Michelin Schweiz 2020: Caminada mit 7 Sternen, Wassmer Topaufsteiger

Michelin Schweiz 2020:  Caminada mit 7 Sternen,  Wassmer Topaufsteiger

Michelin Schweiz 2020: Caminada mit 7 Sternen, Wassmer Topaufsteiger

Besonderes bringt die eben erschienene Ausgabe des Guide Michelin Schweiz 2020: Andreas Caminada von Schloss Schauenstein hat bereits 7 Sterne in drei Restaurants. Das Grand Resort in Bad Ragaz beherbergt gleich zwei Fine-dining-Restaurants mit je 2 Sternen.

Andreas Caminada von Schloss Schauenstein behält nicht nur seine 3 Sterne, sondern hievt seine beiden Satelliten-Restaurants „Igniv by Andreas Caminada“ in Bad Ragaz (Chefkoch Silvio Germann) und Sankt Moritz (Chefkoch Marcel Skibba) in den 2-Sterne-Himmel. In den beiden Lokalen liegt der Schwerpunkt auf dem Teilen der Speisen. Ein Trend, der sich großer Beliebtheit erfreut. Dazu erhielt der Ausnahmekoch den Mentor-Award für sein besonderes Engagment in der Ausbildung von Talenten. Sensationell: schon drei Caminada-Schüler haben in ihren eigenen Lokalen je 2 Sterne!

Das Grand Resort in Bad Ragaz ist ebenfalls eine Ausnahme-Erscheinung mit seinen beiden Fine-dining-Restaurants mit je 2 Sternen: „Igniv by Andreas Caminada“ hat sich von einem auf 2 Sterne gesteigert. Gleich mit 2 Sternen eingestiegen ist das „Memories“ mit dem jungen Sven Wassmer als Chefkoch. Wassmer kam erst im Vorjahr ins Grand Resort, verteidigt mit dieser Auszeichnung seinen Erfolg von davor.

Was Andreas Caminada und Sven Wassmer gemeinsam haben? Ihre Verbindung zum wachau GOURMETfestival: Caminada war 2017 zu Gast bei Thomas Dorfer & friends im Landhaus Bacher. Wassmer kommt am 30. März 2020 zur Premiere in die Hofmeisterei Hirtzberger (www.wachau-gourmet-festival.at).

Zurück zum Guide Michelin Schweiz 2020: Die drei besten Restaurants, die bereits mit drei Sternen ausgezeichnet waren, behalten die Höchstwertungen bei und bleiben an der Spitze der Schweizer Gastronomie: neben dem Schloss Schauenstein von Andreas Caminada, das Restaurant de l'Hôtel de Ville in Crissier und das Cheval Blanc by Peter Knogl in Basel.

Insgesamt stieg die Zahl der 2-Sterne-Restaurants auf 22. Das ist für ein kleines Land eine gewaltige kulinarische Leistung und weist die Schweiz als Hotspot für Gourmets aus. Aufgestiegen in diese Liga ist in Sankt Moritz auch das Da Vittorio unter der Leitung von Enrico Cerea und Paolo Rato. Cerea betreibt in Italien in der Nähe von Bergamo das bekannte Da Vittorio-Stammhaus, das seit Jahrzehnten mit 3 Sternen ausgezeichnet ist. Er war ebenfalls bereits zu Gast beim wachau GOURMETfestival, 2018 auf Schloss Dürnstein.

97 Restaurants in der Schweiz dürfen sich 2020 mit je einem Stern schmücken. Marie Robert, Chefköchin des Café Suisse, erhielt den Young Chef Award 2020. Marc Almert erhielt den Sommelier Award für seine bemerkenswerte Arbeit im Pavillon in Zürich. Dieser Enthusiast kombiniert auf wunderbare Weise Weine mit den Kreationen von Köchen.

Der Guide Michelin Schweiz 2020 ist zum Preis von 30,80 Euro in Österreich erhältlich. In der neuesten Ausgabe werden insgesamt 632 Restaurants und 215 Hotels empfohlen, der Bogen reicht von Landgasthöfen bis zu Gourmet-Restaurants.

Das PDF mit allen Sterne-Restaurants 2020 der Schweiz finden Sie hier zum kostenlosen Download: Michelin 2020

 

3-Sterne-Restaurants
Basel BS – Cheval Blanc by Peter Knogl – Peter Knogl
Crissier VD – Restaurant de l’Hotel de Ville – Franck Giovannini
Fürstenau GR – Schauenstein – Andreas Caminada

2-Sterne-Restaurants
Ascona TI – Ecco – Rolf Fliegauf
Bad Ragaz SG – IGNIV by Andreas Caminada – Silvio Germann
Bad Ragaz SG – Memories – Sven Wassmer
Basel BS – Stucki – Tanja Grandits – Tanja Grandits
Brent VD – Le Pont de Brent – Stéphane Décotterd
Champfèr GR – Ecco St. Moritz – Rolf Fliegauf
Heiden AR – Incantare – Tobias Funke
Küsnacht ZH – RICO’S – Rico Zandonella
Lausanne VD – Anne-Sophie Pic – Anne-Sophie Pic / Paolo Boscaro
Le Noirmont JU – Georges Wenger – Jérémy Desbraux
Sankt Gallen SG – Einstein Gourmet – Sebastian Zier und Moses Ceylan
Sankt Moritz GR – Da Vittorio – Familie Cerea
Sankt Moritz GR – IGNIV by Andreas Caminada – Marcel Skibba
Satigny GE – Domaine de Châteauvieux – Philippe Chevrier / Damine Coche
Steinen SZ – Adelboden – Franz Wiget
Sierre VS – Didier de Courten – Didier de Courten
Vals GR – 7132 Silver – Mitja Birlo
Vitznau LU – focus – Patrick Mahler
Wigoltingen TG – Taverne zum Schäfli – Christian Kuchler
Zürich ZH – Ecco Zürich – Stefan Heilemann
Zürich ZH – The Restaurant – Heiko Nieder
Zürich ZH – Pavillon – Laurent Eperon

1-Sterne-Restaurants
Andermatt UR – The Japanese Restaurant
Arosa GR – La Vetta
Ascona TI – La Brezza Ascona TI – Locanda Barbarossa (Castello del Sole)
Basel BS – Bel Etage Basel BS – roots
Bellinzona TI – Locanda Orico
Bex VD – Le Café Suisse
Brail GR – Vivanda
Bubendorf BL – Osteria TRE
Bubendorf BL – Le Murenberg
Bubikon ZH – Apriori (Löwe)
Burgdorf BE – Zur Gedult
Carouge GE – Le Flacon
Cerniat FR – La Pinte des Mossettes
Champfèr GR – Talvo By Dalsass
Charmey FR – Nova
Cheseaux VD – Table de Mary
Choëx VS – Café Berra
Crans-Montana VS – L’OURS
Crans-Montana VS – Le MontBlanc
Dallenwil NW – Gasthaus zum Kreuz
Davos GR – Glow by Armin Amrein
Escholzmatt LU – Rössli (Jägerstübli)
Flüh SO – Wirtshaus Zur Säge
Freidorf TG – Mammertsberg
Fribourg FR – Des Trois Tours
Gais AR – Truube
Gattikon ZH – Sihlhalden
Genf GE – Bayview
Genf GE – Il Lago
Genf GE – Tsé Fung
Genf GE – La Bottega
Genf GE – Le Chat Botté
Genf GE – Tosca
Gstaad BE – MEGU
Gstaad BE – Sommet
Hergiswil NW – Seerestaurant Belvédère
Lausanne VD – La Table d’Edgard
Lausanne VD – Le Berceau des Sens
Lenzerheide GR – La Riva
Lenzerheide GR – Guarda Val
Lömmenschwil SG – Neue Blumenau
Lugano TI – Galleria Arté al Lago
Mels SG – Nidbergstube (Schlüssel)
Obbürgen NW – Ritzcoffier
Oberwil BL – Schlüssel
Rapperswil-Jona SG – Jakobs ESSZIMMER
Rehetobel AR – Gasthaus Zum Gupf
Riedholz SO – le feu (Attisholz)
Rigi Kaltbad LU – Regina Montium
Rüschlikon ZH – Die Rose
Saint-Blaise NE – Au Bocca
Samnaun GR – La Miranda Gourmet Stübli
Sankt Moritz GR – Cà d’Oro
Sankt Moritz GR – The K by Tim Raue
Sauges NE – La Maison du Village
Scheunenberg BE – Sonne
Sihlbrugg ZH – Tredecim (Krone)
Sion VS – Damien Germanier
Sonzeboz BE – Du Cerf
Steffisburg BE – Cayenne
Thônex GE – Le Cigalon
Troinex GE – La Chamière by Serge Labrosse
Trimbach SO – Traube
Vaduz (Liechtenstein) – Torkel
Vétroz VS – La Régence-Balavaud
Vevey VD – Denis Martin
Vevey VD – Les Saisons
Villarepos FR – Auberge de la Croix Blanche
Villars-sur-Ollon VD – Le Jardin des Alpes
Vitznau LU – PRISMA Vitznau LU – Sens
Vufflens-le-Château VD – L’Ermitage
Wangen bei Dübendorf ZH – Badstube (Sternen)
Wilderswil BE – Gourmetstübli
Wittenbach SG – Segreto
Zermatt VS – After Seven
Zermatt VS – Alpine Gourmet Prato Borni
Zermatt VS – Capri
Zermatt VS – The Omnia
Zürich ZH – EquiTable im Sankt Meinrad
Zürich ZH – Maison Manesse
Zürich ZH – mesa
Zürich ZH – Ornellaia
Zürich ZH – 20/20 by Mövenpick

Zurück