Weinlaubenhof Kracher
Neusiedlersee

Gerhard Kracher
7142 Illmitz
Apetloner Straße 37

Tel. +43 2175 3377
Fax. -4
office@kracher.at
www.kracher.at

Gerhard Kracher steht für Süßwein. Und wenn es um die besten Trockenbeerenauslesen geht, ist der Illmitzer mit seinen Weinen Weltklasse. Doch Kracher hat mittlerweile auch ein stattliches und ansehnliches „trockenes“ Weinsegment, das in Flaschen gerechnet etwa ein Drittel der Abfüllmenge ausmacht. Diese Weine wachsen nicht nur im Seewinkel, sondern auch auf dem Leithaberg und im Weinviertel, wo Kracher mit dem bekannten internationalen Sommelier Aldo Sohm sehr eigenständige Grüne Veltliner macht. Es gibt auch ein durchaus interessantes Burgunder-Segment, aus dem die Chardonnays herausstechen: einerseits der „Kreuz“ aus dem Seewinkel und den Kracher für 24 Monate zu 100 Prozent in neuen 225er-Barriques ausbaut und der Wein dementsprechend Zeit und Belüftung braucht. Andrerseits der Chardonnay „Blick“ vom Leithaberg, der nur zu einem Drittel im neuen kleinen Holz liegt, der Rest ist im gebrauchten Barrique – dadurch wirkt der junge Chardonnay nicht so wuchtig und verfügt jetzt schon über eine feingliedrige Eleganz. Da Gerhard Kracher mit seinen Weinen vor allem international unterwegs ist, die weltweite Pandemie aber den weltweiten Handelsfluss gebremst hat, nutzte der Illmitzer Süßwein-Winzer den Stillstand als Chance, mit seinen Trockenbeerenauslesen einen Jahressprung zu machen. Künftig reifen und ruhen Krachers TBA statt zwei Jahre jetzt drei Jahre auf dem Weingut, bevor sie mit September in die globalen Märkte gehen. Das startet mit dem Jahrgang 2018, den der Illmitzer Süßwein-Winzer trotz der Hitze „als tolles Jahr“ sieht, bei dem erst sehr spät die Botrytis gekommen ist. Nur beim Muskat Ottonel ist nichts gegangen. Von allen anderen wichtigen Sorten gibt es eine TBA. Insgesamt neun Nummern umfasst heuer Krachers TBA-Kollektion, deren Weine entweder im Barrique ausgebaut sind, gekennzeichnet als Nouvelle Vague, oder im Stahltank, die den Zusatz „Zwischen den Seen“ haben. Die Weine sind wie immer nach aufsteigendem Restzuckergehalt nummeriert. Aus der gelungenen Serie leuchten vier TBA heraus: Das ist die No. 5, die Grande Cuvée, die Kracher immer als den Hauswein bezeichnet, weil die Cuvées aus Welschriesling und Chardonnay nicht nur die beiden wichtigsten Sorten des Weinguts enthalten, sondern dadurch auch immer den Süßweinjahrgang am besten reflektieren und abbilden. Die Grande Cuvée 2018 wirkt heuer trotz Holzausbau ungewöhnlich frisch. Die besten 2018er-TBA sind heuer die No. 7 und No. 8 – zwischen Scheurebe und Welschriesling ist es ein ganz enges Match, beide sind superelegante TBA mit einer straffen, saftigen Frucht und dieser lässigen Salzigkeit, die den Seewinkel-TBA oft innewohnt. Und dann gibt es heuer noch eine hochkonzentrierte Nr. 9 – quasi einen Bonus-Wein. Allerdings darf diese No. 9 nicht Wein und TBA heißen, weil sie mit nur 4 PS zu wenig Alkohol hat. Laut Weingesetz ist das ein „teilweise gegorener Traubenmost“, der halt fast 400 g/l Restzucker hat. Das macht diese Nektaressenz in seiner ersten Jugend sehr opulent und überkonzentriert. Wird aber dieser Fast-Wein erwachsen, wird die „9er-TBA“ für Jahrzehnte marschieren.

Weine

PLV
2017 Chardonnay Blick
Mild, zarte Burgunder-Noten, Oliven, Grapefruit; straffe, kreidig, exotische Frucht, Banane, Blutorangen, weißes Nougat, weiches Toasting. relativ lang.
Weißwein
Chardonnay
€€€€
Naturkork
2017 Chardonnay Kreuz
Vanille, dezentes Toasting, Salbei und Fenchel; gut eingebundenes Holz, Schokonoten, Haselnuss, Mandarinen, Quitte, körperreich, gerundet, mittellang.
Weißwein
Chardonnay
€€€€
Naturkork
2017 „K“
(CH/WR/SÄ) Relativ füllig, Schwarzbrot, Lieb-
stöckel, suppige Würze, Wiesenblumen, Feigen; reife Grape-
fruit, Blutorange, Oliven, bisschen nussig, üppiger Wein.
Weißwein
Cuvée Weiß
€€€
Naturkork
2019 Muskat Ottonel Auslese

(Restzucker/RZ: 100,1 g/l) Süß-traubig, muskatig, Weingartenpfirsich; balancierte Frucht, dezent Honig, weißes Nougat, eingelegte Feigen, salzig.

Süßwein
Muskat-Ottonel
€€
Schraubverschluss
2018 Zweigelt Beerenauslese

(RZ: 115,8 g/l) Eingelegte Kirschen, dezente Würze, Schwarzbrot; leichte Würze, Kirschen und Weichseln, Ribiseln, Lakritze, Karamell, mittellang.

Süßwein
Zweigelt
€€€
Naturkork
2018 Beerenauslese Cuvée

(WR/CH; RZ: 145,7 g/l) Zarte Honignoten, geschmeidige Fülle, Bratapfel, geradlinig, frisch; Bratapfel, Quitten, Pumpernickel, etwas salzig, gerundet.

Süßwein
Cuvée Weiß
€€€
Naturkork
2018 Zweigelt TBA No. 1 Nouvelle Vague


(RZ: 137,9 g/l) Kirschensirup, auch viel Beerenfrucht, leichte Röstnoten, Malzmandel; eingelegte Weichseln und Kirschen, Karamell, Stollwerk, salziges Finale.

Süßwein
Zweigelt
€€€€
Naturkork
2018 Welschriesling TBA No. 2 Zwischen den Seen

(RZ: 173,4 g/l) Viel Waldhonig, gewisse Fruchtfrische, Pfirsich, getrocknete Marillen; saftig, exotische Frucht, reife Ananas, 
mineralisch wie salzig, Trinkanimo mit Länge.

Süßwein
Welschriesling
€€€€
Naturkork
2018 Scheurebe TBA No. 3 Zwischen den Seen


(RZ: 188,8 g/l) Sehr würzig, salzbetont, rauchig, Kernobst, gute Fülle; reife rosa Grapefruit, generell tropische Frucht, Mango, Litschi, auch Pfirsich, Eibisch, gute Länge.

Süßwein
Scheurebe (Sämling 88)
€€€€€
Naturkork
2018 Rosenmuskateller TBA No. 4 Nouvelle Vague


(RZ: 188,3 g/l) Aromatisch, Rosenblüten, weiches Nougat, würzig-rauchiges Tannin; ätherisch, Tannennadeln, Rosen-
blüten, Lakritze, mittellang.

Süßwein
Welschriesling
€€€€€
Naturkork
TIPP
2018 Grande Cuvée TBA No. 5 Nouvelle Vague


(WR/CH, RZ: 223,5 g/l) Frische, exotische Frucht, Mango und 
Papaya, Pilze, nussig; konzentrierte Ananasfrucht, Honigmelone, 
supersalzig, lebhaft, lang.

Süßwein
Cuvée Weiß
€€€€€€
Naturkork
2018 Traminer TBA No. 6 Nouvelle Vague

(RZ: 240,3 g/l) Samtig, dunkle Schokolade, füllig, rauchig, eingelegte Birnen, klassisch Rosenholz, wirkt wuchtig; saftig, viel Nougat und 
Karamell, Waldhonig, hohe Konzentration, sehr lang.

Süßwein
Traminer
€€€€€€
Naturkork
TOP
2018 Scheurebe TBA No. 7 Zwischen den Seen


(RZ: 234,5 g/l) Viel Maracuja, auch Kiwi, Orangenschalen, 
dezente Würze, lebhafte TBA; reife Südfrüchte, Ananas, Mango, 
Met und Marillennektar, salzig-mineralisch, extrem lang.

Süßwein
Scheurebe (Sämling 88)
€€€€€€
Naturkork
TOP
2018 Welschriesling TBA No. 8 Zwischen den Seen


(RZ: 271,1 g/l) Reichhaltig, reife Grapefruit, Birnen und 
Bratäpfel; viel Mineralität, enorm saftig, fleischiger Pfirsich, klirrende Säure, straff, mineralisch, endlos lang.

Süßwein
Welschriesling
€€€€€€
Naturkork
TIPP
2018 Welschriesling No. 9 Zwischen den Seen

(RZ: 375,0 g/l) Eingelegte Pfirsiche, Marillen, Met und Blütenhonig; Dicksaft, hochkonzentrierte Frucht, opulente Fülle mit Würze und Frische, Nektarkonzentration, hält praktisch ewig.
Weißwein
Welschriesling
€€€€€€
Naturkork