Die besten Sommerweine Österreichs in weiß

Die besten Sommerweine Österreichs in weiß

Ein gutes Drittel der bei der großen Vinaria-Verkostung – Österreichs größter überhaupt - eingereichten Weine waren Grüne Veltliner, die zudem auch überdurchschnittlich viele gute Platzierungen erreichten. Neben den „üblichen Verdächtigen“ aus den Veltlinerhochburgen setzten sich auch Weine außerhalb Niederösterreichs in Szene – so etwa Vertreter aus der klassischen Herkunft Leithaberg mit Weinen von Bayer, Sommer und Pluschkovits.

Der Siegerwein vom Weingut Hirtzberger – Veltiner Donaugarten Steinfeder – beweist eindrucksvoll, dass die trinkfreudigen, kleinen Weine nicht zwingend modern, gestylt und reduktiv sein müssen. Im Gegenteil war es gerade das liebenswert Altmodische, das diesen Wein als Inbegriff von Sorte, Herkunft und Trinkfreudigkeit aus der Reihe der Mitbewerber herausragen ließ. Allerdings würde man sich bei derart delikaten Weinen doch eine alternative Verschlusslösung wünschen, war doch die erste Flasche beeinträchtigt. Knapp dahinter konnten sich mit dem Löss von Schloss Gobelsburg sowie dem Kamptal DAC von Völkl zwei Betriebe mit Sitz im Kamptal in Szene setzen.

Erfreulich abwechslungsreich war hingegen die zweitgrößte Gruppe der Welschrieslinge. Hier war die Aromenvielfalt erstaunlich groß und weit weg vom befürchteten reduktiv-dropsigen Einerlei, das bei dieser neutralen Sorte früher oft Programm war. 40 Weine standen zur Verkostung. Der beste Sortenvertreter kam vom Mistelbacher Alexander Waberer, der damit auch den Sieg bei den Best Buys einstreifte; bei den Sauvignons gelang ihm darüber hinaus der dritte Platz. Der zweite Platz bei den Welschrieslingen ging an Stefan Potzinger, während das Weingut Unger aus Halbturn den dritten Platz erreichte.

Die Cuvées waren eindeutig die Domäne der Steirer, Sieger dieser Kategorie und Gesamt-Dritter wurde Stefan Krispel aus dem Vulkanland mit seiner Cuvée Krispelino aus Welschriesling und Muskateller. - Bis auf wenige Ausnahmen traurig sah es bei den Sauvignon Blancs und Sämlingen aus – viele Weine zeigten sich enttäuschend neutral und ausdrucksarm. Ebensolche Ausnahmen waren aber jedenfalls im Sauvignon-Spitzentrio aus Primus und Altenbacher aus der Steiermark sowie dem Weinviertler Waberer zu finden – drei sehr gelungene Sortenvertreter, die alle von der Luft profitierten.

Die Sämlinge sind in ihrer knackigen, fruchtbetonten, also meist steirischen Art prädestiniert für den unbeschwerten sommerlichen Genuss, wenn man etwas Aromatischeres als einen Riesling will und noch nicht bereit ist für einen Sauvignon. Einen Volltreffer in Sachen Sortenausdruck und Trinkfreude landete Walter Frauwallner aus dem Vulkanland.


Die gesamte Verkostung mit allen Weinbeschreibungen und Bewertungen sowie Interviews lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Vinaria, ab sofort am Kiosk erhältlich.
Bestellen Sie Vinaria jetzt einfach & bequem zum Erscheinungstermin nach Hause. Das 1-Jahresabo Vinaria inkl. Prämie für Neuabonnenten um € 39,- (EU-Ausland € 55,-) beinhaltet 7 Ausgaben. Jetzt im Vinaria Abo-Shop bestellen!


Toplist (Auszug)

16,2               Hirtzberger | GV Donaugarten Steinfeder
16,1               Krispel | Krispelino
16,1               Schloss Gobelsburg | GV Löss
16,0               Völkl | GV KA
16,0               Waberer | WR
15,9               Leth | GV fresh & easy
15,9               Setzer | GV Vesper
15,9               Leopold & Silvane Sommer | GV Klassik
15,9               H & H Steinschaden | GV KA Muckental
15,8               Potzinger | Summertime
15,7               Bayer – Erbhof | GV Classic,
15,7               Domäne Wachau | GV Steinfeder Hochrain
15,7               Eminger | GV Sulzer
15,7               Fred Loimer | GV Lois
15,7               Meinrad Markowitsch | GV
15,7               Hofbauer-Schmidt | RV Klassik
15,7               Pluschkovits | GV
15,7               Stefan Potzinger | WR Tradition
15,7               Stift | GV Feenhaube
15,7               Topf | GV Green

Best Buy (Auszug)

16,0               Waberer | WR € 5,–
15,9               H & H Steinschaden | KA Muckental € 5,–
15,7               Pluschkovits | GV € 4,50
15,5               Dietrich | „Joseph H.“ € 4,70
15,5               Pluschkovits | WR € 4,50
15,5               Rögner | Gemischter Satz € 4,70
15,5               Strudler | WR € 4,90
15,4               Krell | GV „leicht und fruchtig“ € 5,–
15,2               Fein | WR € 4,50
15,1               Franz & Elisabeth Lentsch | WR € 5,–
14,9               Hans Moser | WR € 4,90

Top Grüner Veltliner (Auszug)

16,2               Hirtzberger | GV „Donaugarten“ Steinfeder
16,1               Schloss Gobelsburg | GV Löss
16,0               Völkl | GV KA

Top Weiße Cuvée & Gemischter Satz (Auszug)

16,1               Krispel | Krispelino
15,8               Potzinger | Summertime
15,6               Leo Aumann | Gemischter Satz
15,6               Johann Jöbstl | Pavilloniar
15,6               Peter Skoff | Steirische Vielfalt
15,6               Walter Skoff | „Der Walter“

Top Welschriesling (Auszug)

16,0               Waberer | WR
15,7               Stefan Potzinger | WR Tradition
15,6               Josef & Maria Unger | WR

Top Aromasorten (Auszug)

15,6               Frauwallner | SÄ
15,5               Primus | SB
15,4               Altenbacher | SB
15,4               Waberer | SB

Top Neutrale Sorten

15,7               Hofbauer-Schmidt | RV Klassik
15,5               Gabi & Toni Bauer | FV Spielberg
15,4               Eitzinger | FV Primavera



Zurück