Weingut Paul Achs
Neusiedlersee

Paul Achs
7122 Gols
Neubaugasse 13

Tel. +43 2173 2367
Fax. -7
office@paul-achs.at
www.paul-achs.at

Erwartungsgemäß hat Paul Achs die Ressourcen des tollen Weinjahrgangs genützt, um ebenso tolle Weine zu keltern. Dies ist schon für die Weißweine zu konstatieren, bei denen dem bekannten Char-donnay Alten Reben erstmals eine Variante von der Top-Lage Altenberg zur Seite gestellt wurde, die es punkto Dichte und Feinheit durchaus mit den großen Vorbildern aus der Bourgogne aufnehmen kann. Bei den Roten 2019ern fällt sofort auf, wie gut schon die Einstiegsweine geraten sind: Das gilt sowohl für den noch straffen, archetypischen Blaufränkisch Edelgrund als auch für den saftigen wie markanten Zweigelt, der mit ungewöhnlicher Tanninfülle überrascht. Aber auch das „Mittelfeld“ überzeugt sofort, denn charakteristischer und tiefgründiger kann ein Syrah wohl kaum sein, wenn man ihm auch am liebsten erst in fünf Jahren wiederbegegnen möchte. Ebenfalls ohne Fehl und Tadel präsentiert sich der elegante, bereits auffallend balancierte Pannobile. Aus dem Trio der drei Premium-Blaufränkischen präsentiert sich der Finesse und Rasse hervorkehrende Spiegel schon in früher Hochform, aber auch der tiefwürzige, stets etwas unterkühlte Ungerberg hat seine Meriten. Der 2018er Altenberg vom Muschelkalkboden beweist wieder seine Vielschichtigkeit und ist für den Jahrgang erstaunlich tanninreich ausgefallen – ob er ganz an die beiden ausgezeichneten Vorgänger-Jahrgänge anschließen kann, wird die nahe Zukunft zeigen. Für diese hat Paul Achs ja auch noch mehrere Atouts in der Hinterhand, und zwar in Gestalt von mittlerweile vier Jahrgängen eines Spiegel-Blaufränkischen, der rund fünf Jahre geduldig in 3000-Liter-Fässern gereift werden soll.

Weine

2019 Chardonnay Alte Reben
Cremige Hefenote nach Brioche, auch Navel-Orange, schon harmonisch und einladend, satter, gelbfruchtiger Schmelz, offenherzig, 
balanciert und druckvoll, alles im Lot.
Weißwein
Chardonnay
€€€€
Naturkork
TIPP
2019 Chardonnay Altenberg
Ein Feuerwerk dunkler Fruchtaromen, primär nach Cassis und Holunder, dicht verwoben wie komplex, viel Finesse, konzentriert und fruchtsüß, auch sehr rassig im langen Nachhall, großes Potenzial.
Weißwein
Chardonnay
€€€€€
Naturkork
PLV
2019 Blaufränkisch Golser Ried Edelgrund
Tiefe Kirschfrucht, auch pfeffrige Würze, ein wenig hefig und 
unverblümt, kompakt und tiefgründig, zeigt noch Ecken und Kanten, wohl so gut wie noch nie, ein toller Einstieg in die Golser Blaufränkisch-Vielfalt.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€
Schraubverschluss
PLV
2019 Zweigelt Alte Reben
Nach Powidl und schwarzen Kirschen, auch viel Kräuterwürze, offenherzig wie gediegen, 
erneut dunkler Aromareigen, erstaunliche Tanninfülle, 
samtig und ausdauernd.
Rotwein
Zweigelt
€€€
Schraubverschluss
TIPP
2019 Syrah BG
Lagerfeuer und Holzkohle im Duftspiel, könnte kaum sortentypischer sein, wenngleich noch jugendlich und reduktiv, supersaftig wie fruchtsüß, viel Druck und beste Ressourcen.
Rotwein
Syrah (Shiraz)
€€€€
Naturkork
TIPP
2019 Pannobile
(BF/ZW) Zimtige Würze, apart und ver-
lockend, reichhaltig wie authentisch; feine Klinge, konturiert und ausgewogen, klare Kirschfrucht, geschmeidig und lang, viel Trinkfluss.
Rotwein
Cuvée Rot
€€€€
Naturkork
TOP
2019 Blaufränkisch Ried Spiegel
Veilchen und Heidel-
beeren im bezwingenden Duftspiel, auch Wacholder, 
konzentriert und „geheimnisvoll“, stets die kühle Eleganz der Lage betonend, wird im Glas immer feiner und expressiver, Zukunft.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€
Naturkork
2019 Blaufränkisch Ried Ungerberg
Tiefwürzig und 
herzhaft von Anfang an, nach Brombeeren und Unterholz, pikant, kühl und pointiert, eng verwoben, kraftvoll und 
animierend, viel Biss und gute Länge.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€
Naturkork
TIPP
2018 Blaufränkisch Ried Altenberg
Anfangs nach 
Anis, Holunder- und Maulbeeren, noch ungestüm, auf dem Gaumen bereits balancierter, tiefe Waldbeerenfrucht, satter Schmelz, für den Jahrgang sehr tanninbetont, komplex und vielversprechend.
Rotwein
Blaufränkisch
€€€€€
Naturkork