiefer) Pfefferwürze, Gesteinsmehl, Apfel, Birne, frische Säure, intensiv, dicht, versprüht Optimismus, ein sehr guter Grüner Veltliner vom Leithagebirge. Hochwertig und wunderbar zu trinken.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Liegenfeld
Leithaberg, Rust & Rosalia

Andreas Liegenfeld
7082 Donnerskirchen
Johannesstraße 25

Es gibt Neuigkeiten im Hause Liegenfeld. Sohn Michael hat sich mit drei Weinen quasi selbstständig gemacht. Diese kommen aus drei der besten Weingärten des Weingutes Liegenfeld und werden biologisch bewirtschaftet. Alles in Handarbeit, Handlese und immer Leithaberg. Es sind zwei Weißweine aus dem Jahrgang 2020 – Grüner Veltliner Ried Goldberg und Weißburgunder Ried Hopferberg – und ein 2019 Blaufränkisch Ried Riefring Thal. Diese Weine sollen nicht von den hauseigenen Gewächsen ablenken. Hervorragende Weine aus dem doch schwierigen Jahrgang 2022. Ein lustiger Rosé vom Cabernet, ein frischer Grüner Veltliner Classic, ein feiner Welschriesling vom Schiefer. Gesteigert durch den 2022 Pinot Blanc Ried Bergweingarten und den 2022 Grüner Veltliner aus derselben Lage. Ein feiner 2022 Chardonnay Ried Vogelsang. Ein kräftig würziger 2022 Leithaberg Veltliner, der sich blendend darstellt und ein Versprechen für die Zukunft ist. Der Höhepunkt ist wie immer der Grüne Veltliner aus der Ried Himmelreich – aktuell 2021. Ein wunderbarer Wein, bei dem man nicht so viel schreiben kann, weil man sonst nicht zum Trinken kommt.

mehr
2022 Grüner Veltliner classic
Weingut Deutsch
Weinviertel

Marillenblüten; saftiges Kernobst, fein gelbfruchtig, Ringlotten und Apfelmix, bisschen Stachelbeere, reife Agrumen, saftige Säure, ausgewogener Fruchtschmelz, seidig am Gaumen, etwas grüne Oliven, pikante Würze, typisch Weinviertel.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Deutsch
Weinviertel

Josef Deutsch
2102 Hagenbrunn
Weinberggasse 40

Tel. +43 2262 672562
Fax. -5
office@weingut-deutsch.at
www.weingut-deutsch.at

Das Familienweingut Josef und Sabine Deutsch blickt bereits auf drei Generationen zurück, die erfolgreich Weinbau betrieben haben. Beginnend nur als Nebenerwerb, doch die Leidenschaft zum Wein gewann mit der Zeit Oberhand. So spiegelt sich heute die Freude am Weinbau durch das Keltern charakterstarker, sortentypischer Weine wider. Von den unterschiedlichsten Bodenformationen im Raum Bisamberg begünstigt, werden von Josef und Sabine Deutsch der jeweiligen Lage entsprechende Sorten erfolgreich kultiviert. Der Erfolg begründet sich nicht nur durch gefühlvolle Arbeitsweise im Weingarten, durch individuelle Behandlung jedes Rebstockes und Respekt gegenüber der Umwelt, sondern auch durch schonende Behandlung der Weine im Keller. Das alles findet man bei beiden, verbunden mit persönlicher Erfahrung und Können, was letztendlich zu dieser erstklassigen Qualität ihrer Weine führt. Die Bekanntheit – und damit die Beliebtheit – der Weine von Josef und Sabine Deutsch wird durch den Familienheurigen erfolgreich unterstützt, und ist auch durch das Angebot an hervorragenden gebietstypischen Weinen begründet.

mehr
2022 Grüner Veltliner Lössterrassen
Weingut Eder
Kremstal

Gelbe Früchte, weißer Pfeffer, Kamille, dezentes Nusserl, Kräuterwürze, fruchtig-würzig, voller Pikanz und Schmelz, Rosmarin, eng strukturiert, guter Druck, gute Länge. Ein stimmiger, typischer Grüner Veltliner voller Trinkspaß.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Eder
Kremstal


3494 Gedersdorf
Weinbergstraße 66

Seit 1849 betreibt die Familie Eder in Gedersdorf Weinbau. Geführt wird es aktuell von den Geschwistern Martin und Marina in siebter Generation. Martin ist der Winzer, Marina kümmert sich um den Vertrieb und die Finanzen. Die Reben stehen auf den besten Rieden des Kremstals wie Spiegel, Weitgasse, Moosburgerin, Tiefenthal, Reisenthal, Gernlissen. Die Weißweine sind überaus typische Gewächse, welche die Lagen zur Geltung bringen. Sehr feine Grüne Veltliner wie die Lössterrassen oder Ried Gernlissen. Die Steigerung kommt von der Ried Spiegel – ein 2021 Grüner Veltliner vom Besten. Großartig ist der 2021 Grüner Veltliner Martin – ein mächtiger Wein von großer Klasse. Ebenfalls ein Ausnahme-Grüner-Veltliner aus 2021 kommt von der Moosburgerin. Als Rieslingfan bin ich begeistert vom 2022 Limited Edition. Das ist wohl Champions League. Beim 2021 Chardonnay ist noch viel Geduld vonnöten. Dieser muss die Portion Holz erst verarbeiten. Resümee – die Weißweine sind hervorragend. Bei den Rotweinen ist noch einige Luft nach oben.

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Gernlissen
Weingut Eder
Kremstal

Weißer Pfeffer mit exotischen Tönen, Ananas, Mango, Orangenschalen, Zitrusnoten, saftige Frucht, viel frische Kräuter, kühl, balanciert, dezente Marillen, hier hat man ein Bild von Grünem Veltliner.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Eder
Kremstal


3494 Gedersdorf
Weinbergstraße 66

Seit 1849 betreibt die Familie Eder in Gedersdorf Weinbau. Geführt wird es aktuell von den Geschwistern Martin und Marina in siebter Generation. Martin ist der Winzer, Marina kümmert sich um den Vertrieb und die Finanzen. Die Reben stehen auf den besten Rieden des Kremstals wie Spiegel, Weitgasse, Moosburgerin, Tiefenthal, Reisenthal, Gernlissen. Die Weißweine sind überaus typische Gewächse, welche die Lagen zur Geltung bringen. Sehr feine Grüne Veltliner wie die Lössterrassen oder Ried Gernlissen. Die Steigerung kommt von der Ried Spiegel – ein 2021 Grüner Veltliner vom Besten. Großartig ist der 2021 Grüner Veltliner Martin – ein mächtiger Wein von großer Klasse. Ebenfalls ein Ausnahme-Grüner-Veltliner aus 2021 kommt von der Moosburgerin. Als Rieslingfan bin ich begeistert vom 2022 Limited Edition. Das ist wohl Champions League. Beim 2021 Chardonnay ist noch viel Geduld vonnöten. Dieser muss die Portion Holz erst verarbeiten. Resümee – die Weißweine sind hervorragend. Bei den Rotweinen ist noch einige Luft nach oben.

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Wilbling
Weingut Blauensteiner
Wagram

Gelber Apfel, kandierte Früchte, Zimt, Anis, voller Frische, Säurebiss, knackig, kernige Struktur, ein Grüner Veltliner, der einen fordert und auch überzeugt.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Blauensteiner
Wagram

Christoph Blauensteiner
3482 Gösing am Wagram
Obere Zeile 12

Das Credo von Leopold Blauensteiner lautet: klare Stilistik, ausgeprägtes Terroir und Lagerfähigkeit. Man kann durchaus behaupten, dass sich dieses genauso in den Weinen wiederfindet. Der nächsten Generation in Form des 1996 geborenen Sohnes Christoph eine intakte Umwelt zu vererben. Es wird im Weingarten nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit gearbeitet – Gesunderhaltung der Böden, die Schaffung eines optimalen Lebensraumes für Nützlinge. Die Weine des Hauses sind klar Wagramer Stilistik – Gösinger Gewächse, welche vom pannonischen und kontinentalen Klima profitieren. In den Weingärten der Blauensteiners wie Annaguld, Essenthal, Gmirk, Wilbling, Welfel und Fumberg dominiert der Löss. Damit kommen wir zu den aktuellen Weinen: ein hervorragender 2022 Roter Veltliner Ried Fumberg, aus selbiger Riede kommen zwei grandiose Grüne Veltliner aus Jahrgang 2022 und privat 2021. Diese drei Weine seien nur stellvertretend für die anderen Weine genannt, welche außergewöhnliche Qualitäten darstellen. Fact ist, wo Blauensteiner am Etikett steht, ist Wagram drinnen.

mehr
2022 Grüner Veltliner Federspiel Weißenkirchen
Weingut PAX
Wachau

Kräuter und frischer Apfel, ein Hauch Steinobst, Pfefferschleier, würzig, kernige Struktur, etwas burschikos, die Äpfel dominieren das Geschehen, passende Säure, frisch und zugänglich.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Schraubverschluss

Weingut PAX
Wachau

Verena Pichler-Axmann & Franz Stefan Pichler
3610 Wösendorf
Florianigasse 137

Was steckt hinter PAX? P-ichler & AX-mann. Verena Axmann und Franz Stefan Pichler haben ihr Weingut vor drei Jahren – 2020 – gegründet, nachdem sich Franz nach Differenzen mit seinem Vater von diesem getrennt hat. Geduld und Zeit – das ist die Philosophie der beiden. Man verfügt über altes Rebmaterial, das bis zu 60 Jahre alt ist – durchschnittlich 40 bis45 Jahre. Man lässt den Weinen Zeit, diese verweilen so lange wie möglich auf der Hefe und werden durch die Bank in Holzfässern ausgebaut, welche den Weinen zusätzliche Struktur und Tiefgang verleihen. Die Weingärten des Hauses erstrecken sich von Dürnstein – Kaiserberg über Joching – Kollmitz und Pichl Point nach Wösendorf zu den Rieden Höll und Hochrain bis hinein in den Spitzer Graben zur Ried Birn. Es sind überaus strukturierte, authentische Gewächse mit Tiefgang und Länge, welche das Potenzial für eine lange Lagerung haben. Flaschenreife ist das Zauberwort. Die Verkostung der Weine war ein Erlebnis für mich. Die beeindruckendsten Weine waren 2022 Grüner Veltliner Smaragd Ried Hochrain, 2022 Riesling Smaragd Ried Spitzer Birn und 2021 Dolium Grüner Veltliner Smaragd – ein Konglomerat der besten Rieden. Ein jugendliches Weingut, das uns Weinfreunden noch viele schöne Stunden bescheren wird. Weiterhin viel Glück – Verena und Franz.

mehr
2022 Grüner Veltliner Seestern
Weingut MAD
Leithaberg, Rust & Rosalia

Knackig-kerniger Boskop-Apfel, vitales Fruchtspiel, delikate Saftigkeit, dezent würzig, balanciert, animierender Apéro.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut MAD
Leithaberg, Rust & Rosalia

Sebastian & Tobias Siess
7063 Oggau
Antonigasse 1

Tel. +43 2685 7207
Fax. -4
office@weingut-mad.at
www.weingut-mad.at

Das traditionsreiche Weingut Mad im Herzen der Leithaberg DAC, in Oggau, ist ein Familienweingut mit einer mehr als zwei Jahrhunderte alten Tradition. Nachhaltiger Weinbau und zukunftsorientiertes Qualitätsstreben, in Verbindung mit dem Herkunftsgedanken, gehen hier Hand in Hand. Das Weingut führen die Brüder Sebastian und Tobias Siess gemeinsam mit der Familie Rafaela und Christian Händler, der die Vinifikation des vielfältigen Weinportefeuille verantwortet und in dem die ganze Großfamilie mit viel Engagement eingebunden ist. Mit den vielen Spielvarianten im DAC-Status ist das Weingut ein perfekter Leithaberg-Botschafter. Neben den zahlreichen reinsortigen Weinen aus weißen Burgundersorten ist heuer besonders die Sorten-Cuvée Ried Hochenberg hervorzuheben. Dieses weiße Flaggschiff des Hauses wird je zur Hälfte im Stahltank und in neuen Barriquefässern ausgebaut und besticht durch extraktreiche Fruchtfrische mit viel Mineralik in feiner Holz-Frucht-Balance. Das Thema Rosé ist im Hause Mad keine Modeetikette, sondern wird seit vielen Jahren in zwei Rosé-Varietäten in Direktpressung und mit hohem Genussfaktor angeboten: Pink Bliss verkörpert den Typus eines rassigen Sommerweins, und die Varietät aus der Top-Lage Blaufränkisch zeigt eindrucksvoll, dass man in der internationalen Top-Liga dieses Sortentyps angekommen ist. Die rote Premiumlinie vom reinsortigen Merlot und Cabernet Franc als auch die kräftige Sorten-Cuvée Furioso werden im nächsten Guide mit den aktuell verfügbaren Weinen wieder aufgenommen, sodass hier das Podium dem alles überstrahlenden Blaufränkisch Marienthal M 56 gebührt. M 56 steht für eine im Jahre 1956 gepflanzte Blaufränkisch-Parzelle, die gleichsam als Filetstück erstmals mit dem Jahrgang 2018 separat ausgebaut und gefüllt wurde. Sechs Barriquefässer von edelster französischer Provenienz fanden hier in Summe Verwendung, und das Ergebnis kann als Inbegriff an Fruchttiefe, Vielschichtigkeit und (kalkiger) Finesse des sagenumwobenen Terroirs Marienberg gelten, was erst in vielen Jahren der Flaschenreife zur harmonischen Vollendung führen wird.

mehr
2022 Grüner Veltliner
Weingut Bernreiter
Wien

Korb frischer Äpfel; feine Zitrusnuancen, vegetabile Noten, Hauch Fenchel, vollmundig und kompakt, eingebundene Säurestruktur, feinkörnige Gerbstoffe, pikante Kräuterwürze, pfeffrig im sortentypischen Nachhall.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Bernreiter
Wien

Peter Bernreiter
1210 Wien
Amtsstraße 24

Der bekannte Wiener Weinbaubetrieb der Familie Bernreiter blickt auf eine lange Tradition und bewegte Geschichte zurück. Peter Bernreiter übernahm 1995 als Absolvent der HBLA Klosterneuburg das Weingut seiner Eltern in einer Zeit, wo sich immer mehr die Bouteille gegenüber dem „Doppler“ behaupten konnte und das Qualitätsbewusstsein der Weinliebhaber einen Quantensprung machte. Der junge Kellermeister Peter Bernreiter war schon damals fähig, diesen Ansprüchen durch Fleiß und Können gerecht zu werden. So machte er den Traditionsbetrieb zu einem der beliebtesten Heurigenlokale Wiens, das heute noch – allerdings nur mehr für geschlossene Gesellschaften – den Weingenießern zur Verfügung steht. Der Weinbau steht im Mittelpunkt seines Schaffens, und seine Bekanntheit hat den Ursprung im Keltern charakteristischer Weißweine aus der Sortenfamilie der Burgunder, für die er schon immer ein besonderes G‘spür hatte und die in seinen Händen zu einmalig sortentypischen Top-Weinen avancierten. Aber auch beim Rotwein beweist er sein Können als Kellermeister durch das hohe Niveau dieser gelungenen Weine.

mehr
2022 Grüner Veltliner Clos Domaine
Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein
Weinviertel

Fröhliche Zitrusfrucht, würzig, reifes, feines Gerbstoffgespinst, fester Grip vom Boden, süffig, pfiffige Säure, schwungvoll mit einer Prise Ernst. Niederösterreich

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein
Weinviertel

Stefan Tscheppe
2193 Wilfersdorf
Brünner Straße 8

„2022 war eine Zitterpartie. Die Zuckergrade sind nur sehr langsam gestiegen, es war lange nicht sicher, ob sich das für unsere Vorstellungen – gut gereift, aber nicht zu hoch – ausgeht. Es ist sich ausgegangen, und aktuell erfreuen uns vor allem die Veltliner mit extrem interessanten Fruchtnuancen“, berichtet Stefan Tscheppe, der seit 2019 die Betriebsführung der fürstlichen Weingüter innehat. In diesen wenigen Jahren hat sich schon viel getan. In Wilfersdorf wurde ein neues Presshaus inkl. Gär- und Füllkeller gebaut, ein repräsentatives Entrée geschaffen, die Umstellung auf bio ist auf der Zielgeraden. „Wir sind international extrem gut unterwegs, wir wollen uns als Vorzeigebetrieb positionieren und für das Weinviertel eine Vorreiterrolle übernehmen.“ Auf dem Weg dorthin wird auch mit alten Vorstellungen aufgeräumt. „Die Herkunft muss in den Mittelpunkt, nicht die Sorte“, und das machen sie mit den Cuvées Herrnbaumgarten und Ried Karlsberg deutlich. Riesling und Veltliner, zwei laut stillschweigender Übereinkunft als unvermählbar geltende Sorten, werden symbiotisch vereint. Vom Riesling kommt die Duftigkeit und auch die Säure, die die Würze und Frucht des Veltliners pusht, der Veltliner sorgt für Substanz und Struktur, gemeinsam interpretieren sie ihre Herkunft vom kalkhaltigen Löss, jeder auf seine Art. Maischegärung, Holz für Riesling? Alles wird auf Tauglichkeit abgeklopft. „Den Mut zum schönen Gerbstoff“ präzisiert Produktionsleiter Josef Stumvoll: „Gerbstoff soll Wein in die Länge ziehen, nicht den Gaumen schließen.“ Die sortenreinen Weine gefallen in ihrer Weinigkeit, der spannenden Balance zwischen Herkunft und Fruchtausdruck. Spannung, gepaart mit Eleganz, kommt vom Leithaberg in Form eines finessigen, zart aromatischen Chardonnays und eines ebenso feingliedrigen, rotfruchtig auftretenden Blaufränkisch. Verkost- und erlebbar sind die Weine im Gut in Wilfersdorf und in der Vinothek im Park des Gartenpalais in Wien.

mehr
2022 Grüner Veltliner Falkenstein
Weingut Dürnberg
Weinviertel

Sortentypisch, gelbe Äpfel, Pfefferl; schließt aromatisch an, angenehme Säure, leise Bodentöne, mittleres Gewicht, Trinkfluss.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Dürnberg
Weinviertel


2162 Falkenstein
Neuer Weg 284

Tel. +43 2554 85355-0
Fax. -30
weingut@duernberg.at
www.duernberg.at

Das Weingut Dürnberg wurde 1991 von Christoph Körner gegründet. Er – als Weinmacher – und seine Partner Matthias Marchesani und Georg Klein wollen nicht die erzeugte Menge steigern, sondern die Qualität. Man will sich in dieser Hinsicht als Flaggschiff des Weinviertels etablieren. Dazu wurde ein unkonventioneller Weg eingeschlagen, nämlich via Crowd Funding das erste Weingut Europas zu werden, das als Aktiengesellschaft seinen Fans gehört. Mittlerweile ist man auch international sehr erfolgreich, mehr als die Hälfte der jährlichen Produktion geht in europäische Länder, nach Nordamerika und Asien. Erklärtes Ziel der drei Dürnberger ist es, das besondere Klima und die Böden im Wein abzubilden, die Handschrift des Winzers soll erkennbar sein. Zudem achten sie auf einen kleinen CO2-Fußabdruck, fahren so selten wie möglich mit Traktoren durch die Weinberge und sind dank einer großen Photovoltaikanlage auf einem guten Weg zur Energieautarkie. Christoph Körner im O-Ton: „Das Weinviertel ist das wohl am wenigsten erforschte Weinbaugebiet Österreichs, es birgt unglaubliches Potenzial in sich. Unsere Weine sollen seine Frische und Ausgewogenheit atmen und dabei kristallklar sein wie eine Winternacht“, bringt er seine Sichtweise poetisch zum Ausdruck. In der Buschenschank „Schmitt‘n“ können alle Weine probiert und gekauft werden.

mehr
2022 Grüner Veltliner Vom Eckhof
Weingut Ecker – Eckhof
Wagram

Streuobstwiese, viel Birnenaromatik, süße Äpfel, rund und kräuterwürzig; zitrusfrisch, gelbfruchtig, grüner Pfeffer, frisch, unkompliziert trinkvergnüglich.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Ecker – Eckhof
Wagram

Bernhard Ecker
3470 Kirchberg am Wagram
Mitterstockstall 25

Tel. +43 2279 2440
weingut@eckhof.at
www.eckhof.at

Der Eckhof von Bernhard Ecker ist mit dem aktuellen Jahrgang 2022 bio-zertifiziert. Der Winzer aus Mitterstockstall verarbeitet rund 30 Hektar und bietet eine große Vielfalt. Neben dem Grünen Veltliner, den es in fünf Varianten gibt – drei davon als charaktervolle Lagenweine –, entwickelt sich Ecker immer mehr zum Spezialisten bei Roter Veltliner, wo er neben der Wagram-Klassik mit dem Steinberg und dem Mordthal zwei facettenreiche und sehr empfehlenswerte Lagenweine macht; und in manchen Jahren noch eine Große Lagenreserve darüberstellt. Mittlerweile ist Eckers Roter-Veltliner-Spielwiese schon fünf Hektar groß – und die Weinsorte gilt „als Türöffner“ in neue Märkte und Lokale, betont der Winzer, der auch eine sichere Hand beweist, wenn es um Riesling geht. Am gemütlichsten verkosten kann man die Ecker-Weine am Eckhof – beim Heurigen, der viermal im Jahr aufsperrt – und wo es alle Weine glasweise gibt.

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Höhlgraben
Wein- und Gästehof Edlinger
Kremstal

Heublumen, vegetabile Noten, Vogerlsalat, bisschen Radicchio; gut sitzendes Säurekleid, später auch pfeffrige Anklänge; rundum gelungen.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Wein- und Gästehof Edlinger
Kremstal

Josef Edlinger
3511 Palt
Lindengasse 22

Tel. +43 2732 77622
Fax. -17
office@edlingerwein.at
www.edlingerwein.at

Seit 1842 befindet sich das Weingut am Fuße des Göttweiger Bergs im Familienbesitz. Josef Edlinger – Winzer in fünfter Generation – wird in allen Belangen von Paul, dem Sohnemann, tatkräftig unterstützt. Für Marketing und Export zeichnet Gabriele, die charmante Gattin des Winzers, verantwortlich, während die Frau Mama das mit fünf Zimmern ausgestattete Gästehaus betreut. Der Papa verbringt hingegen die meiste Zeit in den Weingärten, wo er „seine“ Reben pflegt und hegt. Der neue Jahrgang hat der Familie ein feines Weinsortiment beschert, über das man sich entsprechend zufriedenstellend äußert. Bei einigen Weinen fallen allerdings leichte Veränderungen der Stilistik auf – zum Guten hin. Sie wirken frischer, bodenständiger und betonen zunehmend ihr Terroir. Josef Edlinger führt das darauf zurück, dass man soeben am Weg zur Biozertifizierung ist, die mit dem kommenden Jahr abgeschlossen sein wird. Nachhaltigkeit wird dem Weingut ohnehin bereits seit Jahren bescheinigt. Da ist es vermutlich kein Zufall, dass auch die Weinetiketten ab heuer ein moderneres Erscheinungsbild zeigen.

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Kugelberg
Weingut Weinwurm
Weinviertel

Apfelkompott, ein Spritzer Limettensaft, frische Kräuter, bunter Pfeffer; ruhig, griffig, Säure schiebt an, guter Fluss, kalkiger Schleier im Finish.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

„2022 war ein toller Jahrgang, wir sind mehr als happy“, berichtet Georg Weinwurm. Wichtigste Neuigkeit ist das im Herbst 2022 eröffnete Territorium Wein. Aus dem ehemaligen Weinlager wurde „ein Ort, an dem der Wein Menschen zusammenbringt, damit sie ihre Freude am Genuss zelebrieren können“. Mit dem zischigen Meinviertel brachte Georg Weinwurm schon einen gelungenen Vorboten des Jahrgangs als Sommerwein ins Rennen. Klassisches Veltliner-Flair bietet der Schilling, der Kugelberg punktet mit kühlen Kräuternoten. Spitzbub gefällt als schwungvoller, eigenständiger Welschriesling. Ein kleiner Teil Muskateller sorgt beim Schmatz für eine sympathische aromatische Andeutung. Der schon recht zugängliche Weißburgunder täuscht mit leicht röstigen Noten Holzkontakt vor, er kommt aber nach langem Hefelager klassisch aus dem Stahl. Der Chardonnay überrascht mit seiner Duftigkeit, wobei die Sorte noch hinter der Herkunft aus dem Holz steht. Mit großer Spannung zieht der Rote Muskateller die Aufmerksamkeit auf sich und zeigt als ungewöhnlicher, doch höchst amüsanter Orange Wine weitere Facetten seines Aromenspiels. Ein gut aufgelegter Rosé führt ins rote Segment. Reinsortig wird der Zweigelt manchen Glücksmoment begleiten. Syrah und Merlot sind gelungene Beispiele für Cool-Climate-Wein, der Merlot liegt punkto Ausdruck und Substanz momentan einen Herzschlag vorne.

mehr
2021 Grüner Veltliner Hommage Reserve
Weingut Weinwurm
Weinviertel

Reife Äpfel, Karamell, Vanille, Muskatnuss, bisschen kühl, dezent röstig, Traubengelee; druckvoll, kesse Säure, holzsüß und vanillig, steinig, kalkig rau, ein paar Grapefruit-Bitternoten, bisschen Apfelschale, warten.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€€
Naturkork

Weingut Weinwurm
Weinviertel

Lisa & Georg Weinwurm
2181 Dobermannsdorf
Hauptstraße 65

„2022 war ein toller Jahrgang, wir sind mehr als happy“, berichtet Georg Weinwurm. Wichtigste Neuigkeit ist das im Herbst 2022 eröffnete Territorium Wein. Aus dem ehemaligen Weinlager wurde „ein Ort, an dem der Wein Menschen zusammenbringt, damit sie ihre Freude am Genuss zelebrieren können“. Mit dem zischigen Meinviertel brachte Georg Weinwurm schon einen gelungenen Vorboten des Jahrgangs als Sommerwein ins Rennen. Klassisches Veltliner-Flair bietet der Schilling, der Kugelberg punktet mit kühlen Kräuternoten. Spitzbub gefällt als schwungvoller, eigenständiger Welschriesling. Ein kleiner Teil Muskateller sorgt beim Schmatz für eine sympathische aromatische Andeutung. Der schon recht zugängliche Weißburgunder täuscht mit leicht röstigen Noten Holzkontakt vor, er kommt aber nach langem Hefelager klassisch aus dem Stahl. Der Chardonnay überrascht mit seiner Duftigkeit, wobei die Sorte noch hinter der Herkunft aus dem Holz steht. Mit großer Spannung zieht der Rote Muskateller die Aufmerksamkeit auf sich und zeigt als ungewöhnlicher, doch höchst amüsanter Orange Wine weitere Facetten seines Aromenspiels. Ein gut aufgelegter Rosé führt ins rote Segment. Reinsortig wird der Zweigelt manchen Glücksmoment begleiten. Syrah und Merlot sind gelungene Beispiele für Cool-Climate-Wein, der Merlot liegt punkto Ausdruck und Substanz momentan einen Herzschlag vorne.

mehr
2022 Grüner Veltliner
Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Zarte Fruchtausprägung, vollreife Birne, gelber Apfel, etwas Kräuterwürze, passende Zitrusnoten, wirkt stimmig; Frucht intensiviert sich auf dem Gaumen, blitzsauber, sehr animierend, gelbe und rosa Grapefruit im schwungvollen Finish.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Gerhard J. Lobner
Weinviertel

Gerhard J. & Benita Sophie Lobner
2261 Mannersdorf an der March
Hauptstraße 62

Mit dem herausfordernden Jahrgang 2014 hat Gerhard Lobner die Verantwortung des Familienweingutes im südöstlichen Teil des Weinviertels, im beschaulichen Mannersdorf an der March, übernommen. Nach Absolvierung der Klosterneuburger Weinbauschule im Jahre 1999 folgten mehrere Praktika im Ausland. Seit dem Jahre 2007 ist Gerhard Lobner als erfolgreicher Weingutsleiter der Wiener Weingüter „Mayer am Pfarrplatz“ und „Rotes Haus“ tätig. Die Doppelbelastung wird bravourös gemeistert, im persönlichen Gespräch das eigene Weingut als „Wien im Kleinformat“ bezeichnet. So spielt auch bedingt durch das Kleinklima der Marchauen – anders als im Weinviertel üblich – der Riesling die erste Geige. Die 1648 errichtete Rochuskapelle prägt die Etiketten, von ihr aus sind auch die beiden vom Löss geprägten Lagen Rochusberg und Gelsenberg sichtbar. Benita, Gerhards Tochter, hat zusätzlichen „frischen Wind“ in das Weingut gebracht, ihre Lebensfreude und ihr positiver Zugang zum Thema Wein sind auch in der aktuellen Weinserie erkennbar. Viel Zeit verbringt Benita im Weingarten und kann sich damit als weiterer wichtiger Qualitätsfaktor einbringen. Mit dem Welschriesling wird wieder einmal aufgezeigt, welche Möglichkeiten in dieser unterschätzten Rebsorte stecken. Die Rieslinge sind allesamt sehr gut gelungen, der trockene Wein vom Gelsenberg braucht nur mehr Luft und etwas Zeit, die liebliche Variante „Unterm Kirschbaum“ lässt wieder Assoziationen an Gewächse von der Mosel aufkommen.

mehr
2022 Grüner Veltliner vom Karl
Weingut Johannes Holzer
Kamptal

Kühl und pfeffrig, Marille, feine Exotik, feingliedrig, zeigt Mineralik, steinige Noten, frische Säure, zeigt Eleganz, würzig, geht in die Tiefe, ein eng statuierter Grüner Veltliner, der seinen Weg geht.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Johannes Holzer
Kamptal

Johannes Holzer
3492 Engabrunn
Am Anger 8

Johannes Holzer übernahm das Weingut im Jahr 1991 in dritter Generation. Er bewirtschaftet beste Rieden im Kamptal wie die Ried Karl – Löss und Schotter, ideal für Grüner Veltliner; Ried Haidsatz – eine südwestlich ausgerichtete Lösslage; Ried Ritzental – Südlage, Löss/Schotter; Ried Hasel – nach Südwest ausgerichtet, Löss; Ried Hütweg – Südlage mit Löss, perfekt für Chardonnay und Grüner Veltliner. In der besten Lage in Engabrunn – Ried Stein, ca. 300 m Seehöhe, eine terrassierte Südlage mit Urgestein, Schotter, Löss – hat Herr Holzer einen erklecklichen Anteil. 50 % seiner Weingärten befinden sich in dieser Top-Lage. Diese Lage wurde schon im Jahr 1560 in den Chroniken des Stiftes Göttweig erwähnt. Die Weine des Hauses sind immer ausdrucksstark, zeigen Eleganz und Finesse. Ein durchwegs höherer Restzucker verleiht den Gewächsen eine unwiderstehliche Creme, Harmonie und Feinheit. Johannes Holzer hat ein subtiles Händchen für Wein. Daher möchte ich auch keinen Wein hervorheben, da die Serie sich durchwegs stimmig darstellt.

mehr
2022 Grüner Veltliner Bisamberg
Weingut Christ
Wien

Grüner und gelber Apfel, reife gelbe Birne, Honigmelone, rosa Grapefruit, von Kräuterwürze unterlegt, lebendig; mittlerer Körper, passender dezenter Gerbstoff, Apfelaromen im Vordergrund, zartes Pfefferl, Sommerwein.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Christ
Wien

Rainer Christ
1210 Wien
Amtsstraße 10

Rainer Christ zählt zu den allerbesten Winzern der Bundeshauptstadt und – eines sei gleich vorweggenommen – konnte mit seinem umfangreichen Sortiment in jeder Kategorie und unterschiedlichen „Gewichtsklasse“ überzeugen. Das Gründungsmitglied der Winzergruppe WienWein bewirtschaftet ausschließlich Lagen am Bisamberg. Im Keller gelingt es dem Winzer, das perfekte Traubengut behutsam zu vinifizieren, immer mit dem Ziel vor Augen, Herkunft und Sorte bestmöglichst herauszuarbeiten. Gravitation ist Programm, Trauben und Most werden ausschließlich mithilfe der Schwerkraft transportiert. Die Weißweine des Jahrgangs 2022 präsentieren sich mit Sortentypizität sowie Präzision und vermitteln stets Trinkvergnügen auf hohem Niveau, ein mehr als würdiger Nachfolger des ausgezeichneten 2021ers. Die beiden Lagenweine mit der Bezeichnung 1ÖTW aus 2021 sind wieder eine Klasse für sich und zeigen eindrucksvoll die Vorzüge der besten Wiener Weißweine auf. Bei den Rotweinen ist der Jahrgang 2019 aktuell im Programm, eine wunderbare Serie wurde präsentiert, die zeigt, welches Potenzial auch bei den Rotweinen der Bundeshauptstadt möglich ist.

mehr
2022 Grüner Veltliner
Weingut Ebner-Ebenauer
Weinviertel

Überaus typisch, voller Frische, Pfeffer, Äpfel und Birnen, Marzipan, Zitrus, kernig, frische Säure, schnörkellos, dezente Würze.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Ebner-Ebenauer
Weinviertel

Manfred & Marion Ebner-Ebenauer
2170 Poysdorf
Laaer Straße 3

Die wichtigste Ressource des Weingutes Ebner-Ebenauer sind – neben den Böden – die uralten Rebstöcke. Davon hat man hier genug. Erst ab einem Alter von 30 Jahren werden diese auf dem Etikett als Riede ausgewiesen. Bei den Alten Reben sind es 50 bis 70 Jahre alte Stöcke. Alles wird hier biologisch-organisch bewirtschaftet. Es gibt nur Lese von Hand. Das ist nicht mehr die Normalität in diesen Zeiten. Ebner-Ebenauer hat einen Exportanteil von 70 %. Anscheinend zählt der Prophet im eigenen Land nichts. Neben den großen Weißweinen aus Grüner Veltliner, Riesling. Weißburgunder und Chardonnay gibt es hier auch wunderbare Rotweine aus Pinot Noir, Zweigelt und St. Laurent. Die große Liebe der beiden gehört den Schaumweinen. Poysdorf gilt als die Champagne Österreichs. Ein Blanc de Blancs Zero Dosage – Chardonnay – streng limitiert. Noch limitierter ein Blanc de Noir. Es handelt sich um das burgundischste Weingut des Landes. Dabei immer Poysdorf/Weinviertel. Immer authentisch. Immer herrlich zu trinken. Schon der 2022 Weinviertel DAC macht ungemein Spaß. Der Ortswein „Poysdorf“ macht der Gemeinde alle Ehre. Beim Verkosten des Grüner Veltliner 2022 Ried Hermannschachern geht einem das Herz auf. Beim 2022 Grüner Veltliner Ried Bürsting wird man sentimental. Der 2022 Grüner Veltliner Ried Sauberg ist mein erklärter Liebling. Die beiden Black Edition 2021 sind von internationaler Dimension. Die beiden 2022 Rieslinge – vor allem der Alte Reben – gehören zu den Feinsten des Weinviertels. Vielleicht sogar Niederösterreichs. Ein formidabler 2022 Weißburgunder Alte Reben. Ich behaupte, dass dieses Weingut zur Elite des Landes zählt. Das Weingut ist seit dem Jahrgang 2021 in biodynamischer Bewirtschaftung und mit 2023 neues Mitglied bei respekt-BIODYN.

mehr
2022 Grüner Veltliner Kalk & Stein
Weingut Forstreiter
Kremstal

Nomen est omen, kalkiger Touch, zarte Frucht, helles Steinobst, gelbe Stachelbeeren, Prise Würze; einladende Frucht, angenehme Säure, im Finish leise Bodentöne.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Forstreiter
Kremstal

Meinhard Forstreiter
3506 Hollenburg/Krems
Obere Hollenburger Hauptstraße 36

Meinhard Forstreiter hat mit seiner Frau Isabella das Weingut in Hollenburg bei Krems tiefgreifenden Veränderungen unterzogen. Der bislang letzte Akt war der Umzug in den modernen Verkostungspavillon mit Verkaufs- und Büroräumen direkt über dem Ufer der Donau. Seither ist auch Sohn Daniel voll im Weingeschäft integriert. Sukzessive kreiert der junge Mann neue Weine. Den Schwerpunkt im Portfolio bildet Grüner Veltliner, gefolgt von Riesling. Aber auch Komplementärsorten wie Sauvignon Blanc oder Gelber Muskateller werden mit der gleichen Sorgfalt vinifiziert. Und bei Rotwein hat Meinhard Forstreiter ebenfalls eine glückliche Hand. Der Winzer erwartet nicht, dass man vor seinen Weinen niederkniet: „Ich mache die Weine für mich. Nur die Weine, die mir schmecken, kann ich auch verkaufen.“ Besonders hervorzuheben ist der Grüne Veltliner aus der Ried Tabor; die Trauben stammen von wurzelechten, rund 160 Jahre alten Reben. Es handelt sich dabei um einen der ältesten Weingärten Österreichs. Von Meinhard Forstreiters bestem Jahrgang bisher, 2013, wird es vermutlich nächstes Jahr einen Tabor late release geben. Das weiße Mammut, eine Reserve aus der renommierten Ried Hollenburger Kreuzberg, ist ein burgundischer Veltliner, wenn man so will.

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Wiege
Weingut Machalek
Weinviertel

Ein Obstkorb mit Pfeffer, frischer Apfel, Birnen, Melonen, Kräuter, zart-würzig, schlank strukturiert. Ein klassischer spritziger Weinviertler. Insgesamt balanciert und trinklustig.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Machalek
Weinviertel

Martin Machalek
2052 Pernersdorf
179

Tel. +43 2944 81812
office@machalek.at
www.machalek.at

Das Weingut Machalek ist seit 2019 bio-zertifiziert. Das bedeutet Kompost ausbringen, Begrünung aussäen, um den Boden zu durchwurzeln, um Nährstoffe zu erschließen und Wasser zu speichern. Den Boden durch Komposttees mit Nährstoffen zu versorgen. Ihn für die nächste Generation zu erhalten. Martin Machalek hat ein kleines Sortiment, umso intensiver kann er sich um die Weine kümmern. Seit 2004 ist der Weingarten seine Arbeit. Die besten Arbeitskräfte von Machalek sind die Nützlinge wie Bienen, Regenwürmer, Spinnen und Käfer. Also, lieber Martin Machalek, Ihre klassischen Weine sind hervorragend, doch die Natural/Orange Wines sind ganz einfach sensationell. Da bin ich hin und weg. Das soll keine Abwertung ihrer konventionellen Weine sein, doch die sogenannten Alternativweine sind große Klasse. Vor allem der 2019 Orange. Das ist großes Kino. Ein Hoch auf die Füchse!

mehr
2022 Grüner Veltliner Ried Hofweingarten
Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

(Wolkersdorfer Lage, alte Reben, Löss) Kräuterwürze, schwarzer Pfeffer, reifer Apfel und Birne, dezent gewürzig, cremige Textur, ruhig strömend, entwickelt Druck am Gaumen.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut & Heuriger Niki Windisch
Weinviertel

Niki Windisch
2212 Großengersdorf
Kurze Zeile 66

Der Jahrgang 2022 war ein schwieriger, so Niki Windisch, sehr trocken, der Regen kam zum falschen Zeitpunkt, 1/4 weniger Ertrag, trotz allem herrscht Zufriedenheit. 2021 war natürlich nicht zu übertreffen. Die Grünen Veltliner in aufsteigender Reihenfolge: 2022 Großengersdorf – ein formidabler Ortswein, 2022 Ried Hofweingarten – ungemein attraktiv, 2022 Ried Sonnleithen – ein klassischer Herbstwein, und 2022 Ried Holzberg – 
welcher nach zwei Jahren Ausfall wegen Hagel heuer ein Comeback feiert und mir sehr attraktiv erscheint. Ein sehr schöner 2022 Riesling Ried Aggsthal. Der 2022 Muskateller Ried Satzen ist zwar sehr gut, doch erreicht er nicht die Größe der vorherigen Jahrgänge. Sehr gefällig ist der 2021 Pinot Noir Ried Bergrund. Da bleibt kaum ein Wunsch offen. Die Cuvée Anaconda 2021 ist ziemlich sicher die beste aller Zeiten. Eleganz pur. Der Merlot Sandwühler 2021 ist wie immer eine sichere Bank, doch erreicht dieser Rotwein nicht die Klasse und Finesse der beiden Blaufränkisch Ried Leiten. Der 2020 Ried Leiten setzt den kleineren Jahrgang außer Kraft – 
ein außergewöhnlicher Tropfen. Blaufränkisch ONE STEP MORE 2020 setzt noch eines drauf. Den Blaufränkisch Ried Leiten sollte man jedenfalls preislich dem Merlot Sandwühler angleichen. Er würde es sich verdienen.

mehr
2022 Grüner Veltliner „Paul Feucht“
Weingut Machalek
Weinviertel

Frisch gemahlener Pfeffer, Äpfel und Birnen, frische Kräuter, Honigmelone, ein Hauch von Nüssen, dezent Ananas und Mandarinenzesten, am Gaumen zarte Grüntöne, die animieren, dezente Würze, stringent, ein Kneippwein, der sehr gut schmeckt.

Weißwein
Grüner Veltliner
€€
Schraubverschluss

Weingut Machalek
Weinviertel

Martin Machalek
2052 Pernersdorf
179

Tel. +43 2944 81812
office@machalek.at
www.machalek.at

Das Weingut Machalek ist seit 2019 bio-zertifiziert. Das bedeutet Kompost ausbringen, Begrünung aussäen, um den Boden zu durchwurzeln, um Nährstoffe zu erschließen und Wasser zu speichern. Den Boden durch Komposttees mit Nährstoffen zu versorgen. Ihn für die nächste Generation zu erhalten. Martin Machalek hat ein kleines Sortiment, umso intensiver kann er sich um die Weine kümmern. Seit 2004 ist der Weingarten seine Arbeit. Die besten Arbeitskräfte von Machalek sind die Nützlinge wie Bienen, Regenwürmer, Spinnen und Käfer. Also, lieber Martin Machalek, Ihre klassischen Weine sind hervorragend, doch die Natural/Orange Wines sind ganz einfach sensationell. Da bin ich hin und weg. Das soll keine Abwertung ihrer konventionellen Weine sein, doch die sogenannten Alternativweine sind große Klasse. Vor allem der 2019 Orange. Das ist großes Kino. Ein Hoch auf die Füchse!

mehr
2022 Grüner Veltliner Swing
Weinhof Ehn
Wagram

Ungeschminkter Grüner Veltliner, ohne verkopft zu sein, erfrischende rote Apfelaromen, rote Ribisel, etwas Pfirsich, angenehme Kräuterwürze, helle Wiesenkräuter, frecher Wein, der gute Laune macht.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weinhof Ehn
Wagram

Gerhard Ehn
3470 Engelmannsbrunn
Kapellenberg 47

2003 übernahmen Sonja und Gerhard Ehn die Geschicke am Weinhof Ehn. Nach einer Modernisierung am Weingut mit Kellerbau und Adaptierung der Etiketten auf eine klare Linie, wurde das Hauptaugenmerk auf Qualität gelegt. Der Weinhof Ehn ist auch Mitglied der „Wagramer Selektion“ (eine Vereinigung aus 12 Winzern, wo bei einer Verkostung nur die besten Weine diesen Namen tragen dürfen). Wie so oft am Wagram ist auch bei diesem Weingut der Grüne Veltliner im Fokus. Dieser wird in vier verschiedenen Ausbauvarianten produziert. Vom leichten, ungezwungenen Sommer-Veltliner Swing bis zum komplexen, tiefgründigen Mordthal (hat nichts mit Agatha Christies Mordfällen zu tun). Der Begriff leitet sich von „am Ord“ ab, was so viel bedeutet wie „am äußersten Ende“. Diese Riede befindet sich in Ruppersthal auf 300 Metern Seehöhe. Der Unterboden ist geprägt von Schiefer und Konglomerat, überdeckt von Löss. Die höchstelegante Ried Satz ist purer Lössboden. Eine 20 Meter hohe Lössformation, die kompakte, elegante und extraktreiche Weine hervorbringt. Der Hochrain auf 240 Metern Seehöhe oberhalb von Engelmannsbrunn, mit Kalkeinschlüssen, ist ein verlässlicher Lieferant für erfrischende, strahlende Weine mit einer feinen Zitronennote an der Säure. Mit der Ried Bromberg, die sich über zwei Gemeinden Kirchberg am Wagram und Königsbrunn am Wagram mit ihrem Lössboden erstreckt, der mit Schottereinlagerungen fantastische Rote Veltliner hervorbringt, schließt sich der Kreis. Der Ausbau erfolgt je nach Wein im Stahltank, im großen Holzfass oder im Barriquefass. Der Gehnius ist das Flaggschiff am Weingut. Dieser Wein darf ruhig noch ein wenig Zeit in der Flasche verbringen, um seine wahre Größe zu zeigen. Bei allen Weinen hat man viel Spaß im Glas.

mehr
2022 Grüner Veltliner Klassik
Weingut Ecker
Weinviertel

Animierender Kernobstduft, saftige Grapefruits; klar und jugendlich, kühle gelbfruchtige Aromen, bisschen Klarapfel, feine Zitrusnoten in harmonischer Säure, trinkfreudig und schwungvoll.

Weißwein
Grüner Veltliner
Schraubverschluss

Weingut Ecker
Weinviertel

Josef Ecker
3730 Grafenberg
Grafenberg 11

Das Familienweingut Josef Ecker in Grafenberg kann bereits auf eine 100-jährige Weinbautradition zurückblicken. Begünstigt durch einzigartige Klimaverhältnisse, welche sich in den kühlen Winden des nahen Waldviertels bemerkbar machen, bilden sich ausdrucksstarke Aromastoffe in den reifenden Trauben. Dazu kommt die sorgfältige Handlese und der sensible Umgang des Kellermeisters Josef Ecker mit dem durchwegs gesunden Traubenmaterial. Sein Können stellt er nicht nur im eigenen Betrieb unter Beweis, sondern er hat auch als Kellermeister der HBLA Klosterneuburg seine Schüler erfolgreich daran teilhaben lassen. Das Ehepaar Ecker optimiert laufend die Qualität ihrer Weine, achtet genau auf die Selektion des Rebmaterials und unterstützt mit enger Bepflanzung und hoher Laubwand die Qualität der Trauben. Die Vorzüge des Terroirs werden im Keller gefühlvoll eingebunden, befinden sich doch die besten Lagen – die Rieden Kogeln und Sätzen – auf klassischen Lehm- und Lössböden. So entstehen im Weingut der Familie Ecker durchwegs kristallklare und fruchtige Weine mit hoher Sortentypizität.

mehr
schwacher Jahrgang annehmbarer Jahrgang guter Jahrgang sehr guter Jahrgang ausgezeichneter Jahrgang - nicht bewertet -