ÖWM:Top-Job für Christian Zechmeister

ÖWM:Top-Job für Christian Zechmeister

ÖWM:Top-Job für Christian Zechmeister

Die künftige Geschäftsführung der Österreichischen Weinmarketing (ÖWM) ist komplett: Nach der Bestellung des Briten Chris Yorke (54) als Nachfolger Willi Klingers wird der amtierende Chef von Wein-Burgenland, Christian Zechmeister (38), zum Prokuristen bestellt und wird damit offizielle Nummer 2 der ÖWM.

Beide haben Dienstantritt 1. Jänner 2020, wobei Chris Yorke bereits morgen, am 1. Oktober 2019 zum Team von Willi Klinger stoßen wird. Drei Monate sollen die beiden Hand in Hand die Übergabe der Geschäfte durch Klinger an Yorke vorbereiten.

Yorke kam im Mai ebenso wie Christian Zechmeister ins Finale von fünf aus 90 Bewerbern um den Chefposten der ÖWM. Yorke entschied das Hearing für sich. Er war bislang globalerWeinmarketing Direktor von New Zealand Wine, einer der stärksten Exportorganisationen der Weinwelt.

Dream-Team - Christian Zechmeister ließ allerdings mit seiner Präsentation im Hearing vor dem ÖWM-Aufsichtsrat aufhorchen. Die Räte erkannten rasch, dass der internationale Profi Yorke mit dem im Inland bestens vernetzten Weinprofi Zechmeister das eigentliche Dream-Team der ÖWM bilden müßte. Die Entscheidung, Zechmeister die Prokura und den Eintritt in die ÖWM-Geschäftsführung neben Yorke anzubieten, fiel noch in derselben Sitzung.

Nach sommerlicher Nachdenkphase und Kontakten mit Yorke sagte Zechmeister schließlich zu und wird am 1. Jänner 2020 in die Wiener Prinz Eugen-Straße übersiedeln, dem Sitz der ÖWM. Er wird wohl intern die Regionalisierung vorantreiben und sich im Ausland intensiv um die deutschsprachigen Märkte kümmern, in enger Zusammenarbeit mit den Länderverantwortlichen bei der ÖWM.

Zechmeister gilt als ausgewiesener Kenner des Herkunftsmarketings sowie aller strukturellen Besonderheiten des wichtigen österreichischen Heimatmarktes, auf dem nach wie vor etwa drei Viertel der österreichischen Weinproduktion abgesetzt werden.

Zudem ist der Burgenländer politisch und in den Institutionen bestens vernetzt. Ein Atout, auf das auch sein künftiger Chef Chris Yorke nicht verzichten kann und will.

Suche nach Burgenland-Chef - Bislang leitet Christian Zechmeister seit 2007 höchst erfolgreich die Wein Burgenland, die Dachgesellschaft der Weinwirtschaft im östlichsten Bundesland. Für die Wein Burgenland beginnt nun die Suche nach einer neuen Geschäftsführung. Bewerbungen sind bis 11. Oktober 2019 möglich. Laut Ausschreibung werden Personen gesucht, die „aufbauend auf einer fundierten Ausbildung im Bereich Wirtschaft, Marketing und/oder Wein über mindestens fünf Jahre Erfahrung“ verfügen. Dienstantritt zu Jahresbeginn 2020.

Der scheidende ÖWM-Chef Willi Klinger übergibt das Zepter nach rund 13 erfolgreichen Jahren und wird – wie berichtet – Chef der Weinhandelskette Wein & Co, die Klinger einst mit aus der Taufe hob und die mittlerweile zum deutschen Hawesko-Konzern gehört.

Zurück