Neues Herkunftssystem der Steiermark: 3 x DAC

Neues Herkunftssystem der Steiermark: 3 x DAC

Das neue Herkunftssystem der Steiermark


Eine neue Ära für den Steirischen Wein: Die Steiermark erhält mit dem Weinjahrgang 2018 ein neues Herkunftssystem. Dieses wird sich gemäß der drei steirischen Weinbaugebiete so gliedern: Südsteiermark DAC | Vulkanland Steiermark DAC | Weststeiermark DAC.

Die steirische Weinwirtschaft zog in den vergangenen Monaten an einem Strang und feilte in einem intensiven Prozess an einem eigenen steirischen DAC System. Das Ergebnis ist eine dreistufige Herkunftspyramide, die sich in Gebietsweine, Ortsweine und Riedenweine gliedert. Stefan Potzinger, Obmann der Wein Steiermark, zeigt sich überzeugt, dass „das neue Herkunftssystem der bereits bestehenden Qualität des Steirischen Weines gerecht wird. Gleichermaßen wird dadurch sichergestellt, dass die Qualitätsentwicklung in Zukunft beschleunigt wird“.

Der Startschuss für das Herkunftssystem ist vom Regionalen Weinkomitee für die Ernte 2018 vorgesehen. Die endgültigen Weichen für den steirischen DAC müssen zuvor allerdings noch vom Bundesministerium gestellt werden, das die Verordnung in Gesetzeskraft erheben muss. Ist aber eine reine Formsache.

Präsentiert wurde das neue DAC System am Montag, 2. Juli 2018, von Landesrat Johann Seitinger, Willi Klinger (Geschäftsführer ÖWM), Franz Titschenbacher (Präsident der Landwirtschaftskammer Steiermark), Johann Dreisiebner (Obmann Regionales Weinkomitee Steiermark), Stefan Potzinger (Obmann der Wein Steiermark) und Werner Luttenberger (Geschäftsführer Wein Steiermark).

ÖWM-Chef Willi Klinger sieht in der steirischen Regelung einen weiteren Meilenstein: „Mit den drei steirischen Gebieten steigt die Zahl der DACs in Österreich auf 13. Jetzt bin ich zuversichtlich, dass wir mit diesem Rückenwind spätestens 2020 auch die restlichen vier spezifischen Weinbaugebiete unter den DAC-Schirm bringen können.“

Offen hinsichtlich des DAC-Herkunftssystems sind nun noch die Weinbauregionen Wachau, Wagram, Carnuntum und Thermenregion. Mit allen vier Regionen gibt es allerdings bereits intensive Gespräche, die teils weit gediehen sind.

„Um die Steiermark und ihre drei Weinbaugebiete in Zukunft erfolgreich zu positionieren, ist es notwendig auf die Alleinstellungsmerkmale und Besonderheit der Region hinzuweisen. In der Weinwirtschaft ist die Herkunft das wichtigste Element, um sich von Mitbewerbern abzuheben zu können“, so Werner Luttenberger.

Und Johann Dreisiebner: „Das neue Herkunftssystem DAC gibt uns die Möglichkeit, unsere optimalen Lagen für unsere Spitzenweine noch deutlicher vor den Vorhang zu holen.“

www.steirischerwein.at
www.oesterreichwein.at
Zurück