Müller investiert 2 Mio Euro in neuen Keller

Müller investiert 2 Mio Euro in neuen Keller

Müller investiert 2 Mio Euro in neuen Keller


Das Weingut Müller in Krustetten bei Krems hat in den letzten Jahren eine beeindruckende Performance hingelegt. Dem Wachstum des Unternehmens soll auch ein neues Kellergebäude gerecht werden, das vor wenigen Tagen unter reger Beteiligung von Prominenz, (Wein-)Wirtschaft, Freunden und Partnern eröffnet wurde.

„Die Wurzel der Qualität steckt im Weingarten“, das wissen die beiden „Turbo-Brüder“ Leo und Stefan Müller. Was sie aber auch wissen: „Um diese Qualität schonend in die Flasche zu bringen, ist auch modernste Kellertechnik nötig.“ Seit dem 28. April 2017 verfügt das bemerkenswerte Weingut in der Weinbauregion Kremstal über ein Kellergebäude, das genau diesem Anspruch gerecht wird. Wobei die 2-Millionen-Investition nicht mit seiner Leistungsfähigkeit protzt. Ganz im Gegenteil: rund 60 % des Keller liegen im Hang. Das lässt nicht nur einen Großteil des Gebäudes „verschwinden“, es sorgt auch für die natürliche Temperaturregulierung ohne großen zusätzlichen Energieaufwand. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie (Bundesweinbauverband zertifiziert), dem sich das Weingut verschrieben hat. Selbstverständlich wird demnach auch die Schwerkraft bei der Vinifizierung genutzt. Auch weitere Maßnahmen wie die hauseigene Photovoltaikanlage, Hackgutheizung und die hauseigener Quelle sorgen für Ressourcenschonung.

Rund 400 Gäste wollten das neue Projekt des mit zwei Vinaria-Kronen ausgezeichneten Vorzeige-Familienbetriebes hautnah erleben und fanden sich am 28. April zur Eröffnungsfeierlichkeit ein. Unter den Gästen: Niederösterreichs Landesvize Stephan Pernkopf, Bundes-Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager, Landwirtschaftskammer-Vize Otto Auer, Bundesweinkönigin Christina Hugl, Winzerkollege Michael Malat und der Abt von Stift Göttweig Columban Luser, der auch die Segnung der neuen Anlagen vornahm. Moderiert hat ORF-Sportkanone und Weinfreak Rainer Pariasek.

Das Weingut Müller zählt zu den großen Familienweingütern Niederösterreichs, von der bewirtschafteten Fläche ebenso wie von der Flaschenproduktion. Müller ist auch im Export stark und verzeichnete in den vergangenen Jahren in allen Bereichen Zuwächse. Sämtliche Weine sind viermal jährlich unter anderem im familieneigenen Heurigen zu verkosten, der das Prädikat Topheuriger trägt.

www.weingutmueller.at

Zurück