Weinberghof Fritsch

Winzerdetails

  • Weinregion: Wagram
  • Adresse: Oberstockstall 24
  • PLZ: 3470
  • Ort: Kirchberg
  • Telefon: 02279 5037
  • Fax: 02279 5037-19
  • E-Mail: info@fritsch.cc
  • Website: www.fritsch.cc
  • Ansprechpartner: Herr Karl Fritsch jun.
  • Anbau W (in %): 0
  • Anbau R (in %): 0

Weinguide Weingut Beschreibung 2013/2014

Das Weingut der Familie Fritsch in Oberstockstall nahe Kirchberg am Wagram war unter dem kompromisslosen Qualitätsverfechter Karl Fritsch senior Vorreiter für das gesamte Gebiet. Sein Sohn, Karl der Junior, griff 1999 diese Philosophie auf, straffte das Sortiment und feilte weiter an der Qualität, sodass der Betrieb heute fraglos zur Elite in Österreich gehört. 2008 wurde das Weingut in den Kreis der renommierten Traditionsweingüter Österreich aufgenommen. Im Jahre 2006 entschloss sich Karl Fritsch mit einer Reihe von gleichgesinnten Winzern, auf biodynamische Bewirtschaftung umzusteigen; aus dieser Winzer-Interessengemeinschaft ging der Verein Respekt hervor, dessen Ziel ist, mit biodynamischen Methoden biologischen Wein von höchster Qualität zu erzeugen. Grüner Veltliner ist seit jeher die unumstrittene Nummer 1 im Weingut Fritsch, daneben spielt aber auch der Riesling eine wichtige Rolle. Bei beiden Sorten stellt ein Vertreter namens Wagram den Einstiegswein dar, darüber stehen drei bzw. zwei Lagenweine. Spitzenwein unter den klassischen Sorten ist regelmäßig der Grüne Veltliner Schlossberg, der auch heuer ausgezeichnet ist. Gelber Muskateller und seit Jüngstem Traminer runden das Weißweinsortiment ab. Heuer kam es auch zum Revival eines früheren Fritsch-Klassikers – zumindest in der Cuvée . Sehr empfehlenswert ist der köstliche Weißburgunder-Chardonnay. Doch nicht nur im Weißweinbereich weiß Karl Fritsch zu überzeugen – der groß gewachsene Winzer keltert auch hervorragende Rotweine, die zweifellos zu den allerbesten im Donauraum zählen.

Weitere Bilder zu diesem Winzer

Vinaria Verkostungen

14,9 Sommerweine - Vinaria 2/2014

Grüner Veltliner Wagram (2013)

„Sehr würzig, Honig mit Waben, Grießkoch mit Zimt, Hollerblüten; gute Gelbfrucht, breitschultrig angelegt, viel Stoff, schöne Substanz, sehr solid.“
Verkostung im März 2014, zu finden in Ausgabe 02/2014
14,1 Sommerweine - Vinaria 2/2014

Riesling Wagram (2013)

„Klassische Sortenfrucht, sehr freundlich, Pfirsich; Zitronenmelisse, rosa Grapefruit, noch etwas unruhig, aber mit feinem Biss ausgestattet, sichere Zukunft.“
Verkostung im März 2014, zu finden in Ausgabe 02/2014
17 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Foggathal Nr. 19 (2011)

„(ZW u.a.) Dunkel getöntes Bukett nach Zwetschken und Rumtopf, auch etwas Marzipan, geht rasch auf; fruchtsüß und kraftvoll, rotbeerige Komponenten, sehr lebhaft und pfeffrig, feine Struktur, recht gebündelt, samtige Tannine im langen Abgang, Potenzial.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
16,4 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Cabernet Sauvignon "P" (2011)

„Intensiv und traubig, Tintenblei und rote Johannisbeeren, kraftvoll und gediegen; viel Spiel und Spannung auch am Gaumen, herzhaft und strukturiert, einiges Gewicht, fruchtsüß und offenherzig, seidige Tannine im relativ langen Abgang, rundum sympathisch.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
15,8 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Pinot Noir Exelberg (2011)

„Ziemlich üppige, ausgereifte Nase, eher dunkle Beeren und Kirschen, sogar Cassis, feuchtes Unterholz; saftiges Mittelgewicht, am Gaumen rotfruchtiger, auch Holler, etwas toastig, kitschig, recht fest, nicht leicht einzuordnen, gewisse Länge.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
15,5 Premium-Rotweine 2011 - Vinaria 01/2014

Pinot Noir "P" (2011)

„Süßholz, Schoko-Trauben, dicht, süßer Rhabarber, auch Waldbeeren, kompottig, füllig-ausgewogen; eher schlank, elegant gebaut, fast etwas schlank, rotbeeriger am Gaumen, zarter im etwas kargen Finish, nicht allzu lang.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
15,6 Prädikatsweine - Vinaria 01/2014

Riesling Beerenauslese (2011)

„Ziemlich würzige Noten, Ananas und roter Pfirsich, Wiesenkräuter, ein bisschen Grapefruit-Keli, etwas Pfeffer; mittelgewichtig, dezenter Säurebiss, Grapefruit, hinten schlanker, dezent kernig, angenehm, könnte länger sein.“
Verkostung im Februar 2014, zu finden in Ausgabe 01/2014
16,3 Grüner Veltliner ab 13% - Vinaria 06/2013

Grüner Veltliner Dorn (2012)

„Weiche, geschmeidige Art, zarte Pikanz, türkischer Honig, fruchtsüß, eher weniger Würze, Rosenblüten, ausgereift, eingelegte Früchte, Biskuitkuchen, Apfelkompott, viel Fülle; merkliche Restsüße bei guter Struktur, bisschen weich, hinten schön pfeffrig, nussig, bisschen Karamell, Fruchtaufstrich, sehr eigenwillig, aber gut, muss man mögen, sehr üppig und gute Länge, interessant, passt aber nicht in die Verkostungsreihe.“
Verkostung im November 2013, zu finden in Ausgabe 06/2013
16,8 Grüner Veltliner ab 13% - Vinaria 06/2013

Grüner Veltliner Mordthal 1ÖTW (2012)

„Satsumas, Orangenzesten, Mandarinen, Honigmelonen, auch leicht exotische Linie; Zitrus, rassige Würze, kühle Noten, gute Kernigkeit, bisschen Blumenwiese, Heu, gute Fülle, Tabak, hinten guter Biss, gute Länge.“
Verkostung im November 2013, zu finden in Ausgabe 06/2013
17 Grüner Veltliner ab 13% - Vinaria 06/2013

Grüner Veltliner Schlossberg 1ÖTW (2012)

„Rispentomaten, Schwarzbrot, schwarze Oliven, bisschen Honigmet, Biskuit, würzig; etwas mollig, Schwarzbrot, dunkelbeerig, mittelgewichtig, schwarzer Pfeffer, feinherb, guter Biss, Toastbrot, viel Potenzial vorhanden.“
Verkostung im November 2013, zu finden in Ausgabe 06/2013
17,8 Grüner Veltliner & Riesling - Vinaria 06/2013

Grüner Veltliner Schlossberg Reserve (2009)

„Sofort in die Tiefe gehendes Bukett mit Anklängen von Salbei und Blutorangen, recht ungestüm und sehr dicht; muskulös, ja mächtig am Gaumen, doch feine Definition, extraktsüß und finessereich, dabei herzhaft, ein Feuerwerk von Fruchtaromen, aus einem Guss, großes Potenzial.“
zu finden in Ausgabe 06/2013
15 Grüner Veltliner & Riesling - Vinaria 06/2013

Riesling Mordthal Reserve (2009)

„Braune Butter und Karamell in der Nase, deutlich milchig vom Säureabbau; am Gaumen dann rund und fleischig, ausgewogene Sache, etwas vegetal à la Fisolen, zu viel Joghurttöne, ansonsten aber sehr sauber und angenehm offenherzig.“
zu finden in Ausgabe 06/2013
16,1 Burgunder Reserven Weiß - Vinaria 07/2013

Tausend Weiss (2009)

„Süß-saure Pikanz, markante Auslesestilistik mit dichter Frucht, Dörrmarillen, Orangen, herzhaft-würzig, etwas Pilze; mittelgewichtig mit angenehmen Fruchtnoten von Dörrobst und Agrumen, auch Kletzenbrot, recht rassige Säure, wieder ein bisschen Überreife, herb-pikant nach hinten, ordentliche Länge.“
zu finden in Ausgabe 07/2013
15,8 Riesling Finale 2012 & 2011 - Vinaria 07/2013

Riesling Kapuzinerberg 1ÖTW (2012)

„Rosen und Dörrmarillen im ausgereiften und nahezu üppigen Duftspiel, etwas herbe Art; fleischig und ausgewogen, dann elegant gerundet, feine Extraktsüße, klar und sanft strömend, mittlere Länge.“
zu finden in Ausgabe 07/2013
14,5 Riesling Finale 2012 & 2011 - Vinaria 07/2013

Riesling Mordthal 1ÖTW (2012)

„Rauchig, aber etwas diffus und limonadig, offenherzig; rund und recht charmant, leicht oxidative Anklänge, zarte Apfelfrucht, weich und ausufernd ...“
zu finden in Ausgabe 07/2013
15,2 Muskateller & Co. 2013 - Vinaria 4/2014

Gelber Muskateller (2013)

„Warm-röstige Noten, einige Würze, dicht, fast ein bisschen cremig, reif, schöne Fülle, reife Trauben, ein bisschen Ananas, Zitrus; mittelgewichtig, straff, klassisch trocken, viel Zitrusfrucht, recht gebündelt, gewisser Zug nach hinten, burschikos, mittleres Finish.“
zu finden in Ausgabe 04/2014
16,4 Grüner Veltliner mit 12,5% - Vinaria 5/2014

Grüner Veltliner Steinberg (2013)

„Fruchtbetont, viel Schliff, schöne Mineralität, tolle Saftigkeit, Dille, weiße Pfefferwürze, gute Tiefe, exotische Noten, gelbfruchtig, Ananas, Anis; ausgereift, pikant, saftig, schöne Mineralität, Rasse und knackige Säure, betörende Würze, schon sehr lang.“
zu finden in Ausgabe 05/2014
16,9 Grüner Veltliner & Riesling 2010 - Vinaria 7/2014

Grüner Veltliner Schlossberg (2010)

„Noble Nase, in der Nougat mit Steinobst gepaart auftritt; druckvoll wie geschmeidig, sehr solider Klassiker, viel Steinobst und Harmonie, auch gute Länge.“
zu finden in Ausgabe 07/2014
15,8 Grüner Veltliner & Riesling 2010 - Vinaria 7/2014

Riesling Mordthal (2010)

„Roter Pfirsich und Rosmarin im einladenden Bukett; blättrig-schotig bei mittlerer Dichte, kernige Sache, etwas rau, reintönig und relativ lang.“
zu finden in Ausgabe 07/2014
16,1 Grüner Veltliner ab 13% Finale - Vinaria 6/2014

Grüner Veltliner Mordthal 1ÖTW (2012)

„Waldhonig, weich, fruchtsüß, Bratapfel, rote Beeren, Walnüsse, fleischige Grapefruit; Blutorangen, süffig und zugänglich, viel Kernobst, kompakt, tolle Knackigkeit, viel Zitrus, trinkig, Birnenkompott, Weingartenpfirsich, mittellang mit kernigem Finish.“
zu finden in Ausgabe 06/2014
17 Grüner Veltliner ab 13% Finale - Vinaria 6/2014

Grüner Veltliner Schlossberg 1ÖTW (2013)

„Rauchig, Waldhonig, dicht, dunkle Würze, Tabak, zarte mineralische Anklänge, gute Tiefe; Walnuss, türkischer Honig, Pistazie, viel Volumen und Substanz, schwarzer Pfeffer, roter Apfel, schon recht lang.“
zu finden in Ausgabe 06/2014
15,6 Grüner Veltliner mit 12% & 12,5% - Vinaria 05/2015

Grüner Veltliner Steinberg (2014)

„Anfangs etwas dropsig, Leder, Laub und bisschen Kräuter, Pfefferoni, Linsen; Orangen, Zitronenzesten, Melone, eher straffer, bisschen kreidige Noten, knackige Säure.“
zu finden in Ausgabe 05/2015
16,2 Grüner Veltliner Premium - Vinaria 06/2015

Grüner Veltliner Mordthal 1ÖTW (2014)

„Samtige Fülle, dezente Art, elegante Würze, aber auch grüne Melonen, Weihrauch, etwas Mineralität; viel Zitrus, gute Säure, Limetten, zugänglich und trinkig, gute Saftigkeit, gewisse Eleganz, schwarzer Pfeffer, ordentliche Länge.“
zu finden in Ausgabe 06/2015
15,5 Grüner Veltliner Premium - Vinaria 06/2015

Grüner Veltliner Schlossberg 1ÖTW (2014)

„Getreidig, Honigwaben, Haferflocken, dezente Frucht, weißer Pfeffer; am Gaumen weicher, Grapefruit, mollig fülliger, geht aber in der Mitte etwas in die Breite. Harmonisch gediegen, zugänglich, endet trocken.“
zu finden in Ausgabe 06/2015
15,8 Premium-Rieslinge - Vinaria 07/2015

Riesling Kremser Kapuzinerberg Reserve (2014)

„Grüner Pfirsich und Boskoop-Apfel in der Nase, straff und fest verwoben, sehr sauber; etwas herber Charme am Gaumen, die Apfelfrucht kehrt wieder, mittleres Gewicht, saftig und ausgeglichen, recht feinkörnig, mittellang.“
zu finden in Ausgabe 07/2015
15,1 Premium-Rieslinge - Vinaria 07/2015

Riesling Mordthal 1ÖTW (2014)

„Reduktiv, ja verkapselt, mehr heuige Würze, eher verhaltene Frucht; streng und unergiebig, schlanke Struktur, etwas rote Beeren, sauber und geradlinig, beintrocken im straffen Abgang.“
zu finden in Ausgabe 07/2015
16,3 Premium-Rotweine 2010 & 2009 - Vinaria 01/2013

Pinot Noir "P" (2009)

„Tannenzapfen, Zwetschken, Kirschen, dicht, einige Würze, gute Fülle, etwas rauchig, abgerundet; schöne Frucht, ausgewogen und sehr süffig, Waldhimbeeren, anmutige, schöne Frucht bis nach hinten, feine Art, sehr anschmiegsam, auch Struktur, recht lang anhaltend, hoher Trinkspaßfaktor.“
zu finden in Ausgabe 01/2013
14,4 Riesling bis 12, 5% - Vinaria 05/2013

Riesling Wagram (2012)

„Eigene Nase, Verbandmull, recht reif, luftbedürftig, gewisse Würze, eigen, recht brotig, einige Fülle, Orangenschalen; trocken, recht herb, mittlere Fülle, recht robust, trocken, bisschen vierschrötig.“
zu finden in Ausgabe 05/2013
15,9 Muskateller & Co. 2012 - Vinaria 04/2013

Gelber Muskateller (2012)

„Anfangs ziemlich reduktive Würze, Bukettböckserl, ziemliche Würze, dicht, grüner Pfeffer, Schoten, würzig, burschikos, unfertig; ziemlich saftig am Gaumen, schöne Frucht, gute Substanz, Mandarinenschalen, beachtlicher reifer Säurebiss, ganz trocken, strukturiert, kompromisslos, saftig bis hinten, mittleres Finish.“
zu finden in Ausgabe 04/2013