Große Knoll-Vertikale 1997-2007-2017

Große Knoll-Vertikale 1997-2007-2017

Sagenhaft: Große Knoll-Vertikale 1997-2007-2017

Die sagenhaften Siebenerjahre und drei Dekaden Emmerich Knoll: Bei der alljährlich im Rahmen des wachau GOURMETfestivals stattfindenden Vergleichsverkostung standen vom Loibner Topweingut jeweils drei Jahrgänge aus drei Jahrzehnten im Rampenlicht. Diesmal die gefeierten Jahrgänge 2017, 2007 und 1997.

Fast durchwegs Smaragdweine aus jenen großen Einzellagen in Loiben und Dürnstein, auf denen der großartige Ruf des Unterloibner Weinguts basiert: Loibenberg, Schütt und Kellerberg. Diese Lagen sind natürlich den Sortenklassikern Grüner Veltliner und Riesling vorbehalten. Als Ergänzung im trockenen Bereich gab es noch ein Trio an Chardonnays (besser gesagt „Feinburgunder“, wie die frühen Vertreter dieser Sorte in der Wachau bezeichnet wurden). Den harmonischen Schlusssatz bestritt wiederum süßer Dreiklang aus Prädikatsweinen.

Sieben als Superlativ - Die letzten heimischen Weißweinjahrgänge mit der Endzahl 7 zählen für viele jahrgangskundige Weinfreunde zu den besten überhaupt. Faszinierend war der Vergleich der drei Jahrgänge jedenfalls. Der 2017er gab sich erwartungsgemäß sehr frisch und jugendlich und wies teils noch primärfruchtige Aromen auf. Die substanzreichen und durchaus korpulenten Veltliner präsentierten sich in einer sehr guten Phase, die Rieslinge waren ein klein wenig verschlossen, obwohl die Klasse des Jahrgangs gerade für diese Sorte evident ist. „2017 ist mit keinem der beiden anderen Jahrgänge direkt vergleichbar“, meint Emmerich Knoll. Obwohl es auch hier wie 2007 Niederschläge im September gab, wird dieser jüngste Siebener-Jahrgang seiner Meinung nach dem 1997er näherstehen. Weil man bei Ernte und Verarbeitung diverse Anpassungen gemacht hatte, um den Charakter des Jahrgangs nicht über Maßen zu unterstreichen.

2007 war das noch nicht in der Weise geschehen, wodurch der Botrytisanteil sich deutlicher ausgewirkt hat: Die Weine sind besonders stoffig und opulent, sind aber auch in ihrer Entwicklung weiter und wirken deshalb gesetzter (durchaus gediegen) gereifter. Im Moment scheinen sie sich im Umbruch zu befinden und als Jahrgangsgruppe etwas weniger umarmend als die anderen beiden Jahrgänge.

In der Entwicklung scheinen sie derzeit teils selbst im Vergleich zum zehn Jahre älteren 1997er weiter, der allerdings vermutlich dank der ungemein langen Schönwetterperiode ab August mit betont kühlen Nachttemperaturen und des folglich fast makellos sauberen Traubenmaterials sich über die Jahrzehnte eine fast unheimliche Frische bewahrt hat und beinahe die Kategorie „Forever Young“ anzustreben scheint.

Tendenziell sind beim Veltliner Loibenberg (1997 war vor Jahren Weinlegende in der Vinaria) und die aus mehreren Lagen (oft Loibenberg und Kreutles wie auch andere) bestehende Vinothekfüllung aus reifstem Material die Stars. Beim Riesling meist Kellerberg und Schütt, wobei der Loibenberg immer wieder für Überraschungen gut ist – so geschehen bei den 2017ern. Im Feld der klassischen Sorten taten sich die Chardonnays schon recht schwer, wenn auch die Weine respektabel dastanden. Im Süßweinbereich glänzte der 2007er am hellsten.


Verkostung: Knoll 1997 – 2007 – 2017

Grüner Veltliner Schütt

16,4 1997 Grüner Veltliner Schütt Smaragd
HHH Honigwaben und mollige Gelbfrucht mit schwarzpfeffrigen Akzenten, bringt überhaupt viel dunkle Würze, reif und voll; kraftvoll, saftige Fülle, etwas nach Sandkuchen und Kriecherln, wirkt recht muskulös, fest, zieht im Abgang betont trocken und etwas geradlinig nach hinten, bisschen Firne.

15,7 2007 Grüner Veltliner Schütt Smaragd
HHH Mehr Würze als Frucht im Duft, Reifenoten mit brotigen Akzenten und Pfeffer, auch getrocknete Paprikaschoten, etwas breiter Fruchtansatz; auch am Gaumen merklich gereift, bisschen teigig, trocken und etwas gerad-
linig, mäßiger Schmelz, Spur karg, mittlere Länge.

16,5 2017 Grüner Veltliner Schütt Smaragd
HHHH Etwas Bananenchips, rauchige Noten, cremig-reife Fülle, viel Biskuit, Biskotten, schöne Gelbfrucht, Cornflakes, warm, traubiger Hauch; präsentiert sich schmelzig und dicht, ziemlich kraftvoll, noch sehr jugendlich, klarer Ausdruck, saftige Mitte, anregend, reicher Trinkfluss, mittellang.

Grüner Veltliner Loibenberg

17,9 1997 GV Loibenberg Smaragd
HHHHH Anfangs Anklänge an Cracker und Toastbrot, leicht schotig, helle Würze, viel weißpfeffrige Anteile, dezente Frucht, nussig, leicht röstig; saftig und mollig, sehr harmonisch, mild-geschmeidige Rundung, bezirzt durch einnehmenden Schmelz, tolle Fruchtdurchdringung, saftiges, langes Finish, lauernd, legt zu, bräuchte noch Stunden ...

16,6 2007 GV Loibenberg Smaragd
HHHH Reichhaltig, viel eingelegte gelbe Früchte, gelber Lagerapfel, recht samtig, immer wieder blitzt die Frucht auf, sogar leicht exotischer Hauch, aber auch sehr pfeffrig; mittelkräftiger Schmelz, wuchtiger Auftritt, etwas Paraffin, gewisse Reife, frischt nach hinten wieder auf, mittleres Spiel, fest, feurig, mittellang.

17,5 2017 GV Loibenberg Smaragd
HHHHH Schöne Tiefe im Duft, dunkle Würze, Wacholder und Langpfeffer, reichhaltig, süße Linsen, voll ausgereift, noch unentwickelt, getrocknete Pilze, Moschus, Elstar-Äpfel, Kapbeeren; mundfüllender, saftiger Fruchtschmelz, die Frucht wirkt sehr transparent, kraftvoll und griffig, lebhaft, gute Länge.

GV Vinothekfüllung bzw. Auslese

18,5 1997 Grüner Veltliner Auslese
HHHHH Luftbedürftig, anfangs leicht heuiger Einschlag, dann immer mehr Fülle, reichhaltige Nase, Marzipan und Süßmais, erinnert an Striezel und Reindling, Dörrnoten; schmelzige Fruchtexplosion am Gaumen, tolles Frucht-Säure-Restzucker-Spiel, reif und großzügig, opulent, ohne dick zu sein, satt und saftig von der Zungenspitze bis in den langen Abgang hinein.

17,8 2007 GV Vinothekfüllung Smaragd
HHHHH Dicht und lauernd, fast noch verschlossene Nase, Mokka, reife Fülle, Kreuzkümmel und süße Linsen, Süßmais, Kriecherln, Moschus, braucht viel Luft; Kraftbündel mit viel Gelbfrucht und etwas cremigen Milchkaramellnoten, auch Grapefruits und Zitronen sowie exotische Anklänge, würzig, beachtliche Wandlung von dem fülligen Entree zum pointierten Finish, lang, geht deutlich auf.

18,3 2017 GV Vinothekfüllung Smaragd
HHHHH Reichhaltige Nase, viel Cornflakes, süße Schoten, Marzipan, Sandkuchen, dichte Frucht, Olivenöl, süßes Quittengelee, reif und voll; schmelzig, tolle Dichte und Power, wuchtig, erfrischend, mittellang, herrlicher Fruchtschmelz, noch embryonal, beeindruckend, sehr lang, vielversprechend, toller Extrakt nach hinten; großer Stoff.

Riesling Loibenberg

oW 1997 Riesling Loibenberg Smaragd
Recht samtige Nase, kandierte Papayas, sanft, feiner Kräuterhauch, auch etwas Rhabarber, mittlere Tiefe, harmonisch, ausgewogen; startet mit tollem Säurebiss, elegant, viel mehr Zitrus am Gaumen, saftig, kernig, vibrierend, hinten dann schlanker, wird trocken. Nicht ganz optimale Flasche.

17,2 2007 Riesling Loibenberg Smaragd
HHHH Schöne Fülle, viel kandierte Gelbfrüchte, Pfirsiche und Nektarinen, aber auch Paraffin, eleganter Kräuterhauch, schöne Fülle im Duft; schmelzig und dicht, gediegene Kraft, viel Frucht, zeigt Vitalität und gutes Rückgrat, sehr fest nach hinten, schön trocken, ziemlich lang, schöner
Loibenberg.

17,6 2017 Riesling Loibenberg Smaragd
HHHHH Ungemein expressiv, sehr exotische Noten, Ribiseln, Nektarin-nen, duftig, erfrischend, auch Pikanz, hoher Charmefaktor; eher mittelkräftig, knackig und erfrischend, linear, rosa Grapefruits, gute Fruchtdurchdringung, viel Biss, pikant, sehr elegant, ziemlich lang.

Riesling Kellerberg

18,0 1997 Riesling Kellerberg Smaragd
HHHHH Wachsnoten, auch frische Wäsche, Lindenblüten, reif, anfangs kräuterbetont, Orangenschalen, fast pfeffriger Einschlag, viel Würze, dann immer mehr Pfirsich; vollmundig mit Eleganz, lebhafte Frucht, feine Reifenote, schöner Biss, ungemein saftige Mitte, sehr gutes Säurerückgrat, knackiger Biss, feiner Abgang mit einiger Länge.

19,0 2007 Riesling Kellerberg Smaragd
HHHHH Kühle Fruchtnoten, Duft nach frisch gewaschener Wäsche, recht füllig, wirkt reich und voll, etwas würziger Hintergrund; saftig, elegant gebaut, ziemlich rassig, knackig, am Gaumen wieder kühle Anmutung, herrliche Fruchtausprägung, auch rosa Grapefruits, erfrischend, zisch-frisch, elegant, knackiger Säurebiss, extraktreich, ziseliert, messerscharf, hohe Finesse, lang, großartig.

17,0 2017 Riesling Kellerberg Smaragd
HHHH Reife Fülle, wirkt etwas verhangen, viel reife gelbe Mangos, auch Kumquats, eigener Fruchtmix, dicht, ausgereift; knackig, straff, sehr fest, eher mittelkräftig, schöner Biss, knackig, erfrischend, wirkt fast spritzig derzeit, pointiert, mittellang.

Riesling Schütt

19,5 1997 Riesling Schütt Smaragd
HHHHH Dunkle Würze, rauchig, dicht, viel Lagencharakter, toller Ausdruck, kandierte rote Pfirsiche, exotisch, Guave, riesiger Aromenfächer, beachtlich; Riesenextrakt, kleidet den Gaumen mit durchdringender Frucht aus, herrlich saftig, geht über vor Frucht, hohe Eleganz, gemeißelt, bemerkenswert ziseliert und doch sehr druckvoll, ein Schütt von großer Klasse, ganz toll.

18,0 2007 Riesling Schütt Smaragd
HHHHH Rauchig und dicht, fast ölig, ein Hauch von Kichererbsen, dahinter samtige Fruchtfülle, kandierte Ananas, auch Dosenananas, Steinobst, tiefgründig; ausgezeichnete Fruchtfülle, voller Saft und Kraft, samtig mit zarten Reifenoten, holt weit aus, ansprechend, hinten dann kerniger bei ziemlich langem Abgang.

18,6 2017 Riesling Schütt Smaragd
HHHHH Reif, tolle Fülle, rote Pfirsiche und samtige Rotfrucht, tief, ruhige Exotik, Melisse und roter Pfirsich, Pomelos und rosa Grapefruits; toller Biss, pointiert und prägnant, herrliche Frucht, saftig und dicht, Power, vibrierend frisch, geht immer mehr auf, kraftvoll und sehr lang, wow!

Chardonnay

16,1 2017 Chardonnay Smaragd
HHH Kühl und frisch, sehr sortentypisch, die Sorte kommt gut ohne Holz aus, Kuchennoten, Fruchtcharme, schöner Ausdruck, bisschen dunkelfruchtig, elegant, samtig; elegant, frisch, Zitrusfrüchte, noch bisschen verkapselt, saftige Mitte, jugendlich, schöner Säurebiss, knackig, mittleres Finish.

15,9 2007 Chardonnay Smaragd
HHH Röstig, pfeffrig, viel brotige Noten, geht etwas in die Breite, leichte Salbennote, Kuchen und Aranzini; kraftvoll, recht saftig vorne und auch in der Mitte, schon etwas gereift, wuchtig mit doch merklicher Herbe, fest, bisschen geradlinig und streng, mittellang.

15,6 1997 Feinburgunder Smaragd
HHH Etwas welke Blüten im Duft, Orangen, Zitrus, recht samtig, im Hintergrund traubige Noten, Biskuit und Plunder; eher mittelgewichtig, zeigt schon deutlich mehr Reifenoten als die anderen 97er, etwas cremiger Einschlag, Karamell, saftig, trinkig, nach hinten schlanker und kräuterwürzig.

Prädikatsweine

16,0 2017 Gelber Muskateller BA
HHH Sehr schöner Sortenausdruck, traubig, frischer Schweiß, duftig, auch Blüten, grüner Pfeffer, lebhaft, etwas schotig, etwas Litschis; eher mittelgewichtig, frisch, recht rassig, knackig, sehr schöne Frucht, auch weißfruchtig, mittleres Spiel, hinten etwas schlanker.

18,5 2007 Gelber Muskateller TBA
HHHHH Reichhaltig, Wachs, eingelegte Marillen, Pergamentpapier, Orangenmarmelade, tiefgründig, voll ausgereift, üppige Fülle; irre Fruchtkonzentration am Gaumen, supersaftig, dabei erstaunlich leichtfüßig dank der tollen Säurerasse, vollmundig, viel Biss nach hinten, erfrischend, fast endloser Abgang, hat noch Jahrzehnte Zeit.

17,4 1997 Gelber Muskateller TBA
HHHH Ausgereift, üppig und mollig, Biskuit, rosinig, herrliche Fülle, sehr viel Exotik, aber auch Fruchtgelee, verlockend; supersaftig, griffig, ungemein rassig, Unmengen Frucht, Blutorangen und reife Gelbfrucht, strukturierender Gerbstoff, ziemlich lang.


Abo bestellen - Die gesamte Knoll-Reportage finden Sie in der Ausgabe Vinaria 3/2019. Bestellen Sie Vinaria jetzt einfach & bequem zum Erscheinungstermin nach Hause. Das 1-Jahresabo Vinaria inkl. Prämie für Neuabonnenten ist ab € 39,- (EU-Ausland € 55,-) erhältlich. Jetzt im Vinaria Abo-Shop bestellen!


Peter Schleimer
Zurück