Burgundermacher Weingut Johann Gisperg

Winzerdetails

  • Weinregion: Thermenregion
  • Adresse: Hauptstraße 14
  • PLZ: 2524
  • Ort: Teesdorf
  • Telefon: 02253 81464
  • Fax: 02253 81464-50
  • E-Mail: wein@weingut-gisperg.at
  • Website: www.weingut-gisperg.at
  • Ansprechpartner: Herr Johann Gisperg
  • Anbau: 16 Hektar
  • Anbau W (in %): 35
  • Anbau R (in %): 65

Weinguide Weingut Beschreibungen 2014/2015

Reichhaltig – immer wieder staunen wir über die Wein-Vielfalt, die Johann Gisperg an den Tag legt: rund 30 verschiedene Weine zieht der Teesdorfer Winzer Jahr für Jahr aus seinen 16 Hektar Weingärten. Aufgeben? Nein, will er keinen einzigen, da auch sein Markt diese Vielfalt nachfragt – wenngleich die Vorliebe des Burgundermachers mit den Pinot Noir und St. Laurent im Top-Segment gegeben ist. Und die meiste Freude macht dabei die Pinot Noir Reserve, mit der Gisperg jährlich unter den besten Burgundern Österreichs landet. Und es ist auch kein Geheimnis, dass man fast jedem Wein aus dem Hause Gisperg eine Preis-Leistungs-Plakette umhängen könnte. Sein Weinprogramm ist schnell zu fassen: Die Basis bildet die Klassik-Linie, darauf bauend kommt die Exklusiv-Linie und an der Spitze stehen die Reserve-Weine, die immer im September kommen.

Weinguide Weingut Beschreibung 2013/2014

Johann Gisperg aus Teesdorf hat beim Wein viel zu sagen: Schaut man auf seine umfangreiche Spielwiese mit rund 30 verschiedenen Weinen, wird man anfangs ein bisschen schwindlig, doch jeder einzelne Wein erzählt eine Geschichte und hat beim Alleskönner Gisperg seine Berechtigung. Sein Sohn Hans jun., der gerade in den Betrieb hineinwächst, sieht das ähnlich. Die Qualität ist quer durch alle Weine Jahr für Jahr beeindruckend, das Preis-Leistungs-Verhältnis nahezu unschlagbar. Sankt Laurent und Pinot Noir genießen bei Gisperg, der Mitglied der Burgundermacher-Gruppe ist, eine Sonderstellung. Der Einsatz lohnt: Gispergs Pinot Reserve 2011 ist top – und einer der besten Burgunder in Österreich.

Weitere Bilder zu diesem Winzer

Vinaria Verkostungen

15,9 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Kontrast (2010)

„(ROE/ME/SL/ZW) Ausgesprochen rahmiges, fein strömendes Bukett nach Bourbonvanille und Zwetschke; satte Kirschfrucht am Gaumen, eher schlanke Richtung, recht harmonisch, gewisse Eleganz, solide und klar, bereits viel Trinkspaß bereitend.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
15,3 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Terroir de Pierre (2010)

„Vorerst spargelige Würze, dann etwas rote Ribiseln, offenherzig, etwas weitmaschig; leicht vegetal und auch ein bisschen gereift, schlanke Mitte, eher schmal gebaut, feiner Säurebiss, jedenfalls zartgliedrig und sauber, ein Kind des Jahrgangs.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
16,1 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Merlot Reserve (2011)

„Traubiges Bukett, offenherzig und charmant, Anflug von Mokka; schönes Volumen, druckvoll und saftig, wieder leichte Röstnote, pfeffrig unterlegt, reife Tannine im langen Finish.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
15,1 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Pinot Noir Reserve (2011)

„Rauchige Nase, dichte Würze, etwas Zimt, Maroni, voll, nach süßen Kirschen, Orangen, auch etwas Schoko und zart vegetal; relativ saftig, harmonische Frucht, etwas Erdbeeren, sanft, noch etwas fordernder Tanninbiss, könnte etwas länger sein.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
17 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Sankt Laurent Reserve (2011)

„Voluminöse Frucht, Heidelbeeren, dichte Frucht, ausgereift, viel Lakritze, ungemein viel Frucht, auch Cassis, dunkles Fruchtgelee, dichte Fülle, sehr schöne Frucht; mittelgewichtig, recht dezente Frucht, schöne Veilchennoten, saftig, fein, kraftvoll, mittellang, etwas Kraft schon da.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
14,4 Grüner Veltliner mit 12,5% - Vinaria 5/2014

Grüner Veltliner (2013)

„Leicht und beschwingt, bisschen reduktive Art, strohig, apfelige Frucht; feinherb, Mandelnuss, getrockneter Apfel, hinten enorm viel Säurebiss, Zitronenzesten, etwas burschikos, spritzig-unkomplizierter Terrassenwein.“
zu finden in Ausgabe 05/2014
15,5 Burgunder-Reserven Weiß 2012 & 2011 - Vinaria 7/2014

Burgunder Exklusiv (2012)

„(PB/CH/PG) Traubig und dunkelwürzig, Hagebutten und Kräuterpikanz, Honigmelone und Rosenholz; am Gaumen kompakt und vom hochwertigen Holz getragen, fleischiger Fruchtbogen, nervige Säure, frisch und harmonisch, trinkfreudiger, gut abgestimmter Blend.“
zu finden in Ausgabe 07/2014
16,4 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

Terroir de Pierre (2011)

„(SL/CS) Herzhaft und blumig, offeriert eine ganze Gewürzlade, verspielt und juvenil; druckvoll und muskulös, feine Extraktsüße, eher "blaue" Aromen, charmant und nuanciert, weiche Tannine im relativ langen Finish, wieder einmal ein Preis-Leistungs-Hit.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
16,2 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

Kontrast (2011)

„(ROE/ME/SL/ZW) Ein zart duftender Kräuterstrauß in der Nase, Untertöne von Moos und Waldbeeren, reichhaltig und mollig; fruchtsüß, offenherzig und saftig, recht gute Substanz, viel dunkelbeerige Frucht, dicht wie charmant, weiche Tannine im relativ langen Nachhall.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
16,3 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

Merlot Reserve (2012)

„Individuelles Duftspiel nach Single Malt, ausgereift und dicht, schöner Fassbrand, recht harmonisch; Oliven und rote Johannisbeeren, rund und fleischig, einiger Tiefgang, gute Dichte, samtige Tannine bis zum langen Abgang, sehr ausdrucksvoll.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
18 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

Pinot Noir Reserve (2012)

„Anfangs reduktiv-animalisch, legt toll zu, würzig, Rote Rüben, Himbeeren, frisch gerissener Kren, elegant, Orangenzesten, hübsche Frucht, Kräuternote, zeigt Tiefgang; viel puristische Frucht, glockenklar, anmutig, Finesse, feinkörniges Tannin, sehr elegant, wunderschöne Struktur, knackig, subtil und recht ausdauernd.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
15,5 Premium-Rotweine 2012 & 2011 - Vinaria 1/2015

St. Laurent Reserve (2012)

„Etwas reduktiv, viel dunkles, rauchiges Holz zu Beginn, würzig, nussig, dann auch Bitterschokolade, Gewürze, eher rotfruchtig dahinter, noch unfertig; wieder rote Früchte, recht runder, fruchtbetonter, schliffiger Wein, recht saftig, mittelgewichtig, sanft, hinten bisschen schlanker.“
zu finden in Ausgabe 01/2015
13,3 Riesling mit 12,5%

Riesling Klassik (2013)

zu finden in Ausgabe 05/2014
15 Rotweine bis 12 Euro

Merlot Reserve (2012)

„Kolanuss und schwarze Oliven, Cassis, süß-blättrige Würze, einige Pikanz, rotes Curry, etwas Vanille, Linoleum; gekochte Noten, gewisser Tanninbiss, rotbeerig, klar und kraftvoll, recht frisch und knackig im Finish.“
zu finden in Ausgabe 05/2014
13,5 Rotweine bis 12 Euro

Pinot Noir Exklusiv (2012)

zu finden in Ausgabe 05/2014
15,6 Rotweine bis 12 Euro

Sankt Laurent Exklusiv (2012)

„Reduktiver, dennoch präsenter Fruchtbogen von Himbeeren, Weichseln und Zesten, auch Malven und geröstete Haselnüsse, einladend, legt zu mit Luft; saftig und herzhaft mit roten Beeren, Zesten und Waldboden, mittelgewichtig, feine Säure, passendes Tannin, frisch, lebhaft und anregend, aus einem Guss.“
zu finden in Ausgabe 05/2014
15,6 Rotweine bis 12 Euro

Merlot Reserve (2013)

„(Fassprobe) Recht satte Nase nach Brombeeren, Pflaumen und Süßholz, auch Veilchen und frische Orangen, einladend und reif; am Gaumen lebhaft mit vollreifen Anklängen von roten Beeren und gerösteten Haselnüssen, verlockend und durchwegs texturiert, sortentypisch, gelungen.“
zu finden in Ausgabe 02/2015
15 Rotweine bis 12 Euro

St. Laurent Exklusiv (2013)

„(Fassprobe) Lakritze und Buchenrauch, eingelegte rote Beeren, paprizierte Art, etwas geschminkter Typus, ausgereift; herzhaft und fruchtsüß am Gaumen mit dunklen Beerenaromen und paprizierter Pikanz, noch etwas unruhig zurzeit, dürfte zulegen, solide Anlagen.“
zu finden in Ausgabe 02/2015
15,9 Rotweine bis 12 Euro

Pinot Noir Exklusiv (2013)

„(Fassprobe) Dunkel getönte Nase nach Waldhimbeeren, Unterholz und Heidelbeeren, etwas Hibiskus und Nougat, zarte Kräuternoten, gute Reife anzeigend; sanfte, fruchtbetonte Art mit geschliffenem Tannin und passender Säurepikanz, süffig und ausgewogen, sehr solider Sortentypus mit Trinkfluss und Balance.“
zu finden in Ausgabe 02/2015
14,4 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

Cabernet Sauvignon Reserve (2013)

„Ausgereift und offen, etwas ledrig, eher wenig Frucht; Kaffeenote am Gaumen, auch pfeffrige Untertöne, kompakt bei knapper Reife, straff und unterkühlt, gewisse Strenge, nicht allzu lang.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
16,2 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

Merlot Reserve (2012)

„Sofort ansprechendes Bukett nach Süßholz und Vanilleschoten, auch paprizierte Würze, verlockend; satte Erdbeerfrucht am Gaumen, delikater Schmelz und einige Substanz, balanciert und saftig, recht elegane Stilistik, relativ lange nachklingend, Potenzial.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
15,8 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

Kontrast (2012)

„(RÖ/ME/SL/ZW) Duett von Weichseln und Zwetschken, viel (gut eingesetztes) Holz, saftig und einladend; fruchtsüß und ausdrucksstark, recht reichhaltig, einige Fülle, vermittelt bereits viel Trinkspaß bei mittlerer Länge, alles im Lot.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
16,9 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

Pinot Noir Exklusiv (2013)

„Schöne Fülle, dichte Frucht, süßes Erdbeergelee, schmeichelnd, sehr viel Frucht, bisschen Nelken und Sellerie; mittelgewichtig, recht kernig, charmant, recht ausgewogen, freundlich, nicht allzu lang, fruchtbetont.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
15,9 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

Pinot Noir Klassik (2013)

„Schöne, ausgewogene und volle rotfruchtige Nase, reife Himbeeren mit dezenten Kräuternoten, recht elegant und fein; am Gaumen eher elegant gebaut, mittelgewichtig, bestens ausgewogen, sehr trinkig und süffig, viel Frucht, saftig, verspielt, fest, nicht allzu lang, trinkreif.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
15,3 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

Pinot Noir Reserve (2013)

„Deutlich rotbeerige Fruchtnoten, bisschen Rhabarber, etwas süße Frucht, zugänglich, pikante Würze, etwas Zitrus, Holz spürbar; eher mittelgewichtig, merklich Holz neben der Frucht, jugendlich, frisch, vegetaler Touch, straff, noch kantig, schlanke zweite Hälfte, abwarten.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
15,5 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

St. Laurent Exklusiv (2013)

„Würze, dichte dunkle Aromatik, dunkles Laub, schöne Würze, pfeffrig, ziemlich satt, jugendlich; am Gaumen dann mittelgewichtig, sehr schöner Fruchtausdruck, viel Charme, hinten etwas schlanker, Trinkfluss.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
15,8 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

St. Laurent Klassik (2013)

„Dichte Nase nach dunkler Schokolade und Powidl, satt und füllig, etwas Tintenblei, offenherzig, füllig, dicht, etwas Lakritze; schmelzig und füllig, ziemlich geschmeidig, viel Frucht, recht gute Struktur, fest und griffig, sehr viel Frucht, kraftvoll, viel Tannin hinten, recht lang.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
14,3 Premium-Rotweine 2013, 2012 & 2011

St. Laurent Reserve (2013)

„Recht florale Noten, bisschen Vanille, etwas Kirschen, etwas Moos, sehr rauchig, zieht sich etwas zurück; eher weiche Textur, leichtgewichtig, etwas fahle Frucht, schon etwas entwickelt, derzeit etwas bedeckt, eventuell vom Holz, nicht allzu lang.“
zu finden in Ausgabe 01/2016
15,2 Rotweine bis 12 € - Vinaria 02/2016

Zweigelt Exklusiv (2014)

„(FP) Kirschen und Waldboden in der schwungvollen Nase, auch Zesten und Anis, offen und klar; am Gaumen herzhaft-würzig unterlegter Aromenbogen mit heller Beerenfrucht, maßvollem Tannin und kecker Säure, trinkfreudig, sortentypisch.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
15,1 Rotweine bis 12 € - Vinaria 02/2016

Terroir de Pierre (2014)

„(FP) Röstige Nase, Orangenzesten und Rosmarin, kraftvoll, etwas pikant-ledrige Würze, Herbstlaub; sanfte Frucht am Gaumen mit dezenter Tannin-Säure-Unterstützung, schlanke Mitte, nach hinten röstig, etwas Holz, mittlere Maschen, trinkfreudig, solide.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
14,5 Rotweine bis 12 € - Vinaria 02/2016

Pinot Noir Klassik (2014)

„(FP) Jede Menge Frucht à la HImbeeren und Zesten, auch etwas rote Blüten, dezente Waldbodenwürze, Herbstlaub, grüne Noten; süffige Fortführung mit heller Frucht, Säurerasse und schlanke Textur.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
15,2 Rotweine bis 12 € - Vinaria 02/2016

Pinot Noir Exklusiv (2014)

„(FP) Hübsche Nase nach Waldhimbeeren und Unterholz, Maraschino, lebhaft, sortentypisch, jugendlich, legt zu mit Luft; seidiger Fruchtbogen von hellen Beeren und Zesten, straffes Säure-Tannin-Netz, aber gute Harmonie anzeigend, kernig und frisch bis in den Abgang, aus einem Guss.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
14,5 Rotweine bis 12 € - Vinaria 02/2016

St. Laurent Exklusiv (2014)

„(FP) Rauchiges Entree, dann Maraschino und Datteln, gewisse Konzentration und Reife, merklich Holz, ätherisch; am Gaumen zurückhaltend und fruchtsüß, etwas Tanninhärte, jugendlich-rotfruchtig, noch etwas unruhige Fassprobe, dürfte zulegen.“
zu finden in Ausgabe 02/2016
14,7 Premium-Rotweine 2010 & 2009 - Vinaria 01/2013

Cabernet Sauvignon Reserve (2009)

„Chili-ähnliche Würze, leicht stängelig, streng und unergiebig; sauber und fest, schlanke Textur, pikant, leichter Schotenton und rotbeerige Ansätze, nicht viel Nachdruck.“
zu finden in Ausgabe 01/2013
14,7 Premium-Rotweine 2010 & 2009 - Vinaria 01/2013

Kontrast Limited Selection (2009)

„(SL/ROE/ZW/ME) Veilchen und Mon Chéri, recht charmant, bereits ziemlich "luftig" und entwickelt; leicht oxidativer Touch dann am Gaumen, weit entwickelt, rund und brav, gefällig, aber wenig Spiel (war frisch geöffnet besser).“
zu finden in Ausgabe 01/2013
13,8 Premium-Rotweine 2010 & 2009 - Vinaria 01/2013

Terroir de Pierre (2009)

zu finden in Ausgabe 01/2013