Dormero betreibt erstes Wiener Vollholz-Hotel

Dormero betreibt erstes Wiener Vollholz-Hotel

Dormero betreibt erstes Wiener Vollholz-Hotel

Die Hotelkette Dormero pachtet das HoHo Hotel in der Seestadt Aspern im 22. Wiener Gemeindebezirk (Donaustadt). Es handelt sich dabei um das erste zur Gänze aus Holz errichtete Hotel Österreichs. Dormero startet damit auch auf dem österreichischen Hotelmarkt. Das Hotel ist Teil des HoHo-Komplexes im jüngsten und größten Wiener Stadtentwicklungsprojekt, der Seestadt Aspern am Rande zum Marchfeld, nördlich der Donau im Osten der Stadt.

Eigentümer ist der private Wiener Investor und Immobilienentwicklung Günter Kerbler, der sich von der Dormero- Vision eines weltoffenen und lockeren Hotelkonzepts sofort begeistert zeigte, wie Dormero Vorstand Marcus Maximilian Wöhrl erklärte. Nach Fertigstellung der letzten Bauphase wird das Dormero HoHo Wien im Frühling 2020 eröffnen. Das Hotel und die Serviced Apartments liegen in den Geschossen neun bis zweiundzwanzig und verfügen über 143 Zimmer in verschiedenen Kategorien. Der Ausblick reicht auf einer Seite fast bis zur Wiener City und auf der anderen Seite über die grünen Felder am Wiener Stadtrand hinaus. Das HoHo Restaurant im Erdgeschoss mit Blick auf den See der Seestadt Aspern gehört zum Hotel, steht aber auch externen Gästen offen.

Dormero eröffnete kürzlich ein Hotel Zürich und sieht Österreich und Schweiz künftig als neue Kernmärkte. Die junge, deutsche Hotelkette betreibt rund 30 Häuser in Deutschland, eines in der Schweiz und hat elf Projekte in der Pipeline, darunter jenes in Wien.

www.dormero.de
Zurück