Unter diesem Motto steht im laufenden Jahr die Reihe „Sommerliches Weindinner“ im Hotel Berghof in Lech am Arlberg. Chefsommelier Günther Meindl ist es ein Anliegen, engagierte Weinmacherinnen vor den Vorhang zu bitten.

Winzer-Papa Franz Taferner mit Tochter Karoline am Weingut in Göttlesbrunn (Carnuntum). © Weingut Taferner

Diesen Sommer dreht sich bei unserer Arlberg-Veranstaltungsreihe alles um starke Frauen und starke Reben“, skizziert Meindl sein Programm. Den Auftakt machte Karoline Taferner („The winemaking Girl“) aus Göttlesbrunn. Die junge und begeisterte Winzerin präsentierte insgesamt zehn Weine zu einem tollen Menü, vom Gelben Muskateller als Aperitif bis zum 2016er Cabernet Sauvignon „Tribun“ als Highlight in Rot.

Kompetent und mit spürbarer Hingabe stellte sie das vergleichsweise kleine Anbaugebiet Carnuntum, ihren Betrieb und eine repräsentative Auswahl an Weinen vor. Kurz umriss sie auch die DAC-Regeln. Anschließend stellte sie sich den Fragen der Gäste, die zum Teil eigens für diese Veranstaltung aus dem Ausland angereist waren.

Für die gastgebende Familie Burger und ihr Team war es die erste größere Veranstaltung nach dem langen Lockdown. Die Freude über die Normalität, die sich nach den Corona-Restriktionen behutsam wieder einstellt, war auch bei den Gästen förmlich zu spüren.

Die Veranstaltungsreihe „Women for Wine“ im Hotel Berghof in Lech findet im August und im September ihre Fortsetzung.