2018 GSTK Ried Obegg Chardonnay
Weingut Erich & Walter Polz
Südsteiermark

Druckvoll, karger Kalkboden kommt durch, Gewürze, Walnussblätter und Walnussschalen, bisschen gelbe Frucht; die Frucht ist präsenter, grüne Nüsse, zarteste Gewürze, steinig-kalkiges Finale, ernsthaft, Potenzial.

Weißwein
Chardonnay
€€€€€
Naturkork

Weingut Erich & Walter Polz
Südsteiermark

Christoph Polz
8472 Spielfeld
Am Grassnitzberg 39

Tel. +43 3453 2301
Fax. 2301-6
weingut@polz.co.at
www.polz.co.at

„2019 war aromatisch top, die Weine sind schon gut entwickelt“, fasst Christoph Polz den aktuellen Jahrgang kurz zusammen. Der junge Mann überlegt schon seit Längerem, wie man die Weingärten über Jahre vital halten kann. Der Humusaufbau sei sehr wichtig, deshalb komme der naturnahen Bewirtschaftung große Bedeutung zu. Als äußerlich sichtbare Konsequenz ist der Betrieb nun „Nachhaltig Austria“ zertifiziert.

Christoph Polz spielt schon einige Jahre mit alten Rebstöcken, die auf einer kleinen Parzelle auf dem Hochgrassnitzberg stehen. Es gibt in geringen Mengen einen Riesling, einen Weißburgunder und einen Welschriesling; Letzterer ist völlig abseits des Gewohnten. Alle drei eint eine Charakteristik, die dem extrem kalkhaltigen Boden geschuldet ist – neben den alten Rebstöcken selbstverständlich und der speziellen Aufmerksamkeit des jungen Winzers. Nicht vorstellen muss man den Sauvignon Blanc aus dieser Riede, den „HG“. Der 2018er lag ein Jahr ohne Schwefel und ohne Bâtonnage im großen Holz, anschließend auf der Feinhefe im Edelstahltank. Ebenfalls vom kalkigen Boden geprägt ist der gleich alte Chardonnay aus der renommierten Ried Obegg. Das neue Holz machte rund 20% aus. Neu im Angebot sind zwei zusätzliche Lagen-Sauvignons. Alle Vertreter dieser Rebsorte haben ihre Berechtigung, weil jeder eigenständig wirkt und die Riedencharakteristika in den Weinen sehr gut zum Ausdruck kommen.

Zum Winzer