Winemaker Bernard Delmas, 1935–2019

Winemaker Bernard  Delmas, 1935–2019

Winemaker Bernard Delmas, 1935 – 2019

Einer der ganz großen Weinmacher und Önologen des Bordealais starb vor wenigen Tagen in Frankreich: Bernard Delmas (84) stand jahrzehntelang Château Haut-Brion und Domaine Clarence Dillon vor, später auch Château Montrose.

Charmant, außergewöhnlich und revolutionär – das sind die Tribute, mit denen Bernard Delmas bereits zu Lebzeiten gehuldigt wurde. Sein Ruf eilte ihm in der geamten Weinwelt voraus. Diesen begründete Delmas als Leiter und technischer Direktor von Château Haut-Brion über 40 Jahre hinweg, von 1961 bis 2003. Er kümmerte sich in dieser Zeit in selber Funktion auch um die weiteren Weingüter seines Eigentümers, der Domaine Clarence Dillon, etwa um das 1983 zugekaufte Château La Misson Haut-Brion.

„Ein großer Mann und außergewöhnlicher Winemaker“, zollt Prince Robert von Luxembourg, CEO & Chairman der Domaine Clarence Dillon (Eigentümer von Haut-Brion) dem Verstorbenen großen Respekt.

Schon sein Vater war auf Haut-Brion tätig und Bernard Delmas‘ Sohn tat es ihm gleich: Jean-Philippe Delmas ist aktuell stellvertretender General Manager der Domaine Clarence Dillon.

Nach seiner Ära bei Haut-Brion übernahm er die Leitung von Château Montrose in St-Estèphe, ehe Delmas 2011 in den Ruhestand wechselte. Bernard Delmas hinterlässt seine Söhne Jean-Philippe und Frederic. Das Begräbnis findet am 9. Oktober 2019 in St Martin de Pessac statt.
Zurück