Gault Millau Österreich künftig mit 5 Hauben

Gault Millau Österreich künftig mit 5 Hauben

Gault Millau Österreich künftig mit 5 Hauben

Ab der im Herbst erscheinenden Ausgabe 2020 wird der Restaurantführer Gault&Millau Österreich auf das 5-Hauben-System umsteigen und folgt damit u.a. den Ausgaben im Stammland Frankreich und in Deutschland. Grund sind internationale Einheitlichkeit und mehr Möglichkeiten der Differenzierung.

Schon vor einigen Jahren hat Gault&Millau Frankreich eine fünfte Haube eingeführt, um die weiter wachsende Spitze an Top-Restaurants differenzierter bewerten zu können. Schließlich hat das Stammland des Gault&Millaus eine der am weitest entwickelten Restaurant-Szenen der Welt, die besonders breit aufgefächert ist. In Konkurrenz zu Mitbewerbern wie dem Guide Michelin und der immer einflussreicher werdenden Liste „The World’s 50 Best Restaurants“ hat sich G&M in den vergangenen Jahren international neu aufgestellt.

Nicht nur in Ost- und Südeuropa (Kroatien, Polen, Russland, Rumänien, Slowenien) sondern auch in Übersee (Australien, Israel, Japan, USA, Kanada) wurden in den letzten Jahren neue Gault&Millau Guides auf den Markt gebracht. Damit länderübergreifende Vergleiche auch aussagekräftig sind, müssen die gleichen Maßstäbe angelegt werden. Zudem wurde das Stammunternehmen Gault&Millau in Frankreich – Lizenzgeber für alle weiteren Länderausgaben – im Vorjahr an russische Investoren verkauft, um die Expansion beschleunigen zu können. Die neuen Eigentümer setzen auf Einheitlichkeit in den einzelnen Märkten.

In Österreich ist die Firma von Karl und Martina Hohenlohe Lizenznehmer des Gault&Millau. Das neue Bewertungssystem kommt hier mit dem Guide 2020 zur Anwendung. Der Einstieg beginnt dann bereits mit 11 Punkten und einer Haube, fünf Hauben gibt es ab 19 Punkten. „Billiger“ sollen die Hauben deshalb jedoch nicht werden. Betriebe, die bisher mit 13 Punkten die erste Haube erlangen konnten, werden in Zukunft mit 11 Punkten bewertet. Restaurants, deren Küche sich jedoch nicht ganz auf Haubenniveau befindet, werden in Hinkunft mit 10 beziehungsweise 10,5 anstatt wie bisher mit 12 oder 12,5 Punkten bewertet. Die ohnehin bereits hohe Zahl an Haubenlokalen dürfte damit aber weiter flott steigen.

https://at.gaultmillau.com 

Zurück