Sommelier-Euro 2017 kommt nach Österreich

Sommelier-Euro 2017 kommt nach Österreich

Sommelier Europameisterschaft 2017 in Österreich


Genau 19 Jahre nach dem letzten großen Sommelier-Wettbewerb in Österreich wird die Sommelier Union Austria wieder Gastgeber einer Top-Veranstaltung. Von 8. bis 13. Mai 2017 sind die besten Sommeliers Europas zu Gast in Wien und wollen wissen, wer der Beste ist. Aus 38 europäischen und drei afrikanischen Nationen kommen die Wettkampfkandidaten. Dazu werden Sommelier-Delegationen aus allen 59 Mitgliedsländern der A.S.I. (Association de la Sommellerie Internationale) erwartet.

Die Sommelierunion Austria unter Präsidentin Annemarie Foidl hat es sich zum Ziel gesetzt, den Besuchern auch das Weinland Österreich so umfassend wie möglich zu präsentieren. Für Mag. Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing, sind die internationalen Sommeliers wichtige Botschafter für den österreichischen Wein.
Während sich tagsüber im Parkhotel Schönbrunn die Wettkampf-Kandidaten ihren Aufgaben stellen, finden für die nicht wettkämpfenden Gäste Weinreisen in die umliegenden Weinbaugebiete statt.

Nur alle drei Jahre findet die Welt- und Europameisterschaft statt. Zuletzt war Österreich während der VieVinum 1998 Austragungsort der Sommelier Weltmeisterschaft. Das zeigt, welche Besonderheit es ist, den Zuschlag für die Ausrichtung eines solchen Wettbewerbs zu bekommen. Diesen wickelt eine eigene Prüfungskommission der A.S.I. ab und garantiert so einheitliche Standards in allen Mitgliedsländern. Am 9. Mai 2017 ist das Parkhotel Schönbrunn Wettkampflocation und alle 41 Kandidaten stehen am Start. Am nächsten Tag findet im Schloss Esterhazy das Halbfinale statt, nur mehr mit den besten 12 Kandidaten. Die ganz große Show mit den drei finalen Kandidaten wird am Abend des 11. Mai 2017 im Parkhotel Schönbrunn wieder in Wien ausgetragen.

Suvad Zlatic für Österreich am Start - Österreichs Sommelier-Ehre wird durch den Tiroler Diplom-Sommelier Suwat Zlatic verteidigt. Er qualifizierte sich dafür im Herbst 2014 im Rahmen eines öffentlich ausgetragen Wettbewerbs gegen knapp 20 Mitbewerber und trägt den Titel „Bester Sommelier Österreichs“. Zlatic hat seither zum Training an zahlreichen europäischen Wettbewerben teilgenommen. Zusätzlich verfügt er über Diplome als Sake-Sommelier und Master-Sommelier Advanced, entschied den Wettbewerb als Champagne-Botschafter 2015/16 für sich und wurde zum „VINEUS Sommelier of the Year“ gekürt. Vergangenes Jahr bestand Suwat Zlatic die Feuerprobe als österreichischer Kandidat bei der Sommelier-WM in Argentinien mit dem grandiosen 16. Platz von insgesamt 59. Der gebürtige Bosnier kam 1993 nach Österreich, lebt mit seiner Familie in Landeck und ist im Geigers Posthotel in Serfaus als Maître d'hôtel tätig. Von seinen Arbeitgebern, den Hoteliers Barbara und Florian Geiger, erhält er jegliche Unterstützung für sein Engagement.
Die Sommelier Weltmeisterschaft wurde 1969 ins Leben gerufen, die Sommelier Europameisterschaft wird seit 1988 durchgeführt – jeweils im Dreijahresrhythmus (EM bis 2006 Ruinart Trophy und bis 2010 im Zweijahresrhythmus). Diese Veranstaltungen forcieren einen gesunden Wettbewerb zwischen den Teilnehmern und dienen der Motivation, ihre Fähigkeiten zu perfektionieren. Zudem soll dadurch der Sommelierberuf eine breitere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erfahren. Die Sommelier Weltmeisterschaft findet alle drei Jahre in einem der Mitgliedsländer der A.S.I. statt. A.S.I.-Präsident Shinya Tasaki aus Japani war 1995 selbst Sommelier-Weltmeister.

Im PDF zum kostenlosen Download finden Sie eine Auswahl der Sieger bei bisherigen Europa-und Weltmeisterschaften der Sommeliers.
Zurück